Wer schrieb Was
Wer schrieb Was

Antworten
Mona Schwindt (†)
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 2515
Registriert: Di 26. Jul 2011, 19:40
Geschlecht: Biomann,Teilzeitfrau
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 432 Mal
Danksagung erhalten: 514 Mal

Wer schrieb Was

Post 1 im Thema

Beitrag von Mona Schwindt (†) » Sa 3. Nov 2012, 19:41

Christian Morgenstern schrieb:

Da die Staaten nur Lehrer für 600 Mark sich leisten können
bleiben die Völker so dumm,
dass sie sich Kriege für 60 Milliarden leisten müssen.
Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben lebenswert machen.
" Guy de Maupassant"

Sabrina Verena
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1613
Registriert: Sa 11. Aug 2012, 23:58
Geschlecht: genderfluid
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Rechts vom Neckar
Membersuche/Plz: Nordrätien, Südgermanien
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal
Gender:

Re: Wer schrieb Was

Post 2 im Thema

Beitrag von Sabrina Verena » Sa 3. Nov 2012, 19:46

Tja, dem kann ich nicht widersprechen.
Liebe Grüße
Verena
Solange Du in Dir selber nicht zuhause bist, bist Du nirgendwo zu Haus.

Maka Ke Wakan Die Erde ist heilig
Lakota Sioux

Becky
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 627
Registriert: Do 25. Okt 2012, 12:57
Geschlecht: Weiblich
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Wer schrieb Was

Post 3 im Thema

Beitrag von Becky » Sa 3. Nov 2012, 19:57

To do is to be,
To be is to do,
Schubidubidu

Leider weis ich nur beim letzten von wem: das war Frank Senatra


Gut find ich auch:

Vini Vidi WEG

Er kam sah und flüchtete


:wink: Elena
In der Rocky Horror Show gibt es ein Lied "Don´t dream it, be it"
In diesem Motto steckt so viel Weisheit und womöglich auch der Schlüssel zum Glück?

Adriana
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 356
Registriert: Sa 13. Okt 2012, 12:00
Geschlecht: Transgender
Pronomen:
Membersuche/Plz: Irgendwo im Nirgendwo

Re: Wer schrieb Was

Post 4 im Thema

Beitrag von Adriana » Sa 3. Nov 2012, 21:40

Mona Schwindt hat geschrieben:Christian Morgenstern schrieb:

Da die Staaten nur Lehrer für 600 Mark sich leisten können
bleiben die Völker so dumm,
dass sie sich Kriege für 60 Milliarden leisten müssen.
Da muss ich energisch widersprechen, die Politiker, Medien und sonstige Kopfverdreher sorgen erst mal für die Kopfwäsche und 5% radikaler Idioten (geführt von Intelektuellen, Professoren, Psychiatern oder Doctoren) in der Bevölkerung reichen aus um die Psychose zu schaffen mann würde sich nur "Verteidigen" von den "Anderen"...

Die "Anderen" denken genau das selbe und "verteidigen" sich auch nur - schon sitzt 100% der Bevölkerung im selben Bot!

Und auf die große Mehrheit der freidlichen Bevölkerung, von denen einge für den Frieden demonstrieren und gegen einer kriegerischen Politik protestieren, wird auf Meetings eingeprügelt und sogar geschossen und das nicht nur mit Tränengas!

Habs leider life miterlebt, von der Entwicklung bis zu der Auseinandersetzung !

Kriege werden nicht von der Adriana, der Elena oder sonst wen angezetelt, Kriege werden von der "ach so gebildeten Elite" beschlossen.

Punkt.
Liebe Grüße

Adriana
--------------------------------------------------------------------------------------------------------
Eine Frau im Wandel - Ich bin in meiner Entwicklung genau so weit wie ich es sein soll!

Sabrina Verena
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1613
Registriert: Sa 11. Aug 2012, 23:58
Geschlecht: genderfluid
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Rechts vom Neckar
Membersuche/Plz: Nordrätien, Südgermanien
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal
Gender:

Re: Wer schrieb Was

Post 5 im Thema

Beitrag von Sabrina Verena » Sa 3. Nov 2012, 22:42

Liebe Adriana!
Ein Kapitän führt sein Schiff nur zum Ziel, wenn die Mannschaft ihre Arbeit macht.
Will Heißen: Die Regierung beschließt den Krieg, aber das Volk zieht in den Krieg.
Niemand ist da wirklich unschuldig!
Auch am 2 Weltkrieg tragen nicht nur die Nazis die Verantwortung.
Liebe Grüße
Verena
Solange Du in Dir selber nicht zuhause bist, bist Du nirgendwo zu Haus.

Maka Ke Wakan Die Erde ist heilig
Lakota Sioux

Pauline

Re: Wer schrieb Was

Post 6 im Thema

Beitrag von Pauline » Sa 3. Nov 2012, 23:34

@Adriana... (flo)
ich persönlich stimme Deinen Ausführungen grundsätzlich zu, wobei im Detail
noch etwas Diskussionsbedarf besteht. Gibt ja nicht nur schwarz und weiß, die Welt ist bunt,
ich zähle mich zum Club der "Verschwörungstheoretiker".....aber das war, glaube ich, nicht das Thema :oops:

Zum Topic "Wer schrieb Was"..(finde ich total spannend)...hier mein Beitrag, Mona: :)

Hunter S. Thompson (guckst Du seinen Lebenslauf in Wikipedia..sehr interessant, vor allem sein Ende) schrieb:

"Ich habe zu leben gelernt, als ich begriffen habe, niemals glücklich und zufrieden zu werden. Aber seitdem ich weiß, das eine oder andere von Zeit zu Zeit zu erhaschen, gebe ich das Beste zwischen den großen Augenblicken."

Dies trifft so sehr auf meine Lebenssituation zu, und es tröstet mich immer wieder; wenn ich meine, jetzt geht gar nichts mehr...

Einige Tage vor seinem geplanten Freitod schrieb Thompson:
„No More Games. No More Bombs. No More Walking. No More Fun. No More Swimming. 67. That is 17 years past 50. 17 more than I needed or wanted. Boring. I am always bitchy. No Fun--—for anybody. 67. You are getting greedy. Act your old age. Relax—--This won’t hurt.“


LG Pauline )))(:

Mona Schwindt (†)
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 2515
Registriert: Di 26. Jul 2011, 19:40
Geschlecht: Biomann,Teilzeitfrau
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 432 Mal
Danksagung erhalten: 514 Mal

Re: Wer schrieb Was

Post 7 im Thema

Beitrag von Mona Schwindt (†) » So 4. Nov 2012, 10:34

Danke Pauline,

du hast meine Idee aufgegriffen.
Ich wollte einfach einen Thread zum sammeln von "Nachdenkenswertem".

Jede/r kann dann daraus lesen und hineininterpretieren was sie/er möchte.
Was mich beim Zitat von Christian Morgenstern ansprach war die Gewichtung, wofür wir (der Staat) unser Geld ausgeben.
Da hat sich doch, wenn ich die menschliche Geschichte verfolge, bis heute nichts geändert. Wir haben uns quasi nicht weiterentwickelt nur die Technik verbessert und sind in Konflitken bereit diese mit Waffen und viel Geld zu lösen. Das müsste doch auch anders gehen, meine ich einfach mal so.

Gruß Mona
(flo)
Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben lebenswert machen.
" Guy de Maupassant"

Ashley
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 41
Registriert: Di 21. Apr 2009, 23:52
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----

Re: Wer schrieb Was

Post 8 im Thema

Beitrag von Ashley » So 4. Nov 2012, 12:33

Das ganze mag vielleicht in Zeiten Christian Morgensterns passen; die realen Zahlen sprechen aber für ein anderes Bild:
Demnach waren die Rüstungsausgaben der Bundesrepublik Deutschland im Jahr 2011 bei etwa 31,55 Milliarden Euro, davon 52% Personalausgaben. Die Bildungsausgaben der Bundesrepublik Deutschland beliefen sich 2011 allerdings auf 106,2 Milliarden Euro.
Solche Zitate sind natürlich erstmal Futter für die Pazifisten, doch unreflektiert sollten sie nicht im Raum stehen.

LG
Ashley

Mona Schwindt (†)
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 2515
Registriert: Di 26. Jul 2011, 19:40
Geschlecht: Biomann,Teilzeitfrau
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 432 Mal
Danksagung erhalten: 514 Mal

Re: Wer schrieb Was

Post 9 im Thema

Beitrag von Mona Schwindt (†) » So 4. Nov 2012, 16:24

Hallo Ashley,
Ashley hat geschrieben:Solche Zitate sind natürlich erstmal Futter für die Pazifisten, doch unreflektiert sollten sie nicht im Raum stehen.
Bitte schön mit wem führen wir zur Zeit Krieg?
Ashley hat geschrieben:Demnach waren die Rüstungsausgaben der Bundesrepublik Deutschland im Jahr 2011 bei etwa 31,55 Milliarden Euro,
Das sind dann sogenannnte Bereitstellungskosten für den Krieg? Oder sind das Kosten für den "Frieden", den wir meines Erachtens mit den Nachbarländern haben.

Ich glaube Christian Morgenstern schrieb und meinte den Krieg.

Gruß Mona
(flo)
Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben lebenswert machen.
" Guy de Maupassant"

Pauline

Re: Wer schrieb Was

Post 10 im Thema

Beitrag von Pauline » Mo 5. Nov 2012, 22:47

Wollten wir nicht Sprüche sammeln? :()b

Die medizinische Forschung hat so enorme Fortschritte gemacht, dass es überhaupt keine gesunden Menschen mehr gibt.
Aldous Huxley (Schriftsteller, 1894-1963, z.B. Schöne Neue Welt; Geblendet in Gaza...)

LG Pauline )))(:

Pauline

Re: Wer schrieb Was

Post 11 im Thema

Beitrag von Pauline » Di 6. Nov 2012, 00:07

Uuund....

Ich weiß nicht, welche Waffen im nächsten Krieg zur Anwendung kommen, wohl aber, welche im übernächsten: Pfeil und Bogen.
Albert Einstein

)))(:

exuser-12-02-2013

Re: Wer schrieb Was

Post 12 im Thema

Beitrag von exuser-12-02-2013 » Di 6. Nov 2012, 11:16

Ich will auch mal!

Computer sind die logische Weiterentwicklung des Menschen. Intelligenz ohne Moral.
Gesehen auf diesen Infoscreens im U-Bahnhof. Ich glaube von John Osborne.

lg
Sophie

Mona Schwindt (†)
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 2515
Registriert: Di 26. Jul 2011, 19:40
Geschlecht: Biomann,Teilzeitfrau
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 432 Mal
Danksagung erhalten: 514 Mal

Re: Wer schrieb Was

Post 13 im Thema

Beitrag von Mona Schwindt (†) » Fr 9. Nov 2012, 15:13

Phil Bosman

schrieb

Menschen sind ihr Leben lang auf der Suche
nach dem verlorenen Paradies, nach dem Strom
der ans andere Unfer trägt, nach dem endgültigen Zuhause.
Die Liebe ist das Haus, in dem wir ewig wohnen.
Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben lebenswert machen.
" Guy de Maupassant"

Pauline

Re: Wer schrieb Was

Post 14 im Thema

Beitrag von Pauline » Fr 9. Nov 2012, 21:22

On the keyboard of life, always keep one finger on the Escape key. (Unbekannter Verfasser)

LG Pauline )))(:

uuund...wer schrieb Steinbrücks hochdotierte Reden?

Mona Schwindt (†)
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 2515
Registriert: Di 26. Jul 2011, 19:40
Geschlecht: Biomann,Teilzeitfrau
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 432 Mal
Danksagung erhalten: 514 Mal

Re: Wer schrieb Was

Post 15 im Thema

Beitrag von Mona Schwindt (†) » Sa 10. Nov 2012, 21:44

Phil Bosmans

schrieb

Angst vor morgen
kommt immer einen Tag
zu früh.
Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben lebenswert machen.
" Guy de Maupassant"

Antworten

Zurück zu „Religion, Politik und Gesellschaft“