Männliche Attribute und Crossdressing
Männliche Attribute und Crossdressing

allgemeiner Austausch
Antworten
sweet_sweater
Beiträge: 32
Registriert: Mo 4. Jan 2021, 17:40
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 11 Mal

Männliche Attribute und Crossdressing

Post 1 im Thema

Beitrag von sweet_sweater »

Ich wollte Euch mal fragen, was ihr von "richtigen" Männern haltet, die gerne crossdressen?
D.h.: Männer, die keine Perrücke haben, evtl.Glatze haben und Barträger, die sich gerne fraulich kleiden und trotzdem Männer sind und bleiben wollen.
Jaddy
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1916
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 21:38
Geschlecht: Enby
Pronomen: <Name> / en
Wohnort (Name): Bremen
Membersuche/Plz: 28000
Hat sich bedankt: 446 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 2440 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Männliche Attribute und Crossdressing

Post 2 im Thema

Beitrag von Jaddy »

Errrm... "richtige Männer" macht sich für dich an der äusseren Erscheinung fest? Antonio Banderas sollte zum Crossdressing eine Perücke tragen? Setzt du Crossdressing mit "ausschliesslich weiblich konnotierte Attribute" gleich? Was ist denn "Mann" für dich? Und was macht Crossdressing mit diesem Konzept? /me detex Begriffsverwirrung... Was willst du denn eigentlich wissen?
sweet_sweater
Beiträge: 32
Registriert: Mo 4. Jan 2021, 17:40
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 11 Mal

Re: Männliche Attribute und Crossdressing

Post 3 im Thema

Beitrag von sweet_sweater »

War vielleicht etwas falsch ausgedrückt.
Wollte wissen, ob es hier - neben mir - auch noch andere Männer gibt, die sich als Mann fühlen, sich mit entsprechenden Attributen wie Bart und Glatze wohl fühlen und trotzdem Crossdresser sind?
Fühle mich hier teilweise alleine unter den vielen "Frauen" hier, die ich alle toll finde!
rika
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 623
Registriert: Do 4. Sep 2014, 16:51
Geschlecht: unten Mann
Pronomen:
Membersuche/Plz: Braunfels
Hat sich bedankt: 0
Danksagung oder Lob erhalten: 446 Mal

Re: Männliche Attribute und Crossdressing

Post 4 im Thema

Beitrag von rika »

Ich bin im Adamskostüm ein richtiger Mann. Jetzt ziehe ich mich an: eine "Damenunterhose", dünne Strümpfe, eine Hose in Damengröße und ebenso einen Pullover oder ein Bluse. Und wen sehe ich? Mich, noch immer ein richtiger Mann, 1,90 m und mit Haarkranz. Ich gehe hinaus einkaufen oder zu Kunden, komme zurück und bin es noch immer.

Ich habe ein Haus selbst gebaut (pl) , ein Kind gezeugt, Brennholz mit der Kettensäge geschnitten und war dabei ein richtiger Mann. Und jetzt sitze ich hier = die rika, die optisch immer komplett verwandelt und der richtige Mann nicht zu erkennen ist. Die männlichen Attribute = Körpergröße und -form sowie die Stimme kann ich nicht wegschminken.

Aber vielleicht fehlen mir ein paar typisch männliche Attribute: Muskelgehabe, ISCHSCH, Wortführer, Saalordner und vollmundige Erzählungen, wieviele Großtaten ich schon begangen habe. Die habe ich auch nie gewollt.

rika, vielleicht nicht typischer Mann, aber sehr gerne so. )))(:
sweet_sweater
Beiträge: 32
Registriert: Mo 4. Jan 2021, 17:40
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 11 Mal

Re: Männliche Attribute und Crossdressing

Post 5 im Thema

Beitrag von sweet_sweater »

@ rika d.h. du gehst raus als Mann in Frauenkleidern? Ohne mit Perrücke und Schminke zu versuchen als Frau gehalten zu werden?
sbsr
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1268
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 10:21
Geschlecht: biologisch Mann
Pronomen: Prinzessin
Wohnort (Name): Niederbayern, LK Kelheim
Membersuche/Plz: 933xx
Hat sich bedankt: 1082 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1461 Mal
Kontaktdaten:

Re: Männliche Attribute und Crossdressing

Post 6 im Thema

Beitrag von sbsr »

Schätzungsweise geht es um Damen Oberbekleidung, aber ohne weiteres "Zubehör". Also Herren Kurzhaarschnitt, Bartansatz, ungeschminkt, dafür aber im kurzen Kleid, Leggins und Stiefel. Ah, Moment, das bin ja ich :wink:
LG, Svenja

Erinnerungen sind das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.
Mirjam
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 573
Registriert: Do 11. Mai 2017, 12:34
Geschlecht: Frau (nicht bio)
Pronomen:
Wohnort (Name): Unterfranken
Membersuche/Plz: 97***
Galerie: gallery/album/413
Hat sich bedankt: 2034 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 358 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Männliche Attribute und Crossdressing

Post 7 im Thema

Beitrag von Mirjam »

... und da sind wir wieder bei der alten Frage von Herbert Grönemeyer: "Wann ist ein Mann ein Mann" :D

Ich interpretiere das jetzt einfach mal in erster Linie auf Äußerlichkeiten bezogen ;) Ja es kann gut aussehen, wie zum Beispiel vor ein paar Jahren, als mir eine Person mit Bart im Kleid entgegen kam. Vielleicht auch mit höheren Schuhen, das weiß ich jetzt nimmer so genau, es ging irgendwie auch recht schnell. Andererseits kann es auch so richtig unästhetisch wirken, wenn ich mir zum Beispiel behaarte Beine zum kurzen Rock vorstelle :shock: Ja ich gebs auch zu, ich mag generell keine behaarten Männerbeine ;)

Und dann zählen für mich ja auch noch so Dinge wie beispielsweise, wie bewegt sich die Person, im weiteren Sinne zu den Äußerlichkeiten. Und auch da finde ich, es sollte irgendwie passen. Ich glaube ihr wisst schon, was ich meine ... ;)

LG, Mirjam
Laila-Sarah
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 2948
Registriert: Di 16. Jan 2018, 23:39
Geschlecht: Bigender
Pronomen: kontextuell bitte
Membersuche/Plz:
Hat sich bedankt: 2556 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 3273 Mal
Kontaktdaten:

Re: Männliche Attribute und Crossdressing

Post 8 im Thema

Beitrag von Laila-Sarah »

sweet_sweater hat geschrieben: Mo 11. Jan 2021, 15:20 War vielleicht etwas falsch ausgedrückt.
Wollte wissen, ob es hier - neben mir - auch noch andere Männer gibt, die sich als Mann fühlen, sich mit entsprechenden Attributen wie Bart und Glatze wohl fühlen und trotzdem Crossdresser sind?
Fühle mich hier teilweise alleine unter den vielen "Frauen" hier, die ich alle toll finde!
Hallo,

Es gibt hier so einige Personen, die sich entweder permanent oder zeitweise als Mann fühlen. Es gibt auch einige Personen hier, die beim Crossdressen, männliche und weibliche Attribute vermischen. Es gibt auch so einige Enbies hier im Forum, die permanent männliche und weibliche Attribute in ihrem Wesen und Kleidung vermischen. Es gibt hier so vieles.

Also was meinst du genau?

VlG
The trick is to keep breathing
Klaudia
Beiträge: 30
Registriert: Mi 21. Feb 2018, 18:36
Pronomen:
Membersuche/Plz: 97
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 44 Mal

Re: Männliche Attribute und Crossdressing

Post 9 im Thema

Beitrag von Klaudia »

Eine interessante Diskussion! Ich sehe mich als Mann mit weiblichen Anteilen und einer Vorliebe für feminine Kleidung - bin also Crossdresser. Ich bin ganz sicher nicht der Super-Hippster-Macho-Mann aber ganz Frau möchte ich auch nicht sein. Für ein stimmiges Gesamtbild gehört für mich bei seeeehr femininen Kleidungsstücken Make-up und Perücke dazu.
Ich bin allerdings auch schonmal mit einem sportlichen, einfarbigen Chino-Rock, hautfarbener Feinstrumpfhose und weißen Damensneakern als Mann raus gegangen - also oben mit Poloshirt, ungeschminkt und ohne Perücke mit nachlassender Haarpracht. Ich selber finde es stimmig und fühle mich sogar sehr wohl so, aber ich denke für die Umwelt ist es noch ungewöhnlicher als vollständig Cross-gedresst.

LG
Klaudia
rika
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 623
Registriert: Do 4. Sep 2014, 16:51
Geschlecht: unten Mann
Pronomen:
Membersuche/Plz: Braunfels
Hat sich bedankt: 0
Danksagung oder Lob erhalten: 446 Mal

Re: Männliche Attribute und Crossdressing

Post 10 im Thema

Beitrag von rika »

Ja sicher gehe ich so raus. Was fällt denn an einer "Damen"jeans oder einem Pullover in Größe 44 auf? Ich habe fast nur noch solche Kleidungsstücke und die sind doch nur wegen ihrer Größeneinordnung nicht weiblich. Die klassische Trennung ist Generationen vorbei: Jeans, T-Shirts und Pullover sind "unisex" und vor allem ausschließlich männliche Kleidung??? Kennst Du noch eines?

Wenn ich = rika das Haus verlasse, trage ich dagegen mit Sicherheit keine Jeans etc., sondern Kleider, Röcke, Leggings, Schmuck, Tücher usw.

rika
Jaddy
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1916
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 21:38
Geschlecht: Enby
Pronomen: <Name> / en
Wohnort (Name): Bremen
Membersuche/Plz: 28000
Hat sich bedankt: 446 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 2440 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Männliche Attribute und Crossdressing

Post 11 im Thema

Beitrag von Jaddy »

sweet_sweater hat geschrieben: Mo 11. Jan 2021, 15:20Wollte wissen, ob es hier - neben mir - auch noch andere Männer gibt, die sich als Mann fühlen, sich mit entsprechenden Attributen wie Bart und Glatze wohl fühlen und trotzdem Crossdresser sind?
Ah okay. Gut, da kann ich nicht recht mitreden, weil ich mich nie "als Mann" oder "als Frau" gefühlt hab. Ehrlich gesagt kann ich es nicht mal wirklich verstehen, wie sich das anfühlen soll. Also abgesehen davon, sich vielleicht bei der Phrase "alle Männer" oder "alle Frauen" irgendwie mitgemeint zu fühlen - was ich auch nicht tue.

Anyway: Ich bin ca 15 Jahre mit Bart in Kleidern, Röcken etc rumgelaufen. Überall ausser im Job. Meine Haare sind allerdings seit über 20 Jahren schon Lockenmähne und da bin ich auch sehr glücklich drüber. Ab 2018 kam der Bart weg. Nicht nur rasiert, auch gelasert. Und die Hormone. Inzwischen werde ich häufiger weiblich gelesen, was manchmal angenehmer ist, manchmal nicht, auf jeden Fall auch falsch. Ich fühle mich immer noch nicht "als Mann" oder "als Frau", aber seit ich diese Vorstellung los bin, fühle ich mich (noch) freier in meinem Erscheinungsbild.
Doreen
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 301
Registriert: Do 10. Sep 2015, 11:52
Geschlecht: männlich
Pronomen:
Membersuche/Plz: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 160 Mal
Kontaktdaten:

Re: Männliche Attribute und Crossdressing

Post 12 im Thema

Beitrag von Doreen »

Nun gebe auch ich meinen Senf dazu!

Ich bin ein Mann mit passendem Geschlechtsorgan, habe kaum Bartwuchs, keine Brustbehaarung und auch sehr wenig Beinbehaarung.
Für einen Dreitagebart brauche ich zwei Wochen in etwa.
Seit frühester Jugend trug ich schon Höschen meiner Schwester unter meiner Kleidung, später kamen Büstenhalter und Spitzenhemdchen hinzu, das war der Anfang.

Heute als 68 jähriger Mann trage ich immer noch Frauenunterwäsche und Strumpfhosen unter meiner "Herrenkleidung".

Seit vielen Jahren verbringe ich mein Dasein zu Hause in Kleidern, Röcken, Blusen und zur Nacht in schönen Nachthemden.
Auch trage ich stets Bh`s in der Nacht zum Halt meiner künstlichen Busen. Ohnne BH fühle ich mich unwohl.

Wenn ich morgens beim Waschen mich im Spiegel betrachte sehe ich einen Mann in schönen Dessous, ich sehen keinen vollbärtigen Mann mit stark behaarter Brust unterm BH, keine Seidenstrümpfe
an behaarten Beinen (Igitt).

Da ich im Ruhestand bin ziehe ich mich für den Tag hübsch an, je nach Gefühlslage Kleidchen mit Petticoat, Dirndl mit Schürze oder Röcke mit Blusen, Halterlose oder Strumpfhose an, fertig.

Meine Frau kennt mich nur so seit Jahren und kann gut damit leben. Fazit: Ich trage keine Perücken, schminke mich nicht, lackiere mir nicht die Finger- und Fußnägel, kurzum
ich bin ein Mann in Frauenkleidern mit ausgefülltem Büstenhalter und stufe mich in die Reihe der hetereosexuellen Crossdresser ein. Ich bin gerne als Frau gekleidet und
möchte das auch immer dürfen.

Für meine Frau und mich ist das eine Bereicherung in unserer Ehe, ich kann anziehen was ich mag, auch schon mal ein tolles Brautkleid und meine Frau liebt mich trotzdem.

Liebe Grüße,

Doreen
Olivia
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1236
Registriert: Fr 13. Apr 2012, 11:25
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 413 Mal

Re: Männliche Attribute und Crossdressing

Post 13 im Thema

Beitrag von Olivia »

Hallo,

ich lasse mal den "richtigen Mann" und weitere Definitionen beiseite.. - also: ich bin Mann und möchte es bleiben - aber ich trage sehr gerne Frauenkleidung, bin also quasi "klassischer" Crossdresser und fühle mich gut dabei.

Du siehst also, Du bist nicht allein!!!!

Liebe Grüße von Olivia
Inga
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 3212
Registriert: Mo 19. Jul 2010, 00:32
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 884 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 596 Mal

Re: Männliche Attribute und Crossdressing

Post 14 im Thema

Beitrag von Inga »

Hi, sweet_sweater,

Früher habe ich gedacht, ich wäre ein ganz normaler Mann der gerne Frauenkleidung trägt. Heutzutage sehe ich es etwas anders.

Was so ein richtiger Mann ist? Ach, gibt es das auch in Wirklichkeit? So ein Typ a'la Holzfäller-Western-Macho? Nee, so habe ich mich nie gefühlt.
In meinem Personalausweis steht ein typisch männlicher Vorname. Ich reagiere im Alltag auch auf die Anrede "Herr". meine Geheimratsecken sind auffällig groß. Im Alltag gehe ich nicht im Kleid und High Heels einkaufen, liebe es aber zum "Scottish Folk Festival" im Kilt zu gehen. Aber ist das schon ausreichend mich als "typisch Mann" zu klassifizieren?

Ich mag meinen Namen Inga. Ich habe einen dgti-Ausweis mit anderem Geschlecht drin stehen. Ich tue mich bei jedem Fragebogen bei der Frage nach Geschlecht und gewünschter Anrede schwer.Ich trage auch Perücke, wenn mir die eigenen Haare zu wenige sind und der geflochtene Zopf so splürrig. Meine Kleidung stammt zumeist aus der Damenabteilung, weil sie mir besser passt und besser gefällt, so auch Schuhe und Stiefel in Größe 43 bis 44 (für große Damenfüße). Denn sie gefallen mir und auch Frauen haben neben High Heels auch oft praktische Flachtreter an den Füßen.

Ich fahre sehr gerne ein "Damen-"Fahrrad, weil ohne Querstange frau wie mann da bequem auf- und absteigen kann. Was ist jetzt daran typisch fürs Geschlecht?

Ach ja, da ist die Frage nach dem Bart. Jahrelang hatte ich Vollbart getragen und bin froh, dass ich vor einigen Jahren Mut gefasst habe, ihn vollständig abzurasieren: Glattes Kinn wie so viele andere Männer auch - je nach dem, wie der Trend gerade so läuft mal mehr, mal weniger viele. Meien Brust ist mir zu flach, so auch der Po ohne rundung, jedes Bein eine Doppelkeule, aber wenige Haare. (Wenn es um den Minirock geht, trage ich dunkle Strumpfhose dazu, da ist die Anzahl der Haare ziemlich egal) Sorgen, mal schwanger zu werden, brauchte ich mir nie zu machen. Was ist jetzt typisch männlich daran, was typisch weiblich?

O je, ich habe einfach männliche Züge und weibliche Züge, die sich in mir vereinen, und die meine Idendität zusammen bestimmen. so hat es sich die letzten beiden Jahrzehnte so entwickelt.

Früher habe ich gedacht, ich wäre eine Mann, der gerne Frauenkleidung trägt. Unterdessen sehe ich es etwas anders: Ich bin zwischen den Extremen ud habe von beidem etwas. Das spiegelt sich auch heutzutage in der Kleidungswahl wieder.

Ich bin aus dem CrossDressing zum MixedDressing geraten. Und das finde ich gut so.

Liebe Grüße
Inga

Liebe Grüße
Inga
Lojo
Beiträge: 17
Registriert: Sa 27. Jun 2020, 16:30
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 24 Mal

Re: Männliche Attribute und Crossdressing

Post 15 im Thema

Beitrag von Lojo »

Jaddy hat geschrieben: Mo 11. Jan 2021, 15:03 Errrm... "richtige Männer" macht sich für dich an der äusseren Erscheinung fest?
Gut sweet_sweater dass du dich nicht gleich verkrochen hast bei dieser ersten Antwort. Genau dein Thema hat mir hier immer ein wenig gefehlt. In diesem Forum habe ich sehr viel gelesen (und gelernt) und manchmal den Eindruck bekommen, nur wer ganz „Frau“ sein will (Hormone und OP, usw) sei hier richtig. Vielleicht sind es diese Leute die immer posten und damit das Forum am Leben erhalten.
Aber es freut mich dass es auch „mehrere“ Basiscrossdresser gibt, die Freude und Genugtung an weiblicher Kleidung finden. Natürlich möchte ich auch als Frau unter die Leute, finde dass es aber mehr Mut braucht ohne Perücke und mit Bart, als unauffällig komplet die Dame zu sein.
Da ich noch keine Perücke mein eigen nenne, einen Bart trage (jetzt wegen Coronnamaske weniger Problem), keine Silis besitze, bin ich nur Crossdresser zuhause. Damenwäsche ( vom Spitzenslip über BH zum Strumpfhalter und Seidenhemd ) trage ich aber täglich unter meiner Kleidung.
Vielleicht genügt mir das bald nicht mehr, und ich will mehr.

Auf dass dieses Thema nicht zu schnell in der Versenkung verschwindet.

Lojo
Antworten

Zurück zu „Crossdresser Transgender DWT Portal“