Ich freu mich so....jippiiiiee
Ich freu mich so....jippiiiiee

Antworten
Mina
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1295
Registriert: Mi 26. Apr 2017, 18:23
Pronomen:
Membersuche/Plz:
Hat sich bedankt: 518 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 838 Mal

Ich freu mich so....jippiiiiee

Post 1 im Thema

Beitrag von Mina » Do 19. Apr 2018, 10:43

Hallihallo,

neulich wurde hier im Forum ja auf eine Stellenausschreibung (m/w/div) aufmerksam gemacht. Die der Bäderbetriebe Bremen.

Heute hatte ich folgende Anzeige entdeckt, auch wieder in Bremen:

https://schwarzesbrett.bremen.de/verkau ... 97287.html

Ich finde, diese wunderbar positive Entwicklung soll durch diesen Thread honoriert werden und wirkliche Beachtung finden. (ap) (ap) (ap)

Habt Ihr auch solche Wegpunkte in der gesellschaftlichen Entwicklung? Dann würde ich mich freuen wenn Ihr das hier reinstellt. )))(: :()b ))):s

Luftspringend
Mina
Ziel: Human being -> Ist Dein Ziel erreicht, war es zu niedrig angesetzt -> Der Weg ist das Ziel!

juli
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 185
Registriert: So 30. Mär 2014, 21:27
Geschlecht: ENBY
Pronomen: Sie
Membersuche/Plz: 7000
Hat sich bedankt: 78 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 104 Mal

Re: Ich freu mich so....jippiiiiee

Post 2 im Thema

Beitrag von juli » Do 19. Apr 2018, 19:32

Tja,
die Distanz zwischen Bayern und Bremen ist eben doch mehr als 1000km und wird jetzt in Lichtjahen gemessen.
Die Zukunft war früher auch besser

Andrea aus Sachsen
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 2014
Registriert: Mi 30. Nov 2011, 08:43
Geschlecht: Transfrau
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: Nähe Chemnitz
Danksagung oder Lob erhalten: 292 Mal

Re: Ich freu mich so....jippiiiiee

Post 3 im Thema

Beitrag von Andrea aus Sachsen » Do 19. Apr 2018, 21:48

.
Ich würde das „m/w/div“ in der Stellenanzeige nicht überbewerten. Es sagt nichts über die tatsächliche Einstellung der Personalverantwortlichen der Firma.
So soll es Firmen geben (z.B. in der Baubranche), die nur männliche Bewerber berücksichtigen. Das „w“ (eventuell demnächst auch das „div“) steht nur in der Stellenausschreibung, um den gesetzlichen Vorgaben zu genügen. Die Verantwortlichen dieser Unternehmen werden sich natürlich hüten, ihre frauenfeindliche Einstellung nach außen zu tragen.
Im Übrigen habe ich durch meine Erfahrungen bei Bewerbungen ein sehr gespaltenes Verhältnis zu Personaldienstleistern.
Viele Grüße
Andrea aus Sachsen

Mina
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1295
Registriert: Mi 26. Apr 2017, 18:23
Pronomen:
Membersuche/Plz:
Hat sich bedankt: 518 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 838 Mal

Re: Ich freu mich so....jippiiiiee

Post 4 im Thema

Beitrag von Mina » Fr 20. Apr 2018, 05:21

Moin Andrea,

die Bedenken/ Umstände welche Du erwähnst sind sicher richtig. Darauf aufmerksam zu machen, wichtig.

Aber es geht ja auch ein sehr großes Stück weit um Signalwirkung. Und auch wenn hier „lediglich“ eine Vorgabe aufgezeigt wird, dennoch steht da „div“.

Die Leute da draußen an den Bildschirmen sehen es, setzen sich möglicherweise dann auch damit auseinander.
Das „div“ fließt somit ein Stück weit in den Alltag des großen Ganzen mit ein.

Und diese Signalwirkung finde ich eben ganz großartig! )))(:

P.s. : ich hatte es in einem anderen Fred schon erwähnt/ gefeiert. Gestern habe ich einen Praktikumsplatz erfolgreich an einen 17‘ jährigen Transmann vermittelt. Für diesen Praktikumsplatz hatten sich in der Vergangenheit noch nicht mal Mädels beworben. Und obwohl der angehende Praktikant noch gar nichts an Änderungen durch hat, geschweige ob seiner Minderjährigkeit beginnen konnte, er also amtlich immer noch ein Mädchen ist, und die Infrastruktur innerhalb des Unternehmens für die persönlichen Rahmenbedingungen nicht ausgestattet ist (Damenduschen bsp), hat mein Chef zugestimmt. Obgleich wir in einer absoluten Männerdomäne tätig sind.

Schwierigkeiten gibt es auf dem Arbeitsmarkt in jeder Nische, steht und fällt mit den Menschen dahinter.
Ziel: Human being -> Ist Dein Ziel erreicht, war es zu niedrig angesetzt -> Der Weg ist das Ziel!

Jasmine
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 2113
Registriert: Di 16. Jul 2013, 08:25
Geschlecht: TS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Bayern
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 2330 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1249 Mal
Gender:

Re: Ich freu mich so....jippiiiiee

Post 5 im Thema

Beitrag von Jasmine » Fr 20. Apr 2018, 06:36

Mina hat geschrieben:
Fr 20. Apr 2018, 05:21
Die Leute da draußen an den Bildschirmen sehen es, setzen sich möglicherweise dann auch damit auseinander.
Das „div“ fließt somit ein Stück weit in den Alltag des großen Ganzen mit ein.

Und diese Signalwirkung finde ich eben ganz großartig! )))(:
Auch ich habe das Gefühl, das eine positive Signalwirkung mit solch kleinen Zeichen stattfindet.
Liebe Grüße Jasmine
Ich bin wie ich bin --- Ich lebe meinen Traum

Vicky_Rose
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1899
Registriert: Do 20. Nov 2014, 15:59
Geschlecht: m und f
Pronomen:
Membersuche/Plz: Raum Karlsruhe
Hat sich bedankt: 242 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1276 Mal

Re: Ich freu mich so....jippiiiiee

Post 6 im Thema

Beitrag von Vicky_Rose » Fr 20. Apr 2018, 06:59

Guter Fred, der Mut macht. :()b

Ich finde, es gab noch nie so viele positive Berichte und Dokus über unsere Themen wie heute in den Medien. )):m Das sind zwar Berichte, die überwiegend Menschen betreffen, die auf ihrem Weg sehr weit gehen, um das gewünschte Geschlecht zu leben, aber so langsam kommen auch die Menschen zu Wort, die, körperlich oder mental, zwischen den Geschlechtern stehen. Da würde ich mir mehr wünschen. Aber wir sind auf dem Weg.

Einen anderen Punkt betrifft mich persönlich. Vor ca. 2 oder 3 Jahren habe ich im lokalen Schwimmbad nachgefragt, wie man das mit Trans* handhabt. Ich hatte ein sehr nettes Gespräch und bei meinen späteren Besuchen en femme wurde ich vom Personal sehr freundlich begrüßt.
Viele Grüße
Vicky

Respekt ist nicht teilbar.

Samira-St
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 212
Registriert: Di 17. Okt 2017, 18:26
Geschlecht: Mann
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Essen
Membersuche/Plz: 45143
Hat sich bedankt: 80 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 92 Mal
Gender:

Re: Ich freu mich so....jippiiiiee

Post 7 im Thema

Beitrag von Samira-St » Fr 20. Apr 2018, 07:18

Vicky_Rose hat geschrieben:
Fr 20. Apr 2018, 06:59
Guter Fred, der Mut macht. :()b

Ich finde, es gab noch nie so viele positive Berichte und Dokus über unsere Themen wie heute in den Medien. )):m Das sind zwar Berichte, die überwiegend Menschen betreffen, die auf ihrem Weg sehr weit gehen, um das gewünschte Geschlecht zu leben, ab so langsam kommen auch die Menschen zu Wort, die, körperlich oder mental, zwischen den Geschlechtern stehen. Da würde ich mir mehr wünschen. Aber wir sind auf dem Weg.
dem Stimme ich jedenfalls zu das es viele positive Berichte und Dokus über Trans(allgemein) gibt wie heute zu Tage wie in den Medien berichtet wird als wie vor 2 Jahren, die Menschen werden offener mit der Zeit und stehen uns offener gegenüber.
Ich beanspruche wie jeder Mensch mein Recht auf meine Identität.

susanneb
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 210
Registriert: So 21. Feb 2016, 04:43
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 87 Mal

Re: Ich freu mich so....jippiiiiee

Post 8 im Thema

Beitrag von susanneb » Fr 20. Apr 2018, 11:52

Hallo,

Ich sehe das so. Wenn in den Stellenausschreibungen nichts mehr von m/w/, und was es sonst gibt, nichts mehr steht. Sondern klar ist, dass jeder Mensch auf Grund seiner Fähigkeit gemeint ist, dann ist es richtig.

Das was im Moment gemacht wird ist doch Blödsinn. Niemand stellt jemandem ein den er, warum auch immer, nicht will.

Der wahre Grund der Ablehnung wird sicherheitshalber nicht genannt. Ehrlicher wäre es, wenn man reinschreiben darf, welche Voraussetzungen gegeben sind. Dann würden sich viele die Mühe und Kosten der Bewerbung sparen. Was im Moment abgeht ist verlogen.

LG
Susanne
Albert Einstein
Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind
Wenn du glaubst es geht dir schlecht, dann schau mal hier: gemeinsam-gegen-kaelte.org

Mina
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1295
Registriert: Mi 26. Apr 2017, 18:23
Pronomen:
Membersuche/Plz:
Hat sich bedankt: 518 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 838 Mal

Re: Ich freu mich so....jippiiiiee

Post 9 im Thema

Beitrag von Mina » Fr 20. Apr 2018, 13:26

susanneb hat geschrieben:
Fr 20. Apr 2018, 11:52
Wenn in den Stellenausschreibungen nichts mehr von m/w/, und was es sonst gibt, nichts mehr steht. Sondern klar ist, dass jeder Mensch auf Grund seiner Fähigkeit gemeint ist, dann ist es richtig.
Dem stimme ich zu Susanne - ABER, es würde eine für uns wichtige, sehr wichtige Signalwirkung verloren gehen. Ein Benchmark des Fortschrittes, solche Kleinigkeiten können wertvolle Werkzeuge für alle sein. )))(:

Andersherum bräuchten wir dann im Umkehrschluss auch die Einführung der genderneutralen Sprache, und das Thema hatten wir ja schon - das es extrem Schwierig sein wird.
Ziel: Human being -> Ist Dein Ziel erreicht, war es zu niedrig angesetzt -> Der Weg ist das Ziel!

Antworten

Zurück zu „Arbeit und Soziales“