Wie fange ich an
Wie fange ich an

Crossdressing und selbst Erlebtes... Erdachtes
Antworten
Satinxsilk
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 67
Registriert: So 17. Dez 2017, 15:16
Geschlecht: Männlich
Pronomen: Teilzeitfrau
Membersuche/Plz: 08525
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Wie fange ich an

Post 1 im Thema

Beitrag von Satinxsilk » Mo 1. Jan 2018, 21:16

Hallo zusammen.
Nun am besten am Anfang. Es ist schon sehr lange her da besuchte ich meine Tante sie räumte grad Wäsche in den Kleiderschrank und ich konnte einen Blick in eben diesen werfen da sah ich ein ziemlich langes Kleid was mich sofort gefangen nahm.
Aber sie schloß den Schrank und das wars erstmal. Einige Tage später fuhr sie kurz einkaufen und da sah ich meine chance also ging ich ins schlafzimmer öffnete den Kleiderschrank und nahm das Kleid heraus. Als ich es angezogen hatte war das ein unbeschreibliches Gefühl es war glaub ich aus dünner Seide ziemlich lang und weitschwingend. Das war der moment wo ich merkte ich bin anders als andere konnte es aber nicht wirklich einordnen.Immer wenn sie fort war schaute ich in ihren Kleiderschrank und probierte ihre Kleider an bis zu dem tag wo sie weider einmal fort fuhr und ich in ihrem schrank einen zettel fand darauf stand geschrieben ich solle doch ihre Sachen in Ruhe lassen sonst erzählt sie es meiner Mutter. Völlig schockiert und panisch verließ ich fluchtartig das Haus und ging zu mir nach hause. Ich dacht nur hoffentlich erzählt sie es niemandem und sagte zu mir du bist ein junger mann also verhalte dich auch so. Eine zeitlang ging das auch gut Aber ich merkte dennoch da war etwas. Wenn ich junge frauen in meinem Alter sah dachte ich nicht die sieht ja klasse aus sondern eher das Kleid ist toll würde ich auch gern mal tragen.

Dies ist mal der Anfang meiner Geschichte.

Brigitta
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 672
Registriert: Do 24. Sep 2015, 22:17
Geschlecht: gefühlt weiblich
Pronomen:
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 789 Mal
Danksagung erhalten: 339 Mal

Post 2 im Thema

Beitrag von Brigitta » Mo 1. Jan 2018, 22:13

Schöne Geschichte ...
(smili)
... kommt mir irgendwie bekannt vor, auch wenn ich gar keine Tante hatte, in deren Kleiderschrank ich hätte schauen können ...
:()b
... bin gespannt, wie es weiter geht ...
(na)
Liebe Grüße
Brigitta ))):s
Nicht jede Frau kann eine Gazelle sein. (Elena Uhlig)

Satinxsilk
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 67
Registriert: So 17. Dez 2017, 15:16
Geschlecht: Männlich
Pronomen: Teilzeitfrau
Membersuche/Plz: 08525
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Post 3 im Thema

Beitrag von Satinxsilk » Di 2. Jan 2018, 15:39

Danke Brigitta. ---))) Muss erstmal schauen wie ich weiter schreibe weil es für mich nicht ganz einfach ist zu erzählen was so alles passiert ist.

MichiWell
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2969
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 09:45
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: Leipzig - Chemnitz - Gera
Hat sich bedankt: 1406 Mal
Danksagung erhalten: 2106 Mal

Post 4 im Thema

Beitrag von MichiWell » Di 2. Jan 2018, 16:44

Hallo,

ist doch für den Anfang gar nicht schlecht. Nicht verzagen. Wir waren alle mal an dem Punkt. Die Übung macht die Meisterin. )))(:

Liebe Grüße
Michi
Brauchst Du Hilfe oder einfach jemanden zum quatschen? Schick mir ´ne PN!

Satinxsilk
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 67
Registriert: So 17. Dez 2017, 15:16
Geschlecht: Männlich
Pronomen: Teilzeitfrau
Membersuche/Plz: 08525
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Post 5 im Thema

Beitrag von Satinxsilk » Di 2. Jan 2018, 17:39

Danke für den Zuspruch Michi. Und auch dank an Marlin und Nina für die Danksagung. Ich werde sobald wie möglich weiter schreiben wenn ich Zeit habe aber Arbeit hat mich wieder. :D

lexes
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 593
Registriert: Di 4. Apr 2017, 09:40
Geschlecht: m
Pronomen:
Wohnort (Name): Dortmund
Membersuche/Plz: Dortmund
Hat sich bedankt: 400 Mal
Danksagung erhalten: 611 Mal

Post 6 im Thema

Beitrag von lexes » Di 2. Jan 2018, 20:16

Nette Tante ... so geht man mit noch-nicht-Erwachsenen um ... brilliant , bloß nicht kommunizieren , dafür erpressen ... heftig

Mina
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1295
Registriert: Mi 26. Apr 2017, 18:23
Pronomen:
Membersuche/Plz:
Hat sich bedankt: 518 Mal
Danksagung erhalten: 836 Mal

Post 7 im Thema

Beitrag von Mina » Di 2. Jan 2018, 20:21

lexes hat geschrieben:
Di 2. Jan 2018, 20:16
Nette Tante ... so geht man mit noch-nicht-Erwachsenen um ... brilliant , bloß nicht kommunizieren , dafür erpressen ... heftig
Allerdings eine ganz ungeschickte Lösung...definitiv kein Beispiel wie man solchen Gegebenheiten begegnen sollte. Aber Schuld war wohl die alte Schule der Erziehung, in der Tante´s Fall.

Mädchen sind rosa und Buben sind Blau.........öhm also angezogen...... )))(:
Ziel: Human being -> Ist Dein Ziel erreicht, war es zu niedrig angesetzt -> Der Weg ist das Ziel!

lexes
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 593
Registriert: Di 4. Apr 2017, 09:40
Geschlecht: m
Pronomen:
Wohnort (Name): Dortmund
Membersuche/Plz: Dortmund
Hat sich bedankt: 400 Mal
Danksagung erhalten: 611 Mal

Post 8 im Thema

Beitrag von lexes » Di 2. Jan 2018, 20:28

Mina hat geschrieben:
Di 2. Jan 2018, 20:21
lexes hat geschrieben:
Di 2. Jan 2018, 20:16
Nette Tante ... so geht man mit noch-nicht-Erwachsenen um ... brilliant , bloß nicht kommunizieren , dafür erpressen ... heftig
Allerdings eine ganz ungeschickte Lösung...definitiv kein Beispiel wie man solchen Gegebenheiten begegnen sollte. Aber Schuld war wohl die alte Schule der Erziehung, in der Tante´s Fall.

Mädchen sind rosa und Buben sind Blau.........öhm also angezogen...... )))(:
Also jetzt gerade sitze ich in Jeans und Hoodie auf der Couch => bin aktuell ergo ein Junge => sollte also blau sein => hole mir dann jetzt wohl mal ein Bier ....

Danke Grusel-Tante....

Mina
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1295
Registriert: Mi 26. Apr 2017, 18:23
Pronomen:
Membersuche/Plz:
Hat sich bedankt: 518 Mal
Danksagung erhalten: 836 Mal

Post 9 im Thema

Beitrag von Mina » Di 2. Jan 2018, 20:37

Hahaha, jo. Hauptsache Blau.... :)p
Ziel: Human being -> Ist Dein Ziel erreicht, war es zu niedrig angesetzt -> Der Weg ist das Ziel!

Brigitta
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 672
Registriert: Do 24. Sep 2015, 22:17
Geschlecht: gefühlt weiblich
Pronomen:
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 789 Mal
Danksagung erhalten: 339 Mal

Post 10 im Thema

Beitrag von Brigitta » Di 2. Jan 2018, 20:53

Huhu Ihr Lästermäuler - Lexi und Mina,
:()b
nun lasst doch mal René wieder zu Wort kommen ... ist doch sein Thread ...
(snow)
LG, Brigitta ))):s
Nicht jede Frau kann eine Gazelle sein. (Elena Uhlig)

MichiWell
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2969
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 09:45
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: Leipzig - Chemnitz - Gera
Hat sich bedankt: 1406 Mal
Danksagung erhalten: 2106 Mal

Post 11 im Thema

Beitrag von MichiWell » Di 2. Jan 2018, 21:06

Mina hat geschrieben:
Di 2. Jan 2018, 20:21
Allerdings eine ganz ungeschickte Lösung...definitiv kein Beispiel wie man solchen Gegebenheiten begegnen sollte. Aber Schuld war wohl die alte Schule der Erziehung, in der Tante´s Fall.
Das würde ich nicht so pauschal sagen. Vielleicht hatte die Tante einen Verdacht, war sich aber nicht 100% sicher. Was hätte es in diesem Falle gebracht, das Bübele drauf anzusprechen, wenn man sich nicht sicher ist, und dieser dann alles bestreitet?

Ich hab das mit einem Zettel im Schrank (mit der Aufschrift: "Was suchst du hier?") auch mal proaktiv gemacht, nach dem meine Lebensgefährtin ausgezogen war, ich wegfahren musste und befürchtete, meine Mutter, die sich um meine Katze kümmern sollte, könnte auf die Idee kommen, in meine Schränke im Schlafzimmer zu schauen und dort Dinge zu finden, von denen ich ihr damals noch nichts erzählt hatte.

Liebe Grüße
Michi
Brauchst Du Hilfe oder einfach jemanden zum quatschen? Schick mir ´ne PN!

Satinxsilk
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 67
Registriert: So 17. Dez 2017, 15:16
Geschlecht: Männlich
Pronomen: Teilzeitfrau
Membersuche/Plz: 08525
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Post 12 im Thema

Beitrag von Satinxsilk » So 7. Jan 2018, 19:33

Hallo zusammen hier hat sich ja inzwischen einiges getan. Durch die viele Arbeit wochentags komme ich allerdings eher selten zum nachschauen hier verzeiht bitte. Zu eurer Erklärung ja bei meiner Tante ist das leider wirklich so Jungs blau Mädchen rosa alles andere kann nicht sein weil es nicht sein darf und nach außen bloß den Schein waren.
Aber nun zum fortgang meiner Geschichte.
Ich lebte also fortan als junger Mann und versuchte das andere ich zu verdrängen. Ging in die Berufsschule und machte meine Ausbildung durch ein Mädchen in meiner Klasse traf ich dann auch Kerstin wir bauten eine Beziehung auf und lebten glücklich zusammen. Nach 1,5 Jahren wurde unser Glück durch eine Tochter vergrößert. Es war anfangs eine schwere Zeit aber wir haben uns da durchgebissen auch dank meiner Eltern. Nur gibt es halt meist ein aber so auch hier. Durch die alltägliche Routine hatten wir uns selbst aus den Augen verloren und wir trennten uns. Ich zog in eine Wohnung in der Nähe weil ich trotzdem für meine Tochter da sein wollte und sie sehen wollte. Nun kam auch meine andere Seite wieder zum Vorschein und ich gab ihr nach. So bestellte ich im Internet eine komplette Damen Ausstattung bestehend aus einem schwarzen Satin Slip ein lila hemdchen darüber eine lila Bluse und einen silberfarben knielangen Rock. Als ich dies dann zum ersten Mal angezogen habe fühlte es sich richtig und unbeschreiblich gut an. Soviel für heute.

Ganz liebe Grüße an euch alle.

(smili)

Satinxsilk
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 67
Registriert: So 17. Dez 2017, 15:16
Geschlecht: Männlich
Pronomen: Teilzeitfrau
Membersuche/Plz: 08525
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Post 13 im Thema

Beitrag von Satinxsilk » Sa 13. Jan 2018, 14:15

Hallo Mädels.

Da ich nur am WE wirklich Zeit habe möchte ich nun meine Geschichte die wie ich nochmal sagen möchte wirklich so passiert ist mal zu einem vorläufigen Abschluss bringen. Ich lebte also in meiner Wohnung und in der Freizeit trug ich immer meine Damen Kleidung. Dann kam mir der Zufall zu Hilfe weil eine gute Freundin von mir wollte einige ihrer Sachen in einen Kleider Container bringen und ich bot ihr an diese mit meinem Auto dorthin zu fahren. Gesagt getan sie lud mich zum Kaffe trinken ein wir quatschten und ich brachte ihre zwei Säcke zum Kleider Container aber vorher schaute ich was sie den alles wegwerfen wollte teils auch aus Neugier. Die meiner Meinung nach besten Sachen sammelte ich raus und behielt sie. Daran fand ich nichts verwerfliches weil sie wollte es wegwerfen und da mir einige Sachen durchaus passten behielt ich sie halt. So hatte ich zwei weitere Oberteile und zwei weitere Röcke in meinem Fundus. Doch drei Jahre nachdem ich in meine Wohnung gezogen war und meine DWT Seite ausleben konnte musste ich aus verschiedenen Gründen zurück ins haus meiner Eltern ziehen wo ich mein zweites ich nur im geheimen ausleben konnte. Da meiner Eltern aus einer anderen Zeit stammen wie man so schön sagt und würden es höchstwahrscheinlich nicht verstehen. Als ich dieses Forum hier dann fand fand ich endlich Gleichgesinnte und nachdem ich dieses Forum hier durchgelesen habe bin ich zu der Erkenntnis gelangt das ich auch ausserhalb mal en femme gehen möchte. Nur weiß ich noch nicht genau wie aber wenn ihr möchtet werde ich euch darüber auf dem laufenden halten.

(smili) (ki)

Brigitta
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 672
Registriert: Do 24. Sep 2015, 22:17
Geschlecht: gefühlt weiblich
Pronomen:
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 789 Mal
Danksagung erhalten: 339 Mal

Post 14 im Thema

Beitrag von Brigitta » Sa 13. Jan 2018, 17:27

Hallo René,
)))(:
danke für deine inzwischen sehr ausführliche Vorstellung.
Wenn du jetzt en femme nach draußen möchtest, dich aber allein nicht traust, dann schau doch mal, ob es in deiner Nähe nicht eine SHG oder einen Treff gibt, wo du Gleichgesinnte findest. Zu zweit rauszugehen hat den Vorteil, dass deine Begleiterin dir schon vorher beim Zurechtmachen (passendes Aussehen, Make-up) helfen und dich vor einem möglicherweise peinlichen Erlebnis bewahren kann.
:()b
Wofür auch immer du dich entscheidest, ...
wenn ihr möchtet werde ich euch darüber auf dem laufenden halten.

... ja bitte, schreib weiter ...
... und falls du Fragen hast oder Hilfe brauchst, schreib uns auch davon, denn du bist nicht allein.
(smili)
Liebe Grüße
Brigitta ))):s
Nicht jede Frau kann eine Gazelle sein. (Elena Uhlig)

Satinxsilk
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 67
Registriert: So 17. Dez 2017, 15:16
Geschlecht: Männlich
Pronomen: Teilzeitfrau
Membersuche/Plz: 08525
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Post 15 im Thema

Beitrag von Satinxsilk » Sa 13. Jan 2018, 21:44

Danke dir Brigitta auch für deinen Zuspruch. Ich habe mal rechachiert und habe da was in Zwickau gefunden wo ich mal Kontakt aufnehmen werde. Ich habe hier im Forum santorIm's Geschichten gelesen die sicher zu 90%
Fiktion sind aber ich erkenne mich darin wieder. Was ich damit sagen will ist ich kann mich gegenüber meiner Familie und Freunde (noch) nicht outen aber ich kann und will mich auch nicht mehr verstecken. Blöde Zwickmühle deswegen muss ich was tun.

LG Rene. (Jasmin)
P.s. den Namen habe ich vor kurzem für mich selbst gewählt.

Antworten

Zurück zu „(Eigene) Berichte und Geschichten“