Ich war draußen - und bin ein wenig unglücklich
Ich war draußen - und bin ein wenig unglücklich

Crossdressing und selbst Erlebtes... Erdachtes
Antworten
Jana1988
Beiträge: 19
Registriert: Mo 7. Okt 2019, 20:34
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 20 Mal

Ich war draußen - und bin ein wenig unglücklich

Post 1 im Thema

Beitrag von Jana1988 »

Hallo ihr Lieben,

der Titel ist vielleicht ein wenig unpräzise, da er meine Gefühlswelt nicht ganz korrekt darstellt.

Aber der Reihe nach...

Mein Kleiderschrank platzt mittlerweile analog zu den Schuhschränken (!) aus allen Nähten :lol:
Daher ist diese Baustelle seit längerem abgehakt; wenn ich da noch etwas besorge, sind das zumeist reine Lustkäufe.

Mein Problem war immer das Schminken.
Ich mache im Moment einige für mich bemerkenswerte Fortschritte, was den Umgang mit Make-Up angeht.
Im Dezember habe ich mir bei einer versierten Visagistin (wirklich hilfreichen) Rat geholt und auch mit meiner Partnerin konnte ich in der Vergangenheit des Öfteren ein wenig üben.

Nichts desto Trotz waren dann die Versuche im "Alleingang" zwar deutlich besser als noch vor wenigen Monaten, aber eben nicht "perfekt".
Kurzum, ich war zufrieden, mehr aber auch nicht.

Vor einigen Tagen überkam es mich dann.

Ich hatte wieder ein wenig Zeit um den Pinsel zu schwingen, habe mich im Anschluss noch umgezogen, stand vor dem Spiegel... und ja, was soll ich sagen.
Alte Handtasche meiner Süßen geschnappt und ehe ich mich versah, stand ich um 19:00 (es war dunkel) auf der Straße und lief los.
Das erste Mal überhaupt.

Es war befreiend, es war einfach wunderschön.
Da ich sehr auf meine Bewegung und die Armhaltung geachtet habe, denke ich, dass dieser Teilbereich meiner Außenwirkung durchaus in Ordnung war.

Autofahrer und Leute auf der anderen Straßenseite interessierten sich nicht an mir, auch eine entgegenkommende Mutter mit Kindern zeigte keine Reaktion.

Ich fühlte mich trotz des nicht hundertprozentigen Make-Ups wie im siebten Himmel, bis...

Ja, da war er, dieser Moment.

Gedankenverloren lief ich die bewohnte Straße entlang und an einer Hauswand lehnte ein Anwohner (etwa mein Alter) und rauchte eine Zigarette.
Da ich ihn tatsächlich erst in dem Moment wahrgenommen habe, als wir fast auf einer Höhe waren, muss ich ein wenig erschrocken geschaut haben (und nein, ich bin sicher nicht in die Luft gesprungen :D )

Ich ging also weiter und hörte ihn leise lachen.

Ob es nun an meiner Reaktion lag; daran, dass er mich erkannt hatte oder an was auch immer weiß ich nicht.

Ich weiß nur, dass ich im Anschluss mit den Lippen das "S-c-h"- Wort geformt habe und dann einfach nur noch nach Hause wollte.

Der Rückweg gestaltete sich unproblematisch, da liefen mir auch einige Leute über den Weg bzw. ich musste die Straßenseite wechseln, wodurch es zu keinem derart nahen Kontakt mehr kam.

Und nun sitze ich hier.

Diese Erfahrung nehme ich zum Anlass, mich weiter zu verbessern, sie demoralisiert mich also keineswegs.
Aber gestört hat es mich dennoch. Und zwar so sehr, dass ich diese Nichtigkeit mit euch teilen musste :lol:

Ich hänge ein paar Bilder an, damit ihr einen ungefähren Eindruck davon bekommt, wie ich ausgesehen habe.

Dazu kam ein taillierter, anthrazitfarbener Wintermantel, ein grauer Schal, graue Handschuhe und Stiefeletten mit etwa 8cm Absatz und ohne "Klack".
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Kathi87
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 258
Registriert: Fr 13. Dez 2019, 06:43
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: 24 SH
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 344 Mal
Gender:

Re: Ich war draußen - und bin ein wenig unglücklich

Post 2 im Thema

Beitrag von Kathi87 »

Liebe Jana,

ich finde du siehst/sahst toll aus, ich bin schon ein wenig neidisch auf deine Make up Künste die ich hier sehe und du hast definitiv keinen Grund dich zu verstecken.

Selbst wenn der Mann was abfälliges gesagt hat, machst du es richtig, einfach weiter machen. Viele sind eher neidisch auf Menschen wie uns weil sie nicht den Mut haben das zu tun was in ihnen schlummert(auch wenn es ab und zu auch gut ist).

Ich durfte mir mal anhören ich sehe aus wie Walter aus dem Frauenknast... du hast keine Vorstellung wie deprimiert, aber da heißt es Krone richten und weiter geht's.

Vielleicht nimmst du beim nächsten mal einfach deine bessere Hälfte mit.

Danke das du das Erlebnis mit uns geteilt hast.

Liebe Grüße
Kathi
Es ist besser, für das was man ist, gehasst,
Als für das, was man nicht ist, geliebt zu werden.
Jana1988
Beiträge: 19
Registriert: Mo 7. Okt 2019, 20:34
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 20 Mal

Re: Ich war draußen - und bin ein wenig unglücklich

Post 3 im Thema

Beitrag von Jana1988 »

Vielen Dank für deine lieben Worte.
Ich gebe zu, dass - auch wenn bis auf das Lachen wirklich so gar nichts passiert ist - mir dieser Moment recht nahe gegangen ist.

Und auch wenn ich das wie erwähnt eher zum Anlass nehme, noch ein Dutzend Schippen mehr drauf zu packen... doof war's allemal.
Tina1980
Beiträge: 30
Registriert: So 1. Sep 2019, 17:05
Geschlecht: mw
Pronomen: ich
Wohnort (Name): Nürnberg
Membersuche/Plz: 90402
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 21 Mal
Gender:

Re: Ich war draußen - und bin ein wenig unglücklich

Post 4 im Thema

Beitrag von Tina1980 »

Hallo Jana

ich finde Du siehst super aus! (ap)

Und das mit dem Schminken hab ich selbst noch so überhaupt gar nicht drauf... da bist Du mir quasi schon meilenweit voraus.
Nach draußen trau ich mich nicht... da fehlt mir schlicht und einfach das nötige Selbstbewusstsein und der Mut. :?

Von daher kann ich Dich nur bestärken weiter zu machen... es ist schön wenn Du jemanden hast, der Dich unterstützt.

LG

Tina
Kerstin65
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 205
Registriert: Do 3. Jan 2019, 12:39
Pronomen:
Membersuche/Plz: Franken
Hat sich bedankt: 132 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 148 Mal

Re: Ich war draußen - und bin ein wenig unglücklich

Post 5 im Thema

Beitrag von Kerstin65 »

Hallo Jana,

ich war an Silvester alleine in Nürnberg unterwegs und da kamen mir zwei junge Männer entgegen. Einer sagte, dass ich heiß ausschaue, der andere dann, als wir näher kamen, dass ER heiß ausschaue. Ihr könnt das im Threat "Silvester 2019 - Treffen in Nürnberg" lesen.

Auch wenn wir uns noch so gut schminken und bleiben, bleibt immer das Risiko, erkannt zu werden. Dein Outing erscheint mir perfekt. Ich vermute, der Mann hat nur wegen der Situation, und nicht wegen Dir gelacht.
Liebe Grüße aus Franken
Kerstin
Jana1988
Beiträge: 19
Registriert: Mo 7. Okt 2019, 20:34
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 20 Mal

Re: Ich war draußen - und bin ein wenig unglücklich

Post 6 im Thema

Beitrag von Jana1988 »

Hey ihr beiden,

danke auch für eure Meinung.
Ich bin mir nicht ganz sicher, wie ich den Vorfall einordnen soll, man kann ja schlecht in andere Köpfe schauen ;-)

Im Endeffekt geht's mir wohl so wie allen anderen in diesem frühen Stadium auch. Man ist halt hypersensibel... ;-)
Jasmine
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 3846
Registriert: Di 16. Jul 2013, 08:25
Geschlecht: TS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Bayern Lkr. Cham
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 3701 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 3156 Mal
Gender:

Re: Ich war draußen - und bin ein wenig unglücklich

Post 7 im Thema

Beitrag von Jasmine »

Kathi87 hat geschrieben: Do 2. Jan 2020, 16:52 .........ich finde du siehst/sahst toll aus, ich bin schon ein wenig neidisch auf deine Make up Künste die ich hier sehe und du hast definitiv keinen Grund dich zu verstecken...........
Kathi hat da schon die richtigen Worte gefunden. Schönes Outfit, alles stimmig, sehr schönes Foto.
Liebe Grüße Jasmine
Ich bin wie ich bin --- Ich lebe meinen Traum
Yasmine
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1160
Registriert: Do 28. Jul 2011, 10:54
Pronomen:
Membersuche/Plz:
Hat sich bedankt: 370 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 171 Mal

Re: Ich war draußen - und bin ein wenig unglücklich

Post 8 im Thema

Beitrag von Yasmine »

Es gibt immer diese Momente, wo Leute uns doof ansehen. Da wird man auch nicht drum herumkommen. Es ist halt etwas besonderes. Wie Dicke oder Behinderte. Angestarrt wird alles, was nicht der Norm entspricht. Ganz ehrlich: So what, mit der Zeit wird einem das egal und sammelt die guten Momente. Also: Nur weiter so!

LG
Yasmine
Regina
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1300
Registriert: Fr 19. Dez 2008, 13:24
Geschlecht: meist männlich
Pronomen:
Membersuche/Plz: Hamburg
Hat sich bedankt: 121 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 131 Mal
Gender:

Re: Ich war draußen - und bin ein wenig unglücklich

Post 9 im Thema

Beitrag von Regina »

Mache Dir keine Gedanken darüber was andere Menschen eventuell denken könnten.

Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland
Art 2
(1) Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt.

Es ist Dein Leben.

Liebe Grüße,
Regina
Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit. (Erasmus von Rotterdam)
maia
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 115
Registriert: Mo 6. Jan 2014, 23:26
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen:
Membersuche/Plz: 062....
Hat sich bedankt: 310 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 76 Mal

Re: Ich war draußen - und bin ein wenig unglücklich

Post 10 im Thema

Beitrag von maia »

Hallo Jana,

ich nehme mal an, dass er nur über Deine erschrockene Reaktion gelacht hat. Dein Aussehen kann jedenfalls nicht der Anlass geliefert haben. Finde ich stimmig! Sollte es nicht so gewesen sein, gilt folgendes Zitat: "Was andere Menschen von dir denken, ist nicht dein Problem" (Paulo Coelho, brasilianischer Schriftsteller)

Grüsse
Maia
"Bewahre mich vor der Einbildung, bei jeder Gelegenheit zu jedem Thema etwas sagen zu müssen!" Teresa von Ávila (1515-1582)
Janine
Beiträge: 27
Registriert: Di 25. Jul 2017, 17:11
Pronomen:
Wohnort (Name): Ludwigsburg
Membersuche/Plz: Großraum Stuttgart
Hat sich bedankt: 112 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 14 Mal
Gender:

Re: Ich war draußen - und bin ein wenig unglücklich

Post 11 im Thema

Beitrag von Janine »

Hallo Jana,

ein sehr schöner Bericht, den du da von deinem ersten kleinen 'Ausflug' geschrieben hast (yes), und den Titel finde ich richtig gewählt, weil es doch gut ausdrückt, was so oft passiert, dass man von einem anfänglichen befreiten Hochgefühl schnell wieder, und sei's nur durch ein kurzes leises Lachen oder einen etwas schrägen neugierigen Blick, auf den Boden der Tatsachen herunter geholt werden kann. Das kann ich ganz gut nachvollziehen, insbesondere deine etwas erschrockene Reaktion, als du den Anwohner bemerkt hattest. Ich war auch schon etliche Male (vorwiegend nachts) im Damen-Outfit draußen und es ist schon so, dass es immer relativ gut läuft, solange man so alleine vor sich hinläuft, spannender wird es dann, sobald einem jemand näher kommt, oder wie es mir jetzt schon ein paarmal gegangen ist, sogar anspricht. Da wird bei mir die Unsicherheit doch schon ziemlich groß, insbesondere die Frage kommt dann auf, soll ich mit meiner 'normalen' Stimme sprechen, oder soll ich sie doch auf höher, weiblicher stellen. Ist schon interessant, die Leute bekommen dann sehr schnell ihre wohl drängendste Frage beantwortet, ob man denn jetzt eine Frau, oder wie vermutet, doch ein Mann ist. Da hat mal ein älteres Paar aus dem Auto gefragt, wo denn der Weg zum Bahnhof ist, obwohl sie geradewegs dorthin fuhren, oder ein junger Mann, der extra mit seinem Motorrad rumdrehte, um mich zu fragen, ob ich eine Uhr hätte (smili) . Die Verunsicherung, die sich da schnell einstellt, gibt einem halt schon zu denken, dass man sich fragt, was man da eigentlich macht, aber letztendlich ist es schon so, dass es einem Ansporn sein sollte, einfach noch mehr in seiner weiblichen Rolle zu üben, auch an seinem Outfit und eben auch seiner Stimme zu arbeiten, weil es ja letztendlich doch sehr viel Freude macht, wenn man als diejenige 'draußen' sein kann, wie man eben gerne sein möchte! (888)

Also ich wünsche dir, dass du noch viele Male als Jana draußen bist und dich nicht unterkriegen lässt von den Reaktionen anderer Leute und wünsch dir ganz viel Spaß dabei (cow) (fwe3) (he) . Vielleicht ist es am besten, wenn man gar nicht so viel über die anderen Leute nachdenkt und einfach macht! Aber das ist ja leichter als getan, insbesondere wenn man so erzogen ist, dass das Urteil anderer Leute über einen wichtiger ist als das eigene! (arg) .... aber schön ist immer wieder, zu wissen, dass es anderen, wahrscheinlich sogar vielen oder den meisten anderen fast genau so geht wie einem selbst! (dr)

Liebe Grüße
Janine

P.s.: Ich finde auch, dass du auf den Fotos sehr weiblich und hübsch rüber kommst! (ap) , da brauchst du dir gar keine Gedanken machen! Aber wir Crossdresser sind eh alle hübsch, insbesondere wenn wir uns gut zurecht machen, aber das ist auch Sinn und Zweck der Sache! (ki)
Jana1988
Beiträge: 19
Registriert: Mo 7. Okt 2019, 20:34
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 20 Mal

Re: Ich war draußen - und bin ein wenig unglücklich

Post 12 im Thema

Beitrag von Jana1988 »

Ihr seid so unbeschreiblich lieb <3
Danke!
Lara78
Beiträge: 14
Registriert: Do 21. Feb 2019, 10:53
Pronomen:
Wohnort (Name): an der Donau
Membersuche/Plz: z.Zt....
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 3 Mal

Re: Ich war draußen - und bin ein wenig unglücklich

Post 13 im Thema

Beitrag von Lara78 »

Ich finde Deine Aussehen sehr stimmig und wäre froh, mich selbst auch nur annähernd so schminken zu können.
Helga
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 713
Registriert: Sa 9. Mär 2019, 22:07
Geschlecht: m, Feiertagsfrau
Pronomen: fallabhängig
Wohnort (Name): Norddeutschland
Membersuche/Plz: 28xxx
Hat sich bedankt: 1259 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 767 Mal

Re: Ich war draußen - und bin ein wenig unglücklich

Post 14 im Thema

Beitrag von Helga »

maia hat geschrieben: Do 2. Jan 2020, 18:38 Hallo Jana,

ich nehme mal an, dass er nur über Deine erschrockene Reaktion gelacht hat. Dein Aussehen kann jedenfalls nicht der Anlass geliefert haben. Finde ich stimmig! Sollte es nicht so gewesen sein, gilt folgendes Zitat: "Was andere Menschen von dir denken, ist nicht dein Problem" (Paulo Coelho, brasilianischer Schriftsteller)

Grüsse
Maia
Hallo Jana,
da kann ich Maia nur zustimmen. Worüber auch immer der Typ gelacht hat, den Mann in dir hat er nicht erkannt. Vielleicht hat er mit dem Headset telefoniert und gerade einen guten Witz gehört. Wir sind gerade am Anfang viel zu hypersensibel. So fein sind die Antennen der Mitmenschen gar nicht.
Liebe Grüße
Helga
Was bin ich?- Zunächst einmal bin ich ein Mensch!
Meistens bin ich ein Mann.
Wenn mir danach ist bin ich eine Frau.
Ich muss mich nicht festlegen.
Alyssa
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 56
Registriert: Di 26. Nov 2019, 19:14
Geschlecht: M
Pronomen:
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 78 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 42 Mal
Gender:

Re: Ich war draußen - und bin ein wenig unglücklich

Post 15 im Thema

Beitrag von Alyssa »

Oft ordnet man Reaktionen anderer falsch ein . Wer weiß warum das lachen entstand .
Shushi Rolls , not Gender Roles
Antworten

Zurück zu „(Eigene) Berichte und Geschichten“