Wieviele CD tragen Damenunterwäsche?
Wieviele CD tragen Damenunterwäsche? - # 9

allgemeiner Austausch
Antworten
Marlin
Beiträge: 29
Registriert: Mo 27. Nov 2017, 18:03
Geschlecht: irgendwie M
Pronomen: er
Wohnort (Name): Kassel
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Wieviele CD tragen Damenunterwäsche?

Post 121 im Thema

Beitrag von Marlin » Sa 20. Jan 2018, 11:59

Zur Arbeit ins Büro trage ich mal Männerunterwäsche, mal Damenslips. Manchmal auch eine Strickstrumpfhose (gerade jetzt, wo es kalt ist). Zu Hause trage ich mittlerweile nur noch Strumpfhosen (Strick- oder FSH) und Rock.
An einem langen Tag merke ich richtig, wie das Verlangen nach Strumpfhose und Rock stetig steigt. Ich freue mich dann endlich zu Hause zu sein und in meine Lieblingsstücke schlüpfen zu können.
LG
Marlin

Ronda_PTL
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 539
Registriert: Mo 15. Jan 2018, 18:29
Geschlecht: PartTimeLady
Pronomen: Kontext bezogen
Wohnort (Name): Franken
Membersuche/Plz: 97xxx
Hat sich bedankt: 1470 Mal
Danksagung erhalten: 435 Mal
Gender:

Re: Wieviele CD tragen Damenunterwäsche?

Post 122 im Thema

Beitrag von Ronda_PTL » Mo 22. Jan 2018, 14:59

chrisi3210 hat geschrieben:
So 10. Jan 2016, 19:42
Wieviele Crossdresser auch Damenunterwäsche? Sind das fast alle?
Hallo Chrisi, @all:

Es ist ja schon sehr viel Richtiges und Interessantes gesagt worden. Nur noch kurz meinen Senf dazu ...

Noch lange bevor ich wusste, dass ich ein CD sein könnte, habe ich mich schon als Jugendlicher darüber geärgert und aufgeregt, dass die Herren-Unterwäsche immer schon weder matrialtechnisch angenehm war (kratzige Stoffe, kein Elasthan beigemischt, Nähte und Schnitte einfach unmöglich, damals sogar noch überwiegend mit Eingriff wie bei meinem Opa), kurz; bestenfalls funktional bei viel gutem Willen.

Da habe ich schon die damals noch wesentlich überschaubareren, aber dennoch VIELFÄLTIGEN Auswahlmöglichkeiten die die Mädels haben, neidisch betrachtet. Selbst die schlichtesten Slips und Panties waren aus hautschmeichelnden Materialmixen, tollen Farben, saßen wie eine zweite Haut, waren selbst nach dem Waschen genauso gut in Form, wie die sündhaft überteuerten Herren-Feinripp "Verpackungen"!

Sieht man / Frau noch dazu die Werbung seit Jahrzehnten dafür an, dürfen / sollen Frauen sich von "der Sinnlichkeit auf ihrer Haut" verführen lasen, sich das "Erlebnis der seidigen Schmeichelei" gönnen, "sexy und verführerisch aussehen" ... Habt Ihr etwa schon mal nur eines dieser Attribute bei Männer-Wäsche gesehen? "Markant. Funktional. Eben echt männlich!" Na danke, aber NEIN DANKE.

Ergo interessierte ich mich schon früh für die weitaus bequemere, bessere und angenehmere Alternative im "feindlichen Lager". Bald hatte ich auch keine Probleme mehr, die ersten Einkäufe nicht klammheimlich und verschämt in den Dessous-Abteilungen (die damals noch von Wäsche- und Miederwaren-Beraterinnen streng verwaltet waren!) zu tätigen, war immer ein bisschen stolz, wenn ich mal wieder einen kleinen Raubzug geschafft hatte.

Während ich viele, fast ALLE meiner Bio-Geschlechtsgennossen kenne, denen die Mütter oft bis ins Erwachsenen Alter die "5-er Packs Herren Schießer Slips" mitbrachten, eine Unsitte, die auch viele Partnerinnen oft forftführen. Bis HEUTE noch!!!

Als dann in den 1980ern eine kurze Phase des modischen ERWACHENS auch den Männern vergönnt war, plötzlich tolle Slips, Schnitte und Materialien an den Mann gebracht werden sollten, ja sogar Herren BODIES in guten Geschäften Urständ feierten, dachte man(n): Hey, es tut sich was! Ich war sicher einer der Ersten, die diese Welle nutzten, in der Hoffnung, dass die Nachfrage in unserer Wirtschaft ja angeblich das Angebot bestimmt.

Doch die Morgendämmerung unter der konventionellen, normierten Herrenoberbekleidung war nur von kurzer Dauer: Bereits Ende der 1980er etwa verschwanden die hübschen Teile wieder klammheimlich aus dem breiteren Angebot. Rolle rückwärts in die Steinzeit des Wäschesortiments. Heute sind wir ja endgültig bei den EinheitsBoxerShorts angelangt. Die Farbigjkeit ist eher die Palette von "All-SHADES-OF-GRAY" ... Fürchterlich!

Muss ich noch betonen, dass ich heute fast nur noch mich in aus dem unendlich großen Sortimet der Damenwäsche bediene? Nur für die von anderen genannte extremen "Notälle" wie Arztbesuche oder Krankenhaus habe ich ein paar der besseren Sets für den Mann noch im Schrank. Als aktiver CD gehört das Tragen von entsprechender Wäsche für mich selbstverständlich dazu.

Wer uns jetzt vorhält, wir seien lediglich Fetischisten, dem entgegne ich: Wenn das so ist, dann sind 99% unserer Gesellschaft von diversen FETISCHEN beherrscht, ob das die Autofreaks sind, die das heilige Blech mehr lieben als ihre eigene Frau, oder all die anderen Fetische, die mehrheitsfähig und daher akzeptiert sind. Hey, da sind wir CDs ja richtige sinnliche Edelfetischisten!

In diesem Sinne: Leute tragt doch, was Ihr wollt. Es sind am Ende des Tages NUR Klamotten, denen es völlig schnuppe ist, wer darin steckt! (yes) (ki)

GLG Ronda_PTL
"Life is what happens, while you're busy making other plans." [† John Lennon]

ExuserIn-2018-02-25

Re: Wieviele CD tragen Damenunterwäsche?

Post 123 im Thema

Beitrag von ExuserIn-2018-02-25 » Mo 22. Jan 2018, 16:55

Viktoria-TV hat geschrieben:
Fr 5. Jan 2018, 10:42
ich trage im Alltag nur Männerwäsche. Nur als Viktoria trage ich Frauenwäsche. Zumeist neben Slip und BH ein Korsett zum Erzeugen der entsprechenden Rundungen. Wenn ich als Mann unterwegs bin, möchte ich auch gar keine Frauenwäsche tragen.
Bei mir ist es genau gleich wie bei Viktoria. Entweder "ganz" oder "gar nicht". Ich mag / will das irgendwie nicht mischen. Keine Ahnung warum - es ist einfach so. Aber heute ist (glücklicherweise) wieder "ganz" angesagt.

Liebe Grüsse, Marion.

Annabelle-R.
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 135
Registriert: Mo 24. Mär 2014, 17:02
Geschlecht: transgender
Pronomen:
Membersuche/Plz: Biberach
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: Wieviele CD tragen Damenunterwäsche?

Post 124 im Thema

Beitrag von Annabelle-R. » Mo 22. Jan 2018, 17:58

Ich hab gar keine Männerslips mehr.
Für heikle Fälle hab ich schwarze Mey Slips, die gehen glatt als Herrenslips durch.
Selbst wenn ich mit meinen Motorradkumpels unterwegs bin (nicht geoutet :shock: ) und wir uns im Hotelzimmer mal in Unterwäsche sehen, ist noch keinem aufgefallen, daß ich Damenslips trage.
Sonst mische ich auch nicht, BH wird mir bei der Arbeit schnell lästig, dickere Strumpfhosen manchmal statt langen Unterhosen, wenn ich in der Kälte arbeiten muss.
Toleranz ist die Möglichkeit, dass der Andere Recht haben könnte
Kurt Tucholsky

MichiWell
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2379
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 09:45
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: Leipzig - Chemnitz - Gera
Hat sich bedankt: 1063 Mal
Danksagung erhalten: 1553 Mal

Re: Wieviele CD tragen Damenunterwäsche?

Post 125 im Thema

Beitrag von MichiWell » Mo 22. Jan 2018, 21:13

Ich bin da mittlerweile recht entspannt. Zwar trage ich draußen während der "Mannzeit" ganz überwiegend eher männertypische Sachen, und als Teilzeitfrau nahezu ausschließlich als Frauensachen gehandelte Kleidung. Aber es gibt auch Ausnahmen. Unterhemden sind z.B. mittlerweile ausschließlich aus der "Damenabteilung", einfach weil mir der Materialmix wesentlich angenehmer ist, und ich glatt anliegende Unterwäsche mag. Zudem sind sie optisch eigentlich nicht als solche erkennbar. Slips und Strumpfhosen gibts nach Lust und Laune, BH jedoch nicht. Umgekehrt, im Frauenmodus hab ich auch schon ein Langarmshirt aus der Männerabteilung unter einem Etuikleid getragen, weil die anderen alle in der Wäsche waren, und es ebenfalls recht angenehm und zudem außer am Etikett nicht als "Männershirt" erkennbar war. Zu Hause geht es quer Beet. Bequemes Shirt, egal aus welcher Abteilung, und dazu Mini plus Strumpfhose oder Leggins oder aber alte Hose für "schwere Arbeiten".

Liebe Grüße
Michi
Raider heißt jetzt Twix. Sonst ändert sich nix.

Der moderne Mensch ist leicht zu lenken, aber nur schwer zu etwas zu bewegen.

Wer so tut, als bringe er die Menschen zum Nachdenken, den lieben sie. Wer sie wirklich zum Nachdenken bringt, den hassen sie.

conny
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2668
Registriert: Mo 9. Nov 2009, 18:54
Geschlecht: vorhanden
Pronomen:
Membersuche/Plz: Leipzig
Hat sich bedankt: 208 Mal
Danksagung erhalten: 250 Mal

Re: Wieviele CD tragen Damenunterwäsche?

Post 126 im Thema

Beitrag von conny » Mo 22. Jan 2018, 21:41

Ich finde so manchen Beitrag hier ziemlich absurd. Welcher Mann käme auf die Idee, nur deshalb Damenwäsche zu tragen, weil ihm die Herrenwäsche nicht behagt?
Tragen CD nicht deshalb Damenwäsche, weil Herrenwäsche nun mal nicht so ganz zu ihrer weiblichen Seite passt? Ich jedenfalls brauche für mein ausschließliches Tragen von Damenunterwäsche keine umschweifende Begründung. Ich bin Crossdresser, Punkt.

sbsr
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 471
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 10:21
Geschlecht: biologisch Mann
Pronomen: such Dir eins aus
Wohnort (Name): Niederbayern, LK Kelheim
Membersuche/Plz: 933xx
Hat sich bedankt: 169 Mal
Danksagung erhalten: 314 Mal

Re: Wieviele CD tragen Damenunterwäsche?

Post 127 im Thema

Beitrag von sbsr » Di 23. Jan 2018, 08:40

conny hat geschrieben:
Mo 22. Jan 2018, 21:41
Welcher Mann käme auf die Idee, nur deshalb Damenwäsche zu tragen, weil ihm die Herrenwäsche nicht behagt?
Tragen CD nicht deshalb Damenwäsche, weil Herrenwäsche nun mal nicht so ganz zu ihrer weiblichen Seite passt?
Äh, ich )))(: , und nö. Natürlich braucht es eine Tendenz zum CD, um überhaupt auf die Idee zu kommen, Damenwäsche zu probieren. Trotzdem ist bei mir ein Großteil des CD (im Alltag) tatsächlich praktischen Gründen geschuldet.

Ich lege bei Slips großen Wert auf Komfort, von dem manch Damenslip weit mehr bietet als die völlig unelastischen Herren Baumwoll Slips. Die Erklärung dazu ist etwas intim, aber wir sind ja hier unter uns. Ich bin einer der Halt suchenden Männer. Baumwollschlüpfer haben sozusagen einen fest vordefinierten Raum für das männliche Geschlechtsteil. Wählt man den Slip in einer Größe, damit alles gut hält, kann es je nach Situation mal eng werden. Eine größere Größe bietet zum Beispiel im Falle kalter Umgebungstemperaturen zu viel Platz.

Meine Slips aus der Damenabteilung sind ganz klassisch und breit genug geschnitten, damit nichts seitlich raus fällt. Dank Strech Material passen sie sich den Erfordernissen an.

Statt labrigen T-Shirts bevorzuge ich Bodys für drunter. Es rutscht nichts aus der Hose, wirft keine Falten, knautscht nicht, und dank Materialmix auch nach mehreren Wäschen immer noch in Form.

Ich würde mich insgesamt schon als CD bezeichnen, ich liebe zum Beispiel Kleider, am besten mit weitem Rock, würde am liebsten den ganzen Tag Chiffon und Spitze tragen. Trotzdem ist der Alltags Teil nicht davon motiviert, möglichst nur Damensachen zu tragen, nur weil es Damensachen sind.
LG, Svenja

Erinnerungen sind das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.

Ronda_PTL
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 539
Registriert: Mo 15. Jan 2018, 18:29
Geschlecht: PartTimeLady
Pronomen: Kontext bezogen
Wohnort (Name): Franken
Membersuche/Plz: 97xxx
Hat sich bedankt: 1470 Mal
Danksagung erhalten: 435 Mal
Gender:

Re: Wieviele CD tragen Damenunterwäsche?

Post 128 im Thema

Beitrag von Ronda_PTL » Di 23. Jan 2018, 09:04

Hätte es nicht besser ausdrücken können! (ap)
Danke, Svenia.

GLG Ronda (ki)
"Life is what happens, while you're busy making other plans." [† John Lennon]

Viggy
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 139
Registriert: Mi 17. Feb 2016, 14:06
Geschlecht: wennlich
Pronomen:
Wohnort (Name): München
Membersuche/Plz: München
Hat sich bedankt: 72 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal

Re: Wieviele CD tragen Damenunterwäsche?

Post 129 im Thema

Beitrag von Viggy » Di 23. Jan 2018, 10:16

Korrektur: Inzwischen trage ich, bis auf Ausnahmefälle, nur noch Damenhöschen. Wenn die schön elastisch sind, ist das noch bequemer als Männerslips mit Ausbuchtung. Gerade wegen dieser blöden Ausbuchtung hat das Zeug zu viel Spiel und kann verrutschen, was dann immer mal wieder durch den blöden Männergriff in den Schritt korrigiert werden muss.
Einmal korrekt in ein elastisches Höschen gepackt, bleibt alles am Platz ohne allzusehr eingeengt zu sein.

Lediglich zu Arztbesuchen kommt eine Männerhose zum Einsatz, nicht aus Feigheit, sondern weil es hier um meine Gesundheit geht. Ärzte sind auch nur Menschen und was nützt mir mein Statement, wenn Arzt oder Ärztin vielleicht nur unbewusst, aber doch negativ beeinflusst ist?

Saari
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1624
Registriert: Fr 24. Feb 2012, 15:34
Geschlecht: bisher männlich
Pronomen:
Membersuche/Plz: Nordbayern
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal
Gender:

Re: Wieviele CD tragen Damenunterwäsche?

Post 130 im Thema

Beitrag von Saari » Di 23. Jan 2018, 13:34

Vigggy, Du schreibst: ..."Lediglich zu Arztbesuchen kommt eine Männerhose zum Einsatz, nicht aus Feigheit, sondern weil es hier um meine Gesundheit geht. Ärzte sind auch nur Menschen und was nützt mir mein Statement, wenn Arzt oder Ärztin vielleicht nur unbewusst, aber doch negativ beeinflusst ist?".
Das ist so, was aber tun wenn man keine Herrenunterwäsche mehr hat? ---- Dann bleiben doch nur die Damenhöschen.
Saari

Ronda_PTL
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 539
Registriert: Mo 15. Jan 2018, 18:29
Geschlecht: PartTimeLady
Pronomen: Kontext bezogen
Wohnort (Name): Franken
Membersuche/Plz: 97xxx
Hat sich bedankt: 1470 Mal
Danksagung erhalten: 435 Mal
Gender:

Re: Wieviele CD tragen Damenunterwäsche?

Post 131 im Thema

Beitrag von Ronda_PTL » Di 23. Jan 2018, 13:47

Saari hat geschrieben:
Di 23. Jan 2018, 13:34
Vigggy, Du schreibst: ..."Lediglich zu Arztbesuchen kommt eine Männerhose zum Einsatz, nicht aus Feigheit, sondern weil es hier um meine Gesundheit geht. Ärzte sind auch nur Menschen und was nützt mir mein Statement, wenn Arzt oder Ärztin vielleicht nur unbewusst, aber doch negativ beeinflusst ist?".
Das ist so, was aber tun wenn man keine Herrenunterwäsche mehr hat? ---- Dann bleiben doch nur die Damenhöschen.
Saari
Ein nicht ganz ERNST gemeinte Antwort dazu:

Kennt ihr nicht einen AUTOMATEN, wo man sich schnell mal einen neuen Slip ziehen kann? Meist als EINWEG Teil gefertigt.
:P :P :P

Gruß und ))):s

Ronda
"Life is what happens, while you're busy making other plans." [† John Lennon]

Michelle_Engelhardt
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2657
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 14:15
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Dortmund
Membersuche/Plz: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 1708 Mal
Danksagung erhalten: 2014 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Wieviele CD tragen Damenunterwäsche?

Post 132 im Thema

Beitrag von Michelle_Engelhardt » Di 23. Jan 2018, 13:53

Saari hat geschrieben:
Di 23. Jan 2018, 13:34
Das ist so, was aber tun wenn man keine Herrenunterwäsche mehr hat? ---- Dann bleiben doch nur die Damenhöschen.
Es gibt Geschäfte, die haben so viel davon, dass sie die sogar verkaufen :o )))(:
Um viel zu erreichen musst du viel riskieren

Saari
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1624
Registriert: Fr 24. Feb 2012, 15:34
Geschlecht: bisher männlich
Pronomen:
Membersuche/Plz: Nordbayern
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal
Gender:

Re: Wieviele CD tragen Damenunterwäsche?

Post 133 im Thema

Beitrag von Saari » Di 23. Jan 2018, 15:43

Unterhosen hin, Damenschlüpfer her.
Ich verwende nur noch die Slips aus der Damenmode.
Warum nicht, wenn sie passen?

Joe95
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2640
Registriert: Fr 22. Jan 2010, 14:27
Geschlecht: Frau
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Gummersbach - Niederseßmar
Membersuche/Plz: 51645
Hat sich bedankt: 661 Mal
Danksagung erhalten: 725 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Wieviele CD tragen Damenunterwäsche?

Post 134 im Thema

Beitrag von Joe95 » Fr 26. Jan 2018, 04:40

Unterwäsche bedeutet bei mir Slip und Bh.
Natürlich achte ich darauf das Material und Schnitt mir so angenehm wie möglich sind, aber unabhängig davon bringe ich es schon lange nicht mehr fertig Männerwäsche zu kaufen oder gar zu tragen.
Sei vorsichtig mit deinen Wünschen, sie könnten in Erfüllung gehen.

steffiSH
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 452
Registriert: Di 22. Jul 2014, 08:44
Geschlecht: mennchen
Pronomen:
Membersuche/Plz: Berlin
Hat sich bedankt: 96 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: Wieviele CD tragen Damenunterwäsche?

Post 135 im Thema

Beitrag von steffiSH » Fr 26. Jan 2018, 10:02

Die Frage ist doch verkehrt herum und müßte eher heißen: Gibt es denn überhaupt CDs die keine Damenunterwäsche tragen ?
So fängt es doch bei den Meisten an. :lol:
sum sum sum - no Latein

Antworten

Zurück zu „Crossdresser Transgender DWT Portal“