Why I’m Disturbed by Screening for Intersex Traits in Utero [en]
Why I’m Disturbed by Screening for Intersex Traits in Utero [en]

Informationen, Termine und Artikel zur Intergeschlechtlichkeit/Intersexualität
Forum-Diskussionen intergeschlechtlicher Menschen; Peerberatung
Antworten
Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 21073
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: W
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Galerie: gallery/album/1
Hat sich bedankt: 1408 Mal
Danksagung erhalten: 13294 Mal
Gender:

Why I’m Disturbed by Screening for Intersex Traits in Utero [en]

Post 1 im Thema

Beitrag von Anne-Mette »

I strongly feel that safe, legal abortion must be accessible for everyone, including intersex folks like me. But I also want to question why our society is attempting to erase intersex people, either before or after birth.

(Ich bin der festen Überzeugung, dass eine sichere, legale Abtreibung für alle zugänglich sein muss, einschließlich intersexueller Menschen wie mir. Aber ich möchte auch fragen, warum unsere Gesellschaft versucht, intersexuelle Menschen auszulöschen, entweder vor oder nach der Geburt.)

https://rewirenewsgroup.com/2015/03/11/ ... umZ0FZHqRY
Dietlind
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 140
Registriert: Mi 12. Okt 2022, 18:13
Geschlecht: intersex
Pronomen: sie/ihr
Wohnort (Name): Fort Myers, Fl
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 100 Mal
Gender:

Re: Why I’m Disturbed by Screening for Intersex Traits in Utero [en]

Post 2 im Thema

Beitrag von Dietlind »

Das ist teilweise das Resultat davon, dass genitale "Normalisierung" OP in vielen Ländern verboten wurden. Jetzt lassen die Eltern ihre Babies einfach abtreiben.
Al eine Person, die "Normalisiert" wurde muss ich sagen, dass das Eine wie das Andere einfach grauenhaft ist. Mit wurde meine gesamte Jugend versaut, da ich als Mädchen wie ein Junge leben musste, und bei der Abtreibung bekommen diese kinder noch nicht einmal eine Chance, eine Jugend zu haben.

Linde
MartinaL
Beiträge: 15
Registriert: So 9. Okt 2022, 07:36
Geschlecht: Intersex
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Neumarkt / Opf.
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal
Gender:

Re: Why I’m Disturbed by Screening for Intersex Traits in Utero [en]

Post 3 im Thema

Beitrag von MartinaL »

Kann man wirklich schon im Embryonalstadium zweifelsfrei erkennen ob das Kind intersex wird? Ich denke das es sich werdende Eltern gründlich überlegen werden ob sie abtreiben lassen.
Mir wurde ja auch ein Geschlecht zugewiesen (laut Karyotypbestimmung definitiv das Falsche), aber kann man 100 prozentig sagen das man im anderen Geschlecht besser gelebt hätte?
Mich trieb zeitlebens die Frage um ob ich, als Laune der Natur, ein Gewinn für die Menschheit bin oder doch besser zurückentwickelt und abgetrieben gehöre. Es ist schwer mit solchen Gedanken zu leben weil sie immer ein diffuses Gefühl der Unsicherheit erzeugen.
Viele Grüße aus Neumarkt,
Martina.
Dietlind
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 140
Registriert: Mi 12. Okt 2022, 18:13
Geschlecht: intersex
Pronomen: sie/ihr
Wohnort (Name): Fort Myers, Fl
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 100 Mal
Gender:

Re: Why I’m Disturbed by Screening for Intersex Traits in Utero [en]

Post 4 im Thema

Beitrag von Dietlind »

MartinaL hat geschrieben: Do 10. Nov 2022, 09:57 Kann man wirklich schon im Embryonalstadium zweifelsfrei erkennen ob das Kind intersex wird?
Man kann die Chromosome eindeutig bestimmen, und wenn dann ein männliches Baby XX oder XXY chromosome hat, oder ein weibliches XY Chromosome, kann man halt abtreiben


Linde
Tira
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 350
Registriert: Mi 4. Mai 2022, 23:44
Geschlecht: Intersex
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Pfalz
Hat sich bedankt: 1853 Mal
Danksagung erhalten: 429 Mal
Gender:

Re: Why I’m Disturbed by Screening for Intersex Traits in Utero [en]

Post 5 im Thema

Beitrag von Tira »

Ach ist es wirklich wichtig zu wissen was wäre wenn?
Ich hab ne Abtreibungspille überlebt und das ist gut so.
Trotzdem bin ich der Meinung, wenn man es versucht, sollte es dann auch klappen, anstatt rum zu pfuschen.
Warum Inter* ein Abtreibungsgrund sein soll, erschließt sich mir aber auch nicht.
Können ja auch versuchen Haarfarbe, Größe oder sonstwas per Abtreibung regulieren...was für Kranke Vorstellungen.
Veränderungen können schön sein, wenn Frau sie nur zulässt.
Dietlind
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 140
Registriert: Mi 12. Okt 2022, 18:13
Geschlecht: intersex
Pronomen: sie/ihr
Wohnort (Name): Fort Myers, Fl
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 100 Mal
Gender:

Re: Why I’m Disturbed by Screening for Intersex Traits in Utero [en]

Post 6 im Thema

Beitrag von Dietlind »

Tira hat geschrieben: Do 10. Nov 2022, 19:39
Warum Inter* ein Abtreibungsgrund sein soll, erschließt sich mir aber auch nicht.
Manche Menschen wollen halt perfekte Babies. Ich musste ja zuerst operativ "normalisiert" werden, und das wollen sich einige Menschen nicht antun. Was sollen die Leute denken, wenn man noch nicht einmal ein perfektes Baby basteln kann?


Linde
Antworten

Zurück zu „Intergeschlechtliche Menschen, Intergeschlechtlichkeit, Intersexualität“