COFID-19 Impfung
COFID-19 Impfung - # 3

Antworten
Jaddy
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 2021
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 21:38
Geschlecht: Enby
Pronomen: <Name> / en
Wohnort (Name): Bremen
Membersuche/Plz: 28000
Hat sich bedankt: 501 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 2603 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: COFID-19 Impfung

Post 31 im Thema

Beitrag von Jaddy »

Nicole Fritz hat geschrieben: Di 27. Apr 2021, 16:51Was hätte uns eine AIDS-Massenimpfung gebracht außer einem immensen Gewinn für die Pharmaindustrie? - Warum die Mehrheit der Gesunden gängeln und bevormunden statt Wege zu suchen den Kranken effektiv zu helfen? - wie es bei AIDS geschehen ist.
Letzteres ist nicht geschehen. Es gibt bis heute keine Heilung, sondern erst seit wenigen Jahren eine aufwändige Mehrfachtherapie, die die Virenlast ständig runterdrückt. Das ist belastend für den Körper und das Immunsystem und macht diejenigen anfällig für weitere Infektionen - zum Beispiel SARS-CoV-2, die echten Grippen, usw.

Und was meinst du wohl was "die Pharmaindustrie" daran schön verdient. Mit gesponsorter Forschung und den Medis. Ganz abgesehen von anderen Bereichen für die Versorgung infizierter.

Was hätte eine Massenimpfung vermieden? In Deutschland 29.000 Tote und fast 90.000 derzeit infizierte. Inklusive persönlicher Schicksale, zerstörter Existenzen und Familien und so weiter. Weltweit jährlich 1,7 Mio Neuinfektionen, 25 Millionen in Therapie - siehe oben - und Millionen Tote, was ganze Bevölkerungsstrukturen zerstört hat und immense wirtschaftliche und politsche Folgen hatte, die uns hier über den Umweg über Armut, Krieg und Flucht wieder auf die Füsse fallen.

Weisste, als Pharmafirma hätte ich das genau so gemacht wie jetzt. Impfstoff knapp halten, so dass sich nur die Reichen vollständig eindecken können. Währenddessen können sich in den ärmeren Ländern mit schlechtem Gesundheits- und Sozialsystem tolle neue Mutationen entwickeln, für die es dann immer neue Impfstoffe braucht. Oh, und eine ganze Palette von Medis gegen die Langzeitfolgen bei denjenigen, die es doch erwischt bei "uns", den Reichen mit der Komplettversorgung. Was sind schon einmal 5-20€ pro Leben gegen einen dauerhaften Bedarf?

Nichts wäre unprofitabler für "die Pharmafirmen", als eine schnelle, weltweite Komplettimpfung.

Für eine "lass doch alle für sich selbst sorgen" Haltung ist die Welt inzwischen zu eng vernetzt und Ressourcen zu ungleich verteilt. Das ging vor 100 Jahren noch, wobei... Als der Tambora 1815 explodierte, waren weltweite Hungersnöte, Migrationsbewegungen von Europa weg, Seuchen und politische Umwälzungen die Folge. Inzwischen haben wir dutzende kleinerer Ereignisse, die uns weltweit in Atem halten, so dass wir vor lauter spontaner Krisenbewältigung zu nichts vernünftigem mehr kommen.
rika
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 655
Registriert: Do 4. Sep 2014, 16:51
Geschlecht: unten Mann
Pronomen:
Membersuche/Plz: Braunfels
Hat sich bedankt: 0
Danksagung oder Lob erhalten: 501 Mal

Re: COFID-19 Impfung

Post 32 im Thema

Beitrag von rika »

Die Impfungen mussten zwangsläufig zum Politikum werden und damit auch polarisierende Meinungen vertreten - pardon liebe Nicole. Die böse Pharmaindustrie hat zum Teil ganz in meiner Nähe ihre Wurzeln: die Behring-Werke von gleichnamigem Gründer in Marburg. Ich bezweifle, dass Emil Behring morgens in sein Labor gegangen ist, um seine Profite zu maximieren. Das mag heute in den Konzernen anders sein, aber ihr wirtschaftlicher Erfolg hängt ausschließlich von der Heilung der Menschen ab.

Ja, wir können alle diese Krankheiten negieren oder mit Globuli-Pillen und tiefer Überzeugung behanden - das muss jeder Mensch für sich entscheiden. Ich habe mich für die Impfung entschieden. Ansonsten bin ich völlig medikamentenfrei, worüber ich mich mit immerhin 67 Jahren mächtig freue.

rika
Franka
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 829
Registriert: Fr 25. Mai 2012, 22:18
Geschlecht: Transgender
Pronomen:
Wohnort (Name): Salzgitter
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 162 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 288 Mal

Re: COFID-19 Impfung

Post 33 im Thema

Beitrag von Franka »

30.04. 10:15 Uhr bekomme ich BioNTech verimpft. Da ich im Labor arbeite darf ich jetzt auch dran. Und obwohl unsere Stadt Salzgitter eine Inzidenz von über 300 hat, mein Kuhdorf ist immer noch bei 0 Infizierten.

Ups Kühe haben wir gar nicht mehr, Nur Hühner, Pferde und einen Esel
Wir bekommen mit unserer Geburt das Leben geschenkt, doch viele von uns haben noch nicht einmal das Geschenkpapier abgemacht.
NikolaAusR
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 264
Registriert: Di 16. Jul 2019, 14:01
Geschlecht: Häsin :-)
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Regensburg
Membersuche/Plz: 93
Hat sich bedankt: 887 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 256 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: COFID-19 Impfung

Post 34 im Thema

Beitrag von NikolaAusR »

Hab gestern Nachmittag telefonisch die Einladung zur ersten Impfung bekommen.
Am 29.04. nachmittags. AZ im Impfzentrum.
Nach derzeitigem Stand gibt es dann nach 12 Wochen einen mRNA.

whatever
froh bin ich (cow)
„Wer richtig urteilen will, muss vollständig ablassen können von jeder Glaubensgewohnheit,
die er von Kindheit an in sich aufgenommen.
Die allgemeine Meinung ist nicht immer die wahrste.“

Klar definier ich mich binär :-)
01000110 % weiblich
Jaddy
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 2021
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 21:38
Geschlecht: Enby
Pronomen: <Name> / en
Wohnort (Name): Bremen
Membersuche/Plz: 28000
Hat sich bedankt: 501 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 2603 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: COFID-19 Impfung

Post 35 im Thema

Beitrag von Jaddy »

Hach, sehr schön zu hören, dass immer mehr Menschen jetzt Termine bekommen. In drei Monaten sind wir größtenteils durch sagen die Zahlen. Ich freu mich auch drauf und die Perspektive - 90 Tage - ist auch sehr aushaltbar.

Meine Mutter war ja schon früh dran (BioNTech). Mein Bruder (arbeitet in Krankenhäusern) kriegt am nächsten Montag Moderna. Dann brauchen wir noch AZ und J&J und gucken dann mal beim voll durchgeimpften Familiengrillen, ob unsere Chips miteinander kompatibel sind ;)
__Anna__
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 228
Registriert: Mo 23. Sep 2019, 20:10
Geschlecht: male / schwankend
Pronomen: sie/er
Membersuche/Plz: 27***
Hat sich bedankt: 191 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 179 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: COFID-19 Impfung

Post 36 im Thema

Beitrag von __Anna__ »

Hallo zusammen,
Letzte Woche war ich wegen eines Hexenschuss beim Arzt. Anstatt eine Spritze gegen den Hexenschuss zu bekommen fragte er mich ob ich geimpft werden möchte. Ich sagte sofort ja aber bitte mit Biontech. Darauf sagte er, unter 60zig jährige darf er derzeit nur mit Biontech impfen. Nun bin ich geimpft ohne mich aktiv zu kümmern.
Alles Liebe
Anna
__Anna__
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 228
Registriert: Mo 23. Sep 2019, 20:10
Geschlecht: male / schwankend
Pronomen: sie/er
Membersuche/Plz: 27***
Hat sich bedankt: 191 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 179 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: COFID-19 Impfung

Post 37 im Thema

Beitrag von __Anna__ »

Hallo zusammen,
Ich habe ganz vergessen etwas über meine Erfahrung bzgl. der Nebenwirkungen nach der Impfung zu schreiben. Also ca. 2-3 Stunden später tat mir der Arm leicht weh und abends hatte ich den Eindruck ich sehe etwas verschwommen, ferner hatte ich sehr leichte Hitzewallungen. Am nächsten Tag tat mir nur noch der Arm weh und die Einstichstelle merkt man auch.
Alles wirklich harmlos
Gruss
Anna
kathrin84
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 46
Registriert: Mo 26. Feb 2018, 08:05
Geschlecht: Crossdresser
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: 0xxxx
Hat sich bedankt: 280 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 29 Mal

Re: COFID-19 Impfung

Post 38 im Thema

Beitrag von kathrin84 »

Hallöchen zusammen,
Ich habe heute endlich meine Impfung bekommen. Juhu😁 Ich hab AZ bekommen, passt schon, Hauptsache es ist gemacht und damit hoffentlich auch der erste Schritt zurück in die Normalität.
Liebe Grüße eure
Kathrin
Hexemelina
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 721
Registriert: Do 4. Okt 2018, 21:00
Geschlecht: Ts MzF
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Friedrichshafen
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 358 Mal
Gender:

Re: COFID-19 Impfung

Post 39 im Thema

Beitrag von Hexemelina »

am 12 mai habe ich den 2 pieks bin mal gespannt wies abläuft
Glaube an Wunder, Liebe und Glück! Schaue nach vorn und niemals zurück! Tu was du willst, und steh dazu, denn dieses Leben lebst nur du
max
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 40
Registriert: Fr 30. Okt 2015, 17:09
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 45 Mal

Re: COFID-19 Impfung

Post 40 im Thema

Beitrag von max »

Ich bekomme am 8.5. meine 2. Dosis Moderna, die 1. habe ich verglichen mit meiner Kollegin gut verkraftet. Etwas Armschmerzen an der Einstichstelle, 1-2 Tage Gliederschmerzen wie bei einer Erkältung und 1 Woche lang leichte Kopfschmerzen. Dank Paracetamol alles gut auszuhalten. Hoffe es bleibt dabei.
Wally
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 236
Registriert: Fr 7. Sep 2018, 23:37
Geschlecht: Beides
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Hurlach
Membersuche/Plz: 86857
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 373 Mal
Gender:

Re: COFID-19 Impfung

Post 41 im Thema

Beitrag von Wally »

Vorgestern kam ich endlich zur Erstimpfung dran - als 72-Jähriger, nachdem bereits jede Menge Leute mit Prio 3 vor mir drankamen, teils sogar schon mit beiden Impfungen. Die Vorgänge lassen mich schon ein wenig dran zweifeln, ob da alles korrekt gehandhabt wurde...
Jedenfalls hab ich jetzt meine erste Portion BionTech drin. Der Doc verlangte von mir, ich solle husten, als er mir die Spritze reinrammte: wozu das wohl gut sein sollte? :-)
Nebenwirkungen nicht der Rede wert: Oberarm einen Tag lang ein bißchen druckempfindlich - und das Kreuz tat mir weh, aber nicht von der Impfung, sondern von ungewohnt schwerer Gartenarbeit :-)
Ich war natürlich auch dort en femme, wie seit ein paar Monaten überall. Wurde nicht thematisiert.

Herzliche Grüße
Wally
Patricia_cgn
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 345
Registriert: So 13. Okt 2019, 21:55
Geschlecht: Frau
Pronomen: sie
Membersuche/Plz:
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 406 Mal
Gender:

Re: COFID-19 Impfung

Post 42 im Thema

Beitrag von Patricia_cgn »

Hallo meine Lieben,
ja auch ich wurde heute mit der Erstdosis Biontech beglückt. Es gab eine kurze Verwirrung als der Typ im Pass nicht so ganz so aussah wie ich, aber als ich dgti-Ausweis und Krankenkarte vorlegte war es sofort erledigt.
Die Impfung an sich war jetzt nichts Weltbewegendes, die Ärztin kam rein, begrüßte mich als Frau Rakowski, rammte mir die Spritze in den Oberarm und das war es auch schon. Danach durfte ich noch 20min im Wartebereich warten ob ich die Impfung vertrage und durfte dann nach Hause gehen.

LG
Patricia

P.S. jetzt habe ich aber Facebook und Whatsapp auch ihne Handy, ob das eine Nebenwirkung ist? :lol:
Ulrike-Marisa
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 3467
Registriert: Mo 21. Mai 2012, 13:58
Geschlecht: transsexuell
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: 248**
Hat sich bedankt: 1235 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1452 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: COFID-19 Impfung

Post 43 im Thema

Beitrag von Ulrike-Marisa »

Moin,

in Schleswig-Holstein sollen Menschen ab 10.5.21 mit der Altersgruppe von 60 bis 69 Jahren impfberechtigt werden ohne weitere Priorisierung innerhalb dieser Altersgruppe; das sind im Land ca. 350 000 Menschen. Die Termine werden ab 6.5. im Windhundrennen-Verfahren vergeben; d. h. einmal die Woche gibt es dann z.B. 22 000 Termine, die im Netz für die 350 000 Berechtigten angeboten werden. Ohne schnelles Internet sind wir auf dem Land da chancenlos denke ich. Ich werde es trotzdem versuchen...
Beim Hausarzt habe ich auch nachgefragt. Seine Praxis in Schleswig bekommt 18 Dosen pro Woche für die 1200 Patienten seiner Praxis. Sie haben einen Impftermin die Woche und sind gerade noch bei den über 80-zigjährigen. Sie meinten dort, mir eine Termin vielleicht in Juni oder Juli anbieten zu können.
Ich finde das ganze Verfahren; entschuldigt bitte meine Wortwahl - einfach scheiße, wie das hier bei uns gehandhabt wird. Ich bin ziemlich sauer auf die Politik, dass wir das in einem hochtechnisierten Land nicht vernünftig hinbekommen. In Hamburg wurden 40 000 Dosen, die übrig waren weggeworfen, stand bei uns in der Zeitung. Da läuft was schief :(

Grüße, Ulrike-Marisa
Dolores59
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 2333
Registriert: Sa 16. Jan 2016, 00:13
Geschlecht: Ist das wichtig?
Pronomen: Bedeutungslos
Wohnort (Name): Bad Fallingbostel
Membersuche/Plz: Bad Fallingbostel
Hat sich bedankt: 362 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 3309 Mal
Kontaktdaten:

Re: COFID-19 Impfung

Post 44 im Thema

Beitrag von Dolores59 »

Nachdem ich ein Schreiben von der zuständigen Ministerin in Niedersachsen bezüglich meiner Impfberechtigung (Risiko durch Vorerkrankung) bekommen habe, habe ich mich telefonisch und online um einen Termin bemüht. Nach vier Tagen habe ich es tatsächlich telefonisch auf die Warteliste geschafft und nur zwei Tage später einen Termin bekommen. So werde ich nach meiner derzeitigen Dienstreise am 14. Mai die erste Dosis bekommen und 84 Tage später die zweite (just an unserem 40. Hochzeitstag).

Das passende Outfit liegt schon bereit:
Bild

Für alle Verschwörungsfreunde: Dieses Kleid habe ich schon im Herbst 2019 gekauft.... :wink:

Natürlich freue ich mich schon auf die sogenannten "Privilegien" nach der zweiten Impfung. Die keine Privilegien sind, sondern im Grundgesetz verankertes Recht, das jedem Menschen zusteht, von dem keine (oder nur geringe) Gefahren für Mitmenschen ausgehen. Ich habe nicht vor, mich für die Impfung zu schämen oder mich auf die deutsche Neidkultur einzulassen.

LG
Dolores
Ich danke dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke; das erkennt meine Seele.
(Psalm 139,14)
Patricia_cgn
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 345
Registriert: So 13. Okt 2019, 21:55
Geschlecht: Frau
Pronomen: sie
Membersuche/Plz:
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 406 Mal
Gender:

Re: COFID-19 Impfung

Post 45 im Thema

Beitrag von Patricia_cgn »

Die Tasche wirst du auch benötigen Dolores :)
14 Seiten musste ich ausdrucken und mitbringen :)

84 Tage, also AstraZeneka?
Antworten

Zurück zu „Gesundheit, Medizin, Psychologie“