Angriff: Blutige Nase bekommen
Angriff: Blutige Nase bekommen - # 3

Antworten
Michelle_Engelhardt
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 3193
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 14:15
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Dortmund
Membersuche/Plz: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 2263 Mal
Danksagung erhalten: 2616 Mal
Gender:

Re: Angriff: Blutige Nase bekommen

Post 31 im Thema

Beitrag von Michelle_Engelhardt » Di 16. Okt 2018, 21:03

Liebe Aria,

dann frag ich mich, warum sooo viele Menschen gezwungen sind neben ihrem Hauptberuf noch nebenbei arbeiten gehen zu müssen, wenn wir doch hier recht gut leben können. Ich persönlich jammere nicht, denn mir geht es gut. Doch auch ich hatte sehr dunkle Zeiten....und das ist noch gar ich sooo lange her.
klingt komisch, ist aber so

Aria
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 464
Registriert: Do 14. Jun 2012, 20:56
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Frankfurt am Meer
Membersuche/Plz: Rhein-Main
Hat sich bedankt: 116 Mal
Danksagung erhalten: 263 Mal
Gender:

Re: Angriff: Blutige Nase bekommen

Post 32 im Thema

Beitrag von Aria » Di 16. Okt 2018, 21:14

Michelle_Engelhardt hat geschrieben:
Di 16. Okt 2018, 21:03
Liebe Aria,

dann frag ich mich, warum sooo viele Menschen gezwungen sind neben ihrem Hauptberuf noch nebenbei arbeiten gehen zu müssen, wenn wir doch hier recht gut leben können. Ich persönlich jammere nicht, denn mir geht es gut. Doch auch ich hatte sehr dunkle Zeiten....und das ist noch gar ich sooo lange her.
Ehrlich gesagt, kann ich dir das nicht beantworten. Ich kenne keinen einzigen. Und generell sehe ich sooooo viele dicke Schlitten drch die Strassen jagen, mit einem Bleifuss, wo man die Scheine nur so aus dem Auspuff wandern sieht. Dass es diejenigen gibt, die um die Existenz kämpfen müssen, will ich gar nicht abstreiten. Die wird es aber immer geben, und es wird diejenigen geben, die das für ihre Zwecke zu instrumentalisieren wissen. Nichtsdestotrotz, muss hier keine Hunger leiden, Arbeit ist da, man muss sie nur anpacken und die Grundversorgung ist auch gesichert. Natürlich- es könnte noch viel besser sein - aber, seien wir doch mal ehrlich, das könnte es doch immer, oder?

Hier mal ein kleines Beispiel, das vielleicht ein wenig relativiert, was wir haben, und was andere bereit sind dafür zu tun, auch ein wenig vom Kuchen abzubekommen

Michelle_Engelhardt
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 3193
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 14:15
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Dortmund
Membersuche/Plz: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 2263 Mal
Danksagung erhalten: 2616 Mal
Gender:

Re: Angriff: Blutige Nase bekommen

Post 33 im Thema

Beitrag von Michelle_Engelhardt » Di 16. Okt 2018, 21:25

Geschätzte Aria,

ich denke in diesem Punkt kommen wir nicht auf einen Nenner, genauso wie über die Musikalität von Techno :mrgreen:
Das ist aber auch gar nicht schlimm, denn wir sind in genügend anderen Dingen auf einer Wellenlänge. Mir geht es auch nicht darum, ob oder wer von uns beiden recht hat....und bei Dir ist es genauso.

Küsschen
Michelle (ki)
klingt komisch, ist aber so

Aria
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 464
Registriert: Do 14. Jun 2012, 20:56
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Frankfurt am Meer
Membersuche/Plz: Rhein-Main
Hat sich bedankt: 116 Mal
Danksagung erhalten: 263 Mal
Gender:

Re: Angriff: Blutige Nase bekommen

Post 34 im Thema

Beitrag von Aria » Di 16. Okt 2018, 21:28

Michelle_Engelhardt hat geschrieben:
Di 16. Okt 2018, 21:25
genauso wie über die Musikalität von Techno :mrgreen:
Bei dem anderen, bin ich bei dir. Das müssen wir aber noch ausdiskutieren, das lasse ich so nicht auf mir sitzen :mrgreen:

MichiWell
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2788
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 09:45
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: Leipzig - Chemnitz - Gera
Hat sich bedankt: 1293 Mal
Danksagung erhalten: 1929 Mal

Re: Angriff: Blutige Nase bekommen

Post 35 im Thema

Beitrag von MichiWell » Di 16. Okt 2018, 21:48

Aria hat geschrieben:
Di 16. Okt 2018, 20:19
Michelle_Engelhardt hat geschrieben:
Di 16. Okt 2018, 20:12
Sowohl Steffi als auch Michi sprachen von der vermeintlichen Herkunft der Angreifer. Ich denke nicht, das man daraus Rückschlüsse auf die Gesinnung der Opfer schließen sollte. (ki)
Warum muss ich es dann erwähnen??? Ich wurde bedroht, angegriffen. Punkt. Von welcher Nationalität ist dabei völlig irrelevant. Und, welche Gesinnung das Opfer hat, ist mir vollkommen wurst.
Ich hasse es nur, wenn das eine mit dem anderen verknüpft wird, ohne irgendwelche Grundlage dafür zu haben. Und wenn ich sowas mache, dann muss ich das generell machen.
"Also, letztens haben mich so zwei deutsche angegriffen......" Habe ich aber, ehrlich gesagt noch NIE so gehört, gelesen oder erzählt bekommen.
Aria ... langsam wird es echt fett mit deinen Unterstellungen!

Wenn du beim Lesen meiner Beiträge genau so viel Energie an den Tag legen würdest, wie beim beim Stänkern gegen mich, wäre dir nicht entgangen, dass ich folgendes im Post 52 im Thema Die Angst vor dem Raus gehen geschrieben habe:
MichiWell hat geschrieben:
So 21. Jan 2018, 16:20
Ich bin ziemlich regelmäßig in einer solchen "Hochburg" unterwegs, zumindest wenn es danach geht, was die Medien sagen. Deutsche Pubertiere habe ich dort genau 2 Mal erlebt, als sie aus dem schützenden Auto heraus irgendwas mit "Transe" gröhlten. Ob es Nazis waren, kann ich aber echt nicht sagen.
(poli)
Raider heißt jetzt Twix. Sonst ändert sich nix.

Der moderne Mensch ist leicht zu lenken, aber nur schwer zu etwas zu bewegen.

Wer so tut, als bringe er die Menschen zum Nachdenken, den lieben sie. Wer sie wirklich zum Nachdenken bringt, den hassen sie.

Aria
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 464
Registriert: Do 14. Jun 2012, 20:56
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Frankfurt am Meer
Membersuche/Plz: Rhein-Main
Hat sich bedankt: 116 Mal
Danksagung erhalten: 263 Mal
Gender:

Re: Angriff: Blutige Nase bekommen

Post 36 im Thema

Beitrag von Aria » Di 16. Okt 2018, 21:58

MichiWell hat geschrieben:
Di 16. Okt 2018, 21:48
Aria hat geschrieben:
Di 16. Okt 2018, 20:19
Michelle_Engelhardt hat geschrieben:
Di 16. Okt 2018, 20:12
Sowohl Steffi als auch Michi sprachen von der vermeintlichen Herkunft der Angreifer. Ich denke nicht, das man daraus Rückschlüsse auf die Gesinnung der Opfer schließen sollte. (ki)
Warum muss ich es dann erwähnen??? Ich wurde bedroht, angegriffen. Punkt. Von welcher Nationalität ist dabei völlig irrelevant. Und, welche Gesinnung das Opfer hat, ist mir vollkommen wurst.
Ich hasse es nur, wenn das eine mit dem anderen verknüpft wird, ohne irgendwelche Grundlage dafür zu haben. Und wenn ich sowas mache, dann muss ich das generell machen.
"Also, letztens haben mich so zwei deutsche angegriffen......" Habe ich aber, ehrlich gesagt noch NIE so gehört, gelesen oder erzählt bekommen.
Aria ... langsam wird es echt fett mit deinen Unterstellungen!

Wenn du beim Lesen meiner Beiträge genau so viel Energie an den Tag legen würdest, wie beim beim Stänkern gegen mich, wäre dir nicht entgangen, dass ich folgendes im Post 52 im Thema Die Angst vor dem Raus gehen geschrieben habe:
MichiWell hat geschrieben:
So 21. Jan 2018, 16:20
Ich bin ziemlich regelmäßig in einer solchen "Hochburg" unterwegs, zumindest wenn es danach geht, was die Medien sagen. Deutsche Pubertiere habe ich dort genau 2 Mal erlebt, als sie aus dem schützenden Auto heraus irgendwas mit "Transe" gröhlten. Ob es Nazis waren, kann ich aber echt nicht sagen.
(poli)
Jetzt mach mal halblang, ja!!!! Ich habe dir zu keiner Zeit was unterstellt. Du bist diejenige, die daraus eine Unterstellung strikt. Ich habe lediglich gefragt, warum man das derart hervor heben muss.
Es ist völlig gleichgültig, von wem du angegriffen, bedroht oder sonstwas wurdest. Das bedarf keiner Nennung irgendwelcher Nationalitäten. Denn es geht um die Aktion und nicht die Abstimmung derer, die es provoziert haben, richtig?! Also, warum hast du verlauten lassen, um welche Abstammung es sich bei den Personen handelt? WARUM??? Was willst du damit bezwecken??? Kannst du mir das sagen?
Und im allgemeinen, will ich nicht gegen dich stänkern aber du bietest damit ja eine Steilvorlage, um darauf anzuspringen. Oder hast du in Vergangenheit von mir über dich irgendwas gelesen? Nein. Du versuchst doch gerade nur, deine Äusserung dadurch in den Hintergrund zu drängen, indem du unsere alte "Liebschaft" wieder hervor kramst. Bleib im Thema und antworte ehrlich auf meine Frage!

Laila-Sarah
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1047
Registriert: Di 16. Jan 2018, 23:39
Geschlecht: Bigender
Pronomen: kontextuell bitte
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: 1xxxx
Hat sich bedankt: 567 Mal
Danksagung erhalten: 584 Mal

Re: Angriff: Blutige Nase bekommen

Post 37 im Thema

Beitrag von Laila-Sarah » Di 16. Okt 2018, 22:03

Hört mal bitte auf damit: Ich rieche wieder potentielle Ex-Userinnen :((a
The trick is to keep breathing

Michelle_Engelhardt
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 3193
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 14:15
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Dortmund
Membersuche/Plz: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 2263 Mal
Danksagung erhalten: 2616 Mal
Gender:

Re: Angriff: Blutige Nase bekommen

Post 38 im Thema

Beitrag von Michelle_Engelhardt » Di 16. Okt 2018, 22:04

Eure "innige Freundschaft" ist ja inzwischen bekannt und ich will mich hier auch gar nicht weiter reinhängen. Mir war aber durchaus aufgefallen, liebe Aria, das Du den "nordafrikanischen Schlägertypen" völlig unkommentiert gelassen hast.....hm?

Okay, soviel von mir.

Peace
Michelle
klingt komisch, ist aber so

Aria
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 464
Registriert: Do 14. Jun 2012, 20:56
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Frankfurt am Meer
Membersuche/Plz: Rhein-Main
Hat sich bedankt: 116 Mal
Danksagung erhalten: 263 Mal
Gender:

Re: Angriff: Blutige Nase bekommen

Post 39 im Thema

Beitrag von Aria » Di 16. Okt 2018, 22:13

Michelle_Engelhardt hat geschrieben:
Di 16. Okt 2018, 22:04
Eure "innige Freundschaft" ist ja inzwischen bekannt und ich will mich hier auch gar nicht weiter reinhängen. Mir war aber durchaus aufgefallen, liebe Aria, das Du den "nordafrikanischen Schlägertypen" völlig unkommentiert gelassen hast.....hm?

Okay, soviel von mir.

Peace
Michelle
Jap, habe ich, ehrlich gesagt, überlesen. Nobody´s perfect. Lo siento! Geht aber genausowenig, finde ich! Wäre aber noch unter "Täterbeschreibung" zu verbuchen.
Dennoch, finde ich immer wieder Bemerkungen, die gleichlautend mit Michi´s Wortlaut sind. Wobei ich mich fragen muss, wie sieht muslimisch aus? Sieht ein muslimisch-arabischer anders aus als ein arabischer-christ??? Aber auch, wie sieht ein nordafrikaner aus? Gibt es dafür spezielle Indikatoren? Könnte es nicht auch ein Sizilianer gewesen sein? Oder ein Südspanier? Oder ein Franzose mit Migrationshintergrund? Ihr merk, worauf ich hinaus will. Gerade wir hier, sitzen doch in einem Glashaus und massen uns an, mit Steinen zu werfen??? Neee, echt nicht Leute! Fangt mal an, euch auf das Wesentliche zu konzentrieren!

Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 13443
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: InterS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Hat sich bedankt: 662 Mal
Danksagung erhalten: 4865 Mal
Gender:

Re: Angriff: Blutige Nase bekommen

Post 40 im Thema

Beitrag von Anne-Mette » Di 16. Okt 2018, 22:17

Moin,

bleibt bitte beim Thema; außerdem solltet ihr euer eigenes Aggressionsverhalten beobachten. (poli)

Gruß
Anne-Mette

steffiSH
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 498
Registriert: Di 22. Jul 2014, 08:44
Geschlecht: mennchen
Pronomen:
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: 10249
Hat sich bedankt: 119 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal
Gender:

Re: Angriff: Blutige Nase bekommen

Post 41 im Thema

Beitrag von steffiSH » Di 16. Okt 2018, 23:07

Aria hat geschrieben:
Di 16. Okt 2018, 20:19
Michelle_Engelhardt hat geschrieben:
Di 16. Okt 2018, 20:12
Sowohl Steffi als auch Michi sprachen von der vermeintlichen Herkunft der Angreifer. Ich denke nicht, das man daraus Rückschlüsse auf die Gesinnung der Opfer schließen sollte. (ki)
Warum muss ich es dann erwähnen??? Ich wurde bedroht, angegriffen. Punkt. Von welcher Nationalität ist dabei völlig irrelevant.
Ich erwähne es weil es zum Verstehen der Situation meines Erachtens beiträgt, genauso würde ich berichten wenn der Täter hinkt, sehr groß, sehr klein oder er ein (in Deutschland eher seltener) Schwarzer ist.
sum sum sum - no Latein

steffiSH
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 498
Registriert: Di 22. Jul 2014, 08:44
Geschlecht: mennchen
Pronomen:
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: 10249
Hat sich bedankt: 119 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal
Gender:

Re: Angriff: Blutige Nase bekommen

Post 42 im Thema

Beitrag von steffiSH » Di 16. Okt 2018, 23:18

Aria hat geschrieben:
Di 16. Okt 2018, 22:13
Aber auch, wie sieht ein nordafrikaner aus? Gibt es dafür spezielle Indikatoren? Könnte es nicht auch ein Sizilianer gewesen sein? Oder ein Südspanier? Oder ein Franzose mit Migrationshintergrund?
Deswegen schrieb ich ja er sieht aus wie ein Nordafrikaner und nicht er ist ein Nordafrikaner.
Egal was man hier im Internet schreibt es findet sich immer jemand der ein Haar in der Suppe findet ... deswegen sehe ich das Ganze ziemlich entspannt.
sum sum sum - no Latein

Vicky_Rose
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1618
Registriert: Do 20. Nov 2014, 15:59
Geschlecht: m und f
Pronomen:
Membersuche/Plz: Raum Karlsruhe
Hat sich bedankt: 174 Mal
Danksagung erhalten: 916 Mal

Re: Angriff: Blutige Nase bekommen

Post 43 im Thema

Beitrag von Vicky_Rose » Mi 17. Okt 2018, 08:02

Ist doch interessant, wie die aktuelle Situation uns eine Brille aufsetzt, durch die wir die Welt wahr nehmen.

Das was Steffie erlebt hat, ist nicht neu. Auf einer Klassenfahrt haben auf ähnliche Weise eine kleine Gruppe von Mitschülern grundlos Keile bezogen. Das war vor 40 Jahren und die Täter waren weder aus Nordafrika noch sahen sie sonst irgendwie "fremd" aus. Richtig gut fand ich die Frage
Bea Magdalena hat geschrieben:
Di 16. Okt 2018, 10:49
Gibt schon zu denken, wie Du schreibst, was wäre passiert, wenn Du in Damenkleidung gewesen wärst?
Auch wenn sie es vermutlich anders gemeint hat, möchte ich die Frage aus meiner Sicht beantworten. Wir hätten sofort behauptet, Steffie wäre das Opfer einer transphoben Haltung geworden. Oder etwa nicht ?

Sollte uns das nicht zu denken geben, wie wir die Dinge interpretieren ?

@Steffi: Das ist ein echt blödes Gefühl, in dem Du steckst. Aber ich befürchte auch, dass Du das nicht "vergisst". Du kannst es nicht ungeschehen machen und Du wirst darauf reagieren, wenn es irgendeinen Trigger gibt, der Dich daran erinnert, z.B. wenn Du einem Menschen begegnest, der diesem Menschen ähnelt, der Dir das angetan hat. Deshalb ist es mMn wichtiger, die Situation so zu verarbeiten, dass Du auch künftig unvoreingenommen mit Menschen aus Nordafrika umgehen kannst.
Zuletzt geändert von Vicky_Rose am Mi 17. Okt 2018, 09:01, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße
Vicky

Never regret something that make you smile ...

Bea Magdalena
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 490
Registriert: Sa 30. Dez 2017, 19:27
Geschlecht: gefühlt weiblich
Pronomen: Am liebsten sie
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 944 Mal
Danksagung erhalten: 280 Mal
Gender:

Re: Angriff: Blutige Nase bekommen

Post 44 im Thema

Beitrag von Bea Magdalena » Mi 17. Okt 2018, 08:14

Hallo Vicki,

ganz klar, selbst erlebtes prägt! Aber auch gesehenes und gehörtes.
Ich will nicht sagen, dass alle die gleich aussehen auch gleich handeln.
Trotzdem schützt dies uns!
Ein Beispiel: ich war mit meiner Frau auf dem örtlichen Volksfest. Als ich einen Dunkelhäutigen mit Rucksack sah, sagte ich zu meiner Frau, komm wir gehen hier (von der Stelle), was macht det hier mit einem Rucksack. Er war wirklich der einzige mit Rucksack...und es ist friedlich geblieben.
Trotzdem will ich persönlich solche Trigger nicht bekämpfen.

Lieben Gruß,
Bes
future is female

Vicky_Rose
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1618
Registriert: Do 20. Nov 2014, 15:59
Geschlecht: m und f
Pronomen:
Membersuche/Plz: Raum Karlsruhe
Hat sich bedankt: 174 Mal
Danksagung erhalten: 916 Mal

Re: Angriff: Blutige Nase bekommen

Post 45 im Thema

Beitrag von Vicky_Rose » Mi 17. Okt 2018, 09:03

Sehe ich auch so, man muss sie nicht bekämpfen, aber ich möchte mich von ihnen auch nicht bestimmen lassen. Und das tun sie mMn, wenn wir sie im Dunkeln lassen.
Viele Grüße
Vicky

Never regret something that make you smile ...

Antworten

Zurück zu „Berlin & Osten der Republik“