Wunder-BH (Sci-Fi)
Wunder-BH (Sci-Fi) - # 2

Crossdressing und selbst Erlebtes... Erdachtes
Antworten
Mandy

Re: Wunder-BH (Sci-Fi)

Post 16 im Thema

Beitrag von Mandy » Do 19. Feb 2009, 17:09

Teil 4:


Wir gingen also, nachdem wir uns fertig gemacht haben, zum Auto und fuhren los.
Ich durfte wieder meine Männersachen tragen. Als wir in der ca. 70 Km entfernten Stadt ankamen,
war ich schon aufgeregt was Isabell (so heisst Nadjas Freundin) mit mir anstellen würde.
"Wir sind da!" Wir liefen den Fußgangerweg entlang durch die Fußgängerzone.
"Das ist es", sagte mir Nadja. Wir gingen durch eine kleine Gasse und klingelten an einem
Mehrfamilienhaus. "Nadja meine liebe, komm rein", begrüßte uns Isabell. "Ach, Mandy komm rein",
sagte sie mir mit einem breiten grinsen.
Wir gingen ins Wohnzimmer uns Isabell bot uns etwas Wein an was ich natürlich nicht verneinte.
Als sie aus der küche zurückkam, stellte sie jedem von uns ein Glas hin und schenkte uns ein.
Ich nahm sofort einen groooßen Schluck, da ich seit heute morgen nichts mehr Getrunken hatte. Auf einmal
wurde mir ganz schwarz vor Augen...

"So, Nadja, jetzt werden wir deinen kleine Freund oder sollte ich sagen Freundin, mal ein bisschen
umprogramieren", berichtete Isabell.
"Was hast du denn alles mit ihm vor?" Nadja: "Och...so einiges..lass uns mal mit seinem äußeren
Anfangen."
Isabell ging in einen Nebenraum und kam mit einer kleinen Kiste wieder.
"Sooo, bis er sie ihren eigenen Busen bekommt, bekommt sie erstmal einen Silikonbusen, den wir mit
einem Spezial Hautkleber ankleben der ca. 2 Wochen hält." Sie nahm aus der Kiste zwei, für eine Frau
recht große, Silikon Titten raus und den dazugehörigen Kleber. "Soll ich das wirklich tun?"
"Ja, bitte", antwortete Nadja. Isabell öffnete den Kleber uns bestrich Jack's Brust und den Silikonbusen
reichlich damit. "So, kurz antrockenen lassen und dann draufdrücken." Nach ca. 2 Minuten
drückte Isabell die beiden Titten fest auf jack Bruskorb wo der Kleber auch schon ein bissschen angetrocken
ist. Ganze 5 Minuten presste sie beides gut zusammen. "Das hält", sagte sie erfreut.
"Jetzt kommt das Tattoo. Soll ich das tun? Das geht garantiert nie wieder weg?!", fragte mich
Isabell. "Hm...Ja..Er wird sich bestimmt drüber freuen wenn er es zu sehen bekommt."
Isabell holte ihre Tättoowiermaschine aus der Kiste und befüllte das obere Gläschen mit Schwarzer Farbe.
Sie setze an und tätowierte Strich für Strich, Linie für Linie den Schmetterling, das Symbol für weibliche
Sklavinnen auf die rechte Leiste, da wor die Schamhaare aufhörten.
Als es fertig war, schaute ich es mir an und war total begeistert. Einfach Wundervoll. Das wird ihm garantiert
eine Lehre sein. Isabell holte aus der Kiste einen V-Slip, also einen Slip der den Penis zwischen die Beine
klemmt und eine Flache vorderseite mit dem Abbild einer Vagina bildet.
Ich gab ihr den Kleber, den sie mir gegeben hatte, weil ich mich nochmal verischern wollte, das er auch nicht
schädlich für die Haut ist. Sie schmierte wieder alles gut ein und wiederholte die selbe Prozedur wie bei
dem Busen.
Sie steckte Jack's bestes Stück in die dafür vorgesehene Hülle und drückte den Slip dann fest auf
die Vorderseite von Jack's Unterkörper.
Nach weiteren 5 Minuten legten wir Jack gemeinsam auf das Sofa und machten es uns gemütlich.
"Wir haben gute Arbeit geleistet, findest du nicht auch?"
"Au ja, sehr gute. Er sieht fast wie ein echtes Mädchen aus."
Nach ca. einer halben Stunde zuckte Jack mit seinen Augenliedern. Er wacht auf.

Wieso tut meine Leiste so weh, fragte ich mich.
Ich öffnete meine Augen uns sah Isabell und Nadja grinsend vor mit stehen.
"Na, schön geschlafen?"
Ich antwortete nicht sondern richtete mich erstmal auf.
"Waa, waas, was, wie was habt ihr mit mir gemacht? Was soll das, macht das wieder hab."
Ich versuchte vergeblich an meinem neuen Busen zu ziehen doch es half nichts.
"Es ist Sinnlos der Kleber hält mindestens 2 Wochen", sagte Nadja fröhlich.
"2 Wochen!? Und was sollen die bei der Arbeit denken?" "Nichts, ich hab dich gekündigt."
"Ich glaubs nicht..ich glaub das nicht...wie konntet ihr das tun...?"
"Das ist egal, weiter gehts." Ich sollte Isabell tief in die Augen schauen, was ich mit ein
wenig zögern auch tat. "Schau mit in die Augen...du wirst jetzt ganz Müde...du entspannst dich..*Plopp*
schlaf tiiief und fest." "Ist er jetzt in Trance?"
Isabell: " Ja, was soll ich ihm suggerieren? Alles was abgemacht war?"
"Nein...fang erstmal nur mit der Unterwäsche an", antworttete Nadja.
"Jack, männliche Unterwäsche ist langweilig, findest du das nciht auch? Die unterwäsche der Frauen
und Mädchen ist viel schönen, weicher und bunter. Du willst ab jetzt nur noch weibliche Unterwäsche tragen.
Du wirst deine gesamte, männliche Unterwäsche in den nächsten tagen entsorgen. Weibliche Unterwäsche ist viel schöner,
Denn du willst sie tragen... sie muss schön sein....Nie mehr wirst du deine eklige männlicher Unterwäsche tragen.
Nur noch Slips, BH's tangas usw. deiner Freundin. Du wirst dir bald mit Nadja selber unterwäsche kaufen gehen.
Weibliche Unterwäsche, bunte weibliche Unterwäsche, mit Rüsschen und Spitze. Männliche Unterwäsche ist Hässlich.
Wenn ich jetzt bis drei zähle, wirst du wieder hell wach sein und alles was ich dir gerade gesagt habe,
wird so in erscheinung treten wie ich es dir Befohlen habe. 1, du wirst langsam wach, Du willst nur noch
Weibliche Unterwäsche tragen. 2 Immer Wacher, du spürst wie du langsam wach wirst. 1 *Plopp* Jezt mach deine Augen auf
und fühl dich volkommen entspannt. Du bist wieder da."
"Was ist passiert?"
"Ach, nichts", antwortete Nadja mir, "Lass und jezt wieder nach Hausen fahren"
Wir verabschieden uns, bedankten uns für den Wein uns liefen zurück zum Auto.


Nochmal sry das das so lange gedauert hat.
Ich hab immoment ich mega viel zu tun.
Wenn ihr wollt werde ich weitere Teile schreiben uns hier posten.

MfG
Mandy

newshemale

Re: Wunder-BH (Sci-Fi)

Post 17 im Thema

Beitrag von newshemale » Do 19. Feb 2009, 20:30

ja sehr gerne es ist eine echt tolle geschichte!

kassandra
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 131
Registriert: Sa 7. Mär 2009, 17:59
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 5 Mal

Re: Wunder-BH (Sci-Fi)

Post 18 im Thema

Beitrag von kassandra » Mo 9. Mär 2009, 19:28

Nur keen Stress, aber wenn du mal wieder Zeit hast gerne weitere Teile ;)
Hab sie vorhin im langweiligen Unterricht gelesen . Meinem furchbar neugierigen Banknachbarn hat sie scheinbar auch gefallen :mrgreen:
Da Jack ein wenig unglücklich zu sein schien, würd ich, wenn er will, tauschen :lol:

Mandy

Re: Wunder-BH (Sci-Fi)

Post 19 im Thema

Beitrag von Mandy » So 15. Mär 2009, 13:36

Teil 5:

Völlig genervt von den beiden Frauen stieg Jack ins Bett.
Isabell hatte JAck in einer Art Trance gelassen. Er wird jetzt wie selbstverständlich weibliche Unterwäsche tragen,
so als wär das völlig normal. Er wird keine weiteren Veränderungen sich feststellen. Wenn ihm etwas weh tut, werde ich ihm
sagen das es mit irgendeiner Erkältung oder so zu tun habe, er wird es glauben! Er wird mir alles glauben. Er schläft.
Also Jack am nächsetn morgen aufwacht fühlt er sich wie neu geboren. Er ist super drauf. Er hat sogar dran gedacht das er nicht
arbeiten muss und ist daher mit dem Auto ein wenig durch die Gegend gefahren.
Er stellt nichts aussergewöhnliches an sich fest. Als er von seiner Spritztour zurückgekehrt ist, stand bereits das Frühstück auf dem
Tisch. Es war so ein schöner Tag. Nadja wünschte Jack einen guten Morgen und Jack Nadja.
Nadja hatte bereits Hormone bestellt. natürlich ohne Arzt. Wie sollte es anders sein.
Sie legte Jack ab heute jeden Morgen eine Tablette neben sein Gals Orangensaft. Er hat einmal gefragt wozu die eigentlich sind.
Nadja antwotete: "Das sind Vitamin-Tabletten, die nehme ich immer Abends".
Jack wunderte sich, aber hielt sich nicht länger damit auf.



So das war jetzt erstmal ein kurzer Teil. Ich muss erst wieder neue Ideen haben ;D
Viel Spass beim Lesen. P.S.: ICh hab die Story nicht vergessen, sodnern nur wenig Zeit zum Schreiben.
Daher auch dieser kurze Teil damit IHR die Story nicht vergesst

LG
Mandy

Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 14427
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: Intersex-W
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Galerie: gallery/album/1
Hat sich bedankt: 840 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 5964 Mal
Gender:

Re: Wunder-BH (Sci-Fi)

Post 20 im Thema

Beitrag von Anne-Mette » So 15. Mär 2009, 16:42

Moin,

wie schön, dass einige Schriftsteller/innen unter uns sind :)

Danke

Gruß
CPG

newshemale

Re: Wunder-BH (Sci-Fi)

Post 21 im Thema

Beitrag von newshemale » So 15. Mär 2009, 20:27

ich hoffe deine schreibblockkade is bald beendet du könntest ja zum beispiel fortführen was es nun mit dem wunder bh aufsichhat ..

Arinya

Re: Wunder-BH (Sci-Fi)

Post 22 im Thema

Beitrag von Arinya » Mo 6. Apr 2009, 13:13

Ich möchte auch wissen, wie es weiter geht, bitte bitte!!!

Liebe Grüsse, Arinya

Mandy

Re: Wunder-BH (Sci-Fi)

Post 23 im Thema

Beitrag von Mandy » Mo 6. Apr 2009, 20:00

Hey sry hate in letzter Zeit wirklich no Time...Praktikum und so..
Also würde euch das was ausmachen wenn es nicht mehr so sehr um den BH geht sondern nur um die Feminisierung von Jack?

MfG
Mandy

P.S.: Wie indet ihr den Namen Kimberly?

Arinya

Re: Wunder-BH (Sci-Fi)

Post 24 im Thema

Beitrag von Arinya » Di 7. Apr 2009, 07:45

Feminisierung wäre prima, das ist auch mein Lieblingsthema bei Geschichten. Kimberly finde ich einen sehr schönen Namen, der damals auch in die nähere Auswahl für mich kam. :D

Mandy

Re: Wunder-BH (Sci-Fi)

Post 25 im Thema

Beitrag von Mandy » Di 7. Apr 2009, 19:21

hey,
ich finden den Namen auch sehr schön...xD
OK, ich glaube wenn ich Zeit habe werde ich mich wieder ans Schreiben begeben ;D

exuserIn-2014-09-15

Re: Wunder-BH (Sci-Fi)

Post 26 im Thema

Beitrag von exuserIn-2014-09-15 » Mi 28. Okt 2009, 08:19

hallo mandy,
ich finde deine geschichte auch sehr schön. hab sie leider erst jetzt entdeckt aber zum glück kann man ja nachlesen.freue mich auf die fortsetzung !
lieber gruss lulu

stefanw79
Beiträge: 6
Registriert: Mo 20. Jan 2014, 07:27
Geschlecht: m
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Danksagung oder Lob erhalten: 1 Mal

Re: Wunder-BH (Sci-Fi)

Post 27 im Thema

Beitrag von stefanw79 » Mi 22. Jan 2014, 05:46

Hallo, eine sehr sehr geile Geschichte, hoffe sie wird evtl. irgendwann weitergeschrieben ;-)

Gruß
Stefan

Stefanie Busel
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 100
Registriert: So 29. Dez 2013, 16:19
Pronomen:
Wohnort (Name): Frankfurt
Membersuche/Plz: Frankfurt
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 23 Mal
Gender:

Re: Wunder-BH (Sci-Fi)

Post 28 im Thema

Beitrag von Stefanie Busel » Sa 25. Jan 2014, 20:21

Hallo Mandy

Hoffentlich erzählst du uns deine Geschichte noch weiter.
Jetzt wird sie doch erst spannend.

Ich freue mich schon darauf.

lg
Stefanie
))):s
Ich bin froh, so zu sein, wie ich bin. Und das ist gut so.

Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 14427
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: Intersex-W
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Galerie: gallery/album/1
Hat sich bedankt: 840 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 5964 Mal
Gender:

Re: Wunder-BH (Sci-Fi)

Post 29 im Thema

Beitrag von Anne-Mette » Sa 25. Jan 2014, 20:39

Guten Abend,
Hoffentlich erzählst du uns deine Geschichte noch weiter.
Schau mal: wenn zur Userin kein Profil mehr da ist, also wenn nur noch der Name steht, dann ist die Userin hier im Forum nicht mehr aktiv.
Deshalb ist mit einer Fortsetzung der Geschichte wohl nicht mehr zu rechnen.

Gruß
Anne-Mette

Stefanie Busel
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 100
Registriert: So 29. Dez 2013, 16:19
Pronomen:
Wohnort (Name): Frankfurt
Membersuche/Plz: Frankfurt
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 23 Mal
Gender:

Re: Wunder-BH (Sci-Fi)

Post 30 im Thema

Beitrag von Stefanie Busel » So 26. Jan 2014, 13:11

Schau mal: wenn zur Userin kein Profil mehr da ist, also wenn nur noch der Name steht, dann ist die Userin hier im Forum nicht mehr aktiv.
Deshalb ist mit einer Fortsetzung der Geschichte wohl nicht mehr zu rechnen.

Sorry. Danke für den Hinweis, aber das wusste ich nicht.

lg
Stefanie
))):s
Ich bin froh, so zu sein, wie ich bin. Und das ist gut so.

Antworten

Zurück zu „(Eigene) Berichte und Geschichten“