Ich wollte mich mal kurz vorstellen
Ich wollte mich mal kurz vorstellen - # 2

Wer möchte, kann sich vorstellen: bitte kurz fassen
und längere Diskussionen in den dafür vorgesehenen
Themen führen!
betty123
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 74
Registriert: So 28. Apr 2013, 08:04
Geschlecht: divers
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Ansbach
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal
Gender:

Re: Ich wollte mich mal kurz vorstellen

Post 16 im Thema

Beitrag von betty123 »

Hallo IchundSie
schön dich hier zu haben- Sei willkommen.

Grüsse Betty
IchundSie
Beiträge: 0
Registriert: Sa 7. Jan 2023, 08:51
Pronomen:
Wohnort (Name): Berlin
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Ich wollte mich mal kurz vorstellen

Post 17 im Thema

Beitrag von IchundSie »

Vielen Dank für das Herzliche Willkommen,

Ja Ihr habt recht, und das weiß ich auch, meine Frau ist die beste ;-). Ich bin sehr glücklich mit ihr, und nicht nur weil sie so tolerant ist. Mal abgesehen von meiner Neigung/Hobby was auch immer. Wir unterstützen uns gegenseitig im Leben und haben viele Gemeinsamkeiten. Wir verstehen uns auch ohne Worte, wobei ich als "Mann" da mehr achtsam sein muss. Eigentlich wollten wir beide nie Heiraten. Aber wo wir uns kennengelernt haben, war das sowas von klar das ich diese Frau heiraten will. Sie hat auch keine Sekunde gezögert.
Fiona hat geschrieben: So 22. Jan 2023, 10:49 Halli Hallo und lieben Gruß aus Hamburg,

in eineinhalb Wochen sind wir auch mal wieder in Berlin und Fiona hat die Möglichkeit im Friedrichstadtpalast sich die Revue anzusehen.

Alles, was du erzählst kommt mir sehr bekannt vor. Das mit deiner Frau ist toll, halte sie fest, denn nicht jeder hat so ein Glück mit einer solchen toleranten Frau zusammenzuleben.

Falls du mal in Hamburg bist, gibt es hier auch ein regelmäßiges Treffen von Gleichgesinnten. Vielleicht ergibt sich ja mal die Gelegenheit. Melde dich gerne, Fiona
Hallo Fiona und liebe Grüße nach Hamburg,
vielen Dank für die Einladung. Gerne würde ich euch mal Live treffen. Aber ich denke es braucht noch etwas Zeit. Sowohl bei mir wie auch bei meiner Frau. Ich wünsche dir viel Spaß in Berlin und eine grandiose Show.

Malvine hat geschrieben: So 22. Jan 2023, 12:00 Hallo Ich und Sie,

Deine Entwicklung haben viele User*innen hier auch durchlebt. Vieles braucht auch einfach seine Zeit, damit unser Selbstverständnis damit klar kommt. Es geht nicht um eine Bezeichnung für dein Empfinden und Leben, sondern darum daß du einfach Du bist und dich selber akzeptieren kannst - dann ist es auch egal, was auf dem Typenschild drauf steht.
Mit dem Namen für deine weibliche Seite mach dir keine Gedanken, irgendwann ist er einfach da und du wirst es wissen.
Für mich war es wichtig, das mein Name nicht schon mit andere Erinnerungen in Verbindung steht, andere wählen bewusst einen Namen aus ihrem Umfeld. Das Leben ist bunt und wir haben alle Möglichkeiten es selber zu gestalten.

Malvine
Hallo Malvine,

ich fühle genau so, mir ist es auch wichtig das der Name mit keiner Erinnerung und keiner Person in Verbindung steht. Was nicht so einfach ist. Mir gefällt Hanna sehr, doch dann zack ich kenne eine Hanna also geht garnicht. Dann gefällt mir Josephine, aber abgekürzt Josi, zack ich kenne eine Josi. Und so wählte ich erstmal denn Nick IchundSie. Und ja irgendwann wird der Richtige Name das sein und er wird sich richtig anfühlen. Da bin ich mir sicher.
Lina hat geschrieben: So 22. Jan 2023, 15:53 Hallo,
Du wirst wahrscheinlich öfter auf Missverständnisse stoßen, weil du "Sie" groß geschrieben hast. Aber vorerst ist es klar.
Dass du noch keinen weiblichen Vornamen hast, sagt mir auch, dass du nicht allzu oft Interaktion mit anderen hattest, während du deine weibliche Identität präsentiert hast.
Das sollst du natürlich auch entscheiden, wann wie und wo.
Ich möchte nur deine Aufmerksamkeit darauf richten, was alles möglich ist.
Du kannst dich immer noch verstecken, nur deine Frau sieht dich
Das andere Extrem ist, dass du feststellst, dass du transsexuell bist, mit allem was kommt.
ODER: Du bist irgendwo auf dem Spektrum dazwischen, wo praktisch jede Variante davon möglich ist. Ich erwähne das, weil es für manche nicht existent scheint.
Man kann ausgezeichnet dich in einerweiblichen Identitäten präsentieren, Freunde und Bekannte haben, die dich nur so erlebt haben, und trotzdem in anderen Situationen männlich präsentieren. Es ist alles möglich.
Ich z.B. Ich sitze gerade in einem Cafe, in weiblicher Präsentation - weil ich gerade vom Klavier-Uebung komme. Das ist z.B. eine Aktivität, die ich fast immer "weiblich" ausübe. In anderen Situationen, mit anderen Menschen könnte ich rein männlich oder etwas "metro" sein.
Viel Glück mit dem herausfinden, was du willst.
Hallo Lina,

Ich habe das "Sie" eigentlich nur groß geschrieben, weil ich fand das es besser aussieht. Ich habe mir da gar nichts bei gedacht. (ichundsie, Ichundsie, IchundSie) aber Interessant wie das so war genommen wird.
Ja du hast recht Interaktionen mit anderen als "Frau" hatte ich keine.
Wer weiß wo die Reise hingeht. Erstmal ist das so Ok. Doch der Wunsch mal die eigenen vier Wände zu verlassen, wird irgendwie immer Größer. Aber alles nach und nach.
Aber der Gedanke ist sehr Spannend, Freunde und Bekannte zuhaben die mich nur als "Frau" kennen.


Ich möchte mich für eure schönen Worte bedanken, ich glaube die frage verblasst langsam was bin ich eigentlich. Warum sich in eine Schublade stecken. ICH BIN ICH.

Schönen Wochenstart allen.
ChristinaF
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 2576
Registriert: So 26. Feb 2012, 09:06
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Bayern
Hat sich bedankt: 1849 Mal
Danksagung erhalten: 1615 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Ich wollte mich mal kurz vorstellen

Post 18 im Thema

Beitrag von ChristinaF »

Herzlich Willkommen hier. Fühl dich einfach wohl. Und wenn du Fragen hast, bekommst du sicherlich sehr nützliche Antworten.
LG Christina
Georgette
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 66
Registriert: Sa 2. Mai 2020, 22:24
Geschlecht: Divers
Pronomen: sie
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 92 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Ich wollte mich mal kurz vorstellen

Post 19 im Thema

Beitrag von Georgette »

Hallo und herzlich willkommen.
Sei lieb zu deiner Frau (ki) , sie scheint ja ein richtiger Schatz zu sein.
Anjali-Sophie
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 235
Registriert: Fr 19. Nov 2010, 13:04
Geschlecht: MZF
Pronomen: sie
Wohnort (Name): MSH
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ich wollte mich mal kurz vorstellen

Post 20 im Thema

Beitrag von Anjali-Sophie »

Hezlich Willkommen schön das du zu uns gefunden hast

LG: Anjali-Sophie
Lina
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 4024
Registriert: Di 25. Jan 2011, 00:34
Pronomen:
Hat sich bedankt: 142 Mal
Danksagung erhalten: 643 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Ich wollte mich mal kurz vorstellen

Post 21 im Thema

Beitrag von Lina »

@Ichundsie (egal, ob es besser aussieht -die Bedeutung islanders)

Du sagst so salopp, nicht in "Schubladen" stecken.

Natürlich soll man sich nicht in eine Kategorie einordnen lassen, wo man nicht gehört. Aber "Schubladen" oder Kategorien sind nun mal ui nvermeidlich, weil wir sie alle benutzen unser Denken zu rationalisieren.
Das fängt schon beim Säbelzahntiger an Vs "das große Tier, das wir vorgestern unten beim breiten fließenden Gewässern sahen" steht vor der Höhle, also geh nicht raus.
Da wäre dein Kind schon raus gegangen und wäre gefressen worden, bevor der Satz ausgesprochen wurde. Und ich habe es nicht Mal ohne die Kategorisirungen "Tier" und "Höhle" geschafft. Diese Höhlenbewohner hat die Evolution aussortiert.

Und Heute: Die Kategorisirungen, die man selber anderen vermittelt, sind wichtige Teile der Kommunikation. Ich weiss zwar, dass viele hier das nicht einsehen - aber rein Praktisch gesehen - ich fühle mich am wohlsten in manchen Situationen, wenn Leute mit mir umgehen, wie sie sonst mit einer gut erzogenen Frau tun.
Dies erreiche ich ja zumindest nach meiner Auffassung, indem ich in meinem Verhalten und Aussehen ihnen kommuniziere, dass ich so eine bin. Eigentlich logisch. Aber da spreche ich ja auch das unbewusste Einteilen in Kategorien an.
Unvermeidlich

Was ein no-Go ist: Wenn man mir z.B. einreden will, ich wäre nur eine Frau, wenn ich cis wäre oder mindestens Hormontherapie angefangen hätte.
Es gibt beide Arten von Kategorisirungen.
Tira
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 344
Registriert: Mi 4. Mai 2022, 23:44
Geschlecht: Intersex
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Pfalz
Hat sich bedankt: 1830 Mal
Danksagung erhalten: 425 Mal
Gender:

Re: Ich wollte mich mal kurz vorstellen

Post 22 im Thema

Beitrag von Tira »

Lina ich denke die Diskussion wird hier zu weit gehen.
Manchen reicht eine einfache Einteilung in Nett, nicht nett und vielleicht nett. Oder in deinem Bild Gefährlich und ungefährlich.
Wie kleinteilig Unterteilungen vorgenommen werden, wie sehr wir damit uns und unsere Umwelt einengen sollte jeder Mensch für sich selbst entscheiden.Ich bin als Mensch mit ersichtlichen männlichen Hintergrund und weiblicher Kleidung/Ausstrahlung freundlich behandelt worden, wenn ich zu den Menschen nett war, genauso wie wenn ich als Frau oder Mann mit entsprechender/"passender" Kleidung wahrgenommen worden bin. Natürlich gibt es Unterschiede dabei und es kann interessant sein das zu erleben, auch die Erfahrungen können hilfreich auf dem eigenen Weg sein um sich zu finden.
Liebe Grüße Tira (flo)
Veränderungen können schön sein, wenn Frau sie nur zulässt.
Klaudia
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 238
Registriert: Mi 21. Feb 2018, 18:36
Pronomen:
Hat sich bedankt: 522 Mal
Danksagung erhalten: 393 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ich wollte mich mal kurz vorstellen

Post 23 im Thema

Beitrag von Klaudia »

Herzlich willkommen hier im Forum.

Und Glückwunsch zu deiner Frau, die so offen ist und dich unterstützt. Das ist nicht selbstverständlich.

Liebe Grüße
Klaudia
IchundSie
Beiträge: 0
Registriert: Sa 7. Jan 2023, 08:51
Pronomen:
Wohnort (Name): Berlin
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Ich wollte mich mal kurz vorstellen

Post 24 im Thema

Beitrag von IchundSie »

@Lina
Ich denke das, dass hier in einer Vorstellungsrunde etwas ausartet.
Vorab ich wollte dich in keiner Art und weise mit meinen Aussagen angreifen oder Provozieren.
Warum ich diesen Nick gewählt habe, habe ich ja erklärt.

Zu Kategorisierungen:
Wie schon in meiner Vorstellung geschrieben.
Habe ich in letzter Zeit mir viele Gedanken gemacht, was bin ich (Transe? etc.)
Das hat mich beschäftigt und etwas gestresst.
Durch die Antworten hier habe ich für mich festgestellt, dass ich das doch entspannt angehen kann.
Heute bin ich eine Transe und morgen vielleicht finde ich viel Glamour, Glitzer... schön dann bin ich vielleicht ehr eine Häusliche Drag Queen.
Daher meine aussage mit der Schublade!
Das soll aber nicht heißen das ich dem keine Bedeutung schenke.
Marion
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 88
Registriert: Do 24. Dez 2015, 13:27
Geschlecht: Frau
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): LK Cham
Hat sich bedankt: 475 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Ich wollte mich mal kurz vorstellen

Post 25 im Thema

Beitrag von Marion »

Herzlich Willkommen

LG Marion
Antworten

Zurück zu „Vorstellung“