Respekt
Respekt - # 5

Antworten
Ralf-Marlene
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 760
Registriert: Fr 10. Aug 2018, 17:54
Pronomen: was auch immer
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: z.Zt. 12555
Hat sich bedankt: 451 Mal
Danksagung erhalten: 366 Mal

Re: Respekt

Post 61 im Thema

Beitrag von Ralf-Marlene » Mo 15. Apr 2019, 12:50

Jenina hat geschrieben:
Mo 15. Apr 2019, 12:36
Das Ideal, wie Ralf-Marlene schreibt, wird wohl nie erreichbar sein, für mich jedenfalls nicht.

Jenina
Da dürften sich eigentlich alle Menschen wiederfinden. Die, die sich da nicht wiederfinden, denen traue ich nicht wirklich...
Marlene

Ich halte es mit Karl Popper im 1945 formulierten Toleranz-Paradoxon https://de.wikipedia.org/wiki/Toleranz-Paradoxon

Ich bin (nur) intolerant gegenüber der Intoleranz.

Vicky_Rose
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1899
Registriert: Do 20. Nov 2014, 15:59
Geschlecht: m und f
Pronomen:
Membersuche/Plz: Raum Karlsruhe
Hat sich bedankt: 242 Mal
Danksagung erhalten: 1273 Mal

Re: Respekt

Post 62 im Thema

Beitrag von Vicky_Rose » Mo 15. Apr 2019, 14:12

Jenina hat geschrieben:
Mo 15. Apr 2019, 12:36
Manche Menschen betteln aber geradezu danach
den Eindruck habe ich auch manchmal ... aber ich muss ja nicht jedem geben, was er will ...
Viele Grüße
Vicky

Respekt ist nicht teilbar.

MichiWell
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 3386
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 09:45
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: Leipzig - Chemnitz - Gera
Hat sich bedankt: 1751 Mal
Danksagung erhalten: 2420 Mal

Re: Respekt

Post 63 im Thema

Beitrag von MichiWell » Mo 15. Apr 2019, 23:09

Eine Frage, die mir beim Lesen der Beiträge mehrfach in den Sinn kam:

Ist Respekt nicht (vor allem) auch eine Frage der Gegenseitigkeit?
Wie kann ich einer Person Respekt entgegenbringen, welche mir diesen offensichtlich verweigert?!
Brauchst Du Hilfe oder einfach jemanden zum quatschen? Schick mir ´ne PN!

Bea Magdalena
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 921
Registriert: Sa 30. Dez 2017, 19:27
Geschlecht: gefühlt weiblich
Pronomen: Am liebsten sie
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 1953 Mal
Danksagung erhalten: 686 Mal
Gender:

Re: Respekt

Post 64 im Thema

Beitrag von Bea Magdalena » Di 16. Apr 2019, 06:16

MichiWell hat geschrieben:
Mo 15. Apr 2019, 23:09
Eine Frage, die mir beim Lesen der Beiträge mehrfach in den Sinn kam:

Ist Respekt nicht (vor allem) auch eine Frage der Gegenseitigkeit?
Wie kann ich einer Person Respekt entgegenbringen, welche mir diesen offensichtlich verweigert?!
Hallo liebe Michi,

Für mich ist nicht der Mensch respektlos, sondern seine Handlung.
Und es ist bereits Respekt, darüber nachzudenken, was dieses Wesen zur respektlosen Tat bewegt hat.

Vielleicht hilft dieser Gedanke zur Beantwortung Deiner Frage.

Viele liebe Grüße
Bea
future is female

Vicky_Rose
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1899
Registriert: Do 20. Nov 2014, 15:59
Geschlecht: m und f
Pronomen:
Membersuche/Plz: Raum Karlsruhe
Hat sich bedankt: 242 Mal
Danksagung erhalten: 1273 Mal

Re: Respekt

Post 65 im Thema

Beitrag von Vicky_Rose » Di 16. Apr 2019, 07:43

Das ist vielleicht die Kunst dabei. Respekt wie die Liebe. Sie verschenkt man ohne Gegenleistung. Es ist Deine Freiheit.
Viele Grüße
Vicky

Respekt ist nicht teilbar.

Bea Magdalena
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 921
Registriert: Sa 30. Dez 2017, 19:27
Geschlecht: gefühlt weiblich
Pronomen: Am liebsten sie
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 1953 Mal
Danksagung erhalten: 686 Mal
Gender:

Re: Respekt

Post 66 im Thema

Beitrag von Bea Magdalena » Di 16. Apr 2019, 08:10

Vicky_Rose hat geschrieben:
Di 16. Apr 2019, 07:43
Das ist vielleicht die Kunst dabei. Respekt wie die Liebe. Sie verschenkt man ohne Gegenleistung. Es ist Deine Freiheit.
Hallo Vicky_Rose,

genauso denke ich auch, ohne Gegenleistung zu erwarten oder gar zu fordern.
Die kommt dann sehr häufig trotzdem von alleine.

Lieben Gruß
Bea
future is female

Jasmine
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 2075
Registriert: Di 16. Jul 2013, 08:25
Geschlecht: TS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Bayern
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 2296 Mal
Danksagung erhalten: 1216 Mal
Gender:

Re: Respekt

Post 67 im Thema

Beitrag von Jasmine » Di 16. Apr 2019, 08:19

Vicky_Rose hat geschrieben:
Di 16. Apr 2019, 07:43
Das ist vielleicht die Kunst dabei. Respekt wie die Liebe. Sie verschenkt man ohne Gegenleistung. Es ist Deine Freiheit.
So sehe ich es auch.
Liebe Grüße Jasmine
Ich bin wie ich bin --- Ich lebe meinen Traum

Ronda_PTL
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 853
Registriert: Mo 15. Jan 2018, 18:29
Geschlecht: PartTimeLady
Pronomen: Kontext bezogen
Wohnort (Name): Franken
Membersuche/Plz: 97xxx
Hat sich bedankt: 2879 Mal
Danksagung erhalten: 813 Mal
Gender:

Re: Respekt

Post 68 im Thema

Beitrag von Ronda_PTL » Di 16. Apr 2019, 10:47

Hi Zusammen!

Nur ganz kurz, Ihr wisst warum, sorry!

Ihr habt da ein sehr komplexes, vielschichtiges Thema durchdekliniert, weil es eben mit vielen anderen Aspekten des sozialen Umgangs, mit dem Gefüge von Menschen in Sippen bis hin zu komplexen Gesellschaften interagiert. 👍🏼

Besonders gut haben mir (wieder einmal) die Beiträge von Vicky, Bea, Michi, Yasmin, RalfMarlene, u.a. gefallen, die Respekt NIE als etwas starres, von Gott gegebenes, in eine Bringschuld gegossenes Dogma, oder gar als stumpfen Drill, Manipulationswerkzeug über den Faktor Angst / Unterwerfung beschrieben haben! Ich glaube auch, dass zu RESPEKT auch immer die Freiheit von ZWANG, die Freiwilligkeit aus aufrichtiger Akzeptanz oder ehrlicher Bewunderung gehört. Zumindest für meine Wenigkeit sind diese Komponenten eng mit der Bedeutung von Respekt verbunden.

Viele liebe Grüße
Eure Ronda 👩🏻‍💻🙏🏼
"Life is what happens, while you're busy making other plans." [† John Lennon]

"Don't dream it. Be it!" (Rocky Horror Picture Show)

Joe95
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 3142
Registriert: Fr 22. Jan 2010, 14:27
Geschlecht: Frau
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Gummersbach - Niederseßmar
Membersuche/Plz: 51645
Hat sich bedankt: 1020 Mal
Danksagung erhalten: 1116 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Respekt

Post 69 im Thema

Beitrag von Joe95 » Mi 17. Apr 2019, 11:01

MichiWell hat geschrieben:
Mo 15. Apr 2019, 23:09
Ist Respekt nicht (vor allem) auch eine Frage der Gegenseitigkeit?
Wie kann ich einer Person Respekt entgegenbringen, welche mir diesen offensichtlich verweigert?!
Hängt davon ab wie du Respekt definierst.
"Ich habe Respekt vor..." bedeutet das ich etwas achte, vielleicht auch ehre (Verdiente Menschen Bauwerke, Kunstobjekte, Leistung u.v.m.) oder aber das ich etwas misstrauisch gegenüber stehe, es vielleicht sogar fürchte (Tiere, bedrohliche Situationen, Gefahren allgemein).
Genau genommen bedeutet Respekt aber (nach meiner definition) nur das du etwas wahrnimmst. Deine Reaktion ergibt sich also aus der Wahrnehmung und deiner eigenen Wertstellung des wahrgenommenen.
Also respektierst du diese Person, indem du sie und ihr benehmen wahrnimmst und entsprechend deiner Wertschätzung behandelst. Wobei ich vermutlich ignorieren als angemessen ansehen würde.
Sei vorsichtig mit deinen Wünschen, sie könnten in Erfüllung gehen.
Natürlich ist das wahr, es steht doch im Internet!

Du hast ne Frage, brauchst Rat oder Hilfe?
Ohren verleih ich nicht, aber anschreiben darfst du mich jederzeit...

Antworten

Zurück zu „Religion, Politik und Gesellschaft“