Rasierpickel
Rasierpickel - # 2

allgemeiner Austausch
Antworten
evacampelli
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 226
Registriert: Fr 16. Feb 2018, 15:29
Geschlecht: MuF
Pronomen: Du
Wohnort (Name): München
Membersuche/Plz: 81---
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 463 Mal
Gender:

Re: Rasierpickel

Post 16 im Thema

Beitrag von evacampelli » Mi 10. Apr 2019, 16:58

Anja hat geschrieben:
Mi 10. Apr 2019, 13:39
inzwischen auch im Gesicht (mit einem speziellen Epilierer).
Huhu Anja,
was hast Du denn da für einen Epilierer?
Ich versuche seit ein paar Monaten mit einem Lumix die Haare zu verdingsblitzen.
Die gute Nachricht: Ja, im Prinzip wirkt es ganz langsam.
Die Schlechte: Es dauert unglaublich lange bis es einen Effekt gibt.

Eva

Sarah-Marie
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 39
Registriert: Di 19. Mär 2019, 17:12
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen:
Wohnort (Name): Dingelstädt
Membersuche/Plz: 37351
Hat sich bedankt: 179 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: Rasierpickel

Post 17 im Thema

Beitrag von Sarah-Marie » Mi 10. Apr 2019, 19:05

Hallo Ihr Lieben,

vielen Dank für eure teilweise sehr konstruktiven Vorschläge. Ich rasiere mich erst wieder seit ein paar Tagen im Gesicht mit einem Nassrasierer. Vorher war Trockenrasur angesagt, aber auch da bekam ich diese blöden Pickel. In der Leistengegend habe ich mich schon immer nass rasiert und hier sind die Pickel mein ständiger Begleiter. Hier habe ich auch schon alles an Rasiercremes, Gels und was weiß ich noch alles probiert. Ergebnis nicht befriedigend, die Pickel blieben.
IPL, da bin ich ein wenig skeptisch. Meine Exfrau hat sich vor ein paar Jahren so ein Gerät für sündhaft teures Geld gekauft, aber das hat nicht den gewünschten Erfolg gehabt. Jetzt werde ich mir mal einen Epilierer zulegen. Da meine Schmerzgrenze sehr hoch liegt, habe ich auch wenig Bedenken, das Gerät einzusetzen. Lediglich die Pickel am Hals machen mir noch ein wenig Sorgen. Hier werde ich mal den Vorschlag von Laila-Sarah mit dem heißen Tuch ausprobieren.

LG
Sarah-Marie
Ich weiß noch nicht wer oder was ich bin, aber ich werde es herausfinden.

Keks-Marie
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 280
Registriert: Sa 9. Feb 2019, 14:24
Geschlecht: trans feminin
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Rhein-Main-Gebiet
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 301 Mal
Danksagung erhalten: 232 Mal
Gender:

Re: Rasierpickel

Post 18 im Thema

Beitrag von Keks-Marie » Mi 10. Apr 2019, 20:59

Sarah-Marie hat geschrieben:
Mi 10. Apr 2019, 19:05
Da meine Schmerzgrenze sehr hoch liegt, habe ich auch wenig Bedenken, das Gerät einzusetzen.
Armbeuge, Knöchel am Handgelenk und um die Brustwarzen sind besonders angenehme Stellen. In der Leistengegend möchte ich gar nicht damit anfangen.

Sei aber gewarnt, auch hierbei wirst du anfangs Pickel kriegen. Vermutlich sogar schlimmer als mit einer Rasur.
Der Vorteil ist, es wird mit der Zeit angenehmer, da weniger Haare auf einmal. Die Haare werden feiner. Etwas was du mit Rasieren nicht schaffen wirst.
Dafür kannst du ein weiteres Problem bekommen. Eingewachsene Haare. Hier empfiehlt sich ein Peeling.

Viel Erfolg!
Change your uoıʇdǝɔɹǝd, change your reality!

Sarah-Marie
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 39
Registriert: Di 19. Mär 2019, 17:12
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen:
Wohnort (Name): Dingelstädt
Membersuche/Plz: 37351
Hat sich bedankt: 179 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: Rasierpickel

Post 19 im Thema

Beitrag von Sarah-Marie » Mi 10. Apr 2019, 21:07

Cookie hat geschrieben:
Mi 10. Apr 2019, 20:59
Dafür kannst du ein weiteres Problem bekommen. Eingewachsene Haare. Hier empfiehlt sich ein Peeling.

Ich peele mich heute schon einmal die Woche um eben die eingewachsenen Haare zu befreien.
Klar wird es an manchen Stellen schmerzen, aber ich kann viel aushalten. Meine Tätowierungen habe ich auch sehr gut überstanden
Ich weiß noch nicht wer oder was ich bin, aber ich werde es herausfinden.

Anja
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1078
Registriert: Di 26. Jan 2016, 09:45
Geschlecht: Transfrau
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Buchholz in der Nordheide
Membersuche/Plz: 21244
Hat sich bedankt: 1525 Mal
Danksagung erhalten: 1637 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Rasierpickel

Post 20 im Thema

Beitrag von Anja » Do 11. Apr 2019, 10:02

Moinsen (moin)
evacampelli hat geschrieben:
Mi 10. Apr 2019, 16:58
Anja hat geschrieben:
Mi 10. Apr 2019, 13:39
inzwischen auch im Gesicht (mit einem speziellen Epilierer).
Huhu Anja,
was hast Du denn da für einen Epilierer?
Schau mal hier, da hab ich die Bezeichnungen schon mal rausgesucht.
Ob die Geräte noch aktuell sind, weiß ich nicht. Kann sein, das es inzwischen Nachfolger gibt, die ein wenig andere Nummern haben...

Grüße
die Anja
Reject external form that fails to express internal reality

Anabelle
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 40
Registriert: Do 25. Apr 2019, 22:16
Geschlecht: Mensch
Pronomen: (gerne) sie
Wohnort (Name): Oberbayern
Membersuche/Plz: z.Zt. 85xxx
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Gender:

Re: Rasierpickel

Post 21 im Thema

Beitrag von Anabelle » Sa 25. Mai 2019, 16:20

Hallo,
also ich hab im Laufe meines noch nicht abgeschlossenen Enthaarungsprojekts verschiedenes ausprobiert (zuerst Beine und dann Brust,
Bikinizone hab ich schon seit längerer Zeit bisher zuerst kurz getrimmt und dann nassrasiert) . Ich hab viele dunkle haare.
Zuerst hab ich mit so Kaltwachs-Klebestreifen experimentiert, doch das war unangenehm klebrig und hat auch nicht an allen Stellen gut funktioniert. Gab einige Pickel damit.
Nass rasieren geht gut, hält aber nicht sehr lange bei mir. Dafür ohne Pickel.
Enthaarungscreme geht schnell, besonders im A-Gräbelchen, ist aber nicht mein Favorit. Ich mag meine Haut nicht zuviel aggessiver Chemie aussetzen. In besagten Bereich jedoch unerreicht gut.
Die allerersten Anfänge im dichteren Haar auf der Brust hab ich von Hand mit einer Pinzette gewagt. Pickel gab es damit nicht ganz so viele wie beim Epilieren.
Fand ich aber echt mühselig. (Anja - Respekt für Deine Geduld und Ausdauer)
Dann hab ich mir so ein IPL Gerät besorgt für 200E. Hab nach und nach die Leistung erhöht, zur Zeit volle Kanne, öfters die Woche im Bikinibereich. Hat in 2Wochen noch keine Wirkung gezeigt.
Ist allerdings recht harmlos. Man spürt den Hitzepuls deutlich, es gab aber bisher keine Hautrötungen. Im Hals und tieferen Intimbereich eher unangenehm. Dauert wesentlich länger als Epilieren. Scheint mir aber im Bikinibereich (hoffentlich !) die bessere Lösung zu sein (außerdem hab ich das Teil sowieso schon)

Darauf hab ich mir einen Braun Silk Epil 9 Senso besorgt. das ziept halt schon ordentlich auf der Brust und hat viele, viele Pickel hinterlassen. Ich habe zwar vorher heiß geduscht,
um die Poren zu öffnen, hat aber nix geholfen. Man kann mit dem Braun trocken als auch unter der Dusche epilieren. Trocken geht etwas besser. Nass werden die Haare gleich weggespült.
Ich epiliere momentan auf der Brust von außen nach innen, jede Woche etwa 2 cm mehr, weil alles auf einmal war mir dann doch zu krass.
Epilieren ist bisher meine bevorzugte Methode. Sehr einfach und effizient. Das geht im Prinzip während des Duschens locker parallel. Man sollte allerdings ein Haarsieb in den Abfluß tun.
Wenn man bei jedem Duschen eine andere Körperpartie epiliert, ist der Mehr-Zeitaufwand minimal.

Die Pickel hab ich auch mit verschiedenen Methoden versucht anzugehen.
Normales Feuchtigkeitsgel hat gar nichts gebracht.
Meine Männer Aftershave Lotion half auch nicht so doll. Ein bissel besser als Feuchtigkeitsgel.
Genausowenig Effekt mit Bodylotion. After Sun Lotion, Kamille und Kühlpads sollen helfen, hab ich aber nicht getestet.
Dann hab ich mich schlau gemacht und bin auf Aloe Vera gestossen (ist auch in vielen After Sun Lotions)
Bei Ebay hab ich mir dann "Holika Holika - XXL 99% Aloe Vera Soothing Gel" besorgt und damit waren die Rasierpickel am nächsten Tag fast verschwunden.
Das hat bisher am besten geholfen. Macht auch eine herrlich weiche Haut :D
Ich hoffe aber, daß die Haare im Laufe der Zeit von sich aus weniger werden, weil ja angeblich durch häufiges Epilieren die Haarwurzeln geschwächt werden sollen.

Wer sich schlau machen will kann unter
www.haarentfernungmaenner.de
www.haarentfernung.net
viel Background infos finden.

Ganz liebe Grüße,
Anabelle :)

Anabelle
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 40
Registriert: Do 25. Apr 2019, 22:16
Geschlecht: Mensch
Pronomen: (gerne) sie
Wohnort (Name): Oberbayern
Membersuche/Plz: z.Zt. 85xxx
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Gender:

Re: Rasierpickel

Post 22 im Thema

Beitrag von Anabelle » Do 6. Jun 2019, 23:59

Kleiner Nachtrag,
das IPL-Gerät scheint zu funktionieren. In der Bikinizone hat sich der Haarwuchs nach dem Rasieren mit anschließendem Brutzeln deutlich verlangsamt.
Nachdem ich in diversen Threads gelesen hab, daß die Dosis auschlaggebend ist, blitze ich jetzt mehrmals auf der selben Stelle, was einer Dosis-Erhöhung nahekommt.
Ausserdem achte ich darauf, daß der Hitzepuls deutlich spürbar bis fast schon unangenehm ist.
Vielleicht funktioniert es in der Bikinzone auch deshalb, weil diese Haut sehr wenig UV-Licht ausgesetzt war. Auf jeden Fall gibt es damit kaum Pickel.

Beim Joggen, kam mir die Idee, das Aloe Vera Gel vor dem Epilieren ins Eisfach zu legen, damit das Gel kalt ist.
Damit verschwinden die Hautrötungen noch schneller. Außerdem unterteile ich mir die Hautfächen und trage sofort das Gel auf, sobald ein Bereich epiliert ist
und nicht erst ganz am Ende. Nach dem Duschen kommt dann nochmals Gel drauf. Das wirkt echt gut.

Ganz liebe Grüße,
Anabelle :woman:

Antworten

Zurück zu „Crossdresser Transgender DWT Portal“