Zeit der GaOP und Genesung: Krankschreibung oder unbezahlter Urlaub?
Zeit der GaOP und Genesung: Krankschreibung oder unbezahlter Urlaub?

Antworten
Marie-Elle
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 64
Registriert: So 27. Okt 2013, 22:43
Geschlecht: Frau
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): München
Membersuche/Plz: 81477
Hat sich bedankt: 106 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal
Gender:

Zeit der GaOP und Genesung: Krankschreibung oder unbezahlter Urlaub?

Post 1 im Thema

Beitrag von Marie-Elle » Do 24. Mai 2018, 21:37

Hallo,

für die GaOP und Genesung wird Pi mal Daumen 4 Wochen angesetzt, mal mehr mal weniger.
Wird man für diese Zeit eigentlich krankgeschrieben (Anspruch?) oder muss man unbezahlten Urlaub o.ä. nehmen?
Wie war dies bei euch?

Voraussetzung: OP findet regulär in Deutschland statt und man (frau) ist gesetzlich versichert.
(Könnte bei privat Versicherten anders sein...)

Vielen Dank!

Liebe Grüße,
Marie

Tatjana_59
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2562
Registriert: So 1. Jan 2012, 20:07
Geschlecht: Frau
Pronomen: Sie
Membersuche/Plz: 86343
Hat sich bedankt: 2490 Mal
Danksagung erhalten: 1497 Mal
Gender:

Re: Zeit der GaOP und Genesung: Krankschreibung oder unbezahlter Urlaub?

Post 2 im Thema

Beitrag von Tatjana_59 » Do 24. Mai 2018, 21:47

Meines Wissens wird man ganz normal krank geschrieben.
Aber vier Wochen einplanen halte ich für sehr sehr optimistisch.
Ich habe nach drei Monaten wieder arbeiten können, das aber auch nicht mit voller Kraft.
Das lag an kleineren Komplikationen.
Je nach dem was du arbeitest würde ich trotzdem mindestens acht Wochen einplanen.
Ob du dabei privat oder gesetzlich versichert bist spielt keine Rolle, den krank schreibt dich nicht die Versicherung.

LG Tatjana

Antworten

Zurück zu „Arbeit und Soziales“