Rezeptsammlung "für die Figur" ^^
Rezeptsammlung "für die Figur" ^^

Antworten
Mirjam
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 724
Registriert: Do 11. Mai 2017, 12:34
Geschlecht: Ökotante
Pronomen:
Wohnort (Name): Unterfranken
Membersuche/Plz: 97***
Galerie: gallery/album/413
Hat sich bedankt: 2334 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 530 Mal
Gender:

Rezeptsammlung "für die Figur" ^^

Post 1 im Thema

Beitrag von Mirjam »

Hallo ihr Lieben,

seit einigen Tagen habe ich schon die Idee, dass wir für die, die schlank werden oder bleiben wollen, das eine oder andere "leichtere Rezept" hier sammeln. Heute habe ich es endlich mal geschafft für das erste der Rezepte so Pi mal Daumen die Kalorien auszurechnen. Also:

Rote-Rüben-Risotto nach Miris Art ;)

Ihr braucht pro Portion:
80 g Risottoreis (ja, das sieht wenig aus, es reicht aber locker)
ca. 250 g Rote Rüben
eine kleine oder eine halbe mittelgroße Zwiebel
2 bis 3 Knoblauchzehen
1 EL Olivenöl
Salz, schwarzen Pfeffer, Rosmarin
und wenn ihr wollt noch etwa 30 g Bergkäse

Erst mal schneidet ihr die Zwiebel in kleine Würfel, den Knoblauch hackt ihr fein und die Roten Rüben schält ihr und raspelt sie grob. Ja sie färben die Finger ... :mrgreen: Dann gehts los: Ihr dünstet die Zwiebel im Olivenöl glasig (ja, das dauert bissle, die Zeit zu investieren lohnt sich aber). Dann gebt ihr die Roten Rüben und den Reis hinein und schwitzt das noch kurz mit an. Jetzt gießt ihr mit heißem Wasser auf, so dass das Ganze knapp bedeckt ist, und gebt Salz und Rosmarin dazu. Etwas Zuwendung braucht das Risotto beim Kochen, ab und zu umrühren, damit es nicht anlegt, und wenn der Reis die Flüssigkeit aufgenommen hat gießt ihr wieder ein wenig Wasser auf. Nach ca. 20 Minuten ist es so weit -- fast fertig ;) Jetzt mahlt ihr etwas Pfeffer drüber, und wenn ihr es mit Käse wollt dann habt ihr den in der Zwischenzeit gerieben und gebt ihn auch mit rein, rührt einmal kräftig durch und fertig ist es. Lasst es euch schmecken (smili)

Ohne den Käse sind es etwa 470 kcal, mit Käse etwa 590 kcal. Und glaubt mir, ihr werdet davon satt ;)

LG, Mirjam )))(:
Fiona
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 182
Registriert: Mi 20. Jan 2021, 06:21
Geschlecht: TzF
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Hamburg
Membersuche/Plz: 22
Hat sich bedankt: 167 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 219 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Rezeptsammlung "für die Figur" ^^

Post 2 im Thema

Beitrag von Fiona »

Hi Miriam,

klingt ja sehr verführerisch. Für mich als Nordlicht musst du allerdings bitte noch mal erklären was rote Rüben sind? Meinst du rote Beete?

Liebe Grüße,

Fiona
Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum.
Mirjam
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 724
Registriert: Do 11. Mai 2017, 12:34
Geschlecht: Ökotante
Pronomen:
Wohnort (Name): Unterfranken
Membersuche/Plz: 97***
Galerie: gallery/album/413
Hat sich bedankt: 2334 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 530 Mal
Gender:

Re: Rezeptsammlung "für die Figur" ^^

Post 3 im Thema

Beitrag von Mirjam »

Huhu Fiona,

ja, es sind rote Bete. Und es ist auch echt lecker finde ich :)

LG, Mirjam (mit "j" ... ;) )
Patricia_cgn
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 371
Registriert: So 13. Okt 2019, 21:55
Geschlecht: Ökotantenazubine
Pronomen: sie
Membersuche/Plz:
Hat sich bedankt: 203 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 459 Mal
Gender:

Re: Rezeptsammlung "für die Figur" ^^

Post 4 im Thema

Beitrag von Patricia_cgn »

Omlett mit Champignons und Käse

250g Champignons
3 Eier (M)
1 kleine Zwiebel
50g Bergkäse
Salz, Pfeffer, Muskat, Petersilie
Ein wenig Öl

Zuerst putzt ihr die Champignons und schneidet sie in Scheiben. Die geschnittenen Champignons mit ein wenig Öl, oder evtl. ganz ohne Öl in der Pfanne nach und nach anbraten bis die Pilze deutlich an Volumen verloren haben und dunkel sind. Kurz vor dem Ende die Zwiebeln hinzufügen und ebenfalls etwas anbrate/andünsten bis diese glasig sind. Währenddessen 3 Eier in einer Schüssel miteinander verquirlen und mit Salz, Pfeffer und evtl. Muskat würzen. Den Bergkäse reiben. Sobald die Pilze und die Zwiebeln fertig sind, diese aus der Pfanne nehmen. Nun die Eimasse in die Pfanne giessen und warten bis sie fest wird. Anschliessend die Pilze mit den Zwiebeln auf dem Omlett aufschichten und mit dem Käsebestreuen. Danach das Omlett in der Mitte zuklappen und nochmal kurz von beiden Seiten anbraten. Voila Omlett mit Pilzen und Bergkäse ist fertig.

Dieses Gericht hat grob überschlagen etwa 580 kcal, aber zugleich sehr viel Eiweiß und recht wenig Kohlenhydrate. Es sättigt sehr gut und hält recht lange.

LG
Patricia
Lebe dein Leben, denn du hast nur das eine!!!
Mirjam
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 724
Registriert: Do 11. Mai 2017, 12:34
Geschlecht: Ökotante
Pronomen:
Wohnort (Name): Unterfranken
Membersuche/Plz: 97***
Galerie: gallery/album/413
Hat sich bedankt: 2334 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 530 Mal
Gender:

Re: Rezeptsammlung "für die Figur" ^^

Post 5 im Thema

Beitrag von Mirjam »

Patricia_cgn hat geschrieben: Di 27. Apr 2021, 22:46 Die geschnittenen Champignons mit ein wenig Öl, oder evtl. ganz ohne Öl in der Pfanne nach und nach anbraten
Ganz ohne Öl anbraten Patricia? Ich glaube das wird nix, nicht mal in einer beschichteten Pfanne :? Für die paar kcal sollte dann schon noch "Platz" sein, bevor es nicht schmeckt.
Und wo kommt eigentich die Petersilie rein? Da steht nix davon im Rezept ;) Aber ich weiß ja wann und wo ich sie dazugeben würde :P (ki)

LG, Miri (ki)
Patricia_cgn
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 371
Registriert: So 13. Okt 2019, 21:55
Geschlecht: Ökotantenazubine
Pronomen: sie
Membersuche/Plz:
Hat sich bedankt: 203 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 459 Mal
Gender:

Re: Rezeptsammlung "für die Figur" ^^

Post 6 im Thema

Beitrag von Patricia_cgn »

Gefüllte Paprika mit Champignons, Reis und Feta (und Rinderhack)


Ich habe heute ein neues Rezept improvisiert und war echt angenehm überrascht.

Das Rezept hat pro Portion grob überschlagen 600kcal pro Portion.
Das Rezept ergibt 3 Portionen

Zutaten:
6 Paprika (rot, kleiner bis mittelgroß)
110g Reis
100g Rinderhack (optional)
450g Champignons
200g Schafkäse (Feta)
1 mittlere Zwiebel
Knoblauch
Salz
evtl. ein wenig Öl

Die Paprika vorbereiten. Deckel abschneiden und das Grün und die Kerne entfernen, Deckel aufbewahren. Die Paprika im ungesalzenem Wasser für 5 min vorkochen (mit Deckeln).
Reis laut Anleitung kochen. In der Zwischenzeit die Zwiebel und den Knoblauch fein würfeln. Pilze kleinschneiden (ziemlich klein).
Rinderhack ohne Öl in einer beschichteten Pfanne anbraten. Hackfleisch hat genug Fett, so dass es ohne angebraten werden kann. Zwiebel und Knoblauch hinzufügen und weiterhin vorsichtig anbraten. Dann nach und nach die klein geschnittenen Pilze hinzufügen und schrumpfen lassen. Evtl. zudecken. Immer wieder umrühren.
Feta klein schneiden. Paprika vom Herd nehmen und abgießen. Reis abgießen. Reis und Feta in die Pfanne geben und alles kurz miteinander erhitzen, so dass der Feta ein wenig schmilzt. Mit Salz und evtl. anderen Gewürzen nach belieben würzen.

Füllung in die Paprika füllen und Paprika mit den Deckeln abdecken. Das Ganze für 20min bei 180°C in den Backofen backen.

Guten Appetit!!!

P.S. Das Gericht würde vermutlich auch gut ohne Das Rindergehackte funktionieren. Ich habe es nur rein getan weil ich noch einen kleinen Rest hatte der zum Wegwerfen zu schade war. Allerdings müsste das Ganze dann evtl. doch etwas anders gewürzt werden, denn obwohl es nur 100g Rinderhack waren, war der Geschmack des Fleisches deutlich wahrnehmbar.

So ich hoffe es schmeckt Euch genauso gut wie es mir und meinem Sohn geschmeckt hat. Vor Allem fand ich es macht richtig satt.

LG Patricia
Lebe dein Leben, denn du hast nur das eine!!!
Mirjam
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 724
Registriert: Do 11. Mai 2017, 12:34
Geschlecht: Ökotante
Pronomen:
Wohnort (Name): Unterfranken
Membersuche/Plz: 97***
Galerie: gallery/album/413
Hat sich bedankt: 2334 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 530 Mal
Gender:

Re: Rezeptsammlung "für die Figur" ^^

Post 7 im Thema

Beitrag von Mirjam »

Heute habe ich ein echtes Frühlings- (und Herbst-)Rezept für euch, nämlich

Spinatrisotto

Ihr braucht dazu, wieder pro Portion:

90 g Risottoreis
1 EL Olivenöl
2 bis 3 Knobblauchzehen
etwa 350 g frischen Spinat (geputzt ist es leider nur noch etwa halb so viel ...)
Salz, schwarzen Pfeffer aus der Mühle
und wenn ihr wollt noch etwas geriebenen Käse oder vielleicht Ricotta?
Ja, das wars schon ;)

Erst putzt und wascht ihr den Spinat. Dann dünstet ihr den Reis im Olivenöl an, gießt nach wenigen Minuten mit etwas heißem Wasser auf und gebt eine Prise Salz sowie den feingehackten Knoblauch dazu. Wenn der Reis das Wasser aufgesogen hat kommt der nächste Schuss Wasser rein, so geht das weiter, bis er fertig ist.
Inzwischen lasst ihr den Spinat in einem großen Topf zusammenfallen, gebt ihn danach in ein Sieb, damit er abtropfen kann, und schneidet ihn auf einem großen Brett halbwegs klein. Auch da kommt etwas Salz drüber sowie frisch gemahlener schwarzer Pfeffer.
Wenn der Reis fertig gekocht ist gebt ihr den Spinat (und eventuell den Käse bzw. Ricotta) dazu, rührt einmal durch und fertig ist es. Lasst es euch schmecken :)

Ich mache das Risotto meistens vegan, also ohne den Käse. Heute wollte ich es aber mal mit versuchen -- ganz ehrlich, ich fand es nicht besser als ohne. Dafür war es mit 90 g Reis etwas viel ... Mit Ricotta habe ich es noch garnicht versucht, das ist nur so eine Idee, da kann ich für nix garantieren :P

Ach ja, die Kalorien: Pro Portion sind es (ohne Käse) etwa 455 kcal, mit Käse oder Ricotta etwas mehr, das rechne ich jetzt aber nicht extra aus.

LG, Mirjam :()b
heike65
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 476
Registriert: So 10. Feb 2019, 18:35
Pronomen: Du
Wohnort (Name): Kappeln
Membersuche/Plz: 24376
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 200 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Rezeptsammlung "für die Figur" ^^

Post 8 im Thema

Beitrag von heike65 »

Oh menno, ich las "für die Figur"

und nun sind hier nur Rezepte gegen die Figur, menno, ihr erweckt falsche Erwartungen
Mirjam
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 724
Registriert: Do 11. Mai 2017, 12:34
Geschlecht: Ökotante
Pronomen:
Wohnort (Name): Unterfranken
Membersuche/Plz: 97***
Galerie: gallery/album/413
Hat sich bedankt: 2334 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 530 Mal
Gender:

Re: Rezeptsammlung "für die Figur" ^^

Post 9 im Thema

Beitrag von Mirjam »

heike65 hat geschrieben: Do 6. Mai 2021, 21:26 Oh menno, ich las "für die Figur"

und nun sind hier nur Rezepte gegen die Figur, menno, ihr erweckt falsche Erwartungen
Naja Heike, das kommt darauf an, wie du deine Figur denn gerne hättest ;) :P

LG, Mirjam )))(:
heike65
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 476
Registriert: So 10. Feb 2019, 18:35
Pronomen: Du
Wohnort (Name): Kappeln
Membersuche/Plz: 24376
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 200 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Rezeptsammlung "für die Figur" ^^

Post 10 im Thema

Beitrag von heike65 »

Ich versuche halt verzweifelt mein Untergewicht zu bekämpfen, mein Appetit reicht halt nicht für die erforderliche Kalorienzahl
Nicole Fritz
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 2087
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 17:38
Geschlecht: Enby
Pronomen:
Wohnort (Name): Hunsrück
Membersuche/Plz:
Galerie: gallery/album/567
Hat sich bedankt: 1220 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1309 Mal
Gender:

Re: Rezeptsammlung "für die Figur" ^^

Post 11 im Thema

Beitrag von Nicole Fritz »

heike65 hat geschrieben: Do 6. Mai 2021, 22:10 Ich versuche halt verzweifelt mein Untergewicht zu bekämpfen, mein Appetit reicht halt nicht für die erforderliche Kalorienzahl
Ich sage es ja schon immer, aber keiner will es hören: Die Welt ist ungerecht!
Patricia_cgn
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 371
Registriert: So 13. Okt 2019, 21:55
Geschlecht: Ökotantenazubine
Pronomen: sie
Membersuche/Plz:
Hat sich bedankt: 203 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 459 Mal
Gender:

Re: Rezeptsammlung "für die Figur" ^^

Post 12 im Thema

Beitrag von Patricia_cgn »

Bei mir gab es heute Paprikapfanne mit Pute und Bohnen (low Carb)

Zutaten für 2 Portionen
300g Putenbrustfilet
3 bunte Paprika
2 rote Zwiebeln
300g grüne Bohnen (frisch oder TK)
50g creme fraiche
Pfeffer, Chillisalz oder was anderes scharfes und ggfs. Salz

Putenbrustfilet in Streifen schneiden. Paprika waschen, putzen und in munderechte Stücke schneiden. Zwiebeln in Streifen schneiden.

Grüne Bohnen putzen, sofern nötig, und in wenig kochendem Wasser ca. 10min vorkochen.
Das Fleisch in 1 EL Öl in einer Pfanne anbraten und mit Salz, und scharfem Gewürz würzen. Zwiebeln dazugeben und mit anbraten. Paprikastücke in die Pfanne geben und kurz anbraten. Anschliessend den Deckel drauf tun und alles zusammen 10min garen.
Die gekochten Bohnen hinzufügen, durchmischen und bei geöffnetem Deckel nochmal alles kurz zusammen garen.
Mit einem Klecks Creme Fraiche servieren.

Das Geriocht hat etwa 450kcal, sehr wenig Kohlenhydrate und relativ viel Eiweiß.

Lass es Euch schmecken.
Lebe dein Leben, denn du hast nur das eine!!!
Mirjam
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 724
Registriert: Do 11. Mai 2017, 12:34
Geschlecht: Ökotante
Pronomen:
Wohnort (Name): Unterfranken
Membersuche/Plz: 97***
Galerie: gallery/album/413
Hat sich bedankt: 2334 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 530 Mal
Gender:

Re: Rezeptsammlung "für die Figur" ^^

Post 13 im Thema

Beitrag von Mirjam »

Ich habe heute mal bissle improvisiert, weil ich keine Lust auf "größer" kochen hatte. Erst danach ist mir gekommen, dass das Rezept hier ganz gut reinpasst. Ein paar Mengenangaben sind deswegen geschätzt, sie sollten allerdings so halbwegs hinkommen denke ich mal. Also:

Broccoli mit Käse und Couscous

Ihr braucht dazu pro Portion:

etwa 250 g Broccoli, schon geputzt gewogen (ja, das ist geschätzt ;) )
ein paar Knoblauchzehen, je nach Lust und Laune
etwa 50 g dazu passenden Käse, der sich reiben lässt (bei mir war es heute der "wilde Bernd" :D -- gibts im Bioladen ;) )
60 g Couscous (ja, den hab ich gewogen :P und ja, es sieht wenig aus, reicht aber locker)
und Salz

Insgesamt sind es etwa 490 kcal. Und ja, es macht satt (smili)

Zuerst bereitet ihr den Broccoli vor. Die dicken Röschen sollten schon in mindestens 4, vielleicht sogar 6 Stücke geteilt werden, damit sie nicht lange kochen müssen. Danach hackt ihr die Knoblauchzehen klein.
Jetzt macht ihr den Couscous fertig, meistens muss der ja nur mit heißem Wasser übergossen werden und dann etwa 10 Minuten quellen. Dann müsst ihr nur noch den Broccoli kurz (!) in Salzwasser kochen, mehr als 3 oder höchstens 4 Minuten braucht der nicht. Nachdem ihr den abgegossen habt gebt ihr den Knoblauch dazu, mischt vorsichtig durch und streut den inzwischen geriebenen Käse drüber. Und schon ist es fertig :) Ich habe heute alles in allem eine halbe Stunde dafür gebraucht, also ein richtiges Schnellgericht.

Lasst es euch schmecken :)

Mirjam )))(:
Antworten

Zurück zu „Hausarbeit und Rezepte“