„Nylon, Dralon, Perlon, Seide und Satin“
„Nylon, Dralon, Perlon, Seide und Satin“

allgemeiner Austausch
Antworten
Doreen
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 223
Registriert: Do 10. Sep 2015, 11:52
Geschlecht: männlich
Pronomen:
Membersuche/Plz: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 84 Mal

„Nylon, Dralon, Perlon, Seide und Satin“

Post 1 im Thema

Beitrag von Doreen » Mi 7. Okt 2015, 11:27

Liebe Mädels,
mit diesem Thema „Nylon, Dralon, Perlon, Seide und Satin“, möchte ich mehr über diese fantastischen Stoffe und deren Auswirkungen beim Crossdressing und des damit einhergehende Feingefühl erfahren.
Wie einige von Euch sicherlich schon mitbekommen haben, gehöre ich der Generation 60 plus an, also Modelljahr 1952. Meine schon aus der Kindheit hervorgerufene Liebe zu diesen oben genannten Materialien und Stoffen hält bis heute an und fasziniert mich immer noch. Gern stöbere ich im Internet nach gut erhaltener, oder besser noch nach ungetragener Unterwäsche aus dieser Zeit und entdecke hier und da auch mal Originalverpacktes.
Dabei liegt mein Augenmerk verstärkt auf Unterkleider, Nachthemden und Unterröcke, am liebsten immer mit viel verspielter Spitze. Büstenhalter und Straps-Korsetts fallen ebenfalls in diese Kategorie.
Also um was es mir hierbei geht, ist die Tatsache dass es Kleidung aus eben der genannten Zeit der frühen 50er Jahre bei mir ist die mich anspricht. Natürlich unbedingt Petticoats und die dazugehörenden Röcke und Kleider.
Sicher spielen frühkindliche Erlebnisse für diese Gattung der weiblichen Kleidung eine Rolle, woher sonst kann es eine Erklärung dafür geben auch heute noch im reiferen Jahren diese Kleidung zu tragen.
Wer kann ähnliches berichten? Die eine oder andere in diesem Kreis liebt auch diese Materialien wie ich herauslesen konnte.
Was macht den Reiz aus, sich in eigentlich aus Chemiefasern bestehenden Materialien wohl zu fühlen? Ist es das erotische Rascheln, das zarte Umspielen des Körpers? Ich habe keine Erklärung,
es ist einfach nur unbeschreiblich schön und gibt einem das Gefühl der absoluten Geborgenheit.

Liebe Grüße
Doreen

Ulrike-Marisa
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2150
Registriert: Mo 21. Mai 2012, 13:58
Geschlecht: transsexuell
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: 248**
Hat sich bedankt: 243 Mal
Danksagung erhalten: 304 Mal

Re: „Nylon, Dralon, Perlon, Seide und Satin“

Post 2 im Thema

Beitrag von Ulrike-Marisa » Mi 7. Okt 2015, 13:14

Moin,

...sehe vieles ähnlich wie du, bin ja auch Jahrgang 53 mit langer Faszination den angesprochenen Materialien gegenüber; auch moderne nicht-Baumwoll-Dessous haben immer noch diese Eigenschaften auch wenn sie heute oft funktioneller ausgestattet sind. Es ist und bleibt wohl das Erlebnis, mit der Hand über die Materialien und die Kurven zu fahren, mal kurz gesagt. Der Reiz des anderen und eventuell verbotenen kommt natürlich dazu, was die Sache gefühlt noch interessanter im erleben macht - wers mag, ich auch.... ))):s

LG, Ulrik-Marisa

Natascha030
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 220
Registriert: Sa 19. Jan 2013, 13:01
Geschlecht: TV, CD
Pronomen:
Membersuche/Plz: Berlin
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: „Nylon, Dralon, Perlon, Seide und Satin“

Post 3 im Thema

Beitrag von Natascha030 » Mi 7. Okt 2015, 17:59

Hallo,

ich (1954) kann mich Ulrike-Marisa nur anschliessen! Ich werde nie das gefühl vergessen, als ich meinen ersten Hüftgürtel anzog und die tollen Nylons an den Strumpfhaltern befestigt habe! Und dann einen schönen seidigen langen Unterrock drüber ;-) Schön, dass wir das noch erleben durften, smile...

L.G.

Natascha aus B ä r-lin :-)
Frausein ist nicht so leicht, aber sehr schön! :-)

Doreen
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 223
Registriert: Do 10. Sep 2015, 11:52
Geschlecht: männlich
Pronomen:
Membersuche/Plz: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 84 Mal

Re: „Nylon, Dralon, Perlon, Seide und Satin“

Post 4 im Thema

Beitrag von Doreen » Mi 7. Okt 2015, 18:22

Na dann ist es ja richtig sich für diese Kleidung entschieden zu haben. Natürlich kann ich nicht nur im 50ger Jahre Stil gekleidet sein, moderne
Spitzenwäsche erfüllt selbigen Zweck natürlich auch, den des unbeschreiblichen Gefühls.

LG Doreen

Brigitta
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 672
Registriert: Do 24. Sep 2015, 22:17
Geschlecht: gefühlt weiblich
Pronomen:
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 782 Mal
Danksagung erhalten: 330 Mal

Re: „Nylon, Dralon, Perlon, Seide und Satin“

Post 5 im Thema

Beitrag von Brigitta » Mi 7. Okt 2015, 21:30

Hallo Doreen, )))(:

auch ich bin den Reizen dieser Kleidungsstücke aus Kunstfasern voll erlegen und sammele sie wie andere Briefmarken. Fast 100 BHs, davon etwa 90 % in mir passender Größe, habe ich schon erworben und besitze so wohl mehr als zehnmal soviel wie meine Frau. :lol:

Dazu kommen noch Miederhosen, Hüfthalter und Korseletts, welche ich in der Jugend nur sehnsüchtig in den Auslagen von Wäschegeschäften oder in Versandhauskatalogen betrachtet habe, dann aber, als es mir möglich war, ebenfalls zu sammeln begann. (flo)
Auch Unterröcke und Unterkleider besitze ich in großer Zahl, wobei mir da leider die wenigsten passen, da ich früher alles gekauft habe, was glatt, seidig und mit viel Spitzen war - die wenigsten leider in Größe 52 bis 56, die ich seit einigen Jahren ausfülle. :oops:

Am besten fühle ich mich jedoch, wenn ich die schönsten und (zusammen) passendsten Teile anziehen kann und unter meiner Alltags-(männer)-kleidung oder natürlich noch lieber unter einem perfekten Damen-Outfit tragen kann. (smili)

Liebe Grüße,
Brigitta ))):s
Nicht jede Frau kann eine Gazelle sein. (Elena Uhlig)

Regenbogenfisch
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 43
Registriert: Mo 22. Sep 2014, 10:38
Geschlecht: m/w
Pronomen:
Membersuche/Plz: an der Donau
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: „Nylon, Dralon, Perlon, Seide und Satin“

Post 6 im Thema

Beitrag von Regenbogenfisch » Sa 10. Okt 2015, 17:48

"das Gefühl der absoluten Geborgenheit" - ja, das muss wohl ein wesentlicher Grund sein, auch bei mir (Jg. 51).
Natürlich auch das Fließende an diesen Stoffen. Liebe aber auch - in Ergänzung - Spitzen.

"Schön, dass wir das noch erleben durften, smile..." - ich kann mich anschließen!

Bettina
Beiträge: 21
Registriert: Mo 10. Aug 2015, 11:49
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----

Re: „Nylon, Dralon, Perlon, Seide und Satin“

Post 7 im Thema

Beitrag von Bettina » Mo 12. Okt 2015, 10:54

Doreen hat geschrieben:...Sicher spielen frühkindliche Erlebnisse für diese Gattung der weiblichen Kleidung eine Rolle, woher sonst kann es eine Erklärung dafür geben auch heute noch im reiferen Jahren diese Kleidung zu tragen...
Hallo, liebe Doreen,

das mit den Kindheitserfahrungen mag zutreffen, aber es gibt vereinzelt auch jüngere Baujahre mit einem gewissen Faible für diese Mode - mich zum Beispiel (smili) Und ich habe ganz bestimmt keine Kindheitserfahrungen damit machen können, leider.

Liebe Grüße
Bettina

Doreen
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 223
Registriert: Do 10. Sep 2015, 11:52
Geschlecht: männlich
Pronomen:
Membersuche/Plz: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 84 Mal

Re: „Nylon, Dralon, Perlon, Seide und Satin“

Post 8 im Thema

Beitrag von Doreen » Mo 12. Okt 2015, 14:21

Liebe Bettina,
das finde ich ja Klasse, hätte ich nie gedacht, ich war immer der Ansicht, nur Männer die in dieser Zeit aufwuchsen haben den Faible für die damalige Mode. Klar, ich hätte auch gern in der Rokko- oder Biedermeierzeit gelebt, da gab es auch tolle bauschige Kleider. Ähnlich sehe ich die Konstellation zu Deiner und meiner Generation, Du bist nicht mit Petticoats und hübschen Glockenröcken und Kleidern groß geworden und magst sie trotzdem. Aus Deinem Profil kann mann leider Dein Alter nicht erkennen, aber ich denke daß Du in den 70ern geboren wurdest.
Im Übrigen ein Kompliment für Dein Aussehen und das hübsche Kleid, steht Dir sehr gut.

LG Doreen

Doreen
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 223
Registriert: Do 10. Sep 2015, 11:52
Geschlecht: männlich
Pronomen:
Membersuche/Plz: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 84 Mal

Re: „Nylon, Dralon, Perlon, Seide und Satin“

Post 9 im Thema

Beitrag von Doreen » Mo 12. Okt 2015, 14:25

Danke Regenbogenfisch auch an Dich, Du teilst ebenso dieses Gefühl. Natürlich liebe ich auch zarte Spitze, das wollte ich noch nachlegen nachdem Du es erwähntest.

LG Doreen

Bettina
Beiträge: 21
Registriert: Mo 10. Aug 2015, 11:49
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----

Re: „Nylon, Dralon, Perlon, Seide und Satin“

Post 10 im Thema

Beitrag von Bettina » Mo 12. Okt 2015, 14:42

Liebe Doreen,

richtig getippt, ich entstamme einem exzellenten 75er Jahrgang :wink: Die Petticoat-Zeit kenne ich nur aus Bild- und Tondokumenten.

Und vielen Dank für die Blumen!

LG
Bettina

Doreen
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 223
Registriert: Do 10. Sep 2015, 11:52
Geschlecht: männlich
Pronomen:
Membersuche/Plz: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 84 Mal

Re: „Nylon, Dralon, Perlon, Seide und Satin“

Post 11 im Thema

Beitrag von Doreen » Mo 12. Okt 2015, 14:54

Liebe Bettina,
das war das Jahr in dem ich in die Lehre kam, wollte unbedingt Schaufensterdekorateur werden weil ich immer fasziniert den Dekorateuren im Schaufenster zugeschaut habe wenn sie die weiblichen Puppen in BH`s, Höschen und ähnliches kleideten, das wollte ich auch. Leider bekam ich keine derartige Lehrstelle trotz vieler Bewerbungen, bin dann Innendekorateur geworden und habe Gardinen aufgehangen, Teppiche verlegt usw. Damalige Fenstervorhänge wie Wolkenstores und Raffgardienen habe ich besonders gern angebracht, weil sie aus besagten Materialien waren welche ich gern hatte und noch immer gern habe.

LG Doreeen

Doreen
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 223
Registriert: Do 10. Sep 2015, 11:52
Geschlecht: männlich
Pronomen:
Membersuche/Plz: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 84 Mal

Re: „Nylon, Dralon, Perlon, Seide und Satin“

Post 12 im Thema

Beitrag von Doreen » Mo 12. Okt 2015, 14:57

Oh, ich habe falsch gerechnet, ich bin 1967 in die Lehre gekommen, sorry da habe ich zu schnell reagiert. 1975 bin ich für einige Jahre ins Ausland gegangen, das hatte ich verwechselt.

LG Doreen

anika500
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 64
Registriert: Di 3. Jun 2008, 20:05
Geschlecht: männlich leider
Pronomen:
Wohnort (Name): neu-isenburg
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: „Nylon, Dralon, Perlon, Seide und Satin“

Post 13 im Thema

Beitrag von anika500 » Mo 12. Okt 2015, 16:49

hallo ich bin ein 63 jahrgang auch ich bin diesen stoffen verfallen obwohl ich da zu dieser zeit noch nicht geboren war,besitze selber petticoats und glockenröcke wo alles zusammenpasst,habe mir in frankfurt am main bei dem store peggy sue ein kleid in weiss gekauft im stil der fiftys mit weitem rock und blusigen oberteil sieht fasst aus wie ein brautkleid ist bei meiner grösse von 1,70 m knielang genau richtig,ich würde mir gerne noch ein paar unterkleider besorgen weiss aber nicht wo her vielleicht bei ebay muss mich mal auf die suche machen ich finde es toll das es noch welche gibt die sich an diese tolle zeit erinnern
gruss
anika500

Sarah
Beiträge: 27
Registriert: Do 19. Dez 2013, 08:18
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: „Nylon, Dralon, Perlon, Seide und Satin“

Post 14 im Thema

Beitrag von Sarah » Mo 12. Okt 2015, 17:53

Meine erste Erfahrung mit Satin waren damals noch Herren-Boxershorts. Seit dem trage ich Satin sehr gerne, habe mir dann auch Schlafanzüge und Bettwäsche gekauft. Da es aber sonst nicht viel gab, habe ich angefangen Damen Kleidung mit anderen Augen zu betrachten. Irgendwann hatte es mich dann gepackt und habe mir ein paar Sachen gekauft. Jetzt habe ich Nachts oft ein Satin-Nachthemnd an :-)

Lukretia
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 228
Registriert: Mi 29. Okt 2014, 21:55
Geschlecht: An der Grenze
Pronomen:
Membersuche/Plz: Mönchengladbach/Aachen/Köln
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: „Nylon, Dralon, Perlon, Seide und Satin“

Post 15 im Thema

Beitrag von Lukretia » Di 13. Okt 2015, 22:31

Feinmaschige Strümpfe fühlen sich prima auf der Haut an. Habe sie mir am Wochenende unter meiner Männerkleidung angezogen. Ein herrliches Gefühl. Dazu einen Strumpfhalter. Komme aber mit der Befestigung nicht zurecht. Es ist zum Mäusemelken. Die Dinger halten schlecht.
Hatte auch einen BH unter meiner Kleidung an, dazu einen Unterrock und Spitzenhöschen.
Nach außen habe ich eine Damenarmbanduhr gezeigt, ein schmales, rechteckiges Gehäuse mit einem dünnen, hellrosa Armband. Ist aufgefallen, wurden Witze drüber gemacht. Ist mir aber egal. Dazu einen Damenschal. Scheint nicht aufgefallen zu sein, dass es ein Damenschal war.

Antworten

Zurück zu „Crossdresser Transgender DWT Portal“