Hemmungen beim Crossdressen
Hemmungen beim Crossdressen - # 4

allgemeiner Austausch
Antworten
Anette2004

Re: Hemmungen beim Crossdressen

Post 46 im Thema

Beitrag von Anette2004 » Mo 23. Jan 2012, 23:14

ich würde gerne über mich berichten,
Feinstrumpfhosen trage ich auch sehr gerne bei der arbeit. wenn ich denn meine beine ausstrecke und ich nicht aufpasse, sieht das die kollegin im büro. bisher bin ich nicht aufgefallen, ich warte aber auf den moment meiner unkonzentriertheit. ich habe direkt 2 absolute damen. ich komme auch gerne mit eine damenhose. der reisferschluss ist dann brittisch links. die merken nichts. würde gerne mal mit einem anschnalldilde kommen....
Lone Warrior hat geschrieben:Hallo zusammen.
Hemmungen beim Crossdressen hab ich keine.
Meine Nachbarn kennen mich mittlerweile so und in der Familie (Verwandtschaft)................. interessiert es mich nicht wer da was denkt . Meine Ehefrau steht zu mir und findet es okay egal was ich angezogen habe . Darum kann ich sagen, das ich keine hemmungen haben muß oder habe . Ich trage unterhalb der Gürtellinie Weibliche Kleidungsstücke und bin hin und wieder geschminkt . Oberhalb der Gürtellinie immer Männlich .Wir (meine Frau u. ich) sind oftmals so unterwegs.
Anfangs hatte ich diese Hemmungen............ aber je öfter ich als Crossdresser ausging, umso weniger Hemmungen hatte ich. Es wurde zur Normalität, wenn ich es so nennen darf.
Im moment denke ich so wieso, egal wer was trägt,es ist unwichtig. Das tragen von Kleidung macht den Menschen nicht aus der sich mit mir befasst oder mit dem ich tu tun habe !

Liebe Grüße Peter

ChristinaGC

Re: Hemmungen beim Crossdressen

Post 47 im Thema

Beitrag von ChristinaGC » Di 24. Jan 2012, 11:51

nicole33 hat geschrieben:
Ich gehöre zu der Kategorie, denen es in den vier Wänden nicht reicht, aber es hat auch gedauert bis dann der Knoten geplatzt war sich draußen ganz normal zu bewegen. Die Warscheinlichkeit, Beachtung zu bekommen, ist gering, und wenn es so wäre, müssen wir daraus lernen.
Da schließe ich mich gerne an. Genauso gehts mir auch. Aufmerksamkeit mir gegenüber beschränkte sich in der Öffentlichkeit jediglich auf kurze Blicke, oftmals verbunden mit einem freundlichen Lächeln. Allerdings würde ich niemals "overdresst" rausgehen.
Tina

exuser-08-07-2013-2

Re: Hemmungen beim Crossdressen

Post 48 im Thema

Beitrag von exuser-08-07-2013-2 » Di 7. Feb 2012, 02:25

Ich trau mich im Moment nicht mal, was in den eigenen 4 Wänden anzuziehen, dabei haben sich ein paar kleine Sachen inzwischen angesammelt. Trotz geschlossener Gardinen im Erdgeschoß geht mir die Muffe, fühl mich irgendwie beobachtet... Würd so gern meine Leggings, Strumpfhose und meinen ersten Rock ausprobieren. Verflixte Hemmungen

JennyBlack
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 102
Registriert: So 22. Jan 2012, 11:18
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----

Re: Hemmungen beim Crossdressen

Post 49 im Thema

Beitrag von JennyBlack » Di 7. Feb 2012, 08:23

nicole33 hat geschrieben:
Ich gehöre zu der Kategorie, denen es in den vier Wänden nicht reicht, aber es hat auch gedauert bis dann der Knoten geplatzt war sich draußen ganz normal zu bewegen. Die Warscheinlichkeit, Beachtung zu bekommen, ist gering, und wenn es so wäre, müssen wir daraus lernen.

ChristinaCG hat geantwortet:
Da schließe ich mich gerne an. Genauso gehts mir auch. Aufmerksamkeit mir gegenüber beschränkte sich in der Öffentlichkeit jediglich auf kurze Blicke, oftmals verbunden mit einem freundlichen Lächeln. Allerdings würde ich niemals "overdresst" rausgehen.
Hallo Nicole und Tina,
Und hier ist noch jemand , die sich da zu 100% anschließt. Ich hab es glaube ich schon mal unter einem anderen Thema geschrieben...wenn ich in der Stadt unterwegs bin, setzte ich mich sehr gerne mal in ein Kaffee um das weibliche Original zu beobachten. Da fällt einem ganz schnell auf, dass es nur gaaaaaaanz wenige gibt, die übertrieben Gekleidet oder Geschminkt sind, und die fallen dann aber natürlich gleich auf. Wenn man sich an der Masse orientiert und das passing stimmt, dann kann man ohne Hemmungen in der Öffentlichkeit überall hingehen, wo Biofrau auch so hingeht.

Ich hatte gestern einen freien Tag und hab ihn zum shoppen genutzt. Wie du schon geschrieben hast, wenn man sich nicht "overdresst", und ein selbstbewusstes auftreten hat, kann man ohne bedenken den schritt in die Öffentlichkeit wagen. Irgendwelche Sprüche hab ich schon lange nicht mehr gehört, und die Verkäuferinnen in den Boutiquen haben mich auch gestern wieder sehr nett beraten und bedient.
lucy f hat geschrieben:
Wenn ich jetzt noch meinen Fetisch, immer extrem hohe Hacke tragen zu wollen loswerden könnte, würde ich mich vermutlich viel viel leichter tun, weil ich dann weniger auffalle.
Hi Lucy,
Den Fetisch brauchst du doch gar nicht ablegen. Ich gehe immer mit 7 bis 9cm nach draußen, das ist jetzt im Winter gar kein Problem, weil auch die meisten Biofrauen Jahreszeitlich bedingt bei diesen Temperaturen keine Röcke sondern eher Hosen trage. Wenn du eine Hose mit etwas längeren Hosenbeinen anziehst, und die Hosenbeine über den Stiefeln trägst, dann fallen die hohen Absatz gar nicht mehr auf.....das "klacken" der Absätze hast du auch bei weniger Absatz und wenn man mal in der Stadt unterwegs ist, und darauf achtet, dann stellt man schnell fest, dass es um einem herum ganz schön "klickert" und "klackert" und da drehen sich ja auch nicht immer alle um.

Wenn man es an einem selber hört, meint man nur immer das es jedem auffällt und sich alle nach einem umdrehen....glaube mir, wenn du normal Gekleidet und Geschminkt bist gehst du in der Masse unter und kaum jemand merkt etwas, und wenn.....bei manchen Biofrauen drehe ich mich ja auch manchmal um :P .
LG Jenny

Natascha

Re: Hemmungen beim Crossdressen

Post 50 im Thema

Beitrag von Natascha » Mi 8. Feb 2012, 04:40

Da ich mich sehr viel Zeit meines Lebens im Beruf bewege, muß ich natürlich gewiße, moderate Abstriche machen. Sicher, ich kann da jetzt nicht im Rock auflaufen, aber die eng geschnittene Jeans ist Standard. Auch meine Damentops und -shirts trage ich ganz offen unter dem Hemd (Hab' immer zwei Knöpfe offen damit man sie auch sieht) sowie diverse Accessoires (Armbänder Halsketten etc.) Hinzu kommt das man bei meinen immer halb hochgekrempelten Ärmeln und den relativ weiten Halsausschnitten natürlich sieht, dass ich komplett epiliert bin.

Und das langt mir dann auch schon. Den Rest erledigen meine Bewegungen, meine Mimik, meine Stimme, mein Auftreten eben allgemein. Das ist meiner Meinung nach eh 75 Prozent "der Miete". Ich könnte theoretisch auch im Blaumann oder so dastehen und würde immer noch nicht im Mindesten männlich 'rüberkommen. ^^


LG,

Tasha

Lina
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 3560
Registriert: Di 25. Jan 2011, 00:34
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 361 Mal
Gender:

Re: Hemmungen beim Crossdressen

Post 51 im Thema

Beitrag von Lina » Fr 10. Feb 2012, 00:02

Natasha hat geschrieben:... Auch meine Damentops und -shirts trage ich ganz offen unter dem Hemd (Hab' immer zwei Knöpfe offen damit man sie auch sieht) sowie diverse Accessoires (Armbänder Halsketten etc.) Hinzu kommt das man bei meinen immer halb hochgekrempelten Ärmeln und den relativ weiten Halsausschnitten natürlich sieht, dass ich komplett epiliert bind. ...

LG,

Tasha

So was finde ich cool. Genau richtig. Wenn ich Leute wie dich irgendwo sehe, möchte ich sie sofort ansprechen und näher kennen lernen. Kommt aber leider selten vor.

JennyBlack
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 102
Registriert: So 22. Jan 2012, 11:18
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----

Re: Hemmungen beim Crossdressen

Post 52 im Thema

Beitrag von JennyBlack » Fr 10. Feb 2012, 19:16

Devonique Satinesse hat geschrieben:
Mir ist neulich auch "eine von uns" über den Weg gelaufen: sehr groß, sehr schlank, perfekt geschminkt und in cooem Outfit mit flachen Stiefen und superschickem Mantel - aber dennoch auf den ersten Blick als CD oder TS erkennbar. Am liebsten hätte ich sie angesprochen und ein bisschen geplaudert, aber dazu fehlte mir dann doch der Mut...
Hallo Devonique,
das ist ja fast so wie ein Sechser im Lotto. Selbst in unserer CD,TG,TS Hauptstadt Berlin, in der ich sehr oft auch en femme unterwegs bin, ist es mir erst einmal passiert, dass mir eine sehr gut Gekleidet und Geschminkte Dame (die gibt es natürlich öfter in Berlin, aber Ihr wisst schon was ich meine) beim Shoppen über den Weg gelaufen ist. Abends in den Bekannten Treffpunkten begegnet man sich natürlich. Wenn ich jemanden am Tag begegne, und das ist wie gesagt erst einmal vorgekommen, dann spreche ich Sie auf jeden Fall an.
Wenn du mir auf der Straße begegnet wärst, und mich angesprochen hättest, dann hätte ich dich bestimmt nicht gebissen :wink: . Ich glaube du hättest bestimmt eine interessante Unterhaltung gehabt. Warst du denn, als du die begegnung hattest en femme unterwegs?

LG jenny

Chrissie
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 621
Registriert: Sa 1. Mai 2010, 18:43
Geschlecht: Frau
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Iserlohn
Membersuche/Plz: Iserlohn
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 141 Mal
Gender:

Re: Hemmungen beim Crossdressen

Post 53 im Thema

Beitrag von Chrissie » Fr 10. Feb 2012, 20:57

Devonique Satinesse hat geschrieben:
JennyBlack hat geschrieben:Warst du denn, als du die begegnung hattest en femme unterwegs?
Komischerweise habe ich die Illusion, dass viele Hemmungen fallen werden, wenn ich mich erst mal traue, komplett en femme rauszugehen.
..
Eine weitere Begegnung hatte ich übrigens neulich im Supermarkt bei mir um die Ecke. Aber ich glaube, das war kein CD, sondern eine TS.
Hallo
Das ist nicht nur eine Illusion, nach ein, zwei mal ist es für Dich absolut normal en femme rauszugehen. Man merkt sehr schnell, dass es keine wirklichen Probleme mit den Mitmenschen gibt. Man sollte sich halt nur in normalen Gegenden zu normaler Zeit aufhalten. Also z.b. Einkaufszentrum tagsüber.

Ich sehe auch häufig im Zug TS TG und CD. Was da aber das Absprechen anbelangt, ist es doch eher so, dass man die Leute meistens nicht anspricht, um sie nicht in Verlegenheit zu bringen. Man würde bei einem Behinderten, der sein Bein nachzieht ja auch nicht hingehen und sagen "Ach hallo Sie ziehen auch Ihr Bein nach haben Sie MS oder haben Sie eine Prothese?"

Höchstens wenn diejenigen ganz offensichtlich Ts oder TG sind und ein sehr schlechtes Pasing haben würde ich vielleicht mal einen dezenten Hinweis aufs Forum geben oder einen gezielten Tip.

LG
chrissie
Das Leben ist zu kurz um sich zu verleugnen.

Lea

Re: Hemmungen beim Crossdressen

Post 54 im Thema

Beitrag von Lea » Sa 31. Mär 2012, 00:39

Das ist ein echtes Problem. Ich habe noch keine Lösung gefunden, die Hemmungen zu überwinden. Wenn mir da mal jemand helfen könnte, wäre ich froh!

Tom

Einfach machen und nicht soviel darüber nachdenken was ander

Post 55 im Thema

Beitrag von Tom » Mo 9. Apr 2012, 11:44

Hallo Nicoletta, es ist eine Frage des persönlichen und ästhetischen Auftrittes in der Öffentlichkeit, wenn man als Mann Frauenkleidung trägt. Perücke tragen und schminken muss nicht immer sein oder überhaupt nicht - diese Erfahrung habe ich gemacht. Es gibt ein schönes Sprichwort das da lautet: "weniger ist manchmal mehr". Ich habe sehr positive Erfahrungen in den letzten 2 Jahren in der Öffentlichkeit erlebt und von sehr vielen Menschen Komplimente erhalten. Du kannst mehr über mich und meine Erfahrungen erhalten, in dem du meine Homepage besuchst und dich einfach ein wenig mit meinen Beiträgen beschäftigst. Ich gebe meine Homepage hier nicht bekannt um mich zu publizieren - sondern Forumsmitgliedern ein Vorbild zu sein wie man(n) sich diskret gesellschaftlich integrieren kann.

PiaK
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 77
Registriert: So 5. Sep 2010, 13:44
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Danksagung oder Lob erhalten: 4 Mal

Re: Hemmungen beim Crossdressen

Post 56 im Thema

Beitrag von PiaK » Mo 9. Apr 2012, 17:27

Hallo zusammen,

also ich gehe jetzt seit ca. 1 1/2 Jahr en femme raus. Dabei gibt es zwar auch noch Situationen (Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmittels oder MC Donalds usw), die ich noch nicht bewältigt habe. Allerdings wenn ich mit anderen Mädels zusammen unterwegs bin, sollte das auch kein Problem darstellen...dadurch ist man nicht so auf sich fixiert sein.
Mein Rat an diejenigen, die noch nicht den Mut haben sich unters Volk zu mischen: "Macht Fotos von euch wenn ihr vollständig gestylt seid bzw. so wie ihr euch vorstellen könntet, raus zu gehen. Dann bittet jemand, dem ihr vertraut, euch zu bewerten und konstruktive Tips zu geben. Euer Passing muß nicht perfekt sein aber es sollte alltagstauglich sein.
Ich habe mich hier im Forum präsentiert und viele positive Feedbacks bekommen. Fotos lügen nicht und sind objektiv. (smili)
Dann würde ich vorschlagen, dass man sich einen TG-Stammtisch in der weiteren Umgebung sucht, wo ihr euch das erste Mal zeigt. Das gibt auf jeden Fall Sicherheit und Selbstvertrauen. Wenn man das geschafft hat, ist alles weitere relativ einfach und ergibt sich von selbst.

Nur Mut und ihr müßt euch selbst wohlfühlen, dann geht man nicht verklemmt und ängstlich an die Öffentlichkeit.

Traut euch! )))(:

Whoopy Highfly
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1053
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 20:19
Geschlecht: Mensch
Pronomen: ich
Wohnort (Name): Wolkenstadt Planet Erde
Membersuche/Plz: Venus / Erde
Hat sich bedankt: 1577 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 578 Mal

Re: Hemmungen beim Crossdressen

Post 57 im Thema

Beitrag von Whoopy Highfly » Do 24. Jan 2019, 21:07

Hallo Leute,
die erste Zeit war ich en femme alleine ungeschminkt im Wald spazieren.
Jetzt traue ich mich in weiter entfernte Geschäfte wo vermutlich nicht viel Publikumsverkehr ist.
Habe jedes mal ein mulmiges Gefühl. Bin sogar einmal angesprochen worden. Die mir als Boyfriend bekannt Person war sich nicht sicher, ob ich es wirklich bin. Habe alles mit Nachdruck abgestritten.

LG
Steffi
Wer in die Fußstapfen anderer tritt, hinterlässt keine Spuren.
Mein Motto: Ich werde glücklich.

Brauchst Du Hilfe oder einfach jemanden zum quatschen? Schick mir ´ne PN!

!EmmiMarie!
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 500
Registriert: Do 6. Sep 2018, 15:56
Geschlecht: trans* w
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Bad Krozingen
Membersuche/Plz: 79115
Hat sich bedankt: 303 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 437 Mal
Gender:

Re: Hemmungen beim Crossdressen

Post 58 im Thema

Beitrag von !EmmiMarie! » Do 24. Jan 2019, 22:04

Steffi1000 hat geschrieben:
Do 24. Jan 2019, 21:07
Hallo Leute,
die erste Zeit war ich en femme alleine ungeschminkt im Wald spazieren.
Jetzt traue ich mich in weiter entfernte Geschäfte wo vermutlich nicht viel Publikumsverkehr ist.
Habe jedes mal ein mulmiges Gefühl. Bin sogar einmal angesprochen worden. Die mir als Boyfriend bekannt Person war sich nicht sicher, ob ich es wirklich bin. Habe alles mit Nachdruck abgestritten.

LG
Steffi
Hihi,

das mit dem Wald hab ich in der Unterdrückungszeit auch gemacht, oder im
Weinberg..hat aber dazu geführt das ich dann fast
nicht mehr heim wollte..

Alles Liebe Marie (flo)
I´ve known the wind so cold, i´ve seen the darkest days, but now the winds i feel are only winds of change

Nicole Doll
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1186
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 17:38
Geschlecht: Enby
Pronomen:
Membersuche/Plz: Simmern / Hunsrück
Hat sich bedankt: 624 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 667 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Hemmungen beim Crossdressen

Post 59 im Thema

Beitrag von Nicole Doll » Do 24. Jan 2019, 22:39

Hallo Steffi und Marie,

habt Ihr mal darauf geachtet wie alt dieser Thread ist? Nach wiederbeleben Wollen liest sich das für mich jetzt gerade nicht. Aber egal.

Also wie es in dem halben Jahr als Teilzeitfrau bei mir war, könnt Ihr hier nachlesen:
https://www.crossdresser-forum.de/phpBB ... 92#p182298

Ich sollte vielleicht noch erwähnen, dass meine ersten Auftritte als Frau beim Karneval und bei Partys bereits Jahrzehnte zurück liegen. Daher waren die Hemmungen nicht soooo groß.

Anmerkung: einige Websites oder Videos wurden inzwischen gelöscht oder unterliegen nach neueren Bestimmungen dem Jugendschutz.

LG Nicole
Jeder glaube an was er will. - Also sprach Zarathustra.

!EmmiMarie!
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 500
Registriert: Do 6. Sep 2018, 15:56
Geschlecht: trans* w
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Bad Krozingen
Membersuche/Plz: 79115
Hat sich bedankt: 303 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 437 Mal
Gender:

Re: Hemmungen beim Crossdressen

Post 60 im Thema

Beitrag von !EmmiMarie! » Fr 25. Jan 2019, 02:22

Nicole Doll hat geschrieben:
Do 24. Jan 2019, 22:39
Hallo Steffi und Marie,

habt Ihr mal darauf geachtet wie alt dieser Thread ist? Nach wiederbeleben Wollen liest sich das für mich jetzt gerade nicht. Aber egal.

Also wie es in dem halben Jahr als Teilzeitfrau bei mir war, könnt Ihr hier nachlesen:
https://www.crossdresser-forum.de/phpBB ... 92#p182298

Ich sollte vielleicht noch erwähnen, dass meine ersten Auftritte als Frau beim Karneval und bei Partys bereits Jahrzehnte zurück liegen. Daher waren die Hemmungen nicht soooo groß.

Anmerkung: einige Websites oder Videos wurden inzwischen gelöscht oder unterliegen nach neueren Bestimmungen dem Jugendschutz.

LG Nicole
Hi Nicole,

stimmt der Thread ist leicht angegraut, ich fand es aber
witzig Steffi zu antworten..

hat mich einfach daran erinnert wie ich vor Jahren auf
einem Hochsitz sass und runtergeschrieben habe
"ich bin eine Frau"

Nicht für ungut..

Alles Liebe Marie (flo)
I´ve known the wind so cold, i´ve seen the darkest days, but now the winds i feel are only winds of change

Antworten

Zurück zu „Crossdresser Transgender DWT Portal“