COGIATI
COGIATI - # 7

Hilfe und Selbsthilfe
Antworten
AnjaT
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 217
Registriert: Sa 13. Jul 2013, 11:08
Pronomen:
Hat sich bedankt: 130 Mal
Danksagung erhalten: 307 Mal

Re: COGIATI

Post 91 im Thema

Beitrag von AnjaT »

Habe den Test auch mal gemacht. 230 Punkte. Jetzt bin doch verunsichert. Wie dieser Test zu bewerten ist wurde hier ja schon geschrieben. Aber wenn da nur ein Bisschen Wahrheit drin steckt? Jetzt habe ich erstmal eine neue „Baustelle“ zum Grübeln 🤔

LG eure Anja
Leben Sie es, ohne sich weh zu tun - Zitat aus dem Blog von Svenja aus Kiel -
Cybill
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 2471
Registriert: Sa 20. Jun 2009, 18:29
Geschlecht: Frau
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Falkensee
Hat sich bedankt: 672 Mal
Danksagung erhalten: 2522 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: COGIATI

Post 92 im Thema

Beitrag von Cybill »

Ich möchte an dieser Stelle auf meine früheren Biträge zum Thema verweisen.

Nehmt diesen Vintage-Gendertest bloß nicht ernst!

Ein Online-Online-Test zur Bestimmung der Ausprägung einer

tut mir leid, aber es gibt nun mal keinen passenderen Ausdruck

Geschlechtsidentitätsstörung (wema) Gruselmusik

kann nicht funktionieren.

Wie bei allen solchen Tests werden nur Werte bearbeitet, die auf Selbstwahrnehmung basieren. Über deren Objektivität dürft ihr Euch selbst Gedanken machen.
Wichtige Faktoren, wie Auftreten, Gestik, Mimik, Sprachwahl usw, können gar nicht einfließen.

Aber wenn es Spaß macht, dann amüsiert Euch.

Cybill

P.S.: Ich komme laut dem Test auf 155 Punkte, bin aber durch mehrere unabhängige Ärzte aus dem Fachgebiet als TS diagnostiziert worden. Vermutlich versaut meine musikalisch -technische Begabung und meine Extraversion das Ergebnis.
Scio quid nolo! - Ich weiß was ich nicht will!

Im Übrigen: Ich bin nicht hauptberuflich transsexuell!
Britt
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 221
Registriert: Do 16. Jun 2016, 08:36
Pronomen:
Wohnort (Name): Berlin
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 130 Mal

Re: COGIATI

Post 93 im Thema

Beitrag von Britt »

Sagen wir mal so, wenn jemand in der Findungsphase ist und darüber nachdenkt ob er eine „Geschlechtsidentitätsstörung“ hat ist der Test schon sinnvoll. Nicht wegen des Ergebnisses, also der Punktzahl des Testes, sondern weil man sich mit dem Thema auseinandersetzt.

Liebe Grüße,
Britt

PS: Meine Lieblingsfrage ist übrigens die mit den Würfeln. (Nr. 16)
Valerie Bellegarde
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1259
Registriert: Mo 8. Feb 2016, 16:44
Geschlecht: männlich
Pronomen: kontextuell
Wohnort (Name): Südfrankreich
Hat sich bedankt: 262 Mal
Danksagung erhalten: 1409 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: COGIATI

Post 94 im Thema

Beitrag von Valerie Bellegarde »

hattest du den roten Würfel oben oder unten?

L.G. Valerie
Britt
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 221
Registriert: Do 16. Jun 2016, 08:36
Pronomen:
Wohnort (Name): Berlin
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 130 Mal

Re: COGIATI

Post 95 im Thema

Beitrag von Britt »

Naja,
ich habe mir diese Frage (ohne Antworten) durchgelesen und gedacht: „Ich verstehe nix“. Dann habe ich sie ein zweites und drittes Mal gelesen und gedacht „Was soll der Quatsch“. Schließlich habe ich die Frage (nachdem ich sie weitere drei oder vier Mal gelesen hatte) gelöst.

Danach bin ich die Antworten durchgegangen und habe festgestellt, dass ich die typisch weibliche Antwort „Ich kann nicht ganz folgen“ angekreuzt hätte, wenn ich gleich die Antworten durchgelesen hätte.
Da ich aber das Problem gelöst hatte musste die vorletzte, typisch männliche Antwort „Bin sicher das der rote Würfel oben ist" ankreuzen.

Liebe Grüße,
Britt
Antworten

Zurück zu „Rat - Tat - Hilfe - LGBTI Rights - Infos“