Ohrringlöcher verstecken
Ohrringlöcher verstecken

Erfahrungen weiter geben (Größen, Form...)
Antworten
Nina_68
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 187
Registriert: So 22. Nov 2015, 08:22
Pronomen: Sie
Membersuche/Plz: Recklinghausen
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 104 Mal

Ohrringlöcher verstecken

Post 1 im Thema

Beitrag von Nina_68 » Mi 15. Mär 2017, 13:45

Hallo,

ich interessiere mich für Ohrringlöcher.
Kann man die eigentlich auch irgendwie verstecken!
Z.B. Vor dem Urlaub stechen lassen, 2 Wochen lang mit medizinischen Steckern schön pflegen und dann?
Kann man die Stecker während der Arbeitszeit rausnehmen und das Loch zuschminken, oder so aussehen lassen als wäre es schon immer da?

Welche Erfahrungen habt ihr, wie ist das heilfleisch mit 48
Einfach machen und allen zeigen scheidet aus.

Danke und LG

Nina

Angelique
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 99
Registriert: Mo 16. Dez 2013, 14:15
Geschlecht: meistens Mann
Pronomen:
Membersuche/Plz: Itzehoe
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Ohrringlöcher verstecken

Post 2 im Thema

Beitrag von Angelique » Mi 15. Mär 2017, 13:53

Hallo Nina,
Einfach machen, die Löcher fallen überhaupt nicht auf.
Links hab ich mir als Jugendlicher stechen lassen, Rechts erst vor drei Jahren. Wenn ich keine Ringe oder Stecker drin habe ist praktisch nichts zu sehen. Und falls doch kann man das ja als Jugendsünde abtun.
Das mit dem "Heilfleisch" mußt Du bei Dir selbst am Besten wissen, da sind die Menschen doch recht unterschiedlich.

LG
Angelique
Ich trage Frauenkleider - Na und! 50% der Menschheit tut das.

Jasmine
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1786
Registriert: Di 16. Jul 2013, 08:25
Geschlecht: TS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Bayern
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 2052 Mal
Danksagung erhalten: 1000 Mal
Gender:

Re: Ohrringlöcher verstecken

Post 3 im Thema

Beitrag von Jasmine » Mi 15. Mär 2017, 14:05

Leider sind an meinem rechten Ohr die Löcher wieder zugewachsen. Ich werde drei neue stechen lassen. Links habe ich zwei seitdem ich 16 war. Angesprochen hat mich bis vor ca 10 Jahren aber keiner darauf.

Gruss Jasmine
Ich bin wie ich bin --- Ich lebe meinen Traum

Nora_7
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 557
Registriert: Do 16. Feb 2012, 12:23
Pronomen:
Membersuche/Plz: 67*
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 221 Mal

Re: Ohrringlöcher verstecken

Post 4 im Thema

Beitrag von Nora_7 » Mi 15. Mär 2017, 14:14

Die Löcher interessieren niemanden. Ich habe Löcher seit den 80ern und war damals im höheren Management tätig. Einmal hat eine Frau beim engen Tanzen festgestellt "Oh, Du hast ja Ohrlöcher". Mehr nicht.

Um nach der ersten Heilungsphase die Stecker nicht immer tragen zu müssen, habe ich entweder einen Stift von einem alten Ohrstecker meiner Frau abgeschnitten auf Ohrläppchendicke gekürzt und immer vor dem Einsetzen mit Alkohol/Rasierwasser gereinigt. Den sieht man kaum, ggf. etwas Puder auf's Ohrläppchen. Oder: Statt des Metallstifts einen transparenten "Plastikfaden" von Bekleidungsetiketten entsprechend schneiden.

Nora_7
Schönheit ist weiblich, und ich bin auch gerne schön.

Atalanta
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 148
Registriert: Mo 27. Feb 2017, 09:54
Geschlecht: weiblich (trans)
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Göteborg (Schweden)
Membersuche/Plz: Göteborg (Schweden)
Hat sich bedankt: 429 Mal
Danksagung erhalten: 100 Mal
Gender:

Re: Ohrringlöcher verstecken

Post 5 im Thema

Beitrag von Atalanta » Mi 15. Mär 2017, 14:16

Ich habe mir vor einigen Jahren Ohrlöcher stechen lassen bei einem professionellen Piercing-Studio, aber das schmerzte dann anschließend nur. Ich habe die provisorischen Stecker entfernt (musste das tun, damit ich wieder durchschlafen konnte ), und deswegen habe ich die Löcher wieder zuwachsen lassen.

Meine Ohrlöcher sind insgesamt sehr empfindlich. – Früher glaubte ich mal, sie seien wenig durchblutet und es gäbe wenige Nerven. Vielleicht bei der einen oder anderen, aber bei mir wohl nicht ...

Michelle_Engelhardt
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 3702
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 14:15
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Dortmund
Membersuche/Plz: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 2723 Mal
Danksagung erhalten: 3317 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Ohrringlöcher verstecken

Post 6 im Thema

Beitrag von Michelle_Engelhardt » Mi 15. Mär 2017, 14:18

Also in der heutigen Zeit interessiert sich echt kein Mensch mehr für Ohrlöcher. Das ist absolute Normalität. Wie Angelique auch schon sagte, fallen die absolut nicht auf.
Brauchst Du Hilfe oder einfach jemanden zum quatschen? Schick mir ´ne PN!

twitch.tv/shellysplayground

ExUserIn-2018-08-04
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 647
Registriert: Mo 3. Nov 2014, 19:37
Pronomen:
Membersuche/Plz:
Hat sich bedankt: 307 Mal
Danksagung erhalten: 691 Mal

Re: Ohrringlöcher verstecken

Post 7 im Thema

Beitrag von ExUserIn-2018-08-04 » Mi 15. Mär 2017, 14:20

Hallo Nina,

du kannst die Ohrlöcher mit Babycreme zuschmieren und drüberpudern. So hab ich das mal ganz am Anfang gemacht, als ich mit frischen Löchern auf Meetings ging und noch sehr unsicher war. Ob diese Tarntechnik einen kompletten Arbeitstag hält, weiß ich allerdings nicht.

LG Daenerys

Nina_68
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 187
Registriert: So 22. Nov 2015, 08:22
Pronomen: Sie
Membersuche/Plz: Recklinghausen
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 104 Mal

Re: Ohrringlöcher verstecken

Post 8 im Thema

Beitrag von Nina_68 » Mi 15. Mär 2017, 14:45

Hallo,

Habt ihr eigentlich nichts besseres zu tun als hier im Forum zu stöbern :-)
Danke für euer schnelles Feedback.
Ist eigentlich stechen oder schießen besser?
Macht ihr das selber?

Atalanta
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 148
Registriert: Mo 27. Feb 2017, 09:54
Geschlecht: weiblich (trans)
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Göteborg (Schweden)
Membersuche/Plz: Göteborg (Schweden)
Hat sich bedankt: 429 Mal
Danksagung erhalten: 100 Mal
Gender:

Re: Ohrringlöcher verstecken

Post 9 im Thema

Beitrag von Atalanta » Mi 15. Mär 2017, 15:47

Nina_68 hat geschrieben:
Mi 15. Mär 2017, 14:45
Hallo,

Habt ihr eigentlich nichts besseres zu tun als hier im Forum zu stöbern :-)
Danke für euer schnelles Feedback.
Ist eigentlich stechen oder schießen besser?
Macht ihr das selber?
Ich habe damals mehrfach nachgelesen und zwischendurch auch. Es heißt immer wieder:

Stechen (teurer) soll besser sein,
beim Schießen kann es u. U. zu Gewebezerstörung kommen.

Selbermachen soll man's eigentlich nicht.

rika
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 430
Registriert: Do 4. Sep 2014, 16:51
Geschlecht: unten Mann
Pronomen:
Membersuche/Plz: Braunfels
Danksagung erhalten: 235 Mal

Re: Ohrringlöcher verstecken

Post 10 im Thema

Beitrag von rika » Mi 15. Mär 2017, 16:31

Doch, ich habe immer Besseres )))(: oder Schlechteres (ag) zu tun.

Die ersten links und rechts habe ich professionell stechen lassen und mit fast unsichtbaren Teflonsteckern außerhalb der Berufstätigkeit gut gelebt.

Die anderen 3 waren Marke Eigenschuss: dicke Nähnadel desinfiziert und dann durch. Na gut, es waren ein paar Schweißperlen auf der Stirn aber die kann man ja wieder wegwischen. Mehr will ich nicht und schon gar nicht im inneren Ohr.

Heute alles gut, eine Freundin hat mich letztes Jahr während einer Feier gefragt, warum ich keine Ohrstecker trage.

rika

Lex

Re: Ohrringlöcher verstecken

Post 11 im Thema

Beitrag von Lex » Mi 15. Mär 2017, 17:53

Würd mir auch gern welche stechen lassen... nur hab ich Angst. Ich bin nicht so mit Nadeln kompatibel... mein Kinderarzt sagte mal, er würde mich als Dartscheibe missbrauchen, wenn ich nicht unterm Tisch vorkomme... XD

Jennifer B.
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 686
Registriert: Do 8. Sep 2016, 09:32
Geschlecht: w
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): 44
Membersuche/Plz: 44
Hat sich bedankt: 818 Mal
Danksagung erhalten: 480 Mal
Gender:

Re: Ohrringlöcher verstecken

Post 12 im Thema

Beitrag von Jennifer B. » Mi 15. Mär 2017, 20:10

Hallo Nina (moin)

Mir stellt sich die Frage wieso Du deine Löcher überhaupt verstecken möchtest?
Eher beruflich oder privat?

Wären dann Ohrclips nicht eine Alternative?

Lg,
Anna (moin)
....

triona
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 833
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 01:01
Pronomen:
Wohnort (Name): Aue
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 164 Mal

Re: Ohrringlöcher verstecken

Post 13 im Thema

Beitrag von triona » Mi 15. Mär 2017, 20:27

Lex hat geschrieben:
Mi 15. Mär 2017, 17:53
Würd mir auch gern welche stechen lassen... nur hab ich Angst. Ich bin nicht so mit Nadeln kompatibel... mein Kinderarzt sagte mal, er würde mich als Dartscheibe missbrauchen, wenn ich nicht unterm Tisch vorkomme... XD

Was für ein Rindvieh! :shock: :roll: :roll:
Und dann ist er sich wohl noch reichlich witzig dabei vorgekommen.
Und du hast womöglich geglaubt, daß er wie beim Dart genau in die Mitte zielt?
Und so einer wird Kinderarzt. :roll:

Ich hab mir die glaube ich schießen lassen. Ist schon ziemlich lange her. War bei Bijou Brigitte, mit so einer Pistole. Bevor du überhaupt was davon merkst, ist es schon vorbei.
Bisserl weh getan hat es erst ab dem nächsten Tag, als es sich bisserl entzündet hatte. Hab mehrmals täglich Ringelblumensalbe drangeschmiert, dann war bald Ruhe.


@ Nina:

Da schaut heutzutage wirklich niemand mehr drauf. Mußt ja auf Arbeit nicht gerade ein 10 cm langes Glitzergehänge dran hängen. Da hab ich auch nur was kleines dran, wenn ich es in der Frühe nicht vergesse, überhaupt was dran zu machen.


liebe grüße
triona

Tinchen
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 186
Registriert: Mi 5. Feb 2014, 08:32
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 99 Mal

Re: Ohrringlöcher verstecken

Post 14 im Thema

Beitrag von Tinchen » Mi 15. Mär 2017, 20:35

Ich kann Nina voll und ganz verstehen, ich hatte die Bedenken auch erst. Bis es zu spät war :-) Ich habe sie mir mit 56 gemacht und bin total happy damit, als Mann und als Frau...mit anderen Ohrringen versteht sich. Es gibt ganz winzige silber Stecker, die kann man in der Schatulle schon kaum finden.....geschweige denn an einem Männerohr..Die trage ich abwer doch nicht. Männermodus: Titanstecker mit blauem Stein.

Es interessiert sich kaum Jemand dafür, ist nach der ersten Aufregung fast schade gewesen *lacht* Ich bin das erste Mal so ins Büro und dachte, boah, geht mir nicht auf den Geist.....nix, gar nix...erst nacht drei Tagen....Manchmal hat halt Jemand gefragt, seit wann ich die habe, ich habe immer seit Gestern geantwortet...aber ich bin auch als Kasperkopp bekannt und dann hat halt keiner mehr gefragt.

Den Spaß den ich mit den Ohrringen allerdings habe, ist unbezahlbar. Endlose Auswahl und sehr preiswert im Gegensatz zu den Clips......und mein männliches und weibliches Selbstwertgefühl ist gestiegen :-)

Heilfleisch:
Ich habe mich durchs Web gelesen und die klare Empfehlung war: geh zum Piercer, die Empfehlung kann ich auch weiter geben. Also eine Dame schrieb, wer pikante Stellen perforieren kann, der kann auch Ohrläppchen ohne Risiko! :-) 50€ inkl. Stecker und Salbe(wichtig, täglich drauf machen) Selber machen??? Neee *hält sich die Lauschlappen zu"

Vor dem Urlaub ist eine gute Idee, man kommt mit schicken Steckern zurück und kann es als Schnapsidee abtun...die dann doch gefällt :-) Nur keine faulen Ausreden, die erregen mehr Aufmerksamkeit als die Ohrlöcher...besser ist: "Ohrlöcher?....mhm....ach ja, stimmt, hatte ich mal Bock drauf." Da fragt dann keiner mehr nach.
Wo kommen wir denn da hin, wenn Niemand ginge um zu sehen wohin man käme wenn man ginge.

Nina_68
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 187
Registriert: So 22. Nov 2015, 08:22
Pronomen: Sie
Membersuche/Plz: Recklinghausen
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 104 Mal

Re: Ohrringlöcher verstecken

Post 15 im Thema

Beitrag von Nina_68 » Do 16. Mär 2017, 06:54

Anna Marie hat geschrieben:
Mi 15. Mär 2017, 20:10
Eher beruflich oder privat?

Wären dann Ohrclips nicht eine Alternative?
Hallo Anna Marie,
Verstecken: beruflich, ist eher konservativ hier
Ohrclips habe ich, da ist die Auswahl sehr gering und die schmerzen nach ein paar Stunden

Antworten

Zurück zu „Beratung“