Homosexualität heilbar?
Homosexualität heilbar?

natürlich männlich und weiblich
Antworten
exuser-2014-11-07

Homosexualität heilbar?

Post 1 im Thema

Beitrag von exuser-2014-11-07 » Di 16. Sep 2014, 23:17

Wir befinden uns im Jahr 2014, aber dies scheint man kaum zu glauben, wenn man die Bestrebungen eines Verein sieht, denn

Ein Verein will Homosexuelle "heilen".

Videobericht, Mitteldeutscher Rundfunk,
Verfügbar bis 28.01.2015 ,
Dauer: 05:39 Min.

http://www.ardmediathek.de/tv/-/Verein- ... d=19331524

Lina
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 3563
Registriert: Di 25. Jan 2011, 00:34
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 360 Mal

Re: Homosexualität heilbar?

Post 2 im Thema

Beitrag von Lina » Di 16. Sep 2014, 23:31

Neu ist es nicht aber fragwürdig schon.

Wahrscheinlich würden die AfDer auch gerne die Teilnahme an solchen Gesprächsgruppen obligtorisch machen. Vor wenigen Jahren hat auch Anderson Cooper von CNN über eine experimentelle Therapie gegen Homosexualität berichtet, die zumindest damals immer noch von den Urhebern als erfolgreich dargestllt wurde. Was für eine Tragödie, sie damit ausgelöst haben, machte Anderson Cooper in seiner sendung deutlich. Die ist immer noch auf Youtube zu sehen: https://www.youtube.com/watch?v=Q0lZBL2H4nI

Jalana
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1223
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 22:08
Geschlecht: anders
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 130 Mal
Danksagung erhalten: 150 Mal

Re: Homosexualität heilbar?

Post 3 im Thema

Beitrag von Jalana » Mi 17. Sep 2014, 01:13

Eure Beiträge errinern mich an einen Thread http://www.crossdresser-forum.de/phpBB3 ... it=hypnose, den Anne-Mette vor ein paar Tagen angeschoben hat, Vielen Dank!
Leben und leben lassen

Adriana
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 356
Registriert: Sa 13. Okt 2012, 12:00
Geschlecht: Transgender
Pronomen:
Membersuche/Plz: Irgendwo im Nirgendwo

Re: Homosexualität heilbar?

Post 4 im Thema

Beitrag von Adriana » Mi 17. Sep 2014, 18:06

Kommischerweise hatte ich das eine oder andere Gespräch über das Thema mit Bekannten oder Arbeitskollegen, die wollten mir vermutlich auf den Zahn fühlen und /oder eine Aussage rausprovozieren.
Ich hörte von einer erschreckend hoher Anzahl an Leuten (sogar in leitenden Postionen) "Die sind alle Krank, fall für die Psychiatrie, einsperren und nicht mehr rauslassen. Meinen Sohn würde ich umbringen"

Schönes Bayern...
Liebe Grüße

Adriana
--------------------------------------------------------------------------------------------------------
Eine Frau im Wandel - Ich bin in meiner Entwicklung genau so weit wie ich es sein soll!

Cybill
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1836
Registriert: Sa 20. Jun 2009, 18:29
Geschlecht: Wird überbewertet!
Pronomen:
Wohnort (Name): Falkensee
Membersuche/Plz: Berlin
Hat sich bedankt: 383 Mal
Danksagung erhalten: 1150 Mal
Gender:

Re: Homosexualität heilbar?

Post 5 im Thema

Beitrag von Cybill » Mi 17. Sep 2014, 20:45

Wenn ich solche Artikel lese, dann fallen mir folgende Fakten ein:
- ich habe noch nie von einem ungebildeten oder "dummen" Homo- oder Trans* gelesen/gehört/gesehen...
- ich habe noch nie davon gehört, das ein Homo- oder Trans* jemanden belästigt hat...

Ich habe aber schon oft davon gelesen, dass die Aggressoren nur niedere oder einfache Bildung genossen haben...

Ebenso die selbsternannten "Heiler".

Vielleicht gibt es Zusammenhänge...

- Cy
Scio quid nolo! - Ich weiß was ich nicht will!

conny
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2717
Registriert: Mo 9. Nov 2009, 18:54
Geschlecht: vorhanden
Pronomen:
Membersuche/Plz: Leipzig
Hat sich bedankt: 221 Mal
Danksagung erhalten: 267 Mal

Re: Homosexualität heilbar?

Post 6 im Thema

Beitrag von conny » Mi 17. Sep 2014, 21:20

dieser "verein" ist im vergleich zur homosexualität eine letzlich unbedeutende randerscheinung. unverbesserliche wird es immer geben. dass der mdr diesem thema eine sendung widmetr kann man nun gut oder schlecht finden.

Plisseedreher70
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 853
Registriert: Mo 17. Feb 2014, 15:34
Geschlecht: Männlich
Pronomen: Er
Membersuche/Plz: Südschwarzwald
Hat sich bedankt: 379 Mal
Danksagung erhalten: 211 Mal

Re: Homosexualität heilbar?

Post 7 im Thema

Beitrag von Plisseedreher70 » Di 23. Sep 2014, 22:32

Homosexualität ist nicht heilbar, warum auch, bestenfalls diejenigen, die sie heilen wollen...selbst bin ich heterosexuell!
Grüße vom Plisseedreher 70
Bin Mann, bleibe Mann, aber festliche Glanzkleider überziehen ist für mich berauschend!

Vivian Cologne
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 691
Registriert: Di 24. Jul 2012, 14:08
Geschlecht: Frau
Pronomen:
Membersuche/Plz: Köln
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal
Kontaktdaten:

Re: Homosexualität heilbar?

Post 8 im Thema

Beitrag von Vivian Cologne » Mi 24. Sep 2014, 08:20

Ach, wieder so ein schöner und unbedeutender Verein, der tief in der Provinz sein hinterwäldlerisches Weltbild pflegt ...

Immerhin gehört ein Ex-Ministerpräsident zum fördernden Unterstützerkreis. Und lese ja gerne Namen. Zum wissenschaftlichen Beirat gehört Christa Meves, Ex-Mitherausgeberin der Zeitung, die ich mitgestalten durfte. Deren dumpfes Familienbild habe ich gut in Erinnerung, und es gibt eben einen kleinen Kreis fundamentalistischer Christen in unserem Land, die gern tief versteckt ihre menschenverachtende Ideologie verbreiten.

Uh, jetzt bin ich aber wieder böse, oder? Es gibt auch hier im Forum weltoffene, tolerante Christen, die ich damit in einen großen Topf rühre. Nein, tue ich nicht. Diese Dumpfbacken nennen sich christlich, also nehme ich das so hin. Der IS nennt sich auch islamisch, also gehört er für mich zum Islam. Unpassender Vergleich!

Vivian

ilyadusoleil
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 76
Registriert: Mi 11. Jun 2014, 08:39
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Köln
Membersuche/Plz: Köln
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal
Gender:

Re: Homosexualität heilbar?

Post 9 im Thema

Beitrag von ilyadusoleil » Mi 24. Sep 2014, 11:57

Ich weiß nicht, mich macht es immer traurig, wenn es solche Menschen gibt, die anderen erzählen wollen wie sie zu leben haben. Meine Güte, wir leben im Jahr 2014... und jeder soll doch das glauben, was er glaubt, glauben zu müssen. Aber niemand soll glauben, dass alle anderen das auch glauben müssen..... das macht mich echt traurig,...... wie auch immer, ich glaub hier im Forum hab ich den Satz "check your privilege" gelesen, wenn das alle beherzigen würden, sich eher in die Leute reinversetzen, vielleicht nicht verstehen, aber dennoch akzeptieren, dann wären wir einen ganzen Schritt weiter.... Aber jeder, der denkt zu wissen, was für alle gut ist, hat den Schuss nicht gehört...... :(

ilyadusoleil
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 76
Registriert: Mi 11. Jun 2014, 08:39
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Köln
Membersuche/Plz: Köln
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal
Gender:

Re: Homosexualität heilbar?

Post 10 im Thema

Beitrag von ilyadusoleil » Mi 24. Sep 2014, 13:21

Mich macht es echt traurig, dass in unserer Zeit oder überhaupt, Menschen noch glauben zu wissen, was die richtige Art zu leben ist und diese ihre Art den anderen aufzwingen wollen. Jeder soll glauben, was er glaubt, glauben zu müssen, aber niemand soll glauben, dass alle anderen das auch glauben sollen....
Wieso kann man nicht einfach durchatmen, sich in eine andere Person reinversetzen, überlegen, was bringt diese Person dazu, so zu sein, selbst wenn ich es persönlich nicht verstehe und dann diese in Ruhe leben zu lassen. Man muss ja nicht alles gutheißen, aber solange jeder das tut, was er möchte und damit nicht andere einschränkt, dann sollte es doch kein Problem sein. Naja, das macht mich traurig... vielleicht schafft die Menschheit den Schritt auf die nächste Stufe, aber für die nächsten Jahre sehe ich eher einen Rückschritt......... traurig, traurig

Explorer
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 318
Registriert: Mi 17. Jun 2015, 10:57
Geschlecht: Frau
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 149 Mal
Danksagung erhalten: 104 Mal
Gender:

Re: Homosexualität heilbar?

Post 11 im Thema

Beitrag von Explorer » Do 1. Okt 2015, 19:45

Cybill hat geschrieben:Wenn ich solche Artikel lese, dann fallen mir folgende Fakten ein:
- ich habe noch nie von einem ungebildeten oder "dummen" Homo- oder Trans* gelesen/gehört/gesehen...
- ich habe noch nie davon gehört, das ein Homo- oder Trans* jemanden belästigt hat...

Ich habe aber schon oft davon gelesen, dass die Aggressoren nur niedere oder einfache Bildung genossen haben...

Ebenso die selbsternannten "Heiler".

Vielleicht gibt es Zusammenhänge...

- Cy
Oh, das würde ich so nicht verallgemeinern. Ich kenne Schwule, die Bisexualität sehr komisch findet. Ich habe auch schon im Internet gelesen, wie eine Transsexuelle einer anderen Transsexuellen die Transsexualität absprechen wollte, weil sie nicht operiert war, etc. pp. Ich finde das immer traurig, wenn Menschen, die selbst Opfer von Intoleranz sind, ihrerseits so intolerant sind.

Trotz allem ist die Ideologie, die hinter Homophobie steckt, echt hirnrissig. Da fragt man sich: Ist es so wichtig, was mal irgendwann in ein Buch geschrieben wurde? Ist das Fremde so bedrohlich? Oder will eine Gruppe sich durch Abgrenzung nach außen/Feindbilder nach innen festigen? :roll:
Zugegenermaßen ist mein Nickname etwas unpersönlich. Ihr könnt mich auch Sara nennen.

Antworten

Zurück zu „Homosexualität“