Nach einem Jahr in Haft "Deniz Yücel scheint ungebrochen"
Nach einem Jahr in Haft "Deniz Yücel scheint ungebrochen" - # 3

Antworten
Jasmine
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1466
Registriert: Di 16. Jul 2013, 08:25
Geschlecht: ????
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Bayern
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 1714 Mal
Danksagung erhalten: 728 Mal

Re: Nach einem Jahr in Haft "Deniz Yücel scheint ungebrochen"

Post 31 im Thema

Beitrag von Jasmine » Mo 19. Feb 2018, 11:04

Wir wollen ja nicht vergessen, das die Türkei ein Natopartner ist. Die Grundsätze für die ein Natoland einsteht, dürfte ebenso unstreitig sein. Herr Erdogan veranlasst meiner Meinung nach einiges und nutzt hierfür den Ausnahmezustand und regiert weiter per Dekret.
Wie lächerlich ist denn das hier: http://www.spiegel.de/politik/ausland/r ... 87123.html
Warum schaut unsere Regierung eigentlich zu, wenn Deutsche in der Türkei zu Unrecht verhaftet werden?
Es ist doch schon eigenartig warum die Türkei nun auf deutsche Panzer hofft. http://www.manager-magazin.de/politik/d ... 94197.html
Dieser Satz gibt mir zu denken: Zitat: Nach der Freilassung des Journalisten Deniz Yücel hofft die türkische Regierung auf eine stärkere Rüstungskooperation mit Deutschland
In dem Text steht auch: Zitat: .......1000 neue Kampfpanzer. Profitieren würde vor allem der Rheinmetall-Konzern.
Wieviel Leid und Tod bringen 1000 Panzer? Und genau das ist es warum ich mich höchst ungern über Politik unterhalte. Ich bin gegen alle Wirtschaftskriege.
Liebe Grüße Jasmine
Ich bin wie ich bin --- Ich lebe meinen Traum

Lina
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 3563
Registriert: Di 25. Jan 2011, 00:34
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 360 Mal

Re: Nach einem Jahr in Haft "Deniz Yücel scheint ungebrochen"

Post 32 im Thema

Beitrag von Lina » Mo 19. Feb 2018, 13:00

susanneb hat geschrieben:
So 18. Feb 2018, 20:46
Lina,

Demokratie ist gut, aber wie Freibier selten.

Meinungs- und Äußerungsfreiheit, auch gut. Hört aber da auf wo ich andere Menschen beschimpfe, bedrohe, beleidige und erst Recht da wo man jemanden Krankheit oder gar Tod wünscht. Sonst kann hier jeder Mensch sagen uns schreiben was er will.
Kurz genug?

Wie kommst du darauf, dass er ohne rechtliche Grundlage eingesperrt war. Wenn ich mich im Ausland aufhalte, dann gilt dann für mich das dortige Recht. Auch dann wenn es nach allgemeiner Auffassung Unrecht.

Bevor du nun wieder etwas darein interpretierst, was ich so nicht gesagt habe. Ich hätte Herrn Yücel nicht inhaftiert. Warum auch, er tut seine Meinung kund, was hier nicht verboten ist.

Susanne

PS. über die ganze Freude sollte man die noch inhaftierten, von denen man nichts weiß, nicht vergessen.

Ohne Rechtsgrundlage war es ja offensichtlich - sonst wäre er ja aufgrund dieser Rechtsgrundlage auch angeklagt worden. Außerdem halte ich nur eine "Rechtsgrundlage" für rechtens, wenn die Gerichte unabhängig arbeiten können. Das ist ein Grundbestandteil einer modernen Demokratie. Aber offensichtlich hast du kein Problem damit, dass ein Staat, der sich darum einen Dreck schert, sich schon langen nicht darum kümmerten, Reihenweise von Leuten, viele davon Journalisten einfach einsperren.

Wenn du dich in einem Land aufhälst, egal als resident oder als Besucher hältst du dich an das geltende Recht, sagst du. Was wenn das geltende Recht gar nicht durchschaubar ist oder willkürlich von den Behörden gebrochen wird? Es ist mir ziemlich egal, was du meinst, dass Yücel oder sonstwer gesagt oder geschrieben haben soll, was du als Drohung empfindest.
Kannst du auf einen konkreten Fall hinweisen? Ist in einem Rechtstaat rechtlich dagegen vorgegangen worden - und mit Erfolg? Wenn nicht, dann war wohl nicht genug an der Sache dran.
Und rechtfertigt das, dass man jemanden ein Jahr lang ohne rechtliche Grundlage einsperrt. Kennst du überhaupt einen Fall aus einem Rechtsstaat, wo man jemanden so lange in U-Haft hielt, ohne dass eine Anklage erhoben wurde - erfolgreich oder nicht erfolgreich? Dann sag uns doch wo und wann?

Und denk auch mal darüber nach, wenn dir Demokratie wirklich was bedeutet, warum die Türkei nie auch nur so weit kam, dass über eine EU-Mitgliedschaft verhandelt wurde. Könnte es eventuell sein, dass sie nie die Grundkriterien erfüllt hat? Mit anderen Worten: Grundlegende demokratische Prinzipien wurden nie bei ihnen eingehalten.

conny
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2703
Registriert: Mo 9. Nov 2009, 18:54
Geschlecht: vorhanden
Pronomen:
Membersuche/Plz: Leipzig
Hat sich bedankt: 217 Mal
Danksagung erhalten: 261 Mal

Re: Nach einem Jahr in Haft "Deniz Yücel scheint ungebrochen"

Post 33 im Thema

Beitrag von conny » Mo 19. Feb 2018, 13:58

Jasmine hat geschrieben:
Mo 19. Feb 2018, 11:04

Warum schaut unsere Regierung eigentlich zu, wenn Deutsche in der Türkei zu Unrecht verhaftet werden?....
..
Dieser Satz gibt mir zu denken: Zitat: Nach der Freilassung des Journalisten Deniz Yücel hofft die türkische Regierung auf eine stärkere Rüstungskooperation mit Deutschland
Die Regierung schaut eben nicht zu, wie die im Nachhinein bekannt gewordnen Aktivitäten im Fall Yücel zeigen....
Welche Maßnahmen hälst Du für sinnvoll?
DieTürkei kann zunächst einmal hoffen, was sie will....

susanneb
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 199
Registriert: So 21. Feb 2016, 04:43
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal

Re: Nach einem Jahr in Haft "Deniz Yücel scheint ungebrochen"

Post 34 im Thema

Beitrag von susanneb » Mo 19. Feb 2018, 14:41

Lina,

angeklagt worden ist ja nun.

Das die Türkei ein Rechtsstaat ist habe ich nicht behauptet. Wer sich allerdings freiwillig den Behörden in der Türkei stellt, ja, das verstehe ich nicht warum er das gemacht hat. Ich hätte es nicht getan, genauso wenig wie zu dem Prozess fahren würde. Im günstigsten Fall wird er zu einem Jahr Haft verurteilt. Die ist dann mit der U-Haft abgetan, und der Staat hat sein Gesicht gewahrt.
Kommt drauf an wie willig unsere Regierung beim Panzerdeal ist

Ob jemand anderes solange ohne Anklage in U-Haft sitzt kann ich nicht sagen. Nicht alles kommt so in die Medien. Oder weißt du wie lange die anderen Verhafteten schon in Haft sind. Insbesondere der Deutsche der nach Jerusalem pilgern wollte. Womit ich nicht gesagt haben, will das man sich um die nicht kümmert.

Damit ich nicht in so eine Sitution komme wie Herr Yücel, reise ich nicht in die Türkei. Egal wie billig.

Schon aus geographischen Gründen würde ich die Türkei nicht in die EU aufnehmen.

Susanne

Jasmine
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1466
Registriert: Di 16. Jul 2013, 08:25
Geschlecht: ????
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Bayern
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 1714 Mal
Danksagung erhalten: 728 Mal

Re: Nach einem Jahr in Haft "Deniz Yücel scheint ungebrochen"

Post 35 im Thema

Beitrag von Jasmine » Mo 19. Feb 2018, 15:20

conny hat geschrieben:
Mo 19. Feb 2018, 13:58
Die Regierung schaut eben nicht zu, wie die im Nachhinein bekannt gewordnen Aktivitäten im Fall Yücel zeigen....
Welche Maßnahmen hälst Du für sinnvoll?
DieTürkei kann zunächst einmal hoffen, was sie will....
Ganz einfach: Finanzielle Unterstützung (Wirtschaftshilfen) sofort einstellen. Mißstände klar benennen. Waffenlieferungen sofort einstellen. Natomitgliedschaft aufkündigen ( die drohen schließlich anderen Natoländern hier z.B. USA), Flüchtlingspakt aufkündigen. Man kann ja lange darüber philosophieren ob wir durch den Flüchtlingspakt erpressbar geworden sind. Eine vernünftige Grenzsicherung der europäischen Grenzen wäre meiner Meinung nach sinnvoller. Aber gleichzeitig Fluchtursachen und Armut in den betreffenden Ländern bekämpfen. Dazu müsste unsere Regierung dafür sorgen, das die Hilfe auch bei den betroffenen ankommt.
Das die Türkei nicht nur hoffen tut, wird doch deutlich wie gerade die Firma Rheinmetall in die Schlagzeilen geriet:
https://blog.campact.de/2018/01/wie-kom ... iet-jemen/
http://www.rp-online.de/wirtschaft/vorw ... -1.7326099
zum Thema Türkei:
http://www.br.de/fernsehen/das-erste/se ... e-100.html
so jetzt aber genug mit Politik, jetzt habe ich wieder genug für die nächsten 3 Jahre. :lol: :lol: :lol:
Liebe Grüße Jasmine
Ich bin wie ich bin --- Ich lebe meinen Traum

Lina
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 3563
Registriert: Di 25. Jan 2011, 00:34
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 360 Mal

Re: Nach einem Jahr in Haft "Deniz Yücel scheint ungebrochen"

Post 36 im Thema

Beitrag von Lina » Mo 19. Feb 2018, 17:31

susanneb hat geschrieben:
Mo 19. Feb 2018, 14:41
Lina,

angeklagt worden ist ja nun.
...

Susanne
Von wem? Von einem Rechtssystem, wo die Richter, die nicht Erdogan-freundlich sind gefeuert werden? Wenn du das ernst nimmt, stellt sich immer noch die Frage, was du unter demokratie oder "demokratischer Rechtsstaat" verstehst.

Und außerdem hat man ihn frei gelassen und ins Ausland reisen lassen - nach einem Jahr. Wonach sieht das, nach deiner Meinung aus. Die kommen nach einem Jahr mit einer dreiseitigen Anklageschrift, präsentieren 8 Zeitungsartikel, die Yücel selbst geschrieben hat, als Beweismittel, verlangen 18 Jahre Gefängnis - und haben ihn JETZT freigelassen.

Erklär mir das doch mal.



Auch von dir:
@
Das die Türkei ein Rechtsstaat ist habe ich nicht behauptet.



Warum weist du dann überhaupt auf die Anklage hin? Dann weißt du doch, dass die keine 5 Cent Wert ist.

Und wenn man keine Anklage hat, die 5 Cent wert ist, dann dürfte es ziemlich belanglos sein, ob jemand nun meint er sei Terrorist, Kinderschänder oder Fahrraddieb. Wenn man nicht bereit ist es zu beweisen vor einem unabhängigen Gericht, dann gilt es als nicht bewiesen und in einem Rechtsstaat als nicht existent. Oder wie stehst du etwa dazu? Volkstribunal? Wer am lautesten schreit darf ihn aufhängen? Oder wie soll es deiner Meinung nach funktionieren?

conny
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2703
Registriert: Mo 9. Nov 2009, 18:54
Geschlecht: vorhanden
Pronomen:
Membersuche/Plz: Leipzig
Hat sich bedankt: 217 Mal
Danksagung erhalten: 261 Mal

Re: Nach einem Jahr in Haft "Deniz Yücel scheint ungebrochen"

Post 37 im Thema

Beitrag von conny » Mo 19. Feb 2018, 20:40

Jasmine hat geschrieben:
Mo 19. Feb 2018, 15:20

Ganz einfach: Finanzielle Unterstützung (Wirtschaftshilfen) sofort einstellen. Mißstände klar benennen. Waffenlieferungen sofort einstellen. Natomitgliedschaft aufkündigen ( die drohen schließlich anderen Natoländern hier z.B. USA), Flüchtlingspakt aufkündigen.
Also, ganz einfach ist auch in der Außenpolitik nichts. Hast Du die Konsequenzen dieser Maßnahmen (Waffenlieferung erfolgen z. Zt. nicht) bis zu Ende gedacht?
Jasmine hat geschrieben:
Mo 19. Feb 2018, 15:20

so jetzt aber genug mit Politik
Volle Zustimmung )))(:

susanneb
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 199
Registriert: So 21. Feb 2016, 04:43
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal

Re: Nach einem Jahr in Haft "Deniz Yücel scheint ungebrochen"

Post 38 im Thema

Beitrag von susanneb » Di 20. Feb 2018, 08:07

Lina,

es wird wohl keinen Konsens zwischen uns geben, und ist mittlerweile am Thema vorbei.

Herr Yücel ist frei. Den Rest wird man sehen.

Ich habe lediglich mal kundgetan was viele Menschen nicht wissen. Was Herr Yücel so geschrieben hat.
Ein letzter Hinweis. Wollen wir mal hoffen, dass es den Leuten von heute nicht so geht, wie Herrn Erhard Auer. Dieser traf 1922 eine Entscheidung, mit bester Absicht, die es später reute. Kannst du auf Welt lesen. Hier stört mich allerdings die Übeschrift. Nicht die SPD war. Ich vermute mal das auch das der Großteil der Deutschen nicht weiß.

Schönen Tag
Susanne

Tatjana_59
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2563
Registriert: So 1. Jan 2012, 20:07
Geschlecht: Frau
Pronomen: Sie
Membersuche/Plz: 86343
Hat sich bedankt: 2491 Mal
Danksagung erhalten: 1498 Mal
Gender:

Re: Nach einem Jahr in Haft "Deniz Yücel scheint ungebrochen"

Post 39 im Thema

Beitrag von Tatjana_59 » Di 20. Feb 2018, 08:29

susanneb hat geschrieben:
Di 20. Feb 2018, 08:07
Lina,

es wird wohl keinen Konsens zwischen uns geben, und ist mittlerweile am Thema vorbei.

Herr Yücel ist frei. Den Rest wird man sehen.

Ich habe lediglich mal kundgetan was viele Menschen nicht wissen. Was Herr Yücel so geschrieben hat.
Ein letzter Hinweis. Wollen wir mal hoffen, dass es den Leuten von heute nicht so geht, wie Herrn Erhard Auer. Dieser traf 1922 eine Entscheidung, mit bester Absicht, die es später reute. Kannst du auf Welt lesen. Hier stört mich allerdings die Übeschrift. Nicht die SPD war. Ich vermute mal das auch das der Großteil der Deutschen nicht weiß.

Schönen Tag
Susanne
Am Thema vorbei? Ich frage mich was du liest Susanne?
Lina trifft das Thema voll und ganz, nur halt nicht so wie es dir in den Kram passt. Hast dich auf deiner Meinung festgefahren und scheinst da nicht mehr rauszukommen.
Fragen wie du über Demokratie und Rechtsstaatlichkeit denkst ignorierst du voll und ganz.
Ich denke schon dass viele Menschen wissen was Yücel gesagt hat, die meisten auch erkennen dass es satirisch war. Du gehörst da leider nicht dazu, oder doch? Möchtest nur nicht zurück rudern?
Meine Vermutung geht allerdings dahin dass du von Demokratie und Rechtsstaat nicht viel hältst.

Tatjana

susanneb
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 199
Registriert: So 21. Feb 2016, 04:43
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal

Re: Nach einem Jahr in Haft "Deniz Yücel scheint ungebrochen"

Post 40 im Thema

Beitrag von susanneb » Di 20. Feb 2018, 12:35

Das Thema heißt : Nach einem Jahr Haft "Deniz Yücel scheint ungebrochen"

Susanne

Tatjana_59
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2563
Registriert: So 1. Jan 2012, 20:07
Geschlecht: Frau
Pronomen: Sie
Membersuche/Plz: 86343
Hat sich bedankt: 2491 Mal
Danksagung erhalten: 1498 Mal
Gender:

Re: Nach einem Jahr in Haft "Deniz Yücel scheint ungebrochen"

Post 41 im Thema

Beitrag von Tatjana_59 » Di 20. Feb 2018, 14:07

Stimmt was den Threadtitel angeht.
Du hast damit angefangen dass Yücel zurecht da sitzt, daraus ergab sich die Diskussion.

Laila-Sarah
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1047
Registriert: Di 16. Jan 2018, 23:39
Geschlecht: Bigender
Pronomen: kontextuell bitte
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: 1xxxx
Hat sich bedankt: 567 Mal
Danksagung erhalten: 584 Mal

Re: Nach einem Jahr in Haft "Deniz Yücel scheint ungebrochen"

Post 42 im Thema

Beitrag von Laila-Sarah » Di 20. Feb 2018, 14:10

Ufffff, Leute bitte! Das ist so ermüdend. Könnt ihr mal bitte, bitte aufhören und euch konstruktiveren Themen widmen ?
The trick is to keep breathing

susanneb
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 199
Registriert: So 21. Feb 2016, 04:43
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal

Re: Nach einem Jahr in Haft "Deniz Yücel scheint ungebrochen"

Post 43 im Thema

Beitrag von susanneb » Di 20. Feb 2018, 14:51

Diskussion, kenne ich anders.

Antworten

Zurück zu „Grüße - Glückwünsche - pers. Nachrichten“