evangelisch.de | Kirche zu sexueller Vielfalt
evangelisch.de | Kirche zu sexueller Vielfalt

Antworten
Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 21018
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: W
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Galerie: gallery/album/1
Hat sich bedankt: 1405 Mal
Danksagung erhalten: 13249 Mal
Gender:

evangelisch.de | Kirche zu sexueller Vielfalt

Post 1 im Thema

Beitrag von Anne-Mette »

"Gender-Gaga" und andere Kampfbegriffe

Es geht in dem Artikel (nicht nur) um Sprache

https://www.evangelisch.de/inhalte/2110 ... -UCG0pX5XE
Karla
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1549
Registriert: Mo 1. Mai 2017, 14:12
Geschlecht: div
Pronomen:
Wohnort (Name): Stuttgart
Hat sich bedankt: 3323 Mal
Danksagung erhalten: 598 Mal
Kontaktdaten:

Re: evangelisch.de | Kirche zu sexueller Vielfalt

Post 2 im Thema

Beitrag von Karla »

Absolut lesenswerter Beitrag!

...Umfrage: was empfinden Sie, wenn sich Homosexuellein der Öffentlichkeit küssen?
- 30% der Befragten fühlen sich da unwohl!
->das heißt im Umkehrschluß, daß 70 % damit inzwischen klarkommen! - Gott sei Dank!!!

Zugegeben: Für mich war es beim 1. Mal auch ungewohnt, als ich Zeuge eines Blow-Jobs zwischen 2 Jungs wurde - Hinterhof, da stand mein Fahrrad, und ich wollte heim!
...Lesben-Pornos gibt es an jeder Ecke, da stört sich kaum jemand mehr dran...
...den 175er aus dem Kopf zu kriegen: das braucht bewußte Reflexion!!! ...auch bei mir hat das gedauert!!! -erst intellektuell, dann auch emotional.
...und das geht vermutlich einigen cis-heteros mit uns ähnlich!

...in dem Beitrag steckt noch 'ne Menge mehr!

LG Karla
Ein Leben ohne Möps(chen) ist möglich, aber sinnlos. (frei nach Loriot)
Vicky_Rose
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 2963
Registriert: Do 20. Nov 2014, 15:59
Geschlecht: m und f
Pronomen:
Hat sich bedankt: 506 Mal
Danksagung erhalten: 3137 Mal
Kontaktdaten:

Re: evangelisch.de | Kirche zu sexueller Vielfalt

Post 3 im Thema

Beitrag von Vicky_Rose »

Karla hat geschrieben: Di 24. Jan 2023, 02:24 ...und das geht vermutlich einigen cis-heteros mit uns ähnlich!
Ja Karla, ich kann Deinen Aussagen voll und ganz folgen. Es sind Sehgewohnheiten, die mit einer Wertung versehen sind, die uns spontan reagieren lassen. Mir ging es bei küssenden Männern auch so. Aber die bewusste Auseinandersetzung hat vieles in mir verändert. Ich bin in Distanz zu vielen Wertungen gegangen, die mein Verhalten gesteuert haben. Und ich weiß, dass ich nicht wirklich frei davon bin. Aber ich mache es mir immer wieder bewusst, um automatisierte Vorverurteilungen zu vermeiden.

Und ganz ehrlich, wenn ich "Männer" die Frauenkleidung tragen, sehe, ist das für mich noch immer ein Grund, über meine inneren Automatismen nachzudenken. Vielleicht, weil es mich ja auch betrifft und ich noch immer daran knabbere. Es ist für mich einfach sehr schwer, mich von diesen Schemen in mir zu befreien. Und ich bin dankbar dafür, dass es Menschen gibt, die solche Artikel schreiben und mir wieder ein Stück zu verstehen geben, dass die Selbstakzeptanz ein Schlüssel ist, mit mir selber umzugehen.

Übertrage ich diese Einsicht auf Gender-Gegner, frage ich mich, was denn in diesen Menschen falsch läuft, dass sie andere nicht akzeptieren können ? Ist das nicht letztlich eine Art Projektion, da sie irgend etwas in sich selber nicht akzeptieren können ? Bedeutungsgewinn durch Öffentlichkeit auf Kosten anderer Menschen ist immer ein Anzeiger für Defizite in der eigenen Persönlichkeit. Wer ist da mehr zu bedauern ? Die Opfer dieser Menschen oder sie selber ?
Viele Grüße
Vicky

Respekt ist nicht teilbar.
Karla
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1549
Registriert: Mo 1. Mai 2017, 14:12
Geschlecht: div
Pronomen:
Wohnort (Name): Stuttgart
Hat sich bedankt: 3323 Mal
Danksagung erhalten: 598 Mal
Kontaktdaten:

Re: evangelisch.de | Kirche zu sexueller Vielfalt

Post 4 im Thema

Beitrag von Karla »

Leider gibt es dann 'Trittbrettfahrer mit viel Kraft und einem IQ knapp über Raumtemperatur (in Celsius), die sich berufen fühlen, gegenüber den von anderen definierten Minderheiten/Opfern zum Vollstrecker zu werden: "pervers, pädo, schwul" - eins der Etiketten - ob passend oder nicht - reicht, um queere Menschen anzugreifen!!!
Vicky_Rose hat geschrieben: Di 24. Jan 2023, 07:32 Wer ist da mehr zu bedauern ? Die Opfer dieser Menschen oder sie selber ?
...und dies kann den Volksverhetzern nicht deutlich genug vorgeworfen werden!!!

...menschenverachtend: Putin, Xi, Kim, Assad, ... Storch, Beverfoerde, Duwe, Engelke, Vollbrecht, Schwarzer, ...
erstere befehligen die ausführenden Verbrecher, letztere stacheln diese an!

..mit dem christlichen Gebot der Nächstenliebe haben die alle nix am Hut!!!
-> diejenigen, die mit der Kirche paktieren oder sich darauf berufen, gehören exkommuniziert! -> Putin, Kyrill, Storch, Beverfoerde,...

LG Karla
Ein Leben ohne Möps(chen) ist möglich, aber sinnlos. (frei nach Loriot)
Antworten

Zurück zu „Religion, Politik und Gesellschaft“