Ungewollte Erektion
Ungewollte Erektion - # 2

Informationen, Termine und Artikel zur Intersexualität und zur 3. Option
Forum-Diskussionen intersexueller Menschen; Peerberatung
Unterstützung der Forderung nach einem Operationsverbot für nicht aus med. Gründen erforderliche Operationen an intersexuellen Kindern.
Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 17674
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: W
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Galerie: gallery/album/1
Hat sich bedankt: 1188 Mal
Danksagung erhalten: 9756 Mal
Gender:

Re: Ungewollte Erektion

Post 16 im Thema

Beitrag von Anne-Mette »

Außerdem möchte ich ja auch bald mal Kinder, wenn ich Hormone zu mir nehme fällt "unten" ja komplett alles aus.
Das alles zusammen klingt völlig unausgegoren.
Körper und Seele lassen sich nicht beliebig verändern, wie es einem gerade einfällt.
Aya
Beiträge: 12
Registriert: So 12. Sep 2021, 14:23
Pronomen:
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Ungewollte Erektion

Post 17 im Thema

Beitrag von Aya »

Momo58 hat geschrieben: So 12. Sep 2021, 20:20 Hi Aya,

Es wäre schön gewesen, wenn du dich im Vorstellungs-threat erst mal vorgestellt hättest.
Dein nickname Aya ist so interessant wie deine Vorgehensweise. Im japanischen Sprachraum hat Aya die Bedeutung "Farbe", im arabischen "Schönheit", im Althochdeutschen das "Schwert", im Hebräischen der "schnelle Vogel".

Du bezeichnest dich als transsexuell, aber der Weg, den du gehst, passt nicht zu den Rahmenbedingungen, wie Begleitende Therapie, Indikation für HRT, Abklärung durch Endokrinologe oder Frauenarzt, Antrag auf VÄ/PÄ, Gutachter und Gerichtstermin, Indikation für GAOP bzw. Brustaufbau.
Du schreibst, dass du seit einigen Jahren als Mann lebst, dich aber die Erektion stört. Hier ist ein Widerspruch zu erkennen, aber auch eine innere Zerrissenheit. Die Erektionsprobleme werden weniger wenn du die HRT bekommst, dann wird dir neben Östrogen ein Testosteronblocker verabreicht. Die Gesichtsfeminisierung bekommst du jedenfalls nicht von deiner Krankenkasse bezahlt. Je nach gewissenlosem Schönheits-Chirurgen kann das bis zu 30.000 Euro kosten. Eins muss dir auf jeden Fall klar sein. Du wirst nie zu 100 % eine Frau sein. Deinen Körper kannst du angleichen, deine Psyche kann immer wieder in altes männliches Verhalten abtriften und deine Vergangenheit bleibt trotz Offenbarungsverbot (welches nicht in jedem Fall rückwirkend gilt) wie ein Schatten an dir kleben.

Liebe Grüße
Manuela
Hallo,
Ja ich weiß, aber dafür habe ich mich ja oben in meinen ersten Beitrag vorgestellt.

Brustaufbau, GA-OP, das ist natürlich alles noch in weiter ferne, ich komme ich auch mit Prothesen gut zurecht. ist jetzt nicht so als Müsse ich sofort einen Brustaufbau starten.

mir geht es hauptsächlich erst einmal um meine Optischen Erscheinung, wie mich alle anderen Draußen wahrnehmen und da möchte ich keine Probleme mit haben, die wissen ja nun nicht hätte ich echte Brüste oder eventuell Prothesen. Ich weiß das ich eine Full FFS mit solch einen Betrag selbst zu tragen habe. Leider.

Bei meinem anderen posts habe ich übrigens erwähnt, warum für mich außerdem keine Hormone in Frage kommen.
Lina
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 3655
Registriert: Di 25. Jan 2011, 00:34
Pronomen:
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 408 Mal
Gender:

Re: Ungewollte Erektion

Post 18 im Thema

Beitrag von Lina »

Aya hat geschrieben: So 12. Sep 2021, 19:44
Aria hat geschrieben: So 12. Sep 2021, 19:36 Dir ist schon klar, dass du mit deinem Halbwissen über eine Hormonersatztherapie und ihre Auswirkungen in Begriff bist, das Pferd von hinten aufzuräumen. Außerdem kann ich dir sagen, dass wenn du eine FFS durchführen lässt ohne die zusätzlichen Parameter eines weiblichen Gesichts - andere Fettverteilung - zu ändern, du auch weiterhin wie ein "operiertes Irgendwas" aussehen wirst. Aber dafür wärst du bei 2 pass eh genau richtig aufgehoben....
Hallo Aria!, kannst du nur mit der Tür ins Haus fallen?.

Geht es nicht auch freundlich?, so wie sich das gehört.? ;-)

Einen schönen "Tag" auch.
Angenommen, du bist dabei auf die Straße zu laufen und da kommt gerade eine Strassenbahn, die dich gleich überfahren wird; jemand schreit dann laut zu dir, *Stopp!!!,
Ist da dein erster Gedanke ihm zu sagen, "Geht es auch freundlicher?"
Aya
Beiträge: 12
Registriert: So 12. Sep 2021, 14:23
Pronomen:
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Ungewollte Erektion

Post 19 im Thema

Beitrag von Aya »

Lina hat geschrieben: So 12. Sep 2021, 20:49
Aya hat geschrieben: So 12. Sep 2021, 19:44
Aria hat geschrieben: So 12. Sep 2021, 19:36 Dir ist schon klar, dass du mit deinem Halbwissen über eine Hormonersatztherapie und ihre Auswirkungen in Begriff bist, das Pferd von hinten aufzuräumen. Außerdem kann ich dir sagen, dass wenn du eine FFS durchführen lässt ohne die zusätzlichen Parameter eines weiblichen Gesichts - andere Fettverteilung - zu ändern, du auch weiterhin wie ein "operiertes Irgendwas" aussehen wirst. Aber dafür wärst du bei 2 pass eh genau richtig aufgehoben....
Hallo Aria!, kannst du nur mit der Tür ins Haus fallen?.

Geht es nicht auch freundlich?, so wie sich das gehört.? ;-)

Einen schönen "Tag" auch.
Angenommen, du bist dabei auf die Straße zu laufen und da kommt gerade eine Strassenbahn, die dich gleich überfahren wird; jemand schreit dann laut zu dir, *Stopp!!!,
Ist da dein erster Gedanke ihm zu sagen, "Geht es auch freundlicher?"

Na du bist ja witzig, das ist was völlig anderes das kannst du doch jetzt damit absolut nicht vergleichen! :roll:
Momo58
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 828
Registriert: Do 13. Dez 2012, 15:13
Geschlecht: transident
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Hinter dem Mond gleich links
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 512 Mal
Gender:

Re: Ungewollte Erektion

Post 20 im Thema

Beitrag von Momo58 »

Hi Aya,

Deine ungewollten Erektionen haben auch einen Vorteil. So kannst du zur Samenspende gehen, kannst danach deinen Samen für 300 Tage einfrieren lassen. Danach noch eine künstliche Befruchtung und schon wird gerichtlich abzuklären sein, ob du als Väterin oder Mutter eingetragen wirst.

Optisch muss das Passing alltagstauglich sein. Eine Perücke (möglichst keine Karnevalsperücke) und Silis sollten auch sein. Gut wäre eine Heilmittelverordnung für eine Stimmtherapie nach der LaKru-Methode (bekommst du vom Hausarzt).

LG Manuela
Die Vergangenheit ist meine Wurzel, der Stängel ist die Gegenwart, die Zukunft ist die Blüte
!EmmiMarie!
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1818
Registriert: Do 6. Sep 2018, 15:56
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Bad Krozingen
Hat sich bedankt: 1498 Mal
Danksagung erhalten: 1946 Mal
Gender:

Re: Ungewollte Erektion

Post 21 im Thema

Beitrag von !EmmiMarie! »

Aya hat geschrieben: So 12. Sep 2021, 20:18 Ich möchte schon Brustwachstum, aber durch Hormone, bekommen die meisten nicht einmal A.

Da werde ich mir später Lieber selbst mal die Brüste machen lassen.

Außerdem möchte ich ja auch bald mal Kinder, wenn ich Hormone zu mir nehme fällt "unten" ja komplett alles aus.
Hmmm...

also mich hat mein Endo gefragt ob ich Samenzellen einfrieren lassen möchte...
da ist das Sperma bis zu 30 Jahre haltbar..
für mich passt aber das Frau sein und Vater oder Väterin irgendwie nicht zusammen,
das ist aber eine persönliche Sache..

In jedem Aufklärungsgespräch wird ja klar angesprochen das die Fruchtbarkeit
zurückgeht...

Bei mir ist es so das ich wieder einen Wachstumsschub in den Brüsten habe
was mich sehr glücklich macht und es geht vielleicht Richtung B-was auch völlig
zu mir oassen würde. Und selbst wenn es nur A bleiben würde wären es meine eigenen Brüste
und das Gefühl hätte ich nicht bei einem Brustaufbau...sorry...

Aber die Hormone bewirken auch so viel schönes in der Psyche worauf ich nie
wieder verzichten wollte...die Fettverteilung ändert sich, die Haut...

trotzdem eigene Wege, eigene Kreuzungen, eigene Entscheidungen..

Alles Liebe Marie (flo)
I´ve known the wind so cold, i´ve seen the darkest days, but now the winds i feel are only winds of change

Always be yourself, unless you can be a unicorn, then always be a unicorn

A heart that hurts is a heart that works <3
Severine
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 62
Registriert: Sa 19. Okt 2019, 00:06
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Schuby
Hat sich bedankt: 73 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Ungewollte Erektion

Post 22 im Thema

Beitrag von Severine »

Hallo Aya,

es wurde ja schon viel bzgl. deines Weges und widersprüchlichem geschrieben. Zur FFS möchte ich dir auf den Weg geben, dass du dich ein wenig über 2pass (Dr. Bart) informieren solltest da es dort in letzter Zeit angeblich einige unschöne Ergebnisse gab. Jedenfalls entnahm ich dies zwei internationalen Facebook Gruppen und Redit Bereichen inkl. Sehr erschreckenden Bildern.

Generell wird ein seriöser (!) Operateur darauf achten das du wenigstens (!) 6 Monate HRT / HET hinter dir hast (besser deutlich länger). Geb deinem Weg und den hormonellen Veränderungen Zeit! Ein auf englisch sprachiges Schreiben meines Endokrinologen und Psychologen musste ich beim Facialteam vorlegen.

Ich wünsche dir von Herzen das du deine Transition in eine ruhige und sinnvolle Weise geordnet bekommst, viel Kraft und vor allem Geduld.

VG Alexandra Severine
Aya
Beiträge: 12
Registriert: So 12. Sep 2021, 14:23
Pronomen:
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Ungewollte Erektion

Post 23 im Thema

Beitrag von Aya »

Severine hat geschrieben: So 12. Sep 2021, 21:13 Hallo Aya,

es wurde ja schon viel bzgl. deines Weges und widersprüchlichem geschrieben. Zur FFS möchte ich dir auf den Weg geben, dass du dich ein wenig über 2pass (Dr. Bart) informieren solltest da es dort in letzter Zeit angeblich einige unschöne Ergebnisse gab. Jedenfalls entnahm ich dies zwei internationalen Facebook Gruppen und Redit Bereichen inkl. Sehr erschreckenden Bildern.

Generell wird ein seriöser (!) Operateur darauf achten das du wenigstens (!) 6 Monate HRT / HET hinter dir hast (besser deutlich länger). Geb deinem Weg und den hormonellen Veränderungen Zeit! Ein auf englisch sprachiges Schreiben meines Endokrinologen und Psychologen musste ich beim Facialteam vorlegen.

Ich wünsche dir von Herzen das du deine Transition in eine ruhige und sinnvolle Weise geordnet bekommst, viel Kraft und vor allem Geduld.

VG Alexandra Severine

Hallo,

Nein man muss für eine FFS OP nicht extra in einer Hormontherapie sein. Das stimmt nicht. Man darf sich aber trotz Hormontherapie Operieren lassen.

In Internet wird viel Blödsinn verbreitet, gerade auf Facebook, man sollte denen nicht zu viel glauben schenken.

Die 2Pass Klinik ist auf jeden fall sehr seriös, da mache ich mir gar keine Platte. :-)
Aya
Beiträge: 12
Registriert: So 12. Sep 2021, 14:23
Pronomen:
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Ungewollte Erektion

Post 24 im Thema

Beitrag von Aya »

Ich kann mir aber vorstellen das eine Hormontherapie während einer FFS zum vorteil sein kann. dadurch könnten eventuell noch bessere Ergebnisse erzielt werden.
Laila-Sarah
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 3081
Registriert: Di 16. Jan 2018, 23:39
Geschlecht: Bigender
Pronomen: kontextuell bitte
Hat sich bedankt: 2731 Mal
Danksagung erhalten: 3488 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ungewollte Erektion

Post 25 im Thema

Beitrag von Laila-Sarah »

Errektion bei Frauenkleidung hört sich jetzt nicht nach "typisch" transident an. Vielleicht kannst du ja mit diese "Gabe" deine Weiblichkeit auch im sexuellen Rahmen ausleben und die Situation ohne Hormone oder Skalpell meistern?
The trick is to keep breathing
Helga
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1041
Registriert: Sa 9. Mär 2019, 22:07
Geschlecht: m, Feiertagsfrau
Pronomen: fallabhängig
Wohnort (Name): Norddeutschland
Hat sich bedankt: 2475 Mal
Danksagung erhalten: 1191 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ungewollte Erektion

Post 26 im Thema

Beitrag von Helga »

Aya hat geschrieben: So 12. Sep 2021, 15:34 Ich habe ein Problem, was ich einfach nicht in Griff bekomme, wenn ich meine Sachen anziehe, meldet sich bei mir
immer der "Kleine Freund"
Hallo Aya,
irgendwie vergessen im Moment alle die guten Marnieren- zunächst einmal herzlich willkommen im Forum!
Was mich und vermutlich auch die Vorschreiberinnen irritiert: Wurde bei dir ernsthaft eine Transsexualität diagnostiziert obwohl bei dir das Tragen von Frauenkleidung zur Errektion führt?
Auch wenn wir eigentlich keine Ferndiagnosen stellen wollen, scheint hier ist in der Diagnostik etwas völlig schief gelaufen. Um bei der Systematik des ICD 10 zu bleiben: Statt der F64.0 (Transsexualismus) scheint hier wohl eher eine F65.1 (Fetischistischer Transvestitusmus) vorzuliegen. Auch wenn letzterer Begriff gleich doppelt stigmatisiert ist und völlig unanständig klingt, so dass sich wohl niemand freiwillig hier einordnen würde: Es ist nicht Schlimmes daran bei Tragen von Frauenkleidung sexuelle Gefühle zu bekommen. Mir ist es in jüngeren Jahren ähnlich ergangen, mit dem Alter (auch ohne Hormone) ist der kleine Freund ruhiger geworden.
Wir sind uns einig, dass eine HRT keine, oder nur unwesentliche Veränderungen an Körper und Gesicht bewirkt. Vermutlich würde sie, wie hier vorgeschlagen, die Errektionen "bekämpfen", für dich scheint dies aber eine völlig unangemessene Behandlung zu sein.
Aya hat geschrieben: So 12. Sep 2021, 19:13 Wo ich in meinem Alltagstest war, ich habe mir vom Gesicht her so viel mühe Gegeben, und trotzdem sah ich von Gesicht her nicht Akzeptabel aus
Das gibt es eigentlich nicht. Mit den Mitteln der Kosmetik lässt sich jedem Gesicht zu einem weiblichen Aussehen verhelfen. Was hier wahrscheinlich fehlte ist die weibliche Ausstrahlung. Die kommt von innen heraus und lässt sich auch mit Mitteln der FFS nicht künstlich herstellen.
Vielleicht nimmst du dies als Zeichen, dass ein dauerhaftes "Frau-Sein" für dich vielleicht doch nicht der richtige Weg ist. Das muss dich aber nicht daran hindern deine temporären Zeiten als Frau richtig zu genießen. Drinnen oder draußen, mit oder ohne Einbeziehung des kleinen Freundes.
Schau dich in Ruhe im Forum um, stelle Fragen (auch wenn sich manche dadurch provoziert fühlen) und versuche erstmal dir selbst auf die Spur zu kommen, bevor du viel Geld in eine Operation investierst, die du möglicherweise garnicht brauchst.
Du kannst mich natürlich gerne auch per PN anschreiben.
Liebe Grüße
Helga
Was bin ich?- Zunächst einmal bin ich ein Mensch!
Meistens bin ich ein Mann.
Wenn mir danach ist bin ich eine Frau.
Ich muss mich nicht festlegen.
Lina
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 3655
Registriert: Di 25. Jan 2011, 00:34
Pronomen:
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 408 Mal
Gender:

Re: Ungewollte Erektion

Post 27 im Thema

Beitrag von Lina »

Aya hat geschrieben: So 12. Sep 2021, 20:53
Lina hat geschrieben: So 12. Sep 2021, 20:49
Aya hat geschrieben: So 12. Sep 2021, 19:44

Hallo Aria!, kannst du nur mit der Tür ins Haus fallen?.

Geht es nicht auch freundlich?, so wie sich das gehört.? ;-)

Einen schönen "Tag" auch.
Angenommen, du bist dabei auf die Straße zu laufen und da kommt gerade eine Strassenbahn, die dich gleich überfahren wird; jemand schreit dann laut zu dir, *Stopp!!!,
Ist da dein erster Gedanke ihm zu sagen, "Geht es auch freundlicher?"

Na du bist ja witzig, das ist was völlig anderes das kannst du doch jetzt damit absolut nicht vergleichen! :roll:
Kann ich schon. Schau mal oben, Da habe ich es gerade gemacht.

Ich kann es auch genauer erläutern. Komischerweise hatte ich geradde bevor ich den Thread sah über das Thema mit meiner Frau gesprochen. Sie erzählte mir, was sie von einem der Psychologen erführ, für die sie die "Transgutachten" getippt hat. Ja, so nennt man die Intern. Sie fragte, wie vielen es tatsächlich nach der GaOP besser gehen würde. Es verteile sich etwa 1/3 gleichbleibend oder besser, 2/3 schlechter. In der Letzten Gruppierung von 2/3 ist es nicht nur denkbar aber ganz sicher, dass einige mit Suicid enden.

Also simpler Vergleich: Du steuerst auf etwas hin, was einige hier so einschätzen, dass es nicht die erwünschte Besserung bringen wird und dich ins obere Feld von dem ersten 1/3 sondern befördern, sondern eher tiefer verfestigen in den restlichen 2/3, Ist der Vergelich klar? Und du musst WIRKLICH NEU hier sein, senn du glaubst, dass ICH über so was Witze macht. Ich sage nicht, dass die Ausdrucsweise von der Forera, die dich anagesprochen hat OK war. Ich habe lediglich gefragt, ob das dir in so einer Situation die höhere Priorität hat?
Aya
Beiträge: 12
Registriert: So 12. Sep 2021, 14:23
Pronomen:
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Ungewollte Erektion

Post 28 im Thema

Beitrag von Aya »

Helga hat geschrieben: So 12. Sep 2021, 23:09
Aya hat geschrieben: So 12. Sep 2021, 15:34 Ich habe ein Problem, was ich einfach nicht in Griff bekomme, wenn ich meine Sachen anziehe, meldet sich bei mir
immer der "Kleine Freund"
Hallo Aya,
irgendwie vergessen im Moment alle die guten Marnieren- zunächst einmal herzlich willkommen im Forum!
Was mich und vermutlich auch die Vorschreiberinnen irritiert: Wurde bei dir ernsthaft eine Transsexualität diagnostiziert obwohl bei dir das Tragen von Frauenkleidung zur Errektion führt?
Auch wenn wir eigentlich keine Ferndiagnosen stellen wollen, scheint hier ist in der Diagnostik etwas völlig schief gelaufen. Um bei der Systematik des ICD 10 zu bleiben: Statt der F64.0 (Transsexualismus) scheint hier wohl eher eine F65.1 (Fetischistischer Transvestitusmus) vorzuliegen. Auch wenn letzterer Begriff gleich doppelt stigmatisiert ist und völlig unanständig klingt, so dass sich wohl niemand freiwillig hier einordnen würde: Es ist nicht Schlimmes daran bei Tragen von Frauenkleidung sexuelle Gefühle zu bekommen. Mir ist es in jüngeren Jahren ähnlich ergangen, mit dem Alter (auch ohne Hormone) ist der kleine Freund ruhiger geworden.
Wir sind uns einig, dass eine HRT keine, oder nur unwesentliche Veränderungen an Körper und Gesicht bewirkt. Vermutlich würde sie, wie hier vorgeschlagen, die Errektionen "bekämpfen", für dich scheint dies aber eine völlig unangemessene Behandlung zu sein.
Aya hat geschrieben: So 12. Sep 2021, 19:13 Wo ich in meinem Alltagstest war, ich habe mir vom Gesicht her so viel mühe Gegeben, und trotzdem sah ich von Gesicht her nicht Akzeptabel aus
Das gibt es eigentlich nicht. Mit den Mitteln der Kosmetik lässt sich jedem Gesicht zu einem weiblichen Aussehen verhelfen. Was hier wahrscheinlich fehlte ist die weibliche Ausstrahlung. Die kommt von innen heraus und lässt sich auch mit Mitteln der FFS nicht künstlich herstellen.
Vielleicht nimmst du dies als Zeichen, dass ein dauerhaftes "Frau-Sein" für dich vielleicht doch nicht der richtige Weg ist. Das muss dich aber nicht daran hindern deine temporären Zeiten als Frau richtig zu genießen. Drinnen oder draußen, mit oder ohne Einbeziehung des kleinen Freundes.
Schau dich in Ruhe im Forum um, stelle Fragen (auch wenn sich manche dadurch provoziert fühlen) und versuche erstmal dir selbst auf die Spur zu kommen, bevor du viel Geld in eine Operation investierst, die du möglicherweise garnicht brauchst.
Du kannst mich natürlich gerne auch per PN anschreiben.
Liebe Grüße
Helga

Hallo, Helga, ich habe zur 100%iger Sicherheit kein Fetisch, ich bin kein DWT etc, Meine Überschrift, heißt ungewollt und nicht gewollt. Wenn ich ein Fetisch hätte, wäre ich wohl kaum als Frau in der Öffentlichkeit unterwegs gewesen?. oder würde eine FFS Planen, einige von euch scheinen mich wohl nicht zu verstehen habe ich das Gefühl, wie die Userin über dir, hat es komplett falsch verstanden. Ich brauche übrigens keine Diagnose um zu wissen ob ich Transsexuell bin, sowas muss man selbst herausfinden, und wenn ich Sage ich möchte als Frau Leben, und mein Gesicht um operieren, kann ich ja wohl kaum etwas anderes als TS sein?

Ich Lebe auch nicht in irgendeiner Phase, weder habe einen Spleen. ;-)
Severine
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 62
Registriert: Sa 19. Okt 2019, 00:06
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Schuby
Hat sich bedankt: 73 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Ungewollte Erektion

Post 29 im Thema

Beitrag von Severine »

Hallo,

Nein man muss für eine FFS OP nicht extra in einer Hormontherapie sein. Das stimmt nicht. Man darf sich aber trotz Hormontherapie Operieren lassen.

In Internet wird viel Blödsinn verbreitet, gerade auf Facebook, man sollte denen nicht zu viel glauben schenken.

Die 2Pass Klinik ist auf jeden fall sehr seriös, da mache ich mir gar keine Platte. :-)
Zwingend, nein - Empfehlung ja. Aber nun gut. Du hast deine Wahl getroffen, demnach alles Gute und Erfolg.
lexes
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1923
Registriert: Di 4. Apr 2017, 09:40
Geschlecht: m
Pronomen:
Wohnort (Name): Dortmund
Hat sich bedankt: 1899 Mal
Danksagung erhalten: 2816 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ungewollte Erektion

Post 30 im Thema

Beitrag von lexes »

Elizabeth hat geschrieben: So 12. Sep 2021, 18:21 hm...
ungewollte Ejakulation: nach Start der Hormontherapie passiert das nicht mehr, vorher hilft u.U. nur rechtzeitig "Druck abzulassen mittels Handentspannung".

"Alltagstest": machst Du nicht für den Psychologen, sondern für Dich jeden Tag neu.
Ich habe das schleichend begonnen: zunächst Stiefelette mit Blockabsatz unter der Jeans, 2.Ohrstecker, Haare lang wachsen lassen,
...irgendwann dann im Sommer auf Rock umgestiegen.
-> probier Dich aus! Geh an die Grenzen, und dann irgendwann drüber weg.
Wenn der Psychiater erkennt, daß Deine Transition nicht mehr aufzuhalten ist, kriegst Du die Indikation problemlos!

Keinesfalls würde ich Dir zu OPs raten, bevor Du Dich als TRANS-Frau ausreichend ausprobiert hast, auch in der Öffentlichkeit! Du mußt etwas mehr tun als "Lieschen Müller", damit Deine weibliche Seite wahrgenommen wird, darfst aber nicht überziehen wie Olivia Jones, es sei denn, Du verdienst so Dein Geld im Show-Biz.
(Ausprobieren in passendem Rahmen kannst Du Drag natürlich!!!) - manchen reicht das, "Mann" bleibt erhalten - auch das ist o.K.!

LG Elly

Erektion … nicht Ejakulation 😃
Antworten

Zurück zu „Intersexuelle Menschen, Intersexualität, Intergeschlechtlichkeit“