Vertrauensbruch meiner Friseuse
Vertrauensbruch meiner Friseuse

Intersexuelle Menschen, Crossdresser, Transgender, Transidente: Diskussionen über partnerschaftliche Aspekte, Rat und Tat für PartnerInnen und Familie
Antworten
Andrea-Yvette
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 135
Registriert: Sa 21. Feb 2015, 00:33
Geschlecht: weiblicher Mann/TzF
Pronomen:
Membersuche/Plz: Unterfranken
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Vertrauensbruch meiner Friseuse

Post 1 im Thema

Beitrag von Andrea-Yvette » Mi 4. Nov 2015, 00:23

Hallo zusammen,

ich muss mal wieder was loswerden. Vielleicht habt ihr ja ähnliche Erfahrungen gemacht.

Wegen meiner Haartransplantation und meinen weiblichen Frisurwünschen hatte ich Anfang des Jahres einen Termin bei meiner Friseuse. In weiteren normalen Terminen haben wir uns über Make-up, Kleider, Röcke etc. ausgetauscht. Sie wollte mir auch ein von ihr für besonders gut empfundenes Make-up zeigen und mir zum probieren geben.

An Allerheiligen erfuhr ich nun, dass meine Friseuse letzte Woche meinte, meiner Schwiegermutter mitteilen zu müssen, das ich diese Veränderungen doch gar nicht bräuchte. Da auch noch das Schminken dazu kommt und überhaupt wenn dann noch die Lippen angemahlt werden, dann ist es nur noch eine Frage der Zeit. Dann kommt irgendwann der grosse Knall.

Da war was los. Der Tag bzw. Abend war gelaufen. In der Familie gab es eine ordentliche Diskussion und ich war stinksauer.

Da gestern Ruhetag war, habe ich die Dame heute mal angerufen. Als ich mich meldete habe ich an der Stimme bereits gemerkt, dass sie ein schlechtes Gewissen hat. Sie wisse nicht mehr so genau, was sie gesagt hat. Solange alles so bleibt ist es ja noch in Ordnung. Sie kann sich nur entschuldigen. Ausserdem ist sie gerade in einer Behandlung und hat eigentlich keine Zeit.
Bei mir hat sie sich nicht wieder gemeldet. Nur für meine Schwiegermutter hatte sie etwa eine Stunde nach unserem Telefonat Zeit. Mit der Frage, was diese meint, ob meine Schwiegermutter vielleicht mit mir reden könnte und ob sie (meine Friseuse) mich wieder anrufen soll?

Meiner Frau war gleich klar, dass ich die „gute“ zur Rede stellen werde. Ruhig und sachlich, was ich eben heute tat. Schliesslich ist sie nicht die erste, die meint wegen mir und meinem Erscheinungsbild auf Teile meiner Familie zuzugehen. Wie ich darauf reagiere und das ich solche Personen zur Rede stelle, haben bereits mehrere erfahren.

Mich nervt einfach diese Feigheit und in diesem Fall besonders die Falschheit. Warum fehlt da der Mut auf mich zuzugehen oder einfach zu seiner Meinung zu stehen?

Wenn mich jemand direkt anspricht, mir sagt, das es schwul aussieht – OK, dann kann ich mit demjenigen darüber reden oder dessen Meinung akzeptieren. Aber so wie das mal wieder gelaufen ist, finde ich unmöglich.

Viele Grüsse

Andrea-Yvette

Abby
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 107
Registriert: Sa 12. Apr 2014, 22:17
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: Berlin
Hat sich bedankt: 122 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Vertrauensbruch meiner Friseuse

Post 2 im Thema

Beitrag von Abby » Mi 4. Nov 2015, 03:14

Liebe Andrea-Yvette,

da kann ich Dir nur zustimmen: das ist ein klarer Vertrauensbruch, und das würde ich an Deiner Stelle auch so kommunizieren. Und ich würde der Friseurin sagen, dass ich ab sofort aus diesem Grund den Anbieter wechsle.

Friseure unterliegen zwar berufsrechtlich nicht den gleichen Schweigepflichten, wie Ärzte oder Rechtsanwälte, aber ein gesundes Maß an Diskretion kann man schon verlangen. Und nicht, dass mit jedem weiteren Kunden/Kundin über Dich getratscht wird. Allerdings kann Deine Friseurin offensichtlich wohl das Wasser nicht halten, deshalb solltest Du aus meiner Sicht die Reißleine ziehen.

Insofern ist eine klare Ansage an Deine Friseurin durchaus angebracht, aber auch Konsequenz Deinerseits: geh woanders hin und kläre dort gleich von vornherein die Fronten!

LG Abby
Ein Mensch ist nicht nur das, als was er erscheint,
sondern auch das, als was er sich fühlt.

Lina
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 3563
Registriert: Di 25. Jan 2011, 00:34
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 360 Mal

Re: Vertrauensbruch meiner Friseuse

Post 3 im Thema

Beitrag von Lina » Mi 4. Nov 2015, 21:52

Falls ich irgendwann das Buch "100 Wege Ihre Kunden los zu werden" schreibe, wird darin darüber berichtet.

Patricia.
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 82
Registriert: Di 1. Sep 2015, 20:51
Geschlecht: Transfrau
Pronomen:
Membersuche/Plz: Kaiserslautern
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Vertrauensbruch meiner Friseuse

Post 4 im Thema

Beitrag von Patricia. » Mi 4. Nov 2015, 23:02

Hallo Andrea-Yvette, (moin)

das klingt ja mal wirklich mies. Vielleicht auch (falls sie angestellt ist) mal mit der Führungskraft dieses Betriebes reden? Ist ja wirklich unterste Schublade, einen solchen Besuch habe ich noch vor mir und auch wenn meine Familie bescheid weiß, muss sowas wirklich nicht sein. :evil:

LG Patricia (ki)

Andrea-Yvette
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 135
Registriert: Sa 21. Feb 2015, 00:33
Geschlecht: weiblicher Mann/TzF
Pronomen:
Membersuche/Plz: Unterfranken
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Vertrauensbruch meiner Friseuse

Post 5 im Thema

Beitrag von Andrea-Yvette » Do 5. Nov 2015, 00:47

Hallo Ihr Lieben,

vielen herzlichen Dank für Eure Rückmeldungen (ki) .

@Abby
Für mich ist definitiv klar, dass ich den Friseur wechsle. Diese Entscheidung habe ich noch am Sonntag getroffen. Daran hätte auch kaum das gestrige Gespräch etwas geändert. Selbst wenn es anders verlaufen wäre. Und ein Rückruf – nachdem zum Zeitpunkt meines Anrufes angeblich so wenig Zeit war – Fehlanzeige. Sie hatte in dem Gespräch noch gemeint, ich solle doch einen Termin bei ihr machen, dann können wir das dabei klären. Was denkt die sich eigentlich??? Es ist schon genug Entgegenkommen, das ich mich melde und mit ihr diskutiere. Meine Meinung zu sagen und Stellung zu beziehen ist mir zwar sowieso wichtig, grundsätzlich kann aber jeder Firmeninhaber nur froh sein über alle Arten von Rückmeldungen seiner Kunden statt das diese einfach den Anbieter wechseln.

Ich habe, angefangen beim Friseur, über das Haarstudio für die Folge-/Optimierungsbehandlungen nach der OP, bis zum Arzt welcher mich operierte, jedem die gleichen weiblichen Frisurwunschbilder vorgelegt, sowie über die Machbarkeit in jedem dieser vielen Termine gesprochen. Gerade deshalb bin ich umso mehr enttäuscht. Ob die Dame kapiert hat, dass ich mir einen anderen Friseur suchen werde? Wäre logisch.

Den Termin in einem anderen Salon habe ich bereits für nächsten Montag vereinbart. Wieder mit der Chefin alleine. Dieses Mal werde ich vorsichtiger sein, soweit das möglich ist. Die Dame scheint älter als ich zu sein. Mal sehen wie es mit ihrer Akzeptanz meinen Wünschen gegenüber aussieht. Ob ich ihr meine Wunschfrisurbilder zeige? Normalerweise ja. Aber bislang ist sie mir noch unbekannt. Ich werde mal die ersten Reaktionen abwarten und schauen, ob die Chemie stimmt. ;-)

@Lina
Danke für die Aufheiterung

@Patricia
Die Dame ist die Chefin des Ladens, welchen sie von Ihren Eltern übernommen hat. Vielleicht ist sie mit ihren knapp 30 Jahren doch noch etwas jung? Definitiv aber alles andere als sooo tolerant, wie sie es in unserem vorab 4-Augen Gespräch Anfang des Jahres vorgab zu sein.

Ganz liebe Grüsse

Andrea-Yvette

Lina
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 3563
Registriert: Di 25. Jan 2011, 00:34
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 360 Mal

Re: Vertrauensbruch meiner Friseuse

Post 6 im Thema

Beitrag von Lina » Do 5. Nov 2015, 01:51

@Danke für die Aufheiterung


Das war aber ziemlich ernst gemeint.

Andrea-Yvette
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 135
Registriert: Sa 21. Feb 2015, 00:33
Geschlecht: weiblicher Mann/TzF
Pronomen:
Membersuche/Plz: Unterfranken
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Vertrauensbruch meiner Friseuse

Post 7 im Thema

Beitrag von Andrea-Yvette » Do 5. Nov 2015, 23:32

Danke Lina

Mich bzw. meine Frau und mich hat dieser Vorfall am Sonntag und Montag sehr beschäftigt. Entsprechend ernst war es mir da ebenfalls.

Mit etwas Abstand denke ich nun, dass es mit der hoffentlich neuen Friseuse jetzt besser wird. Schliesslich hat alles im Leben irgendeinen Sinn. Auch wenn sich dieser einem nicht sofort erschliesst.

Viele Grüsse

Andrea-Yvette

Veronika
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 258
Registriert: Di 15. Sep 2015, 15:42
Geschlecht: gefühlt weiblich
Pronomen:
Membersuche/Plz: Komme aus dem Rheinland
Hat sich bedankt: 206 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: Vertrauensbruch meiner Friseuse

Post 8 im Thema

Beitrag von Veronika » Fr 6. Nov 2015, 21:03

Hallo Andrea-Yvette,

ich sehe und denke genauso.

"alles im Leben hat einen Sinn, auch wenn sich dieser einem nicht sofort erschließt"

Berichte uns von Deiner neuen Friseuse, das war vielleicht ein Fingerzeig um zur richtigen zu gelangen.

LG Veronika

Plisseedreher70
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 848
Registriert: Mo 17. Feb 2014, 15:34
Geschlecht: Männlich
Pronomen: Er
Membersuche/Plz: Südschwarzwald
Hat sich bedankt: 379 Mal
Danksagung erhalten: 210 Mal

Re: Vertrauensbruch meiner Friseuse

Post 9 im Thema

Beitrag von Plisseedreher70 » Fr 6. Nov 2015, 22:39

Hallo zusammen,
hallo Veronika,

in der Tat...man muss höllisch aufpassen, wem man jemanden gerade solche Dinge anvertraut. Mir passierte es ähnlich vor ca. 12 Jahren, als ein Arbeitskollege zu mir an meinen Arbeitsplatz kam und sagte: stimmt das, dass du in einem Brautmodengeschäft Kleider anprobierst und dich dabei aufgeilst? Innerlich fuhr ich aus allen Wolken, sagte aber geistesgegenwärtig: ja..., warum? Seitdem fiel darüber nie wieder ein Wort. Meine Verkäuferin und zugleich Ladeninhaberin, der ich diesen Vorfall unter die Nase rieb, konnte sich diese Geschichte "natürlich nicht erklären".
Trotzdem..., hurra, ich lebe noch!
Fazit: die Welt ist klein!!!
Liebe Grüße aus dem schönen Süden...
Bin Mann, bleibe Mann, aber festliche Glanzkleider überziehen ist für mich berauschend!

Franka
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 638
Registriert: Fr 25. Mai 2012, 22:18
Geschlecht: Transgender
Pronomen:
Wohnort (Name): Salzgitter
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 79 Mal
Danksagung erhalten: 124 Mal

Re: Vertrauensbruch meiner Friseuse

Post 10 im Thema

Beitrag von Franka » Fr 6. Nov 2015, 23:25

Hallo Andrea-Yvette,

das war nicht sonderlich nett und überlegt von deiner Friseuse, aber mal ehrlich, wo wird weniger getratscht als beim Friseur?
Betrachte das einfach als Chance für dein coming-out. Du willst doch eh deinen Weg noch weiter gehen und der Anfang ist jetzt gemacht.
Und du weißt doch, ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert.

LG Dahlia

PS: wir können ja am Wochenende mal wieder telefoniern (888)
Wir bekommen mit unserer Geburt das Leben geschenkt, doch viele von uns haben noch nicht einmal das Geschenkpapier abgemacht.

Andrea-Yvette
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 135
Registriert: Sa 21. Feb 2015, 00:33
Geschlecht: weiblicher Mann/TzF
Pronomen:
Membersuche/Plz: Unterfranken
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Vertrauensbruch meiner Friseuse

Post 11 im Thema

Beitrag von Andrea-Yvette » Di 10. Nov 2015, 09:36

Huhu Veronika, (moin)

danke für Deinen Zuspruch.

Ja wie war die neue? Sehr nett und interessiert an den haartechnischen Veränderungen (OP usw.) welche ich vornehmen lies. Ich habe ihr alles erklärt, wie so etwas abläuft und was ich bisher machen lies. Sie hat auch wirklich nur minimal die Frisur in Form gebracht. Die langen Haare (seit April gewachsen) sind noch dran. Endlich mal eine die sich an die ihr gegebenen Vorgaben hält.
Das Ergebnis ist ebenfalls ganz brauchbar. Sie hat mir noch 2 Haarkuren mitgegeben. Die werde ich mal ausprobieren. Insgesamt war der Termin sehr positiv. Ein paar Stylingtipps gab es noch obendrauf. Und Fluid für die Spitzen.

Ich hatte mich etwas aufgehübscht. Am Sonntag extra noch die Augenbrauen schön fein gezupft. Normales Tagesmakeup/Lidschatten/Mascara/Augenbrauengel. Geblümtes Oberteil/schwarze enge Damenjeans/spitze Stiefeletten mit deutlich weiblichem 5 cm Absatz. Sie und der ganze Laden waren ganz normal/nett. Echt OK.

Insgesamt bin ich echt zufrieden.

Liebe Grüsse

Andrea-Yvette

Andrea-Yvette
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 135
Registriert: Sa 21. Feb 2015, 00:33
Geschlecht: weiblicher Mann/TzF
Pronomen:
Membersuche/Plz: Unterfranken
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Vertrauensbruch meiner Friseuse

Post 12 im Thema

Beitrag von Andrea-Yvette » Di 10. Nov 2015, 09:52

Hallo Plisseedreher70,

danke für Deine Erfahrungen und gut dass Du so ruhig reagiert hast. (yes)
Plisseedreher70 hat geschrieben:Trotzdem..., hurra, ich lebe noch!
Definitiv. Ja klar. Auch wenn der Schlag im ersten Moment gewaltig war. Nun dachte ich es wäre damit ausgestanden. Statt dessen war das ganze gestern schon wieder Thema zwischen meiner Frau und ihrer Mutter. Weil ja nun angeblich das ganze Dorf über uns redet. Das durfte ich mir gestern Nachmittag noch mal anhören. Zum Glück war wenig Zeit weil meine Frau ebenfalls noch einen Termin hatte. Abends haben wir den Vorfall dann ruhen lassen. Es gibt wichtigeres als sich Gedanken über Äusserungen anderer Leute zu machen. Ausserdem ist mir das eh egal. Es nervt mich halt nur echt total, wenn ich dann erfahre, dass wieder meine Frau darauf angesprochen wird.

Viele liebe Grüsse

Andrea-Yvette

Andrea-Yvette
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 135
Registriert: Sa 21. Feb 2015, 00:33
Geschlecht: weiblicher Mann/TzF
Pronomen:
Membersuche/Plz: Unterfranken
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Vertrauensbruch meiner Friseuse

Post 13 im Thema

Beitrag von Andrea-Yvette » Di 10. Nov 2015, 10:14

Hallo dahlia,
dahlia hat geschrieben:Du willst doch eh deinen Weg noch weiter gehen und der Anfang ist jetzt gemacht.
Und du weißt doch, ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert)
Möglicherweise. Mir wäre es ja egal. Selbst meine Frau kommt einigermassen damit klar. Manchmal heisst es zwar von ihr: "Du machst ja eh was Du willst". Aber auch für sie gibt es wichtigeres als meine Kleidung, Absatzhöhe oder Make-up. Sie findet mein Styling mittlerweile OK.

Als ich mal wieder im Internet auf der Suche nach neuen Errungenschaften war, habe ich unter "Damenschuhe" ein paar spitze Gothik-Herrenschuhe gefunden. Mir die Teile bestellt und liefern lassen. Die Reaktion als ich ihr diese zeigte; O-Ton: "Das sind ja Herrenschuhe?????!!" Daraufhin wollte ich wissen wie ich das verstehen soll. Sie meinte nur dass sie sich zwar freut, es aber doch für mich absolut ungewöhnlich ist. Da hat mich mal meine Frau überrascht.

Ich bin echt total happy mit meiner Frau. Und sehr froh, dass nun so viel möglich ist. Hoffentlich kann sich mein Umfeld genauso an meine Veränderungen gewöhnen.

Vielleicht brauchen "Die Leute" auch einfach was zum reden. Unsere beste Freundin kommt z.B. super damit klar. Die Tochter kommentiert höchstens was mir fehlt und ich noch verbessern könnte. Ihre Schwägerin zerreisst sich lieber das M... über mich. Woraufhin ich mich mal telefonisch bei der Dame gemeldet habe. Worüber sich wieder unsere Freundin wegen meines Mutes gefreut hat. Manche haben einfach ein langweiliges Leben - lasse reden(Die Ärzte).

So gesehen ist bei uns immer was los. ;-)

Viele liebe Grüsse

Andrea-Yvette

Abby
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 107
Registriert: Sa 12. Apr 2014, 22:17
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: Berlin
Hat sich bedankt: 122 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Vertrauensbruch meiner Friseuse

Post 14 im Thema

Beitrag von Abby » Di 10. Nov 2015, 10:35

Liebe Andrea-Yvette,

schön, dass Du jetzt in besseren Händen bist.

Dass sich die Umstehenden erstmal das Maul zerreißen, muss frau aushalten, danach beruhigt sich das im Allgemeinen. Wenn Dich jeder in sein jeweiliges Schublädle gesteckt hat, endet der Neuigkeitswert einer Nachricht sehr schnell.

Also: Rücken durchgedrückt und durch!

Danach kannst Du so leben, wie Du es immer wolltest.

LG Abby
Ein Mensch ist nicht nur das, als was er erscheint,
sondern auch das, als was er sich fühlt.

Andrea-Yvette
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 135
Registriert: Sa 21. Feb 2015, 00:33
Geschlecht: weiblicher Mann/TzF
Pronomen:
Membersuche/Plz: Unterfranken
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Vertrauensbruch meiner Friseuse

Post 15 im Thema

Beitrag von Andrea-Yvette » Di 10. Nov 2015, 11:06

Liebe Abby,

das denke ich doch, dass es nun besser wird. Es sieht zumindest danach aus. 

Na dann hoffe ich doch mal, das dies mit den Schubladen möglichst gut und reibungslos klappt. Die meisten Leute gerade was die Öffentlichkeit oder auf der Arbeit betrifft haben zumindest soviel Anstand es einfach zu akzeptieren. Was mich dann ganz besonders freut ist, wenn ich Komplimente für mein Aussehen oder Styling bekomme. Meist von der Damenwelt. Es macht sogar Spass, den einen oder anderen Mann zu verwirren, wer diesem da begegnet. Die Blicke sind manchmal ungewohnt – schaue ich auch manchmal Frauen sooo an??? Manchmal auch einfach nur schön zu sehen, wenn zweimal hingeschaut oder sich umgedreht wird. Und das obwohl ich definitiv auf Frauen stehe. :lol:
Abby hat geschrieben: Also: Rücken durchgedrückt und durch!
ja sehr gerne und immer mehr. (smili)
Abby hat geschrieben:Danach kannst Du so leben, wie Du es immer wolltest.
Da gebe ich Dir vollkommen Recht. (ap) Irgendwann ist es normal für mein Umfeld.

Viele liebe Grüsse

Andrea-Yvette

Antworten

Zurück zu „Inter_, Trans_, CD und Partner/innen Beteiligte“