Ärzteblatt: Schutz von intersexuellen Kindern: Ärzte stellen grundsätzliches Operationsverbot infrage
Ärzteblatt: Schutz von intersexuellen Kindern: Ärzte stellen grundsätzliches Operationsverbot infrage

Informationen, Termine und Artikel zur Intersexualität und zur 3. Option
Forum-Diskussionen intersexueller Menschen; Peerberatung
Unterstützung der Forderung nach einem Operationsverbot für nicht aus med. Gründen erforderliche Operationen an intersexuellen Kindern.
Antworten
Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 17674
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: W
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Galerie: gallery/album/1
Hat sich bedankt: 1188 Mal
Danksagung erhalten: 9756 Mal
Gender:

Ärzteblatt: Schutz von intersexuellen Kindern: Ärzte stellen grundsätzliches Operationsverbot infrage

Post 1 im Thema

Beitrag von Anne-Mette »

Moin,

hier nachzulesen: https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... ot-infrage

Gruß
Anne-Mette
Marlene K.
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1809
Registriert: Fr 10. Aug 2018, 17:54
Geschlecht: größtenteils weiblic
Pronomen: sie, ohne überempfin
Wohnort (Name): Berlin
Hat sich bedankt: 2479 Mal
Danksagung erhalten: 1536 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ärzteblatt: Schutz von intersexuellen Kindern: Ärzte stellen grundsätzliches Operationsverbot infrage

Post 2 im Thema

Beitrag von Marlene K. »

Die Äzte diskutiern ja glücklicherweise uneinheitlich und viele Fachgruppen begrüßen den entwurf als Weg in die richtige Richtung.

Die, die den Weg und die Notwehdigkeit anzweifeln ignorieren die in Deutschland immer noch hohen Zahlen dieser Art Operationen. Alleine dies beweißt die Notwendigkeit eines solchen Gesetzes.
Marlene

Ich halte es mit Karl Popper im 1945 formulierten Toleranz-Paradoxon https://de.wikipedia.org/wiki/Toleranz-Paradoxon

Ich bin (nur) intolerant gegenüber der Intoleranz.
NikolaAusR
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 302
Registriert: Di 16. Jul 2019, 14:01
Geschlecht: Häsin :-)
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Regensburg
Hat sich bedankt: 1100 Mal
Danksagung erhalten: 291 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Ärzteblatt: Schutz von intersexuellen Kindern: Ärzte stellen grundsätzliches Operationsverbot infrage

Post 3 im Thema

Beitrag von NikolaAusR »

Die Stellungnahme der BÄK grenzt mMn an Zynismus
Die Vertreterin der Bundes­ärzte­kammer, Wiebke Pühler, bemängelte, dass dem Gesetzentwurf die nicht durch Daten belegte Vermutung zugrundeliege, dass auch nach der Überarbeitung medizinischer Leitlini­en zur Behandlung von Kindern mit Varianten der Geschlechtsentwicklung noch Operationen stattfinden, die nicht unbedingt erforderlich seien.
Immerhin wird ja die schon länger vorliegende Empfehlung des dt. Ethikrates konsequent ignoriert.

Hier ist es wie in anderen Lebensbereichen auch: solange der Gesetzgeber auf Freiwilligkeit setzt.... :roll:
„Wer richtig urteilen will, muss vollständig ablassen können von jeder Glaubensgewohnheit,
die er von Kindheit an in sich aufgenommen.
Die allgemeine Meinung ist nicht immer die wahrste.“

Klar definier ich mich binär :-)
01000110 % weiblich
Antworten

Zurück zu „Intersexuelle Menschen, Intersexualität, Intergeschlechtlichkeit“