COFID-19 Impfung
COFID-19 Impfung

Antworten
ChristinaF
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 2147
Registriert: So 26. Feb 2012, 09:06
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Bayern
Membersuche/Plz: 84xxx
Hat sich bedankt: 1298 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 906 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

COFID-19 Impfung

Post 1 im Thema

Beitrag von ChristinaF »

Am 24. April 21 habe ich einen Termin zur 1. Impfung erhalten. Geimpft werde ich mit BioN-Tech/Pfizer.
Daher meine Frage an diejenigen, die ebenso in der HRT stehen und bereits geimpft wurden. Wie ists euch so ergangen? Bekamt ihr Nebenwirkungen? Und wurde vorher eine Anamnese durchgeführt?
Lieben Dank im voraus. (he)
Christina
Tatjana_59
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 3811
Registriert: So 1. Jan 2012, 20:07
Geschlecht: Frau
Pronomen: Sie
Membersuche/Plz: 86343
Hat sich bedankt: 5307 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 2674 Mal
Gender:

Re: COFID-19 Impfung

Post 2 im Thema

Beitrag von Tatjana_59 »

ChristinaF hat geschrieben: Mo 19. Apr 2021, 15:13 Am 24. April 21 habe ich einen Termin zur 1. Impfung erhalten. Geimpft werde ich mit BioN-Tech/Pfizer.
Daher meine Frage an diejenigen, die ebenso in der HRT stehen und bereits geimpft wurden. Wie ists euch so ergangen? Bekamt ihr Nebenwirkungen? Und wurde vorher eine Anamnese durchgeführt?
Lieben Dank im voraus. (he)
Christina
Hallo Christina,

Ich wurde am Samstag mit Astra Zeneca geimpft.
Es gab eine Anamnese.
Die Hrt spielt laut Arzt keine Rolle.
Als Nebenwirkungen habe ich leichte Schmerzen im Oberarm.
Heute ist mir mitunter leicht übel, aber das ist schon jammern auf hohem Niveau.

LG Tatjana
Der Kopf denkt und gibt Rat.
Das Bauchgefühl gibt Rat.
Doch das Herz spricht, höre auf dein Herz!
Hexemelina
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 755
Registriert: Do 4. Okt 2018, 21:00
Geschlecht: Ts MzF
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Friedrichshafen
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 109 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 374 Mal
Gender:

Re: COFID-19 Impfung

Post 3 im Thema

Beitrag von Hexemelina »

hallo xhristina

ich bin bereits mit biontec geimpft worden zwar war das erst meine erste impfung ( 31.3) aber sonst gehts mir gut und wegen der hrt gibts da auch keine propleme

mit lieben gruss Die Hexemelina
Glaube an Wunder, Liebe und Glück! Schaue nach vorn und niemals zurück! Tu was du willst, und steh dazu, denn dieses Leben lebst nur du
Jaddy
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 2052
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 21:38
Geschlecht: Enby
Pronomen: <Name> / en
Wohnort (Name): Bremen
Membersuche/Plz: 28000
Hat sich bedankt: 515 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 2660 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: COFID-19 Impfung

Post 4 im Thema

Beitrag von Jaddy »

Von meiner Mutter(85) kann ich berichten. Impfzentrum in Bremen, BioNTech. Gute Aufklärung, Frage nach Allergien, Vor- und chronischen Krankheiten. Frage nach Fragen :) Beide Impfungen gut verkraftet. Bei den 15 Minuten Ruhezeit konnte ich sie kaum auf dem Stuhl halten, weil sie nicht rumsitzen mochte. Auch im Anschluss nach der ersten war nix. Nach der zweiten war sie den Tag und die Nacht ziemlich platt, aber danach alles wieder gut. Angesichts ihres Diabetes, mässigem Übergewicht, Bluthochdruck und Alter war das praktisch völlig problemfrei.

Meinen Endo habe ich angefragt wegen HET, aber er konnte auch in aktuellen endokrinologischen Fachartikeln keine Aussagen dazu finden. Soweit ich das verstanden habe, sind die problematischen Sinusvenenthrombosen bei AZ aber keine "normalen", sondern hängen irgendwie mit zu wenigen Thrmobozyten und Autoimmundingen zusammen. Sprich: Das sind nicht die gleichen Risikofaktoren wie sonst bei HET.
Inga
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 3290
Registriert: Mo 19. Jul 2010, 00:32
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 941 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 673 Mal

Re: COFID-19 Impfung

Post 5 im Thema

Beitrag von Inga »

Hallo, Christina,

wenn es dir hilft, hier meine Erfahrung, auch wenn HRT bei mir kein Thema ist

Ich hatte aus beruflichen Gründen vor einer Woche meine erste Impfung auch im Impfzentrum Bremen mit BioNTech. Reaktion am Abend und in der Nacht Kribbeln im Arm sowie Druckgefühl im Muskel nahe an der Schulter, in den der Impfstoff gespritzt wurde, sowie großen Durst. Ich habe am Abend allein ca. 5 Liter Wasser getrunken. Am nächsten Tag konnte ich den Arm nicht höher als schulterhoch heben, hat aber das Arbeiten nicht wirklich behindert. Am Abend vom zweiten Tag war dann alles gut. Zu den Aspekten wie Aufklärung auch zu den verschiedenen Impfstoffen, Nachwirkungen und Nebenwirkungen, Allergien, chronische Krankheiten, andere jüngere Impfungen, etc. kann ich mich Jaddy anschließen. Es war reichlich Zeit dafür und ich fand es auch informativ.

Es wird allgemein gesagt, dass bei BioNTech die Reaktionen nach der zweiten Impfung heftiger sind als nach der ersten, es aber allemal erträglich bleibt.

Liebe Grüße
Inga
Nicole Fritz
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 2087
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 17:38
Geschlecht: Enby
Pronomen:
Wohnort (Name): Hunsrück
Membersuche/Plz:
Galerie: gallery/album/567
Hat sich bedankt: 1220 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1309 Mal
Gender:

Re: COFID-19 Impfung

Post 6 im Thema

Beitrag von Nicole Fritz »

Also hier mein NICHT-BEITRAG zu diesem Thema:

ich habe heute in einem Esoterik-Forum etwas zu Corona und Impfung Kommentiert. Der Beitrag wurde gelöscht. Ich habe wirklich peinlich darauf geachtet niemanden zu beleidigen oder irgend etwas vergleichbares zu tun. Meinen Status in diesem Forum habe ich erst einmal auf "außer Betrieb" geschaltet - alles spätere weiter.

Sollte jemand an meiner Meinung interessiert sein, schicke er*sie mir bitte eine PN. Dann schreibe ich ihm*ihr das, was im Namen der im Grundgesetz fest geschriebenen freien Meinungsäußerung heute offensichtlich nicht mehr erlaubt ist.

Liebe Grüße
Nicole

PS: Ich würde diesen Kommentar gerne hier zitieren, habe aber versäumt ihn auf meiner Festplatte abzuspeichern.
Andrea aus Sachsen
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 2293
Registriert: Mi 30. Nov 2011, 08:43
Geschlecht: Transfrau
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: Nähe Chemnitz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung oder Lob erhalten: 421 Mal

Re: COFID-19 Impfung

Post 7 im Thema

Beitrag von Andrea aus Sachsen »

.
Ich wurde vor einer Woche mit AstraZeneca geimpft. Ja, es gab einen Anamnesebogen mit einigen Fragen zu Vorerkrankungen und zur Verträglichkeit gegenüber bestimmten Inhaltsstoffen, aber nichts, was mit der HRT in Zusammenhang gebracht werden könnte.
Als Nebenwirkungen hatte ich nur leichte Schmerzen um die Einstichstelle, die ich erst bemerkte, als ich mich am Abend da drauflegen wollte. Zwei Tage später war davon nichts mehr zu spüren.
Viele Grüße
Andrea aus Sachsen
tabea80
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 199
Registriert: Mi 22. Apr 2009, 17:24
Geschlecht: leider meist Mann
Pronomen:
Wohnort (Name): Bielefeld
Membersuche/Plz: 336xx
Hat sich bedankt: 224 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 91 Mal
Kontaktdaten:

Re: COFID-19 Impfung

Post 8 im Thema

Beitrag von tabea80 »

Hrt mach ich nicht aber die biontech erstimfung hab ich gut vertragen
Cybill
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 2418
Registriert: Sa 20. Jun 2009, 18:29
Geschlecht: Frau
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Falkensee
Membersuche/Plz: Berlin
Hat sich bedankt: 655 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 2404 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: COFID-19 Impfung

Post 9 im Thema

Beitrag von Cybill »

Natürlich hat sich die Yogawalküre und Polizessin mit Astra-Zeneca impfen lassen und überlebt.

Na gut, ich gebe zu: ich sterbe nur sehr selten.

Schönen Dienstag!

Cybill
Scio quid nolo! - Ich weiß was ich nicht will!

Im Übrigen: Ich bin nicht hauptberuflich transsexuell!
Ulrike-Marisa
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 3529
Registriert: Mo 21. Mai 2012, 13:58
Geschlecht: transsexuell
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: 248**
Hat sich bedankt: 1311 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1570 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: COFID-19 Impfung

Post 10 im Thema

Beitrag von Ulrike-Marisa »

Moin,

...ich bin 67 und Rentnerin und habe hier in Schleswig-Holstein keinerlei Aussicht auf einen Impftermin. Beim Hausarzt sagte man mir, Anfang Mai könne ich mal nachfragen, ob ich in den nächsten Wochen dann eher im Juni/Juli mal drankommen könne und meine Frau, die erst 63 ist erst viel später...
Auf Impfen.de ist hier auch totale Fehlanzeige für über 60-zig jährige, außer mit medizinischer Indikation natürlich.
Mich wundert, dass es in anderen Bundesländern scheinbar schneller zugeht mit der Corona-Impferei oder nach welchen Kriterien dort Termine vergeben werden...

Grüße, Ulrike-Marisa
Nicole Fritz
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 2087
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 17:38
Geschlecht: Enby
Pronomen:
Wohnort (Name): Hunsrück
Membersuche/Plz:
Galerie: gallery/album/567
Hat sich bedankt: 1220 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1309 Mal
Gender:

Re: COFID-19 Impfung

Post 11 im Thema

Beitrag von Nicole Fritz »

Ulrike-Marisa hat geschrieben: Di 20. Apr 2021, 09:11 ...ich bin 67 und Rentnerin und habe hier in Schleswig-Holstein keinerlei Aussicht auf einen Impftermin.
Jetzt frage ich mich, wie das aussehen würde, wenn die ganzen Impf-Verweigerer wie ich auch noch auf einen Termin drängen würden. Die totale Unfähigkeit unserer Obrigkeit lässt mal wieder grüßen.
ChristinaF
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 2147
Registriert: So 26. Feb 2012, 09:06
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Bayern
Membersuche/Plz: 84xxx
Hat sich bedankt: 1298 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 906 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: COFID-19 Impfung

Post 12 im Thema

Beitrag von ChristinaF »

Erstmals vielen Dank für eure Antworten. Irgendwie ist mir nun meine Angst vor möglichen Nebenwirkungen bezüglich meiner HRT genommen. So kann ich nun beruhigt zum Impfen gehen.
Liebe Grüße
Christina
Magdalena
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1695
Registriert: Di 4. Feb 2014, 10:17
Geschlecht: mehr Frau als Mann
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 1415 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1436 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: COFID-19 Impfung

Post 13 im Thema

Beitrag von Magdalena »

Hallo,

wenn ich Glück habe, und der Termin nicht verschoben wird, werde ich am Freitag geimpft. Ich verdanke den. Termin, weil ich gleichzeitig meine pflegebedürftigen Eltern zu Hause betreuen muss. So bin ich in die Gruppe der Anspruchsberechigten gerutscht. Rein von meinem Alter müsste ich noch warten. Jetzt lasse ich es auf mich zukommen. In einer Woche kann ich dann mehr sagen.

Viele liebe Grüße von Magdalena
Lebe jeden Tag.
Jaddy
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 2052
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 21:38
Geschlecht: Enby
Pronomen: <Name> / en
Wohnort (Name): Bremen
Membersuche/Plz: 28000
Hat sich bedankt: 515 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 2660 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: COFID-19 Impfung

Post 14 im Thema

Beitrag von Jaddy »

Nicole Fritz hat geschrieben: Mo 19. Apr 2021, 20:37 Dann schreibe ich ihm*ihr das, was im Namen der im Grundgesetz fest geschriebenen freien Meinungsäußerung heute offensichtlich nicht mehr erlaubt ist.
Errm, das hat mit Grundgesetz nix zu tun. Du darst schon alles sagen(*), aber nicht unbedingt dort, wo andere Hausrecht haben. Moderation in Foren und Redaktion in Medien hat genau die Aufgabe, dieses Hausrecht auszuüben, um den gewünschten Stil des betreffenden "Hauses" einzuhalten. Das kann auch schlechter Stil sein...


(*) das ist auch keine Zensur. Zensur wäre, wenn Beiträge vorher behördlich genehmigt werden müssten.
Inga
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 3290
Registriert: Mo 19. Jul 2010, 00:32
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 941 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 673 Mal

Re: COFID-19 Impfung

Post 15 im Thema

Beitrag von Inga »

Ulrike-Marisa hat geschrieben: Di 20. Apr 2021, 09:11 Moin,

....
Mich wundert, dass es in anderen Bundesländern scheinbar schneller zugeht mit der Corona-Impferei oder nach welchen Kriterien dort Termine vergeben werden...

Grüße, Ulrike-Marisa
Hallo, Ulrike-Marissa,

die Bundesländer sind in Sachen Impfen verschieden gut organisiert.

Die Impftermine werden im Großen und Ganzen nach den gleichen Kriterien vergeben, wie wohl auch in Schleswig-Holstein, wobei es in Flächenländer eine gröere Herausforderung ist, als in den Stadtstaaten.

An vielen Stellen sind offensichtlich die Anmeldeverfahren (Versand der Einladung zur Impfung und die Call-Center zur Terminvergabe und Anmeldung) das Nadelöhr. Dann ist der Impfstoff oft für größere Mengen zu knapp. Weitere Sache ist, wieviel Impfstoff für die zweite Impfung im Bundesland gebunkert wird.

Liebe Grüße
Inga
Antworten

Zurück zu „Gesundheit, Medizin, Psychologie“