Wie kaschiert man den Penis am besten?
Wie kaschiert man den Penis am besten? - # 7

allgemeiner Austausch
Antworten
NanaVistor
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 720
Registriert: Fr 22. Apr 2016, 19:20
Pronomen:
Wohnort (Name): Regensburg
Membersuche/Plz: Regensburg
Hat sich bedankt: 170 Mal
Danksagung erhalten: 338 Mal

Re: Wie kaschiert man den Penis am besten?

Post 91 im Thema

Beitrag von NanaVistor » So 31. Dez 2017, 14:27

LaraCD hat geschrieben:
Mi 18. Jan 2017, 18:01
Hallo miteinander,

ich hatte von ST zu Weihnachten einen 25 EUR Gutschein erhalten und da ich momentan von dort nicht wirklich was besonderes brauche, habe ich mir einfach mal so einen der hier schon angesprochenen "Gaff Slips" bestellt.
Was soll ich sagen...? Was ein schei.... :(
Also vielleicht bin ich einfach nur zu blöd dafür aber bei mir bringt das absolut null, eher im Gegenteil.
Dieser Stoffteil, der helfen soll alles hinten zu halten ist ziemlich mittig im Slip angebracht, d.h. maximal wird da was nach unten gezogen. Dafür brauche ich aber so einen Slip nicht. Eigentlich sollte doch alles nach hinten gehalten werden.
Dazu hat man dann eine knubbelige Beule vorne, die sich wesentlich mehr abzeichnet als alles andere.
Also ne....absolut keine Kaufempfehlung meinerseits :)

Sofern es notwendig ist, zB bei einem figurbetontem Kleid oder Rock, fahre ich bisher am besten mit einem eng sitzendem Bikini Slip, der alles an Ort und Stelle hält.
Der Stoff ist idR dicker, als bei normaler Unterwäsche, daher hält das dann alles an seinem Platz (wobei es auch labbelige Bikini Slips gibt, die nichts bringen).
Drüber kommt dann eh noch meine selbstgebastelte Polster-Shaping Hose und dann zeichnet sich nichts mehr ab. Bei manchen Sachen geht es auch mit normaler Unterwäsche...

LG
Lara
ich hatte den Slip von ST auch mal in Verwendung, er macht das was er verspricht, zumindest bei mir....
es gehört nicht nur der Penis hinein, sondern auch der ganze Hodensack (inklusive der....)
wenn man das sauber zubindet und den Slip dann gut hochzieht, sieht man nichts mehr
der Slip an sich sitzt nicht sehr stramm, weswegen ich noch einen Formslip drüberzog
da konnte ich dann die dünnsten und engsten Röcke oder Kleider abziehen, ohne das man da eine Beule sah

abgekommen davon bin ich, weil es etwas unpraktisch ist, wenn man lange unterwegs ist, denn nach dem Toilettenbesuch muss man das ganze System neu einrichten
aber funktionieren tut es
Auch Vordenker müssen nachdenken.

Sahara65
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 38
Registriert: Do 3. Aug 2017, 13:27
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. 77704
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Gender:

Re: Wie kaschiert man den Penis am besten?

Post 92 im Thema

Beitrag von Sahara65 » So 14. Jan 2018, 07:13

Ich trage oft Mieder die bis unter die Brust gehen.
Die String Version davon. Sogar auf Arbeit.
Diese Höschen drücken fast den Hoden automatisch in die Leisten. Penis zwischen die Beine geglemmt und es bleibt ewig so in Position.
Gang zur Frauentoilette muss aber einkalkuliert werden.
Auch andere Mieder sind bestens dafür geeignet, auch die mit den man Po und Hüfte etwas aufpolstert.
Eine Binde zu benutzen ist immer von Vorteil.
Gehört MMn da sowieso hin.

Alex
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 312
Registriert: Di 16. Feb 2016, 16:27
Geschlecht: TS MzF
Pronomen: sie
Wohnort (Name): westlich von München
Membersuche/Plz: Bayern
Hat sich bedankt: 283 Mal
Danksagung erhalten: 122 Mal
Gender:

Re: Wie kaschiert man den Penis am besten?

Post 93 im Thema

Beitrag von Alex » So 14. Jan 2018, 11:40

Hallo :)
Ich finde am bequemsten und alltagstauglichsten ist da so eine Unterhose aus diesem dehnbaren Stoff (Polyester ist das glaub ich). Die sollte im Schritt nicht zu schmal geschnitten sein.
Damit bleibt das ganze Zeug eigentlich schon unten bzw hinten. Sicherheitshalber hab ich aber noch eine Miederhose drüber. Aber eher so eine ganz normale. Nicht diese hohen, die gefühlt bis zu den Schultern gehen und total eng und unbequem sind :D

Christiane
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 204
Registriert: Sa 22. Okt 2016, 14:19
Geschlecht: m-w
Pronomen:
Wohnort (Name): Luzern
Membersuche/Plz: Luzern
Hat sich bedankt: 400 Mal
Danksagung erhalten: 119 Mal

Re: Wie kaschiert man den Penis am besten?

Post 94 im Thema

Beitrag von Christiane » So 14. Jan 2018, 11:48

Alex hat geschrieben:
So 14. Jan 2018, 11:40
Hallo :)
Ich finde am bequemsten und alltagstauglichsten ist da so eine Unterhose aus diesem dehnbaren Stoff (Polyester ist das glaub ich). Die sollte im Schritt nicht zu schmal geschnitten sein.
Damit bleibt das ganze Zeug eigentlich schon unten bzw hinten. Sicherheitshalber hab ich aber noch eine Miederhose drüber. Aber eher so eine ganz normale. Nicht diese hohen, die gefühlt bis zu den Schultern gehen und total eng und unbequem sind :D
Dem kann ich mich nur anschliessen.
Diesem "Beutelchenhöschen" habe ich gleich beim ersten Einsatz "Tschüss" gesagt. Rausgeschmissenes Geld - würde ich sagen. :((a
Wenn das da bleiben sollte, wie ich das gedacht hatte, hätte ich echt tierisch zuknoten müssen und ziehen wie "Elch", da ich da nicht so riesig ausgestattet bin.
Der wäre in der Nacht wahrscheinlich schwarz gewesen und abgefallen. :lol:
Wie Alex geschrieben hat - und darüber einen A-Linienrock und futsch ist das Teil - ohne bleibende Schäden, oder Problemen beim Toilettenbesuch. 8)

LG
Christiane

Antworten

Zurück zu „Crossdresser Transgender DWT Portal“