an(ge)kommen ...
an(ge)kommen ... - # 3

Antworten
__Anna__
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 194
Registriert: Mo 23. Sep 2019, 20:10
Geschlecht: male / schwankend
Pronomen: sie/er
Membersuche/Plz: 27***
Hat sich bedankt: 158 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 148 Mal
Gender:

Re: an(ge)kommen ...

Post 31 im Thema

Beitrag von __Anna__ »

Hallo Vanessa,

Da würde ich auch gerade gern sein...ich bin fast ein wenig neidisch. Ich wohne aber schon 35km entfernt in Schleswig Holstein.
Ich drück Dir nochmals ganz fest die Daumen. Kathi kommt glaube ich auch aus Kiel. Falls Du wie ich einen grossen Fuss hast, da gibt es einen tollen Schuhladen "Auf grossem Fuss".

Alles Gute

Anna
Kathi87
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 258
Registriert: Fr 13. Dez 2019, 06:43
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: 24 SH
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 344 Mal
Gender:

Re: an(ge)kommen ...

Post 32 im Thema

Beitrag von Kathi87 »

Huhu Anna,

Gott sei dank komme ich nicht aus Kiel ;) ich arbeite dort bei der Marine und beim Rettungsdienst, aber dann darf ich glücklich Kiel verlassen und zu meiner Familie aufs Dorf fahren.

Aber ja dort gibt es einen guten Schuhladen, ist leider nicht sooo günstig.

Kiel hat seine schönen und nicht so schönen Seiten, so ist es aber auch überall. Mit meinem Beruf kenne ich halt viele Seiten von Kiel.

Liebe Grüße
Katharina
Es ist besser, für das was man ist, gehasst,
Als für das, was man nicht ist, geliebt zu werden.
VanessaB
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 109
Registriert: Di 14. Jul 2020, 07:19
Geschlecht: w
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Friedrichsdorf
Membersuche/Plz: 61381
Hat sich bedankt: 181 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 492 Mal
Gender:

an(ge)kommen ... ist nicht der Weg

Post 33 im Thema

Beitrag von VanessaB »

Frieda
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1162
Registriert: Mo 27. Aug 2018, 15:57
Geschlecht: Bio-Frau
Pronomen: Sie
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 2689 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1898 Mal

Re: an(ge)kommen ... ist nicht der Weg

Post 34 im Thema

Beitrag von Frieda »

VanessaB hat geschrieben: Di 1. Dez 2020, 06:35...
(fwe3) 👍DANKE👍 (fwe3)
•Liebe & Mitgefühl sind die höchsten Formen von Intelligenz.
•Du musst selbst zu der Veränderung werden, die du in der Welt sehen willst. Mahatma Gandhi
•Irgendwo ist Jemand glücklich mit weniger als du hast!

*Wer mag, ich bin gerne da mit 💖,👂und📝*
Vicky_Rose
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 2407
Registriert: Do 20. Nov 2014, 15:59
Geschlecht: m und f
Pronomen:
Membersuche/Plz: Raum Karlsruhe
Hat sich bedankt: 364 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1948 Mal

Re: an(ge)kommen ...

Post 35 im Thema

Beitrag von Vicky_Rose »

Ich danke Euch für die vielen schönen Worte. Sie berühren mich auch, da ich gerade auch wieder ein Stück auf meinem Weg weiter gekommen bin. Ich habe so viele ähnliche Gedanken, würde sie aber anders ausdrücken. Es erfüllt mich gerade mit ganz viel Glück, dass ich mich in der letzten Woche, in der ich wieder einmal 3 Tage en femme leben konnte, für mich selber entschieden habe, mich nicht mehr schämen zu müssen oder Schuldgefühle mit mir herum zu schleppen, nur weil ich mich nicht so verhalte, wie man es von mir erwartet. Zuhause habe ich im Zusammenleben mit meiner Frau weitgehend darauf verzichtet, das Frausein zu leben, auch wenn sie darüber im Grundssatz Bescheid weiß. Ich habe es versteckt, weil ich wusste, dass es ihr nicht gefällt. Da spielten jede Menge Ängste eine Rolle.

Ich kam also en femme nach Hause und habe ihr gesagt, dass ich mich ab jetzt nicht mehr schlecht deswegen fühlen und meine weibliche Seite jetzt frei leben will. Sie hat distanziert reagiert, aber es zeigte sich, dass die Distanz in kürzester Zeit zum großen Teil wie weg geblasen war. Unser Umgang ist nach wie vor unverändert liebevoll, und wir können uns tiefer begegnen. Seit dem lebe ich zuhause en femme und es fühlt sich so normal an wie nie. Besser, ich schwebe auf Wolke 7.

Es ist ein Ankommen in mir selber. Aber gleichzeitig zeigt mir der Blick nach vorne, dass der Weg weiter geht. Es geht wirklich nicht ums Ankommen. Es gibt kein Happy End, sondern die Erfüllung liegt für mich im Weg zu uns selber. Und der ist nicht immer direkt. Jeder Umweg ist notwendig. Auch am Meer gibt es aoft Wege, die man nicht geradeaus nehmen kann, obwohl alles frei zu sein scheint. Da gibt es Sandbänke oder der Wind kommt von vorne, so dass wir kreuzen müssen. Ich begrüße jeden Umweg, auch im Blick zurück, denn auch jeder Umweg sind Schritte auf meinem Weg. Und wenn mir heute etwas wichtig ist, freue ich mich, dass mir etwas wichtig ist, auch wenn es im Blick rückwärts ein Umweg war.

Absichtslos den Weg gehen.
Viele Grüße
Vicky

Respekt ist nicht teilbar.
Antworten

Zurück zu „Lebenslinien“