Weg mit den doofen Kilos
Weg mit den doofen Kilos - # 135

Antworten
Stefanie1963
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 137
Registriert: Mo 5. Feb 2018, 17:49
Pronomen: Sie
Membersuche/Plz: 32
Hat sich bedankt: 302 Mal
Danksagung erhalten: 275 Mal
Gender:

Re: Weg mit den doofen Kilos

Post 2011 im Thema

Beitrag von Stefanie1963 » Do 21. Feb 2019, 22:44

Also: die Cola steht jetzt links vom Laptop (flow)

Nein, Spaß beiseite.
Morgens statt Brötchen mit Nutella Knäckebrot mit Frischkäse.
Dazu eine kleine Schale Müsli mit Milch statt Cornflakes.

Mittags meistens aus Zeitgründen ein schön belegtes Brötchen mit Käse, Salat und Tomaten.
Manchmal aber auch gerne mal ins Chinarestaurant oder selten auch mal was deftigeres.
Abends nur noch frischen Obstsalat. Heute z.B. Bestand der Obstsalat bei mir aus
1 Banane
1 Apfel
1 Orange
1 Nektarine
Dazu ein kleiner Becher naturjoghurt (nach griechischer Art mit 10 % Fettanteil) und einem leckeren Räuchwürstchen.

Ein bisschen Naschen muss ich aber auch. Aber halt nur 2 kleine Riegel Schokolade.

Wie ihr seht, von der Menge her nicht wenig, ich habe auch keinerlei Hungergefühl.
An den Wochenenden wird auch gegrillt und zum Wein ein bisschen Käse gegessen.

Was ich aber versuche zu vermeiden wie der Teufel das Weihwasser ist freier raffinierter Zucker. Ob in Getränken oder im Essen. Fruchtzucker und natürlich in Speisen vorhandener Zucker ist natürlich dabei, bei mir aber anscheinend nicht so ansetzend.
Getränke auch möglichst zuckerfrei. Gerne Tee oder Wasser .
Ein bisschen Wein darf aber auch mal sein.

Bei mir funktioniert es so gut und ich fühle mich pudelwohl.
Wenn ein richtiges Sausewochenende hinter mir liegt, habe ich auch schon mal 1-2 Kilo zugenommenen, diese aber bis zum nächsten Wochenende wieder runter.

LG Stefanie

Anja
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1009
Registriert: Di 26. Jan 2016, 09:45
Geschlecht: Transfrau
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Buchholz in der Nordheide
Membersuche/Plz: 21244
Hat sich bedankt: 1446 Mal
Danksagung erhalten: 1462 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Weg mit den doofen Kilos

Post 2012 im Thema

Beitrag von Anja » Fr 22. Feb 2019, 10:57

Mahlzeit (moin)

entgegen meiner Gewohnheit gibts heute schon das Statistik-Update für diese Woche. In der Regel ist Samstags mein leichtester Wochentag, deswegen warte ich sonst immer das Wochenende ab.
Aber heute abend gibt es bei uns die legendäre VW-Currywurst, dazu natürlich reichlich Pommes mit Majo. Ich bin kein Hellseher, aber ich kann trotzdem schon voraussagen, das morgen nicht mein leichtester Tag sein wird :lol:

Zurück zur KW08 ja nun schon. Das war eine Woche ganz nach meinem Geschmack. Ein kleiner Kalauer 8)
Mein Gewicht hat sich wieder äußerst zufriedenstellend nach unten bewegt. Ich bin ja schon zufrieden, wenn die Tendenz stimmt. Aber wenn sogar eine eins vorm Komma steht, gibts wirklich keinen Grund zu meckern.

Hier nun das Statistik-Update:

KW01 124,4 kg -3,7 kg = 120,7 kg / Gesamt = -3,7 kg
KW02 120,7 kg -1,3 kg = 119,4 kg / Gesamt = -5,0 kg
KW03 119,4 kg -2,0 kg = 117,4 kg / Gesamt = -7,0 kg
KW04 117,4 kg -0,1 kg = 117,3 kg / Gesamt = -7,1 kg / Abschluss Januar = 116,9 kg / Monat = -7,5 kg
KW05 117,3 kg -0,5 kg = 116,8 kg / Gesamt = -7,6 kg
KW06 116,8 kg -1,1 kg = 115,7 kg / Gesamt = -8,7 kg

Halbzeit 🎉

KW07 115,7 kg -0,9 kg = 114,8 kg / Gesamt = -09,6 kg
KW08 114,8 kg -1,3 kg = 113,5 kg / Gesamt = -10,9 kg

Diese Woche hab ich nun auch endlich den Zehner geknackt, ich kratze sogar schon an der 11...

Das Ende der Prohibition kommt nun auch schon so ganz langsam in Sicht. Ich bin schon voll der Vorfreude ob meines 3. Jahrestages. Dann gibt es den wohlverdienten Lieblingsburger und dazu das hausgebraute Lieblingsbier.
Nur dieses Jahr will ich nach meiner Trockenzeit bei der Stange bleiben. So hoffe ich, dem Jo-Jo, der mich letztes Jahr voll erwischt hat, zu entgehen...
Also die Statistik endet diesmal nicht in KW12!

Euch allen weiterhin viel Erfolg!

Grüße
die Anja
'ne Gerade-aus-Maus, kein Tussimodell

Nicole Doll
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1080
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 17:38
Geschlecht: gefühlt weiblich
Pronomen:
Membersuche/Plz: Simmern / Hunsrück
Hat sich bedankt: 565 Mal
Danksagung erhalten: 603 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Weg mit den doofen Kilos

Post 2013 im Thema

Beitrag von Nicole Doll » Fr 22. Feb 2019, 11:41

Moinsen Anja,

dann wünsche ich Dir jetzt mal von Ganzem Herzen, dass dieser Turbo-Abwärts-Trend mit dem "Ende der Prohibition" nicht das Jo-Jo wieder heftig zum Schwingen bringt. Selbst bei meiner langsam-aber-hoffentlich-sicher-Methode hat sich über dem Winter ein kleines Jo-Jo gezeigt. Das liegt wohl an dem großen weißen Vogel, dem Schmalz daraus (mit ordentlich Schwein dabei, damit er fest wird) und dem ganzen weihnachtlichen Süßkram.

Also nun meine Statistik: Letzten Hebst war ich in etwa einem Jahr von 105 auf 95 kg runter. Nach den Feiertagen waren es dann 97 kg. Und die halten sich jetzt hartnäckig konstant.

Ich sollte vielleicht wieder schwimmen gehen, aber das Freibad hat zu, und beim Hallenbad habe ich irgendwie tief in mir drin ein transphobes* Gefühl (wahrscheinlich ist es mir da einfach nur zu eng und das Becken ist zu klein). Mal sehen, was der nächste Sommer bringt, mit mehr Bewegung, weniger Süßkram und ohne große Vögel in der Bratröhre. Auf ein Ende einer Prohibition steuere ich nicht zu. Das richtige Maß muss sich dauerhaft einpendeln, sonst kommt da meiner Meinung nach nichts vernünftiges heraus.

* darüber habe ich hier schon mal irgendwo geschrieben (Thema: TV/TS im Schwimmbad)

LG Nicole
Jeder glaube an was er will. - Also sprach Zarathustra.

Tatjana_59
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 3196
Registriert: So 1. Jan 2012, 20:07
Geschlecht: Frau
Pronomen: Sie
Membersuche/Plz: 86343
Hat sich bedankt: 3546 Mal
Danksagung erhalten: 2141 Mal
Gender:

Re: Weg mit den doofen Kilos

Post 2014 im Thema

Beitrag von Tatjana_59 » Fr 22. Feb 2019, 12:10

Stefanie1963 hat geschrieben:
Do 21. Feb 2019, 09:41
(cow) Guten Morgen allerseits,

ich hatte heute Morgen ein echtes Erfolgserlebnis.
Die 90er-Marke ist geknackt. (cow) (fwe3) (gitli)

Bin vor ca. einem Jahr bei knapp 111 KG gestartet und hatte mich eigentlich bei ca. 91-92 KG gut eingependelt.
Meine Liebste hatte vor einem Jahr noch vermutet, dass ich nie Uhu schaffe.
Für mich ist mit knapp über 90 auch mein Ziel erreicht, doch so ein bisschen Ehrgeiz ist schon noch da.
Vor allem ohne jede gezielte Diät. Nur Ernährung ändern und Zucker vermeiden.
0E3146CB-9789-4E83-AB6A-F4505BCB4A00.jpeg

Ich freue mich riesig und fühle mich auch richtig gut dabei.

GLG Stefanie
Das freut mich riesig für dich, mach mal weiter.
Dein Nagellack ist sehr schön...

LG Tatjana
Der Kopf denkt und gibt Rat.
Das Bauchgefühl gibt Rat.
Doch das Herz spricht, höre auf dein Herz!

Tatjana_59
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 3196
Registriert: So 1. Jan 2012, 20:07
Geschlecht: Frau
Pronomen: Sie
Membersuche/Plz: 86343
Hat sich bedankt: 3546 Mal
Danksagung erhalten: 2141 Mal
Gender:

Re: Weg mit den doofen Kilos

Post 2015 im Thema

Beitrag von Tatjana_59 » Fr 22. Feb 2019, 12:20

Herzlichen Glückwunsch Anja, Stefanie und Nicole, zum reduzierten oder gehaltenen Gewicht.

Heute ist ja mein Wiegefoto an der Reihe.
Freitag der Tag der Wahrheit.
Wahrheit ist, ich habe kein Wiegefoto diesmal gemacht.
Aber ich habe mich gewogen mit erschreckendem Ergebnis.
In einer Woche ein Kilo zugenommen.
Von 99 kg auf 100 kg.
Negativ Ziel erreicht.
Ich wollte nie mehr über hundert rutschen.
Das bin ich noch nicht, nur die magische Grenze ist erreicht.
Bin deshalb schon ein wenig depremiert.
Denn zuviel geschaufelt habe ich nicht.
Ich schiebe es mal auf normale Schwankungen mit der Hoffnung Recht zu haben.
Weiter geht's, aufgeben tue ich nicht
Mein kleiner Wettkampf mit dir @Diana steht.

LG Tatjana
Der Kopf denkt und gibt Rat.
Das Bauchgefühl gibt Rat.
Doch das Herz spricht, höre auf dein Herz!

Anja
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1009
Registriert: Di 26. Jan 2016, 09:45
Geschlecht: Transfrau
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Buchholz in der Nordheide
Membersuche/Plz: 21244
Hat sich bedankt: 1446 Mal
Danksagung erhalten: 1462 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Weg mit den doofen Kilos

Post 2016 im Thema

Beitrag von Anja » Fr 22. Feb 2019, 12:44

Moinsen (moin)
Nicole Doll hat geschrieben:
Fr 22. Feb 2019, 11:41
Auf ein Ende einer Prohibition steuere ich nicht zu. Das richtige Maß muss sich dauerhaft einpendeln, sonst kommt da meiner Meinung nach nichts vernünftiges heraus.
Und ich glaube, da würde ich mir was vormachen. Das richtige Maß gibt es bei mir so nicht. Da gibt es Stoßzeiten, wie z.B. viele Geburtstage in kurzer Zeit und z.B. die Weihnachtsfeiertage (zwischen den Jahren inkl.), den Sommerurlaub, alles Tage, an denen bei mir keine Routine herrscht. Ich finde, die Ausnahmen gehören genauso dazu, wie die Routine-Tage. Nur dürfen die Ausnahmen halt nicht in der Überzahl auftreten. Aber quasi jeden Tag zur Routine zu erklären, da bliebe bei mir die Lust am Essen auf der Strecke...
Ich trinke z.B. generell nicht innerhalb der Woche (da muss schon was ganz schlimmes passieren), am Wochenende in der Regel erst am Abend. Grillen wäre hier z.B.eine Ausnahme, da gibts dann Bier auch zum Essen schon dazu. Ansonsten generell erst, wenn die Kinder schlafen...
Die Prohibition (1.Januar - 21. März) entwickelte sich bei mir aus einer fixen Idee, nach den überschwänglichen Feiertagen, der Leber eine Pause zu gönnen. Das Abnehmen ist ein günstiger Nebeneffekt, der sich dabei einstellt... da ohne das Bier auch die Lust auf Knabbereien (dazu) entfällt.
Ich versuche nun quasi übers Jahr eine relativ konstante Abnahme zu verzeichnen, trotzdem es natürlich reichlich Ausnahme-Tage geben wird. Dafür werde ich meine (umgestellten) Essgewohnheiten über das Ende der Prohibition hinaus (an den Routine-Tagen) beibehalten, und dabei auf abnehmende Tendez bezüglich meines Gewichts hoffen :wink:
Also grafisch eher eine Wellenlinie als eine Gerade :lol:

Ein Laster braucht der Mensch und einen Volvo hab ich nicht :)p

Grüße
die Anja
'ne Gerade-aus-Maus, kein Tussimodell

Nicole Doll
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1080
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 17:38
Geschlecht: gefühlt weiblich
Pronomen:
Membersuche/Plz: Simmern / Hunsrück
Hat sich bedankt: 565 Mal
Danksagung erhalten: 603 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Weg mit den doofen Kilos

Post 2017 im Thema

Beitrag von Nicole Doll » Fr 22. Feb 2019, 15:17

Hallo Anja,

da habe ich das mit der Prohibition nicht ganz richtig verstanden. :? :?: Ich bezog das im Sinne einer Diät auf eine umfassende Abstinenz bei der Nahrungsaufnahme. Alkohol ist natürlich beim Abnehmen auch nicht förderlich. Vielleicht ist auch der infolge mit meiner Winter-Depression für meinen Hänger beim Gewichts-Abwärts-Trend verantwortlich.
Zumindest habe ich mir ja die Feiertage schön gesoffen. (drink) :)p

LG Nicole )))(:
Jeder glaube an was er will. - Also sprach Zarathustra.

Conny-Andrea
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 505
Registriert: Mi 20. Sep 2017, 12:13
Geschlecht: Mann mit Busen
Pronomen: Er/Sie/egal
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: Berlin
Hat sich bedankt: 611 Mal
Danksagung erhalten: 532 Mal

Re: Weg mit den doofen Kilos

Post 2018 im Thema

Beitrag von Conny-Andrea » Sa 23. Feb 2019, 10:33

Hallo ihr Lieben,

heute habe ich eine tolle Neuigkeit für euch. Ich habe DIE Super-Diät entdeckt. Ohne Hungern, ohne Sport und mit ganz viel Spaß. Man muss einfach jeden Morgen ein Glas Olivenöl trinken. Dabei ganz fest an den gewünschten Gewichtsverlust denken um den Körper darauf zu programmieren. Das Ergebnis seht ihr hier:

2019-02-23_Messung neu.jpg
Heute

2019-02-16_Messung neu.jpg
Letzte Woche



15 kg in einer Woche, wow. (ap) (ap) (ap)



Ich bin begeistert. (so)



Das ist mein Idealgewicht. (yes)



Ab nun nie wieder Übergewicht. (ki)



Juchhu . . . :)p



Hahaha . . . :lol:



Mmmmh . . . :|



Zzzzz . . . Zzzzz . . . :))b



>Traummodus aus< :mrgreen:



Ähhh . . . :roll:

Ich glaube, das war wohl ein kleiner Irrtum. Das müsste wohl eher so aussehen:

2019-02-23_Messung.JPG
Heute

2019-02-16_Messung.JPG
Letzte Woche

3,2 kg zugenommen, na ja, ist ja auch kein Wunder. Die 5,8 kg in der letzten Woche waren, wie ich schon schrieb, hauptsächlich Wasser. Und das hat sich bei "normaler" Essweise natürlich sofort wieder eingelagert. Tatsächlich habe ich in den letzten zwei Wochen also "nur" 2,6 kg abgenommen. Aber das ist ja auch ein großer Erfolg. Ich muss jetzt einfach dranbleiben.

Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende.
(so) (so) (so)
Liebe Grüße von Conny-Andrea
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Toni Smith
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 189
Registriert: Sa 2. Feb 2019, 15:41
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal
Gender:

Re: Weg mit den doofen Kilos

Post 2019 im Thema

Beitrag von Toni Smith » Sa 23. Feb 2019, 11:35

Wenn ihr schnell abnehmen wollt folgende Tipps:

1. trinkt mehr Wasser (2 bis 3 Liter)
2. lasst Zuckerwasser weg (keine Limos)
3. reduziert weißen Zucker
4. kein Süßkram
5. keine Snacks abends aufm Sofa
6. weniger Kohlenhydrate (machen schnell wieder hungrig) statt weißmehl, volkorn
7. 450 g Gemüse am Tag (zum Beispiel durch grüne Smoothies 1 am Tag)
8. Proteine, sättigen lang anhaltend (Fleisch, Fisch, Laiensamenmehl, Chiasamen, Quiona)
8. wenn Süß dann Obst
9. und um Himmelswillen lasst den Dickmacher Milch weg (keine Milchprodukte)
10. kein Rauchen, kein Alkohol aber das ist ja wohl logisch
11. 1 Cheattag in der Woche. Da ist alles erlaubt.

Das Ganze ist nach der Logimethode.

Nach drei Tagen wird sich euer Hungergefühl deutlich reduzieren.

Hunger ist ein Zeichen des Körper das ihm etwas an Nährwert fehlt.

Unsere Nahrung ist meist sehr Kalorienreich hat aber wenig Nährwert. Folge, wir sind für 2 Stunden papp satt und müde aber haben dann auch wieder schnell hunger.

Toni Smith
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 189
Registriert: Sa 2. Feb 2019, 15:41
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal
Gender:

Re: Weg mit den doofen Kilos

Post 2020 im Thema

Beitrag von Toni Smith » Sa 23. Feb 2019, 11:50

Conny-Andrea hat geschrieben:
Sa 23. Feb 2019, 10:33
Hallo ihr Lieben,

heute habe ich eine tolle Neuigkeit für euch. Ich habe DIE Super-Diät entdeckt. Ohne Hungern, ohne Sport und mit ganz viel Spaß. Man muss einfach jeden Morgen ein Glas Olivenöl trinken. Dabei ganz fest an den gewünschten Gewichtsverlust denken um den Körper darauf zu programmieren. Das Ergebnis seht ihr hier:


2019-02-23_Messung neu.jpg
Heute


2019-02-16_Messung neu.jpg
Letzte Woche



15 kg in einer Woche, wow. (ap) (ap) (ap)



Ich bin begeistert. (so)



Das ist mein Idealgewicht. (yes)



Ab nun nie wieder Übergewicht. (ki)



Juchhu . . . :)p



Hahaha . . . :lol:



Mmmmh . . . :|



Zzzzz . . . Zzzzz . . . :))b



>Traummodus aus< :mrgreen:



Ähhh . . . :roll:

Ich glaube, das war wohl ein kleiner Irrtum. Das müsste wohl eher so aussehen:


2019-02-23_Messung.JPG
Heute


2019-02-16_Messung.JPG
Letzte Woche

3,2 kg zugenommen, na ja, ist ja auch kein Wunder. Die 5,8 kg in der letzten Woche waren, wie ich schon schrieb, hauptsächlich Wasser. Und das hat sich bei "normaler" Essweise natürlich sofort wieder eingelagert. Tatsächlich habe ich in den letzten zwei Wochen also "nur" 2,6 kg abgenommen. Aber das ist ja auch ein großer Erfolg. Ich muss jetzt einfach dranbleiben.

Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende.
(so) (so) (so)
Liebe Grüße von Conny-Andrea

Stell die Waage mal auf einen festen Untergrund. Teppiche verfälschen den Wert.

Tatjana_59
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 3196
Registriert: So 1. Jan 2012, 20:07
Geschlecht: Frau
Pronomen: Sie
Membersuche/Plz: 86343
Hat sich bedankt: 3546 Mal
Danksagung erhalten: 2141 Mal
Gender:

Re: Weg mit den doofen Kilos

Post 2021 im Thema

Beitrag von Tatjana_59 » Sa 23. Feb 2019, 12:58

Conny Andrea,

Das sieht nicht gut aus, aber du hast die Ursache vermutlich schon gefunden.
Ich verstehe gerade gar nichts mehr.
Vor acht Tagen 99 kg, gestern 100 kg, heute 103 kg.
Warum weiß ich wirklich nicht, bin schon lang davon entfernt mich selbst zu belügen.
Ich kann es auch nur auf Wassereinlagerung schieben.
Habe heute morgen meiner Frau direkt mitgeteilt das ich sofort die Reißleine ziehe.
Nachdem ich mir keiner Schuld bewusst bin, bedeutet das für mich wieder eine Zeitlang zu hungern.
Ich hasse es über 100 kg zu sein.

LG Tatjana
Der Kopf denkt und gibt Rat.
Das Bauchgefühl gibt Rat.
Doch das Herz spricht, höre auf dein Herz!

Conny-Andrea
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 505
Registriert: Mi 20. Sep 2017, 12:13
Geschlecht: Mann mit Busen
Pronomen: Er/Sie/egal
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: Berlin
Hat sich bedankt: 611 Mal
Danksagung erhalten: 532 Mal

Re: Weg mit den doofen Kilos

Post 2022 im Thema

Beitrag von Conny-Andrea » Sa 23. Feb 2019, 13:11

Tatjana_59 hat geschrieben:
Sa 23. Feb 2019, 12:58
Ich verstehe gerade gar nichts mehr.
Vor acht Tagen 99 kg, gestern 100 kg, heute 103 kg.
Conny-Andrea hat geschrieben:
Sa 23. Feb 2019, 10:33
>Traummodus aus< :mrgreen:
Liebe Grüße von Conny-Andrea


PS: Hab heute einen Clown gefrühstückt. :mrgreen:

Diana.65
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 743
Registriert: Mo 2. Mai 2016, 00:27
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: öfters SIE
Wohnort (Name): Saaletal bei Jena
Membersuche/Plz: Thüringen
Hat sich bedankt: 1569 Mal
Danksagung erhalten: 809 Mal

Re: Weg mit den doofen Kilos

Post 2023 im Thema

Beitrag von Diana.65 » Sa 23. Feb 2019, 21:26

Hallo liebe "Diät"-Gemeinde
Stefanie1963 hat geschrieben: ...ich hatte heute Morgen ein echtes Erfolgserlebnis.
Die 90er-Marke ist geknackt. (cow) (fwe3) (gitli)
Stefanie1963 hat geschrieben:
Do 21. Feb 2019, 22:44
Also: die Cola steht jetzt links vom Laptop (flow) ....
Die 90erMarke ... ein Träumchen. Glückwunsch dazu und danke für die Tipps zur Ernährung.
Anja hat geschrieben:
Fr 22. Feb 2019, 10:57
Zurück zur KW08 ja nun schon. Das war eine Woche ganz nach meinem Geschmack. Ein kleiner Kalauer 8)
Mein Gewicht hat sich wieder äußerst zufriedenstellend nach unten bewegt. Ich bin ja schon zufrieden, wenn die Tendenz stimmt. Aber wenn sogar eine eins vorm Komma steht, gibts wirklich keinen Grund zu meckern.
Das ist ja immer noch ein beachtliches Tempo was du da an den Tag legst. Ich drücke dir die Daumen, dass du die 100 auch bald hinter dir hast.
Tatjana_59 hat geschrieben:
Fr 22. Feb 2019, 12:20
Heute ist ja mein Wiegefoto an der Reihe.
Freitag der Tag der Wahrheit.
Wahrheit ist, ich habe kein Wiegefoto diesmal gemacht.
Aber ich habe mich gewogen mit erschreckendem Ergebnis.
In einer Woche ein Kilo zugenommen.
Von 99 kg auf 100 kg.
Negativ Ziel erreicht.
Ich wollte nie mehr über hundert rutschen.
Das bin ich noch nicht, nur die magische Grenze ist erreicht.
Bin deshalb schon ein wenig depremiert.
Denn zuviel geschaufelt habe ich nicht.
Ich schiebe es mal auf normale Schwankungen mit der Hoffnung Recht zu haben.
Weiter geht's, aufgeben tue ich nicht
Mein kleiner Wettkampf mit dir @Diana steht.
Kopf hoch, dass wird schon wieder. (yes) So, wie ich es sehe, wirst du die 100 auch bald dauerhaft hinter dir haben. Mal sehen, wie es dann schon mal in 4 Wochen aussieht!
Conny-Andrea hat geschrieben:
Sa 23. Feb 2019, 10:33
Hallo ihr Lieben,

heute habe ich eine tolle Neuigkeit für euch. Ich habe DIE Super-Diät entdeckt. Ohne Hungern, ohne Sport und mit ganz viel Spaß. Man muss einfach jeden Morgen ein Glas Olivenöl trinken. Dabei ganz fest an den gewünschten Gewichtsverlust denken um den Körper darauf zu programmieren. Das Ergebnis seht ihr hier:
War das nur ein Clown zum Frühstück? :D
Wenn es die Diät gäbe, würde ich mein Frühstück auch umstellen.
Toni Smith hat geschrieben:
Sa 23. Feb 2019, 11:35
Wenn ihr schnell abnehmen wollt folgende Tipps:

1. trinkt mehr Wasser (2 bis 3 Liter)
2. lasst Zuckerwasser weg (keine Limos)
3. reduziert weißen Zucker
4. kein Süßkram
5. keine Snacks abends aufm Sofa
6. weniger Kohlenhydrate (machen schnell wieder hungrig) statt weißmehl, volkorn
7. 450 g Gemüse am Tag (zum Beispiel durch grüne Smoothies 1 am Tag)
8. Proteine, sättigen lang anhaltend (Fleisch, Fisch, Laiensamenmehl, Chiasamen, Quiona)
8. wenn Süß dann Obst
9. und um Himmelswillen lasst den Dickmacher Milch weg (keine Milchprodukte)
10. kein Rauchen, kein Alkohol aber das ist ja wohl logisch
11. 1 Cheattag in der Woche. Da ist alles erlaubt.

Das Ganze ist nach der Logimethode.

Nach drei Tagen wird sich euer Hungergefühl deutlich reduzieren.

Hunger ist ein Zeichen des Körper das ihm etwas an Nährwert fehlt.

Unsere Nahrung ist meist sehr Kalorienreich hat aber wenig Nährwert. Folge, wir sind für 2 Stunden papp satt und müde aber haben dann auch wieder schnell hunger.
Deine Vorschläge in allen Ehren, aber hast du dir mal die Mühe gemacht durch den gesamten Thread zu lesen? Das meiste hatten wir hier schon mal in ähnlicher Form. Wir haben aber auch festgestellt, dass nicht alle mit den gleichen Sachen zum Erfolg kommen. Da spielt die körperliche Veranlagung und auch die persönliche Lebenssituation eine sehr große Rolle. Und nicht alle haben beim Abnehmen die gleiche Disziplin.

----

So. Und nun noch zu meinen Eckdaten für diese Woche:

- Leider mal ohne Fotos, die sind heute einer Entrümpelungsaktion auf dem Handy zum Opfer gefallen. :cry:
Immerhin habe ich es die Woche wieder auf minus 300 Gramm geschafft. Also Stand heute Morgen waren es 98,3 Kilo. Wenn es zwar gemächlich aber genau so kontinuierlich weiter geht, kommen die angepeilten 95 Kilo zwar nicht bis zum April aber zumindest noch vor dem Sommer.

Euch allen einen schönen Sonntag.

Liebe Grüße,
Diana.
Ich bin und bleibe ich.
Was andere von mir denken, wenn ich immer mehr meine neue, weibliche, Seite zeige, ist mir zwar nicht egal, aber ich komme immer mehr damit zurecht.

Tatjana_59
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 3196
Registriert: So 1. Jan 2012, 20:07
Geschlecht: Frau
Pronomen: Sie
Membersuche/Plz: 86343
Hat sich bedankt: 3546 Mal
Danksagung erhalten: 2141 Mal
Gender:

Re: Weg mit den doofen Kilos

Post 2024 im Thema

Beitrag von Tatjana_59 » So 24. Feb 2019, 07:53

Danke Diana für deinen Beitrag, auch in Bezug auf Toni.

Es geht doch langsam wieder abwärts bei dir, das ist gut so.
Ich war ja gestern total frustriert anlässlich des gewaltigen Sprung nach oben.
Hat sich schon wieder bereinigt. War heute morgen auf 100,6 kg.
Offensichtlich entwässert wieder 2,4 kg weniger wie gestern.
Dennoch nicht befriedigend für mich, denn die hunderter Marke wollte ich nie mehr durchbrechen.
Bis zum nächsten Wiegefoto sind es noch ein paar Tage, dann bin ich hoffentlich wieder drunter.

LG Tatjana
Der Kopf denkt und gibt Rat.
Das Bauchgefühl gibt Rat.
Doch das Herz spricht, höre auf dein Herz!

Anja
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1009
Registriert: Di 26. Jan 2016, 09:45
Geschlecht: Transfrau
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Buchholz in der Nordheide
Membersuche/Plz: 21244
Hat sich bedankt: 1446 Mal
Danksagung erhalten: 1462 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Weg mit den doofen Kilos

Post 2025 im Thema

Beitrag von Anja » Mo 25. Feb 2019, 09:45

Mahlzeit (moin)
Toni Smith hat geschrieben:
Sa 23. Feb 2019, 11:35
Wenn ihr schnell abnehmen wollt folgende Tipps:

1. trinkt mehr Wasser (2 bis 3 Liter)
2. lasst Zuckerwasser weg (keine Limos)
3. reduziert weißen Zucker
4. kein Süßkram
5. keine Snacks abends aufm Sofa
6. weniger Kohlenhydrate (machen schnell wieder hungrig) statt weißmehl, volkorn
7. 450 g Gemüse am Tag (zum Beispiel durch grüne Smoothies 1 am Tag)
8. Proteine, sättigen lang anhaltend (Fleisch, Fisch, Laiensamenmehl, Chiasamen, Quiona)
8. wenn Süß dann Obst
9. und um Himmelswillen lasst den Dickmacher Milch weg (keine Milchprodukte)
10. kein Rauchen, kein Alkohol aber das ist ja wohl logisch
11. 1 Cheattag in der Woche. Da ist alles erlaubt.

Das Ganze ist nach der Logimethode.

Nach drei Tagen wird sich euer Hungergefühl deutlich reduzieren.

Hunger ist ein Zeichen des Körper das ihm etwas an Nährwert fehlt.

Unsere Nahrung ist meist sehr Kalorienreich hat aber wenig Nährwert. Folge, wir sind für 2 Stunden papp satt und müde aber haben dann auch wieder schnell hunger.
Selten so ein Schwachsinn gelesen.
Da halte ich es doch mit meiner Methode. Anstatt die Schlagzeilen aus den Tageszeitungen untereinander zu kopieren, informiere ich mich lieber in der Fachpresse....

Grüße
die Anja
'ne Gerade-aus-Maus, kein Tussimodell

Antworten

Zurück zu „Gesundheit, Medizin, Psychologie“