Spiegel | Universität der Künste Berlin: Studierende im Würgegriff von Security-Personal

Antworten
Anne-Mette
Administratorin
 

Beiträge: 19996
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: W
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Galerie: gallery/album/1
Hat sich bedankt: 1275 Mal
Danksagung erhalten: 11767 Mal
Gender:

Spiegel | Universität der Künste Berlin: Studierende im Würgegriff von Security-Personal

Post 1 im Thema

Beitrag von Anne-Mette »

Moin,

leider ein "+" Artikel; vielleicht gibt es später noch weitere Informationen aus anderen Quellen:
https://www.spiegel.de/start/universita ... 1ccf23f725
Cybill
registrierte BenutzerIn
 

Beiträge: 2509
Registriert: Sa 20. Jun 2009, 18:29
Geschlecht: Frau
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Falkensee
Hat sich bedankt: 682 Mal
Danksagung erhalten: 2578 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Spiegel | Universität der Künste Berlin: Studierende im Würgegriff von Security-Personal

Post 2 im Thema

Beitrag von Cybill »

Wer von Leuten, die eine Minimalausbildung zur Ausübung von Ordnungsaufgaben erfahren haben, professionelles Umgehen erwartet, wird immer enttäuscht werden.
Die Mitarbeiter der Firma WISAG haben sich auch schon in der Vergangenheit durch rassistisches und diskriminierendes Verhalten hervorgetan.
Es ist mir ein Rätsel, wie es öffentlich rechtliche Organisationen immer wieder schaffen, derartige Aufträge an einschlägig (Wortwitz) bekannte Unternehmen zu vergeben.
Vielleicht würden klar formulierte und bei Verstoß strafbewehrte Compliance - Erklärungen an dieser Stelle für Abhilfe sorgen.

Schönen Sonntag!

Cybill
Scio quid nolo! - Ich weiß was ich nicht will!

Im Übrigen: Ich bin nicht hauptberuflich transsexuell!
Valerie Bellegarde
registrierte BenutzerIn
 

Beiträge: 1383
Registriert: Mo 8. Feb 2016, 16:44
Pronomen: Mal so, mal anders
Hat sich bedankt: 331 Mal
Danksagung erhalten: 1620 Mal
Gender:

Re: Spiegel | Universität der Künste Berlin: Studierende im Würgegriff von Security-Personal

Post 3 im Thema

Beitrag von Valerie Bellegarde »

Artikel ist hinter einer Bezahlschranke (Abo)
Antworten

Zurück zu „Missbrauch/sexualisierte Gewalt/Hassverbrechen“