Judith und wie sie die Welt sah...(Ausflug zu Elli Hunter)
Judith und wie sie die Welt sah...(Ausflug zu Elli Hunter)

Crossdressing und selbst Erlebtes... Erdachtes
Antworten
JudithWtal
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 48
Registriert: So 9. Dez 2012, 16:45
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 24 Mal

Judith und wie sie die Welt sah...(Ausflug zu Elli Hunter)

Post 1 im Thema

Beitrag von JudithWtal » Fr 22. Mär 2019, 08:58

Liebe Mädels,

diese Woche war es endlich so weit: nachdem ich jahrelang immer andere Gründe vorgeschoben hatte, um mich vor meinem weiblichen Ich zu drücken, bot sich jetzt eine Gelegenheit. Nun konnte ich nicht mehr davon: ich hatte genug Urlaub, genug Geld, keinerlei permanente Verpflichtung vor Ort und meine Frau war auf Klassenfahrt. Und mein Leistenbruch hat auch die Klappe gehalten - aber fangen wir von vorne an.

Im Oktober bereits erzählte mir meine Frau davon, dass sie auf eine fünftägige Klassenfahrt ginge. Spontan sagte ich ihr dann, dass ich die Gelegenheit nutzen wolle und zu Elli fahren würde. Gesagt, getan - da sie nicht mit Judith konfrontiert werden würde, war das kein Problem. Seit dem liefen die Vorbereitungen: Termin bei Elli gebucht, Hotel gefunden und Zimmer reserviert. Dann begann die Zeit des Wartens, in der meine Gedanken immer häufiger in Richtung der Reise abschweiften. Neugier, Unsicherheit und Ungeduld waren meine ständigen Begleiter.

Was macht Frau in der Situation? Richtig, sie lenkt sich ab - mit einem wahren Kaufrausch.. :D hier eine Bluse, da eine Hose, und und und… aber das kernen einige hier sicher auch? :lol:

Spulen wir vor: Anfang März spürte ich einen Druck und ein Ziehen in der Leistengegend. Da die Neigung zu Leistenbrüchen familiär gehäuft auftritt, hatte ich so eine Ahnung. Also ab zum Arzt, anschließend mit Überweisung zum Chirurgen. Passte doch genau in meinen Plan... :oops: Kurzum, Diagnose bestätigt, Zustand aber nicht akut, Vorgesprächstermin zur OP am 25.03. Tja, am 17. verstärkte sich das Druckgefühl und ich dachte schon an eine Einklemmung. Also ab zum Notarzt und aus lauter Panik alle Reservierungen abgesagt.

Vier Stunden später im Krankenhaus kam dann die Entwarnung. Der Arzt gab grünes Licht für die Reise, also ans Telefon gehängt und sowohl bei Elli aus auch im Hotel Hirsch doch wieder alles klargemacht. Ein riesiges Dankeschön an beide Parteien nochmals an dieser Stelle! (ap)

JudithWtal
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 48
Registriert: So 9. Dez 2012, 16:45
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 24 Mal

Re: Judith und wie sie die Welt sah...(Ausflug zu Elli Hunter)

Post 2 im Thema

Beitrag von JudithWtal » Fr 22. Mär 2019, 09:17

Und da geht sie, die Luzie...äh ne, die Judith :lol:

Am Montag war es dann soweit. Ich habe meine Frau am Flughafen abgesetzt und dann gings ab nach Hause, Köfferchen packen. Fast vier Tage Frau erwarteten mich (fwe3)

nachdem alles reisefertig verstaut war, begann das Schönheitsprogramm. Bart runter, Ganzkörperpelz runter, Peeling, baden, Zehennägel lackieren und Fingernägel ankleben. Ui, was für ein Aufwand...aber das Ergebnis lies die nächsten Tage verheißungsvoll erscheinen. Schonmal in Damenwäsche gkleidet und ab ins Nachthend.

Inzwischen wurde es schon Abend und so ging ich nach dem Telefonat mit meiner Frau ins Bett. Trotz meiner Nervosität dachte ich, um 23 schlafen zu können - normalerweise bin ich da wie ein Stein. Diesmal war ich um halb drei wieder hellwach. Also geschminkt. gestyled und ab ins Auto. um kurz nach drei ging es los. Frau am Steuer mit langen Nägeln...ich musste erstmal die Augen schließen, aber dann war ich bei mir und fuhr los. Im Nachhinein war das eine kluge Entscheidung, denn bis nach Frankfurt hatte ich freie Bahn. Zwischendurch habe ich immer Pausen eingelegt...aber danach ging es los mit Berufsverkehr und Stau und und und… Autofahren wäre so schön, wenn es den rest der Autofahrer und die Elefantenrennen nicht gäbe... :mrgreen:

Irgendwann gegen Mittag trudelte ich dann in Ottobeuren ein. Nervös fuhr ich mehrmals um den Marktplatz, bis ich das Hotel ausgemacht und einen Parkplatz gefunden hatte. Irgendwie war auch gerade Schulschluss und ich dachte schon, jeder Teenie würde mich anstarren - aber nö, nix da, weit gefehlt.

Die Perücke wurde noch kurz gerichtet, dann ging es zum Einchecken. Ich wurde sehr freundlich empfangen und bekam die Zimmerkarte und den Zugang zur Tiefgarage. Nach dem Umparken ging ich direkt aufs Zimmer und machte es mir gemütlich, da die Fahrt doch recht lang war.

Sabrina.P
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 743
Registriert: Mo 15. Dez 2014, 15:09
Geschlecht: Gefühlt Frau
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): bei München
Membersuche/Plz: München
Hat sich bedankt: 673 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 283 Mal
Gender:

Re: Judith und wie sie die Welt sah...(Ausflug zu Elli Hunter)

Post 3 im Thema

Beitrag von Sabrina.P » Fr 22. Mär 2019, 09:33

Interessante Geschichte Judith. Bin gespannt wie es weitergeht!
Liebe Grüsse
Sabrina

JudithWtal
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 48
Registriert: So 9. Dez 2012, 16:45
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 24 Mal

Re: Judith und wie sie die Welt sah...(Ausflug zu Elli Hunter)

Post 4 im Thema

Beitrag von JudithWtal » Fr 22. Mär 2019, 09:45

Die Nacht war schön ruhig und Dank der langen Fahrt schlief ich tief und fest. Dumm nur, dass mir dabei einige der Nägel abgegangen sind und ich keinen Ersatz hatte. Also die nächste Drogerie gegoogelt und dann erstmal frischgemacht - Bad und Rasur, Makeup neu gesetzt und dann chic gemacht. Strickkleid, Strumpfhose und Stiefel waren die Wahl. So gegen 8.30 war ich fertig und brachte alles vom Zimmer zum Wagen. Leider hatte ich eine zu dünne Strumpfhose gewählt nd es war arschkalt an den Beinen...also nochmals auf Zimmer und Umziehen. :?

Danach konnte es dann aber Losgehen. Auf das Frühstück habe ich verzichtet...ja, ich habe zwar deutliches Übergewicht, aber wenn ich nervös bin, krieg selbst ich nix runter. Danach fuhr ich tanken und zum Rossmann. Aber auch hier gab es keine Reaktion auf mich...wow, entweder sind die Leute in Ottobeuren tiefenentspannt oder ich war ausreichend unauffällig... (yes) :)

Nun gings aber endlich zu Elli. Dort angekommen habe ich erstmal den Eingang gesucht und wurde auch prompt verbellt. Ich wusste ja von der Homepage von Elliot, fand das aber dennoch extra süß. Nachdem Elli und Elliot mich begrüßten, tranken Elli und ich erstmal einen Kaffee und ich herzte schon mal Elliot. Beide sind hervorragende Gastgeber...und nachdem ich meiner Frau ein Bild von Elliot schickte, bekam ich den Auftrag, diesen Flauscheball mitzubringen.. 8) :lol: Ach ja, Elli gefiel mein Erscheinungsbild, somit klärte sich für mich die Frage, warum ich nicht so auffiel wie befürchtet.

Wir unterhielten uns über meine Wünsche für die Fotoserien. Ich hatte mir schon zwei Outfits fest überlegt und aus eigenem Fundus mitgebracht (aufgrund Übergröße, obwohl Elli auch da hervorragend ausgestattet ist).

Das erste sollte zum Aufwärmen etwas Casual sein mit einem rockigen Touch. Also eine Leggins mit Lederbesatz, Lederjacke und rotes Spitzenshirt rausgesucht und anschließend ging Elli ans Makeup. Währenddessen unterhielten wir uns über Gott und die Welt und unsere Lebensläufe. Als sie fertig war und zur Perücken Auswahl überging bat sie mich die Augen zu schließen und mich überraschen zu lassen. Als ich die Augen öffnete schaute ich eine Frau an, die ca. 5-10 Jahre jünger aussah, als ich bin. Einfach nur... (ap) :D (ki) (he)
2492

Die erste Serie machte echt Spaß, es hat zwar ein wenig gedauert, bis ich in fahrt kam, aber dann..(psst… hier ein Geheimnis: ich mag eigentlich keine Bilder vor mir. Aber hier...mehr dazu im Fazit :wink: )
Zuletzt geändert von JudithWtal am Fr 22. Mär 2019, 10:36, insgesamt 2-mal geändert.

JudithWtal
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 48
Registriert: So 9. Dez 2012, 16:45
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 24 Mal

Re: Judith und wie sie die Welt sah...(Ausflug zu Elli Hunter)

Post 5 im Thema

Beitrag von JudithWtal » Fr 22. Mär 2019, 10:00

Nun wurde es DÜSTER... :evil: Als Zeites wollte ich ein weig in die Gothic Richung. also rein in Body, Fishtaiirock und Korsett. Leider passt mein rotes Korsett im Moment nicht (schluchz..muss abnehmen), aber das mein schwarzes kam zum Zuge. Stichwort Zuge: Elli half mir beim Schnüren und zog es schön eng. Was für ein erhebendes Gefühl. (he) Als ich mich dann im Ganzkörperspiegel sah, habe ich mich echt gefragt, warum ich noch nie zum WGT war. Als Frau würde ich am liebsten jeden Tag so rumlaufen... (ki)
2493

2502

Eine Brotzeit später hatte ich Elliot bestochen, mit auf einige Bilder zu kommen. Diesmal in schwarzer Hose und weißer Spitzenbluse, ein wenig wie die mondäne Sekretärin von nebenan.
2505

2504

Aber das Beste sollte noch folgen...

Zum Schluss wollte ich noch eine Serie in Richtung 50ies / 60ies. Elli hatte gerade auch einen Motorroller von Freunden untergestellt und mit ein paar schnellen Griffen in Ellis fundus fand sich schnell ein Rock, ein Petticoat und ein passendes Oberteil. Dazu noch meine Lederjacke und fertig war die Rockabilly-Lady...fast. Elli wollte mich zum zweiten Mal mit einer Perücke überraschen. Gesagt, getan - Augen zu und kurze Zeit später wieder auf.

Diesmal war ich sprachlos… diese Frau wollte ich mit nach Hause nehmen. Gott sei Dank, das war ja ich - also wurde mir dieser Wunsch erfüllt... :D
2506

2507
Zuletzt geändert von JudithWtal am Fr 22. Mär 2019, 14:05, insgesamt 6-mal geändert.

JudithWtal
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 48
Registriert: So 9. Dez 2012, 16:45
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 24 Mal

Re: Judith und wie sie die Welt sah...(Ausflug zu Elli Hunter)

Post 6 im Thema

Beitrag von JudithWtal » Fr 22. Mär 2019, 10:31

Finale, auf geht es: während Elli dann die Bilder bearbeitete machte ich mich reisefertig, Anschließend folgten noch sechs Stunden Autofahrt, diesmal ohne Pause...

gestern hatte ich dann Zeit durchzuschnaufen und das Ganze Revue passieren zu lassen. Ein langes Telefonat mit meiner Exfreundin erfolgte, da sie aus Krankheitsgründen nicht zum Fotoschauen vorbeikommen konnte und ich das Ganze mit jemandem teilen musste. Die Bilder bekam sie während des Telefonats per WhatsApp, meine Frau bekommt die Bilder heute abend zu sehen.

Auf jeden Fall war das Ganze ein tolles Erlebnis, das nach mehr schreit. Aber was ganz klar ist: die latente Frage nach "was bin ich" ist zumindest etwas beantwortet worden. Ja, ich bin trans, aber nicht transsexuell. Transvestit ja, Crossdresser ist nicht mehr ausreichend als Definition. Wow. Was für ein Meilenstein. jetzt muss ich nur noch rausfinden, wie ich das in mein normales leben einbinde oder ob ich das auf Dauer unterdrücke... Aber ein Schritt nach dem anderen (so)

Die Bilder werde ich nach und nach in die Galerie stellen und hier noch verlinken...

JudithWtal
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 48
Registriert: So 9. Dez 2012, 16:45
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 24 Mal

Re: Judith und wie sie die Welt sah...(Ausflug zu Elli Hunter)

Post 7 im Thema

Beitrag von JudithWtal » Do 4. Apr 2019, 22:05

Vielen Dank für die lieben Kommentare und Danksagungen, ich freue mich auch schon auf das nächste Mal. Allerdings weiß ich jetzt schon eines: nach meiner Leistenbruch-OP wird es keine Bikini-Fotos geben... :D

Jasmine
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 2113
Registriert: Di 16. Jul 2013, 08:25
Geschlecht: TS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Bayern
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 2330 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1249 Mal
Gender:

Re: Judith und wie sie die Welt sah...(Ausflug zu Elli Hunter)

Post 8 im Thema

Beitrag von Jasmine » Fr 5. Apr 2019, 09:11

Sehr schön geschrieben und sehr schöne Fotos, danke.
Liebe Grüße Jasmine
Ich bin wie ich bin --- Ich lebe meinen Traum

Antworten

Zurück zu „(Eigene) Berichte und Geschichten“