Weg mit den doofen Kilos
Weg mit den doofen Kilos - # 149

Antworten
Sarah-Marie
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 42
Registriert: Di 19. Mär 2019, 17:12
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen:
Wohnort (Name): Dingelstädt
Membersuche/Plz: 37351
Hat sich bedankt: 228 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 43 Mal

Re: Weg mit den doofen Kilos

Post 2221 im Thema

Beitrag von Sarah-Marie » Mo 3. Jun 2019, 16:53

Michelle_Engelhardt hat geschrieben:
Mo 3. Jun 2019, 16:43
Eine Trink-App....was es nicht alles gibt. Leider vergessen ich auch oft zu trinken.
So eine App kannte ich bis vor einer Woche auch nicht. Eine Freundin, bei der es hilft, hat sie mir empfohlen. Allerdings habe ich die meisten Erinnerungen, daß ich trinken soll, ignoriert :(
Ich weiß noch nicht wer oder was ich bin, aber ich werde es herausfinden.

Michaela_mit_a
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 61
Registriert: Fr 3. Feb 2017, 10:31
Geschlecht: MzF
Pronomen:
Membersuche/Plz: Flensburg
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 81 Mal
Gender:

Re: Weg mit den doofen Kilos

Post 2222 im Thema

Beitrag von Michaela_mit_a » Di 4. Jun 2019, 13:17

Als App kann ich Yazio empfehlen. Die ist kostenlos, man kann seine Ziele angeben und wenn man möchte eintragen, was man so am Tag zu sich nimmt.
Die hat auch eine Erinnerung daran, dass man mal wieder etwas trinken sollte, wenn man möchte :-)

Und lasst euch nicht von der Waage verrückt machen!
Kilos sind nicht alles! Ich habe mein Gewicht in den letzten Wochen auch nicht reduziert, aber man sieht meinem Körper an, dass ich "schlanker" und "straffer" bin und es mir einfach besser geht. Darauf kommt es mir letztendlich an.

LG, Michaela

Anja
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1140
Registriert: Di 26. Jan 2016, 09:45
Geschlecht: Transfrau
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Buchholz in der Nordheide
Membersuche/Plz: 21244
Hat sich bedankt: 1597 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1745 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Weg mit den doofen Kilos

Post 2223 im Thema

Beitrag von Anja » Di 4. Jun 2019, 14:47

Mahlzeit (moin)

zwischendurch mal eben noch das Update für die letzte Woche:

KW01 124,4 kg -3,7 kg = 120,7 kg / Gesamt = -3,7 kg
KW02 120,7 kg -1,3 kg = 119,4 kg / Gesamt = -5,0 kg
KW03 119,4 kg -2,0 kg = 117,4 kg / Gesamt = -7,0 kg
KW04 117,4 kg -0,1 kg = 117,3 kg / Gesamt = -7,1 kg
KW05 117,3 kg -0,5 kg = 116,8 kg / Gesamt = -7,6 kg
KW06 116,8 kg -1,1 kg = 115,7 kg / Gesamt = -8,7 kg

Halbzeit 🎉

KW07 115,7 kg -0,9 kg = 114,8 kg / Gesamt = -09,6 kg
KW08 114,8 kg -1,3 kg = 113,5 kg / Gesamt = -10,9 kg
KW09 113,5 kg -1,1 kg = 112,4 kg / Gesamt = -12,0 kg
KW10 112,4 kg -0,5 kg = 111,9 kg / Gesamt = -12,5 kg
KW11 111,9 kg -1,0 kg = 110,9 kg / Gesamt = -13,5 kg
KW12 110,9 kg -1,7 kg = 109,2 kg / Gesamt = -15,2 kg

Ende der Prohibition! 🎉

KW13 109,2 kg +0,7 kg = 109,9 kg / Gesamt = -14,5 kg
KW14 109,9 kg -0,6 kg = 109,3 kg / Gesamt = -15,1 kg
KW15 109,3 kg -0,6 kg = 108,7 kg / Gesamt = -15,7 kg
KW16 108,7 kg +1,3 kg = 110,0 kg / Gesamt = -14,4 kg
KW17 110,0 kg +0,1 kg = 110,1 kg / Gesamt = -14,3 kg
KW18 110,1 kg +0,7 kg = 110,8 kg / Gesamt = -13,6 kg
KW19 110,8 kg +2,5 kg = 113,3 kg / Gesamt = -11,1 kg
KW20 113,3 kg -0,7 kg = 112,6 kg / Gesamt = -11,8 kg
KW21 112,6 kg +1,0 kg = 113,6 kg / Gesamt = -10,8 kg
KW22 113,6 kg -0,5 kg = 113,1 kg / Gesamt = -11,3 kg

Die Richtung stimmt mal wieder. Mal schauen wie es weiter geht.
Am Sonntag (Lauftag) habe ich einen neuen persönlichen Rekord auf meiner Strecke aufgestellt. Das erste Mal habe ich die Runde unter 40 Minuten geschafft. Das war eine Grenze, auf die ich schon seit längerem schiele, die mal einzureissen. Die ersten Male, vor ca. 3 Jahren, brauchte ich noch um die 50 Minuten. Dranbleiben bringt offensichtlich etwas.
Ich habe so langsam das Gefühl, das die Motivation wieder zurückkehrt.
Mal schauen wir es in KW23 so läuft :lol:

Euch allen wie immer weiterhin viel Erfolg!

Grüße
die Anja
Reject external form that fails to express internal reality

Anja
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1140
Registriert: Di 26. Jan 2016, 09:45
Geschlecht: Transfrau
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Buchholz in der Nordheide
Membersuche/Plz: 21244
Hat sich bedankt: 1597 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1745 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Weg mit den doofen Kilos

Post 2224 im Thema

Beitrag von Anja » Mi 12. Jun 2019, 13:28

Mahlzeit (moin)

hab das Update für die letzte Woche ganz vergessen...

KW01 124,4 kg -3,7 kg = 120,7 kg / Gesamt = -3,7 kg
KW02 120,7 kg -1,3 kg = 119,4 kg / Gesamt = -5,0 kg
KW03 119,4 kg -2,0 kg = 117,4 kg / Gesamt = -7,0 kg
KW04 117,4 kg -0,1 kg = 117,3 kg / Gesamt = -7,1 kg
KW05 117,3 kg -0,5 kg = 116,8 kg / Gesamt = -7,6 kg
KW06 116,8 kg -1,1 kg = 115,7 kg / Gesamt = -8,7 kg

Halbzeit 🎉

KW07 115,7 kg -0,9 kg = 114,8 kg / Gesamt = -09,6 kg
KW08 114,8 kg -1,3 kg = 113,5 kg / Gesamt = -10,9 kg
KW09 113,5 kg -1,1 kg = 112,4 kg / Gesamt = -12,0 kg
KW10 112,4 kg -0,5 kg = 111,9 kg / Gesamt = -12,5 kg
KW11 111,9 kg -1,0 kg = 110,9 kg / Gesamt = -13,5 kg
KW12 110,9 kg -1,7 kg = 109,2 kg / Gesamt = -15,2 kg

Ende der Prohibition! 🎉

KW13 109,2 kg +0,7 kg = 109,9 kg / Gesamt = -14,5 kg
KW14 109,9 kg -0,6 kg = 109,3 kg / Gesamt = -15,1 kg
KW15 109,3 kg -0,6 kg = 108,7 kg / Gesamt = -15,7 kg
KW16 108,7 kg +1,3 kg = 110,0 kg / Gesamt = -14,4 kg
KW17 110,0 kg +0,1 kg = 110,1 kg / Gesamt = -14,3 kg
KW18 110,1 kg +0,7 kg = 110,8 kg / Gesamt = -13,6 kg
KW19 110,8 kg +2,5 kg = 113,3 kg / Gesamt = -11,1 kg
KW20 113,3 kg -0,7 kg = 112,6 kg / Gesamt = -11,8 kg
KW21 112,6 kg +1,0 kg = 113,6 kg / Gesamt = -10,8 kg
KW22 113,6 kg -0,5 kg = 113,1 kg / Gesamt = -11,3 kg
KW23 113,1 kg -0,6 kg = 112,5 kg / Gesamt = -11,9 kg

Ich hoffe, ich schaffe es, den Kurs jetzt mal wieder zu halten.
Euch allen weiterhin viel Erfolg! 💪

Grüße
die Anja
Reject external form that fails to express internal reality

Valerie Bellegarde
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 958
Registriert: Mo 8. Feb 2016, 16:44
Geschlecht: männlich
Pronomen: kontextuell
Wohnort (Name): Südfrankreich
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 171 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1060 Mal
Gender:

Re: Weg mit den doofen Kilos

Post 2225 im Thema

Beitrag von Valerie Bellegarde » Mi 12. Jun 2019, 13:37

Vorgestern war Wiegetag. Ich kanns nur sagen, wie es ist: Nach 12 Monaten im 70er Bereich bin ich jetzt leider wieder im Bereich der achtziger Zahlen angelangt:
80,3 Kilo. Schäm, heul, schnief...

LG. Valerie

Jasmine
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 2118
Registriert: Di 16. Jul 2013, 08:25
Geschlecht: TS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Bayern
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 2340 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1250 Mal
Gender:

Re: Weg mit den doofen Kilos

Post 2226 im Thema

Beitrag von Jasmine » Mi 12. Jun 2019, 15:43

Valerie Bellegarde hat geschrieben:
Mi 12. Jun 2019, 13:37
Vorgestern war Wiegetag. Ich kanns nur sagen, wie es ist: Nach 12 Monaten im 70er Bereich bin ich jetzt leider wieder im Bereich der achtziger Zahlen angelangt:
80,3 Kilo. Schäm, heul, schnief...

LG. Valerie
Mal rauf mal runter, ich habe heute in der Früh auch festgestellt, das ich ein wenig zugenommen habe.
Nun habe ich wieder eine kleine, aber lösbare Aufgabe, auch wenn es schwerfällt.
Im Moment bin ich sehr glücklich, aber ich muss wieder mehr Disziplin an den Tag legen.
Liebe Grüße Jasmine
Ich bin wie ich bin --- Ich lebe meinen Traum

Tatjana_59
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 3264
Registriert: So 1. Jan 2012, 20:07
Geschlecht: Frau
Pronomen: Sie
Membersuche/Plz: 86343
Hat sich bedankt: 3835 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 2220 Mal
Gender:

Re: Weg mit den doofen Kilos

Post 2227 im Thema

Beitrag von Tatjana_59 » Fr 14. Jun 2019, 06:29

Guten Morgen Mädels,

Viel gibt es nicht zu sagen, besser gesagt sehr viel, sehr viel Gewicht nämlich.
Die letzten Wochen haben mich vollkommen aus der Spur kommen lassen.
Wollte nie mehr über 100 kg kommen.
Aber der Schweinehund in mir war zu groß.
Ich hatte und habe mich gerade überhaupt nicht im Griff.
Habe einen gewaltigen Schub nach oben gemacht
Mittlerweile sind es 103,9 kg.
Ich muss unbedingt den Schalter in meiner Birne umlegen um die Richtung wieder Stimmen zu lassen.
Im Moment schwer, sehr schwer :((a
2019061406185300.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Der Kopf denkt und gibt Rat.
Das Bauchgefühl gibt Rat.
Doch das Herz spricht, höre auf dein Herz!

AnjaT
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 166
Registriert: Sa 13. Jul 2013, 11:08
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 222 Mal

Re: Weg mit den doofen Kilos

Post 2228 im Thema

Beitrag von AnjaT » Fr 14. Jun 2019, 06:57

Irgendwie läuft es nicht. Letzte Woche ging es Richtung 88 kg und heute sind es wieder 89,8. Es ist zum heulen. Und morgen geht es zum Sommerfest, natürlich mit Grill und Getränkewagen, ich kann mich hoffentlich zusammen reißen.

Liebe Grüße eure Anja
Leben Sie es, ohne sich weh zu tun - Zitat aus dem Blog von Svenja aus Kiel -

Mina_35
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 191
Registriert: Do 30. Aug 2018, 19:44
Geschlecht: w
Pronomen: sie
Wohnort (Name): CW
Membersuche/Plz: 72200
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 128 Mal
Gender:

Re: Weg mit den doofen Kilos

Post 2229 im Thema

Beitrag von Mina_35 » Fr 14. Jun 2019, 07:06

Oh je, ihr leidet also ähnlich wie ich. Nachdem ich es geschafft hatte seit April 2018 von knapp 90 auf 75 im April 2019 runterzukommen, wirds bei mir auch wieder mehr, seit ich Hormone nehme. Bin aktuell bei knapp unter 78Kg, nach 8 Wochen steigung ist die Tendenz aber nun wieder fallend und ich bewege mich auf 77,5kg zu. Ich habe das gefühl gehabt, das ich viel Wasser eingelagert hab, also bin ich gerade wieder am entwässern und das scheint mir zu helfen. Das nervige ist halt etwa 5 liter wasser irgendwie runterzubringen, weil man ständig zur Toilette rennen muss. und Brennnesseltee schmeckt nach der 3 Tasse auch nicht mehr.

Wir leiden also mal wieder alle gemeinsam.. :( Sport müsste bei mir auch mal wieder intensiviert werden, 30 Min. pro Tag scheinen nicht mehr zu reichen..

Keks-Marie
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 327
Registriert: Sa 9. Feb 2019, 14:24
Geschlecht: trans feminin
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Rhein-Main-Gebiet
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 342 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 276 Mal
Gender:

Re: Weg mit den doofen Kilos

Post 2230 im Thema

Beitrag von Keks-Marie » Fr 14. Jun 2019, 08:24

Als ich letzte Woche Donnerstag am späten Abend in der Heimat angekommen war, stellte ich mich auf die Waage und las erstaunt 62,3 kg.
Ich war natürlich stolz und ich fühlte und fühle mich noch immer super.

Ich bin meinem Ziel bereits sehr nahe gekommen und habe auch einige Komplimente erhalten.

Als ich jedoch meiner Mutter im Treppenhaus begegnete, sagte sie zu mir ich würde abgemagert aussehen.
Ob ich denn genug essen würde. Sie hat in der Waschküche meine Klamotten gesehen, die seien doch viel zu klein.
Und sie hat Angst, dass ich jetzt hungern würde um einen Schönheitsideal hinterher zu rennen.

Am Samstag war ich auf einer Hochzeit. Und mir ist aufgefallen, dass meine Eltern darauf geachtet haben wie viel ich esse...
Da meine Laktosetabletten scheinbar ihren Wirkstoff verloren haben, habe ich auch nicht viel gegessen, weil bereits nach der Vorspeise die Magenkrämpfe begonnen haben. So war auch das Ende von der Geschichte, dass mir mitten in der Nacht das Essen durch den Eingang wieder unfreiwillig abhanden gekommen ist.
Als ich Sonntag mit zwei Freundinnen im Zoo war, erzählte ich ihnen davon. Sie finden ich sehe super aus vom Körper her und wenn ich mich gut fühle sollte ich einfach weiter machen. Viel Bewegung, gesunde Ernährung und wenig Zucker. Und sie hoffen, dass ich durch die Hormone fett werde, damit ich mit ihnen leide! :D
Ich habe dort eine Bratwurst gegessen und scherzten noch, dass wir meiner Mutter ein Foto davon schicken sollten.
Das wiederholte sich Abends, als wir noch Pizza bestellten.
Tjo und Montag war ich mit besagten Freundinnen und einem Freund essen und paar Cocktails trinken.

Dienstag zeigte die Waage dann 64,7 kg an. Heute bin ich bei 62,8 kg und das obwohl meine Eltern mich jeden Tag zum Essen bei ihnen in der Wohnung eingeladen haben... :D Dafür habe ich die 15.000 Schritte an jedem Tag voll bekommen.
Change your uoıʇdǝɔɹǝd, change your reality!

_ChrisTine_
Beiträge: 32
Registriert: So 19. Nov 2017, 23:02
Geschlecht: Mann,Teilzeitfrau
Pronomen: Da geht beides
Wohnort (Name): Churchlakecity
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 17 Mal
Gender:

Re: Weg mit den doofen Kilos

Post 2231 im Thema

Beitrag von _ChrisTine_ » Fr 14. Jun 2019, 10:26

Guten Morgen (moin)

Jetzt klinke ich mich auch mal mit in diesen Thread ein.
Es tut gut eure Kommentare zu lesen denn eure Erfolge spornen mich an und zeigen mir auf der anderen Seite auch das ich mit den Rückschlägen nicht allein bin.

Meine Partnerin hat aufgrund gesundheitlicher Probleme vor 6 Wochen ihre Ernährung umgestellt und ich zieh mit um sie zu unterstützen und selbst ein paar Kilos zu verlieren.
Aktuell sieht es so aus:

KW20: 88,6 Kg
KW22: 86,5 Kg
KW24: 86,1 Kg

Nachdem ich im ersten Quartal 2019 den Sport ein bisschen vernachlässigt habe gehe ich nun seit ein paar Wochen wieder regelmäßig dreimal die Woche Sport treiben.
Mal sehen ob die Kombination Erfolg bringt...

Mina_35
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 191
Registriert: Do 30. Aug 2018, 19:44
Geschlecht: w
Pronomen: sie
Wohnort (Name): CW
Membersuche/Plz: 72200
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 128 Mal
Gender:

Re: Weg mit den doofen Kilos

Post 2232 im Thema

Beitrag von Mina_35 » Fr 14. Jun 2019, 12:27

eins hab ich in meinen 12 monaten abnehmen auch gelernt und vielleicht hilft es hier ja auch jemanden. ich hab immer viel zu viel pro mahlzeit gegessen, das war schon 50% des erfolgs, dann abends ab 2 stunden vor dem schlafen gehen keine kohlenhydrate wie brot oder so mehr, kein zucker mehr aus z.b. softgetränken oder süßigkeiten und 3 feste mahlzeiten, möglichst jeden tag zur selben uhrzeit, dann hat man a) zwischendurch keinen hunger mehr und b) stopft sich auch nicht zwischendurch hier mal und da mal was rein. und natürlich die klassiker, weniger fett essen, ganz grob kcal zählen, sofern es möglich ist um damit auch nicht ständig über dem grundbedarf zu liegen und viel wasser trinken min. 3 liter am tag und wenn man zwischendurch, besonders in der anfangsphase mal hunger hat, einfach wasser reinkippen. gerade zwischen 6 und 12 (6 frühstück, 12 mittagessen) habe ich die schwierigste zeit, da trinke ich am meisten wasser, abends hab ich inzwischen auch nicht mehr soviel hunger, seit ich wieder mittags warm esse und nicht mehr abends. und natürlich was ganz wichtig ist: min. 7 stunden schlafen :) so waren ruckzuck 15 kilo weg :)
Zuletzt geändert von Mina_35 am Fr 14. Jun 2019, 14:03, insgesamt 1-mal geändert.

Whoopy Highfly
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1055
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 20:19
Geschlecht: Mensch
Pronomen: ich
Wohnort (Name): Wolkenstadt Planet Erde
Membersuche/Plz: Venus / Erde
Hat sich bedankt: 1581 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 580 Mal

Re: Weg mit den doofen Kilos

Post 2233 im Thema

Beitrag von Whoopy Highfly » Fr 14. Jun 2019, 12:56

Das habe ich genauso wie Mina gemacht.
Habe jedoch anstatt 3 Mahlzeiten 5 zu mir gemommen und dabei die Kalorien um ca. 5-10% reduziert.
Vor allem ist wichtig, regelmäßig immer zur gleichen Zeit zu essen. Die Kalorien Tabelle hat mir am Anfang gute Dienste geleistet, da ich erst mal einen Überblick verschaffen musste.
Leider hat sich mein Körper nach dem Jahr daran gewöhnt, so dass ich schon seit langem bei 84kg verharre
Denke, das es bald wieder voran geht.
Wer in die Fußstapfen anderer tritt, hinterlässt keine Spuren.
Mein Motto: Ich werde glücklich.

Brauchst Du Hilfe oder einfach jemanden zum quatschen? Schick mir ´ne PN!

Mina_35
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 191
Registriert: Do 30. Aug 2018, 19:44
Geschlecht: w
Pronomen: sie
Wohnort (Name): CW
Membersuche/Plz: 72200
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 128 Mal
Gender:

Re: Weg mit den doofen Kilos

Post 2234 im Thema

Beitrag von Mina_35 » Fr 14. Jun 2019, 14:02

ja, ich hatte im Januar auch die 75kg erreicht und danach ging es nicht mehr weiter, obwohl ich die 70 noch annähern oder erreichen wollte. es ist wohl eher so, das es plateaus zwischendurch gibt, wo man einfach durchhalten muss, bis der körper die nächsten fettreserven frei gibt. und man muss auch gucken, das man mit dem abnehmen auch weiter immer guckt, das man dann die kcal reduziert, weil natürlich ein leichterer körper auch weniger grundumsatz hat. und wichtig ist auch nur leicht weniger kcal zu sich zu nehmen, sonst merkt der körper das und geht auf sparmodus und man nimmt eher wieder zu.

naja der sport hat mir auch bei den rückenproblemen und der allgemeinen schlappheit und müdigkeit geholfen :D

Diana.65
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 789
Registriert: Mo 2. Mai 2016, 00:27
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: öfters SIE
Wohnort (Name): Saaletal bei Jena
Membersuche/Plz: Thüringen
Hat sich bedankt: 1718 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 892 Mal

Re: Weg mit den doofen Kilos

Post 2235 im Thema

Beitrag von Diana.65 » Mo 17. Jun 2019, 00:16

Hallo liebe Mitstreiterinnen.

Ich muss es euch gestehen. Ich bin schuldig und ich bin Wiederholungstäterin.
Mit was?
Ich konnte in den letzten Tagen und Wochen den Versuchungen des allabendlichen Ganges in die Küche nicht wiederstehen um mir noch diverse Leckereien oder Knabberartikel zu fortgeschrittener Stunde zu gönnen. :o
Den Erfolg (oder doch eher Mißerfolg) könnt ihr hier sehen:
.
2019-06-16_Gewicht.jpg
:((a
.
Immerhin konnte ich es trotz fortgesetzter Schlemmeratacken vermeiden über die Magische Grenze der 100 zu kommen, wobei ich schon einige Male nur knapp davor war. :oops:
Aber: ... Ich gelobe Besserung! (yes)
Die 99 sind für mich doch schon ein gehöriger Warnschuss. Hatte ich mich doch so gefreut, schon mal in den 96 Kilo-Bereich gekommen zu sein und auch über die Auswirkungen auf mein Körpergefühl. Und mein sehnlichster Wunsch in der Beziehung ist immer noch unter die 95 Kilo-Marke zu kommen. :roll:
Aber wie ich schon gelesen habe bin ich nicht die Einzige, der es momentan so geht. Leider. Aber, ich denke, dass man nach fast 2 Jahren auch mal einen kleinen Durchhänger haben darf. Solange man dann irgendwie wieder in die richtige Spur kommt, ist doch hoffentlich alles okay.

Ich wünsche euch allen eine erfolgreiche Woche und wieder mehr positive Berichte hier.

Liebe Grüße,
Diana.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ich bin und bleibe ich.
Was andere von mir denken, wenn ich immer mehr meine neue, weibliche, Seite zeige, ist mir zwar nicht egal, aber ich komme immer mehr damit zurecht.

Antworten

Zurück zu „Gesundheit, Medizin, Psychologie“