Zwangsgutachten schon vor der Reform des TSG streichen! SOFORT!
Zwangsgutachten schon vor der Reform des TSG streichen! SOFORT!

Antworten
Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 11968
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: InterS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Hat sich bedankt: 453 Mal
Danksagung erhalten: 3271 Mal
Gender:

Zwangsgutachten schon vor der Reform des TSG streichen! SOFORT!

Post 1 im Thema

Beitrag von Anne-Mette » Mo 22. Aug 2016, 16:40

Moin,

Ich denke, die Zwangsgutachterei bei Änderung des Namens und des Personenstandes sollte ersatzlos gestrichen werden.
Das bedeutet: einem begründeten Antrag der AntragstellerInnen ist zu entsprechen.

Insofern sollte eine kurzfristige Lösung gefunden werden, wie die Antragstellung (bisher an die Gerichte) an die Standesämter erfolgen kann.

Gruß
Anne-Mette

Text geändert am 21.9.2016

Joanna
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 173
Registriert: Fr 20. Nov 2015, 15:46
Geschlecht: Frau*
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Pfaffenhofen
Membersuche/Plz: Süddeutschland
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal
Gender:

Re: Zwangsgutachterei bis zur Reform des TSG aussetzen! SOFORT!

Post 2 im Thema

Beitrag von Joanna » Mo 22. Aug 2016, 16:59

Was können wir tun um uns mehr Gehör zu verschaffen ?

Joanna
Wenn die äußere Form nicht dem entspricht, was wahrhaft in ihr steckt. dann bedarf es sichtbaren Veränderungen.
Here I am!!!

Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 11968
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: InterS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Hat sich bedankt: 453 Mal
Danksagung erhalten: 3271 Mal
Gender:

Re: Zwangsgutachterei bis zur Reform des TSG aussetzen! SOFORT!

Post 3 im Thema

Beitrag von Anne-Mette » Mo 22. Aug 2016, 17:01

Moin,

Ich bin dabei, Kontakt zu Volker Beck aufzunehmen; sicherlich können wir seine Initiative unterstützen.

Gruß
Anne-Mette

Svetlana L
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 466
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 06:47
Pronomen:
Wohnort (Name): Berlin
Hat sich bedankt: 105 Mal
Danksagung erhalten: 297 Mal

Re: Zwangsgutachterei bis zur Reform des TSG aussetzen! SOFORT!

Post 4 im Thema

Beitrag von Svetlana L » Mo 22. Aug 2016, 18:41

Wo soll ich unterschrieben? (ap)

Ich hatte - genau wie Hanna auch - ebenfalls an die Grünen geschrieben. Die Resonanz war bislang - sagen wir mal gelinde gesagt - überschaubar. Hanna, wie sieht's bei dir aus?
Liebe Grüße aus Berlin
Svetlana

Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 11968
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: InterS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Hat sich bedankt: 453 Mal
Danksagung erhalten: 3271 Mal
Gender:

Re: Zwangsgutachterei bis zur Reform des TSG aussetzen! SOFORT!

Post 5 im Thema

Beitrag von Anne-Mette » Mo 22. Aug 2016, 18:51

Moin,
Die Resonanz war bislang - sagen wir mal gelinde gesagt - überschaubar.
in meinem Fall: nicht sichtbar/wahrnehmbar.

Vielleicht kommt noch was?!
Ich habe auch naiver Weise gedacht, dass "Vernetzungsfreunde" ein wenig "Anschwung" geben können.

Sonst muss ich es mal damit probieren :mrgreen:
kontaktmittel.jpg
Gruß
Anne-Mette
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Svetlana L
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 466
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 06:47
Pronomen:
Wohnort (Name): Berlin
Hat sich bedankt: 105 Mal
Danksagung erhalten: 297 Mal

Re: Zwangsgutachterei bis zur Reform des TSG aussetzen! SOFORT!

Post 6 im Thema

Beitrag von Svetlana L » Mo 22. Aug 2016, 19:14

Anne-Mette hat geschrieben:
Die Resonanz war bislang - sagen wir mal gelinde gesagt - überschaubar.
in meinem Fall: nicht sichtbar/wahrnehmbar.
So war's gemeint [Smilie Daumen nach unten]
Liebe Grüße aus Berlin
Svetlana

Hanna S.
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 50
Registriert: Mi 11. Feb 2015, 13:45
Geschlecht: Transfrau en route
Pronomen:
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Gender:

Re: Zwangsgutachterei bis zur Reform des TSG aussetzen! SOFORT!

Post 7 im Thema

Beitrag von Hanna S. » Mi 24. Aug 2016, 23:01

Svetlana L hat geschrieben:Wo soll ich unterschrieben? (ap)

Ich hatte - genau wie Hanna auch - ebenfalls an die Grünen geschrieben. Die Resonanz war bislang - sagen wir mal gelinde gesagt - überschaubar. Hanna, wie sieht's bei dir aus?

bei mir ging am 05.08., vier Tage nach meiner mail diese Antwort der Pressestelle der Grünen ein:

Zitat:
Lieber ....,

vielen Dank für Ihre Nachfrage. Mir ist bisher von Parteiseite nicht,
bekannt, ob wir Aktionen zum Thema planen. Ich habe Ihre Frage an die
Fraktion weitergeleitet. Solbald ich von dort eine Antwort erhalte,
melde ich mich.

Beste Grüße
S..... Z....


Zitatende

Seitdem ruht still der See...
Es kann wohl nichts schaden, wenn selbst die Initiatoren der Initiative :) signalisiert bekommen, dass offensichtlich Leidensdruck und Handlungsbedarf besteht!
Insofern finde ich die Parallelität der Anfragen angebracht.

Lieben Gruß
Hanna

*

Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 11968
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: InterS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Hat sich bedankt: 453 Mal
Danksagung erhalten: 3271 Mal
Gender:

Re: Zwangsgutachterei bis zur Reform des TSG aussetzen! SOFORT!

Post 8 im Thema

Beitrag von Anne-Mette » Mi 24. Aug 2016, 23:21

Guten Abend,

das Interesse, gemeinsam etwas in Bewegung zu setzen, ist wohl nicht besonders groß. Ich hatte die Hoffnung, jedenfalls für so eine Minimalforderung (allerdings: ab Sofort)
ein paar Leute mit ins Boot oder "unter unseren Hut" zu bekommen.
Allerdings: entweder sind noch ganz viele Leute in den Ferien - oder sie haben wirklich keine Lust, sich zu beteiligen.

An die Leute an den "Schnittstellen" ist nicht so leicht heranzukommen; ich hoffe, es gelingt mir noch.

Gruß
Anne-Mette

Daenerys Targaryen
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 567
Registriert: Mo 3. Nov 2014, 19:37
Pronomen:
Hat sich bedankt: 265 Mal
Danksagung erhalten: 554 Mal

Re: Zwangsgutachterei bis zur Reform des TSG aussetzen! SOFORT!

Post 9 im Thema

Beitrag von Daenerys Targaryen » Do 25. Aug 2016, 07:32

Moin!

Mein Eindruck ist: Den Grünen gehen wir am Arsch vorbei.

Die sind immer gerne die ersten, wenn es darum geht, ihre Leute medienwirksam zu jedem CSD der Republik zu karren, damit sie an der Spitze mit Sonnenblume und Regenbogen mitmarschieren. Aber wenn es um konkrete Maßnahmen geht, kommt viel zu wenig. Rot-Grün hatte damals die Möglichkeit, die "Homo-Ehe" einzuführen. Sie haben es nicht gemacht.

Meine Einschätzung ist außerdem, dass die Grünen ganz gerne zeitnah noch mehr mit der CDU koalieren würden. Das könnte eine Chance für uns sein, aber ich befürchte, bis es zu Schwarz-Grün auf Bundesebene kommt, wird es das nicht. Dafür haben die Grünen einen viel zu dicken Strich in der Hose, sich wieder ein mediales Debakel á la Veggie-Day einzufangen, das von den Ewiggestrigen bewusst überhöht zerpflückt wird.

Warum sollen wir uns überhaupt in die Schublade der Grünen stecken? Weil Volker Beck nach seiner Entziehungskur meint, medienwirksam die Flucht nach vorne antreten zu müssen? Sorry, irgendjemand hat geschrieben, wir sind für die Grünen nicht viel mehr als ein Feigenblatt. Genau so empfinde ich das leider auch. Parteien aller Couleur haben eine Wagenburgmentalität. Sie sind nur so lange offen, wie sie meinen, mit minimalem Risiko maximal gut dazustehen.

Für eine Aussetzen der Zwangsgutachterei brauchen wir imo parteiübergreifend einflussreiche Unterstützer.

Liebe Grüße

Daenerys
Me too.

Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 11968
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: InterS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Hat sich bedankt: 453 Mal
Danksagung erhalten: 3271 Mal
Gender:

Re: Zwangsgutachterei bis zur Reform des TSG aussetzen! SOFORT!

Post 10 im Thema

Beitrag von Anne-Mette » Do 25. Aug 2016, 07:57

Moin,

ich suche immer wieder "Wege zu einer Zusammenarbeit".
Da kam mir der "Vorstoß" von Volker Beck gerade recht - und ich habe mir gedacht: "da könnte man etwas daraus machen!"
Ich will nicht näher auf die Parteienlandschaft eingehen in diesem Zusammenhang, aber wenn mal etwas "für uns" unternommen wurde, und sei es auch nur eine "Kleine Anfrage" (im Bundestag), dann waren es die Grünen und/oder die Linken.

Hätte nun jemand von der SPD oder der CDU einen ähnlichen Vorstoß unternommen wie die Grünen, hätte ich ich das auch gerne aufgenommen und wäre mit meiner Forderung
"Zwangsgutachterei bis zur Reform des TSG aussetzen! SOFORT!" an sie herangetreten.

So lange aus dem Büro Beck nichts auf meine Email kommt (ich werde es auch noch einmal mit einem Brief versuchen), werde ich es mal über unsere regionalen VertreterInnen probieren "da ranzukommen".
Bei der Gelegenheit werde ich den anderen Parteien das auch gleich schmackhaft machen.

Gruß
Anne-Mette

Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 11968
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: InterS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Hat sich bedankt: 453 Mal
Danksagung erhalten: 3271 Mal
Gender:

Re: Zwangsgutachterei bis zur Reform des TSG aussetzen! SOFORT!

Post 11 im Thema

Beitrag von Anne-Mette » Fr 26. Aug 2016, 18:35

Guten Abend,

den Brief habe ich auf den Weg gebracht.
Ich würde die Aktion gerne noch ein wenig mehr "ankurbeln".

Die anderen Fraktionen bekommen deshalb auch noch Post
postbote.jpg
Gruß
Anne-Mette
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

exuserin-2017-01-16

Re: Zwangsgutachterei bis zur Reform des TSG aussetzen! SOFORT!

Post 12 im Thema

Beitrag von exuserin-2017-01-16 » Fr 26. Aug 2016, 19:44

Hallo Anne M. wie stellst du dir eine Beteiligung unserer Seitz vor ? Ich könnte mir vorstellen das alle SHG jeweils Unterschriften sammeln und wir die zusammentragen und dann z.B. an Herrn Beck oder Andere Politiker weiterreichen ?
Ich würde das in Dresden mal ansprechen ?
LG Uta

Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 11968
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: InterS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Hat sich bedankt: 453 Mal
Danksagung erhalten: 3271 Mal
Gender:

Re: Zwangsgutachterei bis zur Reform des TSG aussetzen! SOFORT!

Post 13 im Thema

Beitrag von Anne-Mette » Fr 26. Aug 2016, 20:00

Guten Abend,

an so etwas in der Art hatte ich auch gedacht. Wir sollten das Thema "warm halten", aber noch weiter darüber nachdenken.
Einen Musterbrief könnten wir erstellen und zum Download anbieten. Wenn viele Leute per Post schreiben, dann fällt es auf?!?

Ich bin der Meinung, dass einige Themen relativ zügig erledigt werden könnten, wie eben der Verzicht auf die Zwangsgutachterei bei Namens- und Personenstandsänderung.

Je länger ich darüber nachdenke, desto schlimmer finde ich die "ewige Verhandlerei" um das TSG und dessen Reform. Fast habe ich den Eindruck, einige schaffen sich da ihren eigenen "Arbeitsplatz" (smili) - nur das aus den vielen Treffen für "uns" nicht viel dabei rauskommt.

Mir ist auch ein Rätsel, wie das mit dem Bundesverband Trans* werden soll. Einige (Tages)Themen gehen wohl an ihm vorbei wie z.B. die "Beck-Initiative".
Daraus hätte sich bestimmt viel mehr machen lassen.

Gruß
Anne-Mette

exuserin-2017-01-16

Re: Zwangsgutachterei bis zur Reform des TSG aussetzen! SOFORT!

Post 14 im Thema

Beitrag von exuserin-2017-01-16 » Fr 26. Aug 2016, 20:13

Hi Musterbrief ist vielleicht nicht schlecht ... gr.U.

Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 11968
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: InterS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Hat sich bedankt: 453 Mal
Danksagung erhalten: 3271 Mal
Gender:

Re: Zwangsgutachterei bis zur Reform des TSG aussetzen! SOFORT!

Post 15 im Thema

Beitrag von Anne-Mette » So 28. Aug 2016, 09:47

Moin,

hier der Text, den ich einigen PressevertreterInnen übermittelt habe (jeweils in Details ein wenig verändert).
Könnten wir daraus einen Musterbrief fertigen?


Nun möchte ich Ihnen ein Thema vorschlagen, das sicherlich für viele transsexuelle Menschen wichtig, interessant und ärgerlich ist und
ich würde mich freuen, wenn Sie darüber etwas schreiben würden und uns unterstützen.

Wollen transssexuelle Menschen die Eintragung ihres Namens und ihres Personenstandes ändern lassen, müssen sie sich an ein zuständiges Gericht wenden und einen Antrag stellen.
Für diesen recht einfachen Verwaltungsakt sind zwei psychologische Gutachten vorgeschrieben/zwingend erforderlich; deshalb nenne ich sie "Zwangsgutachten".
Das Gericht bestimmt die GutachterInnen; Betroffene haben allerdings in einigen/vielen/allen Fällen ein Mitspracherecht, dürfen GutachterIhnnen vorschlagen.

An einer Reform des Transsexuellengesetzes wird schon lange gearbeitet. Die Zwangsgutachterei - nur für einen Wechsel des Namens und des Personenstandes - wird wohl der Reform "zum Opfer fallen"; denn zu diesem Punkt gibt es nicht nur bei transsexuellen Menschen, sondern auch bei "Fachleuten" und Gremien/InteressenvertreterInnen große Einigkeit.

Deshalb möchte ich vorschlagen und bitte um Unterstützung:

"Aussetzung der Zwangsgutachterei, und zwar sofort!"

"Ist ja nicht so schlimm", werden einige sagen, "wenn transsexuelle Menschen die Eintragung ihres Namens und ihres Personenstandes ändern wollen, dann ist das doch deren Sache!"
Wir sollten nicht vergessen, dass die Angelegenheit sehr teuer werden kann (es werden Preise für die beiden Gutachten bis 5000 Euro genannt, obwohl einige GutachterInnen mit einigen Hundert Euro auskommen).
Außerdem müssen sich Betroffene teilweise sehr intime und grenzüberschreitende Fragen gefallen lassen - und alles für einen reinen Verwaltungsakt! Ich spreche hier NICHT von geschlechtsangleichenden Operationen oder anderen einschneidenden Veränderungen, sondern nur von dem Verwaltungsakt, für den für das Gericht selbst eine relativ geringe Gebühr bezahlt werden muss.

In unserem Forum, das sich an trans- und intersexuelle Menschen und Crossdresser ebenso richtet wie an Menschen, die an einer emanzipatorischen Diskussion über Geschlecht und Geschlechter-Rollen interessiert sind, wurde das Thema "Verzicht auf Zwangsgutachterei - Sofort" schon aufgegriffen
http://www.crossdresser-forum.de/phpBB3 ... 47&t=12776
und wir würden uns über viele UnterstützerInnen freuen.

Dass etwas passieren muss, hat auch Volker Beck vor einigen Tagen wieder einmal öffentlich gemacht.
Dazu gibt es eine Kleine Anfrage an den Bundestag http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/18/088/1808808.pdf
und die Antwort dazu: http://www.crossdresser-forum.de/aw-2016.pdf

... und ein Artikel bei Spiegel online: http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 06053.html

ABER: die politischen Gremien sind relativ "unbeweglich" und es wird sicherlich noch lange dauern, bis sich etwas tut.

Deshalb mein Vorschlag: Verzicht auf die Zwangsgutachten - sofort!


Gruß
Anne-Mette

Antworten

Zurück zu „Politik - Initiativen - Forderungen“