Was macht Ihr mit den alten Gewohnheiten ?
Was macht Ihr mit den alten Gewohnheiten ?

allgemeiner Austausch
Antworten
Sahara65
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 38
Registriert: Do 3. Aug 2017, 13:27
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. 77704
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Gender:

Was macht Ihr mit den alten Gewohnheiten ?

Post 1 im Thema

Beitrag von Sahara65 » Mi 24. Jan 2018, 05:41

Was macht Ihr mit den "alten Gewohnheiten" ?

Ich stelle mich dem mal.
Ich schaue noch immer gerne Horror; Fantasie und brutale Filme.
Ich spiele noch immer auf PC und XBox One.
Ich kaufe noch immer gerne Lautsprecher.
Ich bin noch immer gerne Heimwerker.
Ich bin noch immer der Vater meiner Kinder (Papa trifft es wohl besser)
Ich kratze mich da wo es juckt, ich rülpse.
Ich liebe Motorsport.

Habt Ihr in der jetzigen femininen Rolle alles männliche hinter euch gelassen ?
Ich kann das nicht.

Ich ertrage Titanic nicht.
Ich ertrage Frauensendungen im TV nicht.
Ich stricke nicht, ich nähe nicht, ich koche nicht, bügeln erst Recht nicht.
Ich ertrage es nicht wie meine Partnerin 3 Std lang telefonieren zu können.
Das Handy als wichtigstes und einzigstes Gut zu betrachten.

Das sind nur kleine Auszüge, sicherlich kann ich das noch ewig so weiter führen.

Was ich kann ist: Shoppen :D

Was ich nicht kann: Gesten und Körpersprache ablegen.

Cybill
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1341
Registriert: Sa 20. Jun 2009, 18:29
Geschlecht: Wird überbewertet!
Pronomen:
Wohnort (Name): Falkensee
Membersuche/Plz: Berlin
Hat sich bedankt: 180 Mal
Danksagung erhalten: 400 Mal
Gender:

Re: Was macht Ihr mit den alten Gewohnheiten ?

Post 2 im Thema

Beitrag von Cybill » Mi 24. Jan 2018, 08:55

Du bist wer du bist. Dazu gehören auch deine “Gewohnheiten“.
Vielleicht hilft es dir nicht über die alten nachzudenken und vielmehr neue zu etablieren?
Für beide wird kaum Platz bleiben.
Das Leben ist Wandel, dazu gehören auch Erleben und Verhalten. Genieße es einfach!
Und wenn du mit den alten Gewohnheiten nicht weißt, wo du sie ablegen sollst, da gib es ebay-Kleinanzeigen.

-Cy
Scio quid nolo! - Ich weiß was ich nicht will!

Viggy
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 119
Registriert: Mi 17. Feb 2016, 14:06
Geschlecht: wennlich
Pronomen:
Wohnort (Name): München
Membersuche/Plz: München
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Was macht Ihr mit den alten Gewohnheiten ?

Post 3 im Thema

Beitrag von Viggy » Mi 24. Jan 2018, 09:31

Meine Gewohnheiten und Verhaltenweisen sind seit dem Outing praktisch unverändert, was wohl auch zur Beruhigung meiner Frau beiträgt. Die Hobbies sind die gleichen, bis auf das neue 'Hobby' das dazugekommen ist. Ich fahre genauso Auto wie früher, höre die gleiche Musik, bevorzuge die gleichen Filme (Horror und Action war außer in der Jugendzeit nie mein Ding). Rülpsen, Kratzen etc. war für mich immer schon eine Sache des Anstandes und weniger des Geschlechts. Das einzige was mir einfällt, worauf ich jetzt mehr achte, ist das 'Manspreading', vor allem in der Öffentlichkeit und noch mehr wenn mir Frauen gegenüber sitzen.

Wahrscheinlich war ich noch nie ein 'richiger Mann' :-)

MichiWell
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1607
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 09:45
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: Leipzig - Chemnitz - Gera
Hat sich bedankt: 707 Mal
Danksagung erhalten: 979 Mal
Gender:

Re: Was macht Ihr mit den alten Gewohnheiten ?

Post 4 im Thema

Beitrag von MichiWell » Mi 24. Jan 2018, 22:05

Hallo Sahara,

Cybill hat es geschrieben, ich kann es für mich nur bestätigen: Das Leben ist Wandel ... ich bin im steten Wandel.

Früher war ich ein schweigsamer Typ. Heute bin ich sehr mitteilsam geworden - nicht nur hier. Meine Hobbys und Interessen haben sich nicht grundlegend geändert, aber die Verteilung der Intensität ist heute anders. Geschlechterklischees konnte ich schon immer wenig abgewinnen, heute noch viel weniger.

Eines hat sich grundlegend geändert: Ich stehe zu mir, ich habe mich selbst angenommen.


Wenn du für dich meinst, dass diese ... deine "alten Gewohnheiten" genau dein Ding sind ... naja ... dann ist das eben so. Fände ich jetzt nicht so prickelnd. Aber ich muss ja nicht mit dir zusammenleben. Hauptsache deine Frau kann dem rülpsenden und sich am Sack kratzenden Urviech etwas abgewinnen. :wink:


Liebe Grüße
Michi
Der moderne Mensch ist leicht zu lenken, aber nur schwer zu etwas zu bewegen. (Ernst Ferstl)

Wer so tut, als bringe er die Menschen zum Nachdenken, den lieben sie. Wer sie wirklich zum Nachdenken bringt, den hassen sie. (Aldous Huxley)

Simone 65
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1340
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 09:05
Geschlecht: Ich bin ein Mensch
Pronomen: Frau?
Wohnort (Name): Reichenbach an der Fils
Membersuche/Plz: 73262 Reichenbach an der Fils
Hat sich bedankt: 1049 Mal
Danksagung erhalten: 1075 Mal
Gender:

Re: Was macht Ihr mit den alten Gewohnheiten ?

Post 5 im Thema

Beitrag von Simone 65 » Do 25. Jan 2018, 00:25

Alte Gewohnheiten . Ich war immer alleine , habe Anscluss gesucht , aber nie gefunden ( Motorrad Club) . Ich war nie in einer Disco , habe nie getanzt . Ich bin viel alleine spazieren , wandern gegangen . Am Wochenende war ich oft auf meinem Balkon ( er ist wunderbar )
All das hat sich geändert . Ich bin jetzt oft unterwegs . Ich gehe immer wieder ins Theater . Ich war letztes Jahr zum ersten mal in einer Disco. Zum ersten mal in einem Balett. Weihnachten in ein Festkonzert . Und auf was ich NIE gekommen wäre , ich wurde vor zwei Wochen getauft . Ich gehöre jetzt zur Evangelischen Gemeinde .
Alte Gewohnheiten, da ist wenig übrig geblieben.
Liebe Grüße Simone
Ich weiss ,ich bin ein Mensch und nur Das zählt.

Delfinium
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 295
Registriert: Fr 9. Jun 2017, 10:58
Pronomen:
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 108 Mal
Gender:

Re: Was macht Ihr mit den alten Gewohnheiten ?

Post 6 im Thema

Beitrag von Delfinium » Do 25. Jan 2018, 02:08

Wer sich wirklich soviele Gedanken über Geschlechterklischees macht, hat eindeutig nicht verstanden dass das totaler Irrsinn ist.

PS: Oder ist warscheinlich im primitiven Mittelalter aufgewachsen (moin)

sbsr
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 222
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 10:21
Geschlecht: biologisch Mann
Pronomen: such Dir eins aus
Wohnort (Name): LK Kelheim
Membersuche/Plz: 933xx
Hat sich bedankt: 55 Mal
Danksagung erhalten: 139 Mal

Re: Was macht Ihr mit den alten Gewohnheiten ?

Post 7 im Thema

Beitrag von sbsr » Do 25. Jan 2018, 12:56

Das war tatsächlich auch einer meiner ersten Gedanken. Wenn man einen Mann daran definiert, bin ich vermultich um einiges weiblicher, als so manche Bio Frau in meinem Bekanntenkreis.

Als CD / Teilzeitfrau kann ich zu solchen Themen nur bedingt was beitragen. Im Alltagsleben bleiben sämtliche meiner Gewohnheiten demnach auch unverändert. Wenn ich sturmfrei habe, sitze ich aber auch gerne im Kleid oder Nachthemd vorm Fernseher und schaue Top Gear (die alten Folgen!). Warum auch nicht, schließlich dürfen auch Mädchen mit Autos spielen :wink:
LG, Svenja

Kann bitte jemand die deutsche Sprache wieder geschlechtsneutral machen? Mit "Arbeitnehmern" sind auch Frauen gemeint!

YvonneTV
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 590
Registriert: Mo 27. Jun 2016, 20:13
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: Mal Mann - mal Frau
Membersuche/Plz: 70xxx
Hat sich bedankt: 378 Mal
Danksagung erhalten: 488 Mal

Re: Was macht Ihr mit den alten Gewohnheiten ?

Post 8 im Thema

Beitrag von YvonneTV » Do 25. Jan 2018, 18:55

Hallo Sahara (moin)

ich sehe keinen Grund Gewohnheiten abzulegen, ausser ich möchte sie ändern. Da gibt es immer wieder andere und neue Dinge. Wie Cybill und Michi das schon geschrieben haben "Das Leben ist Wandel" (yes) Wenn mir etwas gefällt, dann mache ich das weiter, wenn nicht, kann ich es ändern. Das hat - für mich - nichts damit zu tun, ob ich weiblicher bin oder nicht.

Die Aúsnahme ist hierbei "Bewegung, Mimik, Gestik" - da verhält Yvi sich durchaus femininer ! :D

Ich mag auch kein "Mann muss ...." "Frau muss ..." jeder MENSCH ist sehr individuell und Menschen die gegen den Strom schwimmen sind mir ohnehin damit erst mal sympathisch (smili)

Um auf Deine Liste zurück zu kommen:
Titanic brauch ich auch nicht unbedingt :) Frauensendungen kann ich grundsätzlich schauen :D
Stricken geht für mich mal gar nicht (war schon Strafe in der Schule) :shock: ich koche jedoch sehr gerne :P
Nähen nur aus praktischen Zwecken 8) Bügeln lehne ich aus Überzeugung ab :lol:

Jede(r) ist halt anders ....

Telefonieren ... ok, ich oute mich mal: Mein längstes Gespräch dauerte 11 h (!) und das war rein privat und nicht nur die Zeitansage :mrgreen: :mrgreen:
2-3 h gab es schon sooooo oft ...

Doch wohl das Wichtigste . wie Michi schreibt: "Ich stehe zu mir, ich habe mich selbst angenommen." Zugleich bin ich offen für Neues )))(:
Ganz liebe Grüsse - Yvi

Dolores59
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 998
Registriert: Sa 16. Jan 2016, 00:13
Geschlecht: unverkennbar
Pronomen: Is mir egal
Wohnort (Name): Bad Fallingbostel
Membersuche/Plz: Bad Fallingbostel
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 529 Mal

Re: Was macht Ihr mit den alten Gewohnheiten ?

Post 9 im Thema

Beitrag von Dolores59 » Do 25. Jan 2018, 19:31

Zu den alten Gewohnheiten sind neue hinzugekommen. Das Interesse für Modethemen hatte ich früher nicht, auch für sportliche Betätigungen hatte ich nicht viel übrig.

War ich früher introvertiert, so bin ich heute extrovertiert. Was bleibt mir auch anderes übrig bei den meist auffälligen Klamotten. Verstecken geht damit schlecht. Sehe ich aber nicht als Nachteil.

Dolores
Ich danke dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke; das erkennt meine Seele.
(Psalm 139,14)

Simone 65
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1340
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 09:05
Geschlecht: Ich bin ein Mensch
Pronomen: Frau?
Wohnort (Name): Reichenbach an der Fils
Membersuche/Plz: 73262 Reichenbach an der Fils
Hat sich bedankt: 1049 Mal
Danksagung erhalten: 1075 Mal
Gender:

Re: Was macht Ihr mit den alten Gewohnheiten ?

Post 10 im Thema

Beitrag von Simone 65 » Fr 26. Jan 2018, 02:25

Delfinium . Ich habe überlegt ob ich antworte. Ja ich bin im Mittelalter aufgewachsen. Ich bin in der DDR 1965 geboren. Ich bin ein bisschen älter wie Du . Es gab damals nur Rollenkliesches. Auch in der DDR . Ich konnte mich nicht informieren , wie auch . All die Begriffe kannte ich nicht , Trans , Transsexuell . Ich wusste es nicht . Ich wusste nur , ich ziehe gerne Kleider an , ich wäre ein Mädchen . Das darf aber nicht sein .
Schwul war ein Begriff . Negativ .Aber das war ich nicht und bin es nicht . Ich habe einige schwule Freunde , liebe Menschen. Gut .
Die Eltern , die Gesellschaft hat doch diese Rollenkliesches vorgelebt.
Ich habe gelernt .
Du bist Jung , aber lerne .
LG Simone.

Wenn Du willst , kann ich Dir über diese Zeit schreiben. Erzählen wäre natürlich viel schöner .
Ich weiss ,ich bin ein Mensch und nur Das zählt.

Jenina
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 191
Registriert: Sa 26. Aug 2017, 10:45
Geschlecht: männlich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Jena
Membersuche/Plz: Jena
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 158 Mal
Gender:

Re: Was macht Ihr mit den alten Gewohnheiten ?

Post 11 im Thema

Beitrag von Jenina » Fr 26. Jan 2018, 08:15

Simone 65 hat geschrieben:
Fr 26. Jan 2018, 02:25
.... Ich bin in der DDR 1965 geboren. Ich bin ein bisschen älter wie Du . Es gab damals nur Rollenkliesches. Auch in der DDR .
Das kann ich schon mal bestätigen. Es gab Rollenklischees in allen Gesellschaften. Und das Mittelalter geht bis heute. Man schaue nach den "lustigen" Ratgeberbüchern oder die ach so komischen Auftritte des Herrn Mario Barth.

Man machte sich halt auch Sorgen dass man selbst dem nicht entsprach. Das Gefühl hatte ich ständig..
Ich konnte mich nicht informieren , wie auch . All die Begriffe kannte ich nicht , Trans , Transsexuell . Ich wusste es nicht . ...
Na gut, das wäre schon möglich gewesen. Ich sage nur Schnabl "Mann und Frau intim". Das Buch hat mich gerettet und das kleine Wort "Devianz" darin. Ich schrieb davon...

Jenina
Disclaimer: Dies ist eine persönliche Meinung, sie ist möglicherweise inkompatibel mit Deinem Glauben/Lifestyle/Parteiprogramm!

Ulrike-Marisa
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2090
Registriert: Mo 21. Mai 2012, 13:58
Geschlecht: transsexuell
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 207 Mal
Danksagung erhalten: 272 Mal

Re: Was macht Ihr mit den alten Gewohnheiten ?

Post 12 im Thema

Beitrag von Ulrike-Marisa » Fr 26. Jan 2018, 08:50

Hallo,

... ich habe alte Gewohnheiten beibehalten und neue sind dazu gekommen. Ich bin doch nur durch ein Outing wie auch immer kein anderer Mensch geworden.
Mein Leben hat sich dadurch für mich und andere z.B. in der Außenwirkung verändert, neue Aspekte sind für mich wichtiger gewordene und manches mache ich praktisch gar nicht mehr. Meine Frau aber liebe ich weiterhin, segeln gehe ich weiterhin gerne, koche, Stricke, nähe und stopfe Wollsocken und Strumpfhosen neben Eisenbahn und Modellbau von Flugzeugen und Schiffen, in den Garten gehe ich genauso gerne bin weiter in der Feuerwehr und anderen Ehrenämtern tätig und wir hören die gleiche Musik wie vorher... Also hat sich eigentlich fast nichts verändert. :wink:

LG, Ulrike-Marisa ))):s

...und außerdem gehöre ich zu denen, vor denen mich meine Eltern immer gewarnt haben...

MichiWell
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1607
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 09:45
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: Leipzig - Chemnitz - Gera
Hat sich bedankt: 707 Mal
Danksagung erhalten: 979 Mal
Gender:

Re: Was macht Ihr mit den alten Gewohnheiten ?

Post 13 im Thema

Beitrag von MichiWell » Fr 26. Jan 2018, 19:33

Simone 65 hat geschrieben:
Fr 26. Jan 2018, 02:25
Ich konnte mich nicht informieren , wie auch .
Man konnte sich schon informieren, wenn man denn wollte. Jenina hat ja bereits auf das Werk vom Dr. Schnabl aus Chemnitz verwiesen, das Standardwerk schlechthin, was in der kleinen DDR mehr als eine Million Mal verkauft wurde! Das Buch war also in jedem 2. Haushalt vorhanden, in allen Bibliotheken sowieso. :wink:

Ich hänge mal ein paar Links für Interessierte dran:
https://de.wikipedia.org/wiki/Siegfried_Schnabl
Siegfried Schnabl: Der Sexualaufklärer des Ostens im Stern
Das Inhaltsverzeichnis des Buches

Liebe Grüße
Michi
Der moderne Mensch ist leicht zu lenken, aber nur schwer zu etwas zu bewegen. (Ernst Ferstl)

Wer so tut, als bringe er die Menschen zum Nachdenken, den lieben sie. Wer sie wirklich zum Nachdenken bringt, den hassen sie. (Aldous Huxley)

triona
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 664
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 01:01
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 85 Mal

Re: Was macht Ihr mit den alten Gewohnheiten ?

Post 14 im Thema

Beitrag von triona » Fr 26. Jan 2018, 20:44

Es gab auch Geschlechtsangleichungen (in beiden Richtungen) in der DDR. Darüber gibt es sogar noch ein paar Dokumente, allerdings nur sehr wenige. Es wurde auch nicht an die große Glocke gehängt, so daß kaum jemand überhaupt etwas davon wußte. Wahrscheinlich traf dies auch auf viele - wenn nicht die meisten - Betroffenen zu. Eine öffentliche Diskussion darüber gab es nicht. Ein offizielles Gesetz gab es auch nicht. Alles wurde durch nicht öffentliche behördliche Richtlinien und Anweisungen geregelt.

Außer neuem Namen und neuen Papieren gab es Hormonbehandlung und geschlechtsangleichende OP auf Kosten des staatlichen Gesundheitswesens. Den Betroffenen wurde im Allgemeinen im Anschluß daran ein Leben in vollständiger Verdecktheit an einem anderen Ort und Arbeitsplatz usw ermöglicht, wo niemand etwas von ihrer Vergangenheit wußte.

Die Aufsicht über diese Vorgänge hatte die Staatssicherheit (MfS). Das weiß ich von einer Richterin am Amtsgericht (Familiengericht), die diese Stellung sowohl in der DDR als auch heute noch hatte. Ob dafür Gegenleistungen erwartet wurden, weiß ich nicht. Die Betroffenenen werden darüber aus verschiedenen nachvollziehbaren Gründen auch nichts erzählen.


liebe grüße
triona

Jasmine
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 946
Registriert: Di 16. Jul 2013, 08:25
Geschlecht: ????
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Bayern
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 1236 Mal
Danksagung erhalten: 409 Mal

Re: Was macht Ihr mit den alten Gewohnheiten ?

Post 15 im Thema

Beitrag von Jasmine » Sa 27. Jan 2018, 14:32

Cybill hat geschrieben:
Mi 24. Jan 2018, 08:55
Das Leben ist Wandel, dazu gehören auch Erleben und Verhalten. Genieße es einfach!
Ich habe mit Menalee ausgiebig über das Thema gesprochen. Seit meinem Outing habe ich ein ganz anderes Körpergefühl. Menalee sagt, ich wirke, als wäre ich von einer schweren Last befreit. Dazu gehört ihrer Meinung nach auch das ich alte Gewohnheiten abgelegt habe. Ich habe hier schon einen Wandel erlebt, weil ich jetzt so leben kann, wie es für mich richtig ist.
Liebe Grüße Jasmine
Ich bin wie ich bin --- Ich lebe meinen Traum

Antworten

Zurück zu „Crossdresser Transgender DWT Portal“