Wie haben die nächsten Verwandten auf euer Outing reagiert ?
Wie haben die nächsten Verwandten auf euer Outing reagiert ? - # 2

allgemeiner Austausch
Nicole Fritz
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 2220
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 17:38
Geschlecht: Enby
Pronomen:
Wohnort (Name): Hunsrück
Galerie: gallery/album/567
Hat sich bedankt: 1331 Mal
Danksagung erhalten: 1394 Mal
Gender:

Re: Wie haben die nächsten Verwandten auf euer Outing reagiert ?

Post 16 im Thema

Beitrag von Nicole Fritz »

Hallo Rusza

Wie haben die Verwandten reagiert? Ich weiß es nicht wirklich. Da war vorher schon Funkstille - nach dem Tod meiner Mutter vor einigen Jahren. Einzig mein Cousin, der mir gegenüber wohnt, lässt unser Umfeld in der in der Illusion, dass wir ein schwules Pärchen seien, bei dem ich die Frau spiele. Das ist natürlich völliger Quatsch. Irgendwie sexuell haben wir absolut nichts miteinander. Ich bin auch nicht schwul. Ich stehe auf Frauen. Als Mann wäre ich also hetero.

LG Nicole
Melanie72
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 338
Registriert: So 31. Jan 2021, 14:10
Geschlecht: Transfrau
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ingolstadt
Hat sich bedankt: 791 Mal
Danksagung erhalten: 615 Mal
Gender:

Re: Wie haben die nächsten Verwandten auf euer Outing reagiert ?

Post 17 im Thema

Beitrag von Melanie72 »

Wenn ich eure Beitrage so lese, kann ich es kaum glauben, was für ein unverschämtes Glück ich habe. 😱 Ich habe mich vor meiner Frau und meinen Kindern (18 und 21) geoutet. Seit heute (also ganz frisch) weiß es meine Mutter. Alle haben sehr positiv darauf reagiert. Klar, teilweise mussten sie erst mal Schlucken und es musste sich erst mal setzten. Aber ich habe von keinem auch nur die Spur von Ablehnung erhalten. Als nächstes werde ich es noch meinen Geschwistern erzählen (2 Brüder 1 Schwester), aber auch hier erwarte ich keine Ablehnung, weil wir eine sehr offene Familie sind. Mehr Verwandtschaft gibt es dann aber bei mir auch schon nicht. Mein Vater und meine Schwiegereltern sind tot. Von der Seite meiner Frau ist auch nicht viel. Aber mit denen haben wir sowieso nur ganz wenig Kontakt und dann meistens nur telefonisch. Also braucht sie das auch nicht zu interessieren.

Ganz liebe Grüße

Melanie
„Ich glaube, dass die einzig wahre Religion darin besteht, ein gutes Herz zu haben“ - Dalai Lama
TV_Lady_Doreen
Beiträge: 8
Registriert: Mo 17. Aug 2020, 12:51
Geschlecht: tv
Pronomen: es
Wohnort (Name): Chemnitz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal
Gender:

Re: Wie haben die nächsten Verwandten auf euer Outing reagiert ?

Post 18 im Thema

Beitrag von TV_Lady_Doreen »

Meine Ex-Frau wußte es natürlich und inspirierte mich teilweise, da sie viele Kleider selbst entwarf oder anpasste. Diesen Fundus nahm sie grösstenteils mit.
Bei meinen leider verstorbenen Eltern hatte ich ein Outing auf Wunsch meiner Ex bei einem Familientag im Herbst, wo beider Seitens die Eltern, ihre Schwester mit Mann dabei waren. Wir beide putzten uns heraus, wobei sie mich zurecht gemacht hat. Dabei trugen wir beide identische lange schwarze Kleider, Pumps und schwarze Perücken, aber auch Netzhandschuhe, Schmuck und lange künstliche rote Fingernägel. Zu meiner Verwunderung trug ihre Schwester ebenfalls dieses Outfit. Alle Seiten nahmen mich nach anfänglichen Argwohn so auf, wie ich nun war. Nur zu Familienzusammenkünften erschien ich immer nur noch als Doreen.
Bei Besuchen zusammen mit meiner Ex bei ihren Bekannten und Freundinnen, beschränkte es sich meist auf die sogenannten Mädelsabende, wo ich ab und zu teilnahm, wobei sie mein Outfit sehr oft selbst auswählte. Von ihnen wurde ich anfänglich belächend aufgenommen, aber immer mehr akzeptiert.
Dieses ist leider alles Geschichte, da ich nur noch selten zu ihren Kontakt habe.
Danach hatte ich es schwieriger in meiner neuen Mietwohnung bei den schon viel älteren Nachbarn. Einige akzeptieren es, legen es als neumodiges Hobby aus, wobei ich sie ab und zu zur Geselligkeit besuchen soll und die anderen begegnen mich mit Argwohn, wenn ich als Doreen auftrete.
Weiter hält es sich sonst im Rahmen.
Doreen
Juliane
Beiträge: 17
Registriert: Di 5. Okt 2021, 11:53
Geschlecht: TV
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Hamburg
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Wie haben die nächsten Verwandten auf euer Outing reagiert ?

Post 19 im Thema

Beitrag von Juliane »

Hallo Rusza.

Mensch, was habe ich doch für ein Riesenglück! (fwe3)
Schon von Kind an, an weiblicher Garderobe interressiert und auch immer wieder einmal heimlich ausprobiert, ließ dieser Wunsch erst nach, als ich meine Frau kennen lernte.
Doch nach 20 Jahren Ehe und gelegentlichem anziehen von versteckt gehaltenen Klamotten und Schuhen kam der Tag wo ich mich meiner Frau offenbarte.
Der innere Druck wurde einfach zu hoch. Krankheit wie Bluthochdruck waren die Folge.

Das ist inzwischen über 22 Jahre her! Anfangs haben wir nächtelang geredet, eine Trennung stand im Raum, aber wir haben diesen Punkt überwunden.
Nachdem ich eine Selbsthilfegruppe gefunden hatte und meine Frau nicht mehr ganz so ablehnend war, habe ich mich getraut mich ihr als Frau gekleidet zu zeigen.
Seither fördert und fordert sie mich als Teilzeitfrau. Fördern durch Hilfe beim Makeup und Styling, fordern indem wir zusammen wie zwei Freundinnen
auch schon einmal gemeinsam shoppen, oder ins Theater gehen.

Inzwischen, über einen Zeitraum von etwa 10 Jahren, weiß die gesamte Familie und Sippe von Juliane. Nur meinem dementen und schwerkranken Vater haben wir damals,
kurz vor seinem Tode nichts erzählt. Der Rest, wie auch unser Freundeskreis und die allermeisten Nachbarn kennen und tolerieren Juliane.
Bis auf zwei (Männer) aus der Familie die mich zwar so akzeptieren, aber in Zukunft so nicht mehr sehen wollen, nur Zustimmung, oder zumindest Toleranz.
Ja, ich wurde und werde sogar explizit als Juliane eingeladen. Zum Sylvesterball beispielsweise, oder zum Gartenfest. Meine Großnichten (17 und 19) haben sogar ihre
"Tante Juliane" extra eingeladen um mir dann im Kinderzimmer Löcher in den Bauch zu fragen.

Meinem alten Hausarzt habe ich mich ebenfalls offenbart, nachdem die jahrelang verordneten Medikamente plötzlich zu hoch dosiert schienen. Es war der innere Druck der
weg war und mich ein wenig gesunden ließ. Auch seine Nachfolgerin weiß inzwischen bescheid. Meine täglichen Blutdruckwerte schwanken nämlich. Inzwischen wissen wir,
dass dafür meine Crossdressing-Tage ausschlaggebend sind. Bis zu 36 Stunden, nach einem schönen Tag als Juliane unterwegs, sind die Werte wesentlich besser.

Ich stelle fest: Ich bin ein richtiger Glückspilz, oder muss es korrekt Glückspilzin heißen?

Liebe Grüße, Juliane
Die mich kennen mögen mich. Die mich nicht mögen können mich. Frei nach Konrad Adenauer
Antworten

Zurück zu „Crossdresser Transgender DWT Portal“