Die Überraschung und ihre Folgen
Die Überraschung und ihre Folgen - # 7

Crossdressing und selbst Erlebtes... Erdachtes
Antworten
rebecca58
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 148
Registriert: So 24. Jun 2012, 19:27
Geschlecht: m
Pronomen:
Membersuche/Plz: Köln
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 450 Mal

Re: Die Überraschung und ihre Folgen

Post 91 im Thema

Beitrag von rebecca58 » Mo 24. Dez 2018, 06:01

Auch diese Kundin war wohl sehr angetan von meiner Beratung. So verging der Tag wie im Fluge. Am Abend taten mir die Füsse weh und mein Kopf rauchte. Aber ich war glücklich und meine Kolleginnen angetan von meiner Arbeit. Wie tranken zum Feierabend noch einen Prosecco zum runterkommen. Dabei wurde ich natürlich noch etwas befragt wieso und weshalb ich dies denn alles mache. Real erklären könnte ich es kaum. Es ist ein innerer Drang der mich leitet und eine unendliche Zufriedenheit die sich in mir ausbreiten wenn ich in die weibliche Welt abtauche. So gingen wir auseinander und ich fuhr mit Bus und Bahn Heim. Angekommen wartete Angelika und wollte alles wissen was ich heute erlebt hatte. Dies erzählte ich bei Kerzenlicht und einem Glas Rotwein. Lach es können auch zwei gewesen sein.

Drachenwind
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 67
Registriert: Do 19. Jan 2012, 15:50
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 100 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Die Überraschung und ihre Folgen

Post 92 im Thema

Beitrag von Drachenwind » Mo 24. Dez 2018, 10:21

Bischen kurz der Text, Leser wollen immer mehr!
Die Geschichte gefällt mir.
Ich wünsche frohe Weihnachten!

LG

rebecca58
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 148
Registriert: So 24. Jun 2012, 19:27
Geschlecht: m
Pronomen:
Membersuche/Plz: Köln
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 450 Mal

Re: Die Überraschung und ihre Folgen

Post 93 im Thema

Beitrag von rebecca58 » Di 25. Dez 2018, 06:12

Ja, ich weiß. Ich muss mich langsam wieder in die Geschichte reindenken. Und dann ist da noch die liebe Zeit. Wünsche auch frohe Weihnachten

rebecca58
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 148
Registriert: So 24. Jun 2012, 19:27
Geschlecht: m
Pronomen:
Membersuche/Plz: Köln
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 450 Mal

Re: Die Überraschung und ihre Folgen

Post 94 im Thema

Beitrag von rebecca58 » Mi 26. Dez 2018, 09:25

Betäubt durch die Arbeit und den Wein schlief ich in der Nacht wie ein Stein. Nach dem Abschminken habe ich mich das erste mal verweigert. Frau kann halt nicht immer. Das leben als Frau ist halt nicht so leicht. Immer hübsch sein, Arbeiten, Haushalt, vor den zu Bett gehen noch abschminken, Nachtcrem, und noch für den , oder in dem Fall für die liebste Dasein kann heftig sein.
Am morgen wachte ich beizeiten auf. Angelika schlief noch, so stand ich auf und machte schonmal Frühstück. Ich weckte sie mit einer Tasse Kaffee in der Hand. Sie schaute mich glücklich an und meinte " ach, hätte ich doch nur schon früher von Beccy gewust. Du bist sowas von lieb geworden. Ich liebe dich " . Ein schöneres Kompliment konnte es nicht geben so am frühen Morgen.
Nun musste ich mich aber auch schon beeilen. Ich musste mich fertig machen, Duschen, rasieren, schminken und anziehen. Als frau brauchte ich da mal locker 45 min. Dann die Handtasche kontrollieren und ab zur Bushaltestelle. Im Geschäft angekommen war ich die letzte, die andern begrüßten mich freundlich und so bereiteten wir alles vor um pünktlich öffnen zu können. Zunächst bediente ich zwei Kundinnen und dann den ersten Mann. Er kam herein und ging belanglos in der Damenabteilung umher. Den Kopf etwas abgesenkt und ängstlich. Irgendwie erkannte ich mich wieder wie ich noch vor 3 Wochen herumgeschlichen war. Gudrun bedeutet mir mich um Ihn zu kümmern. Naja, ich sprach ihn an und er wurde gleich rot und verlegen. " Was suchen Sie junger Mann " " ab nix, ich wollte nur gucken. Naja, etwas für meine Freundin " " Welche Größe hat sie denn?" Ich glaube 48 stotterte er nun. Ich erbarmte mich und gab mich zu erkennen. " Wie, Sie sind ein Mann??? Wahnsinn, das hätte ich nicht gedacht" . Dann fing er an zu erzählen. Er gab zu das er eigentlich etwas für sich selbst suche und das er immer Angst hätte wenn er in Damenabteilungen unterwegs wäre.

Ich überedete Ihn mal was anzuprobieren. Wir fingen an mit einem Mieder und Nylons, dann ein hübsches Kleidchen nd aus unserer Schuhabteilung holte ich noch schnell ein paar heels in Größe 44. So stand er vor mir in der Umkleidekabine und hatte etwas Pippi in den Augen. Wahnsinn, wie einfach es ist Menschen glücklich zu machen.Meine Koleginnen hatten alles beobachtet und waren auch ganz gerührt. Wie sie mir später sagten hätten sie nicht gewust und gedacht mit welchem Druck Männer umgehen müssen die mal gerne Mädchen wären. Da noch keine Kunden im Geschäft waren boten sie dem Kunden an ihn mal eben zu schminken und Gudrun hatte auch noch eine Perücke . Als er dann komplett war wurde sein Make up von seinen Tränen wieder verschmiert. Im nachhinen waren wir uns einig das wir soviel Glück und Dankbarkeit selten bei einem Menschen erlebt hatten. In welcher Form wir ihn Wiedersehen würden hätte keine von uns gedacht.

Nun, er Kaufte all die Sachen die er anprobiert hatte und ging mit stolz geschellter Brust von dannen. Es war nun schon gegen Mittag und die ersten Weiblichen Kundinnen kamen. Wie am gestrigen Tag ließen sie sich gerne auch von mir beraten. Es war wohl auch für sie mal etwas ganz besonderes.

rebecca58
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 148
Registriert: So 24. Jun 2012, 19:27
Geschlecht: m
Pronomen:
Membersuche/Plz: Köln
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 450 Mal

Re: Die Überraschung und ihre Folgen

Post 95 im Thema

Beitrag von rebecca58 » Sa 29. Dez 2018, 13:44

Auch an diesem Abend kam ich heim und musste erstmal die Heels ausziehen. Innerlich musste ich lachen, war es nicht das was auch Angelika immer machte wenn sie heim kam. Ich schaute sie dann immer traurig an und hätte gerne gehabt das sie weiter in Heels auch zuhause herumläuft. Jetzt verstehe ich warum sie die nicht wollte. Nun sie war noch nicht zuhause und so machte ich mich noch an den Haushalt. Phuuuu ist das anstrengend nach so einem Tag. Aber kneifen gilt nicht. Ich wollte ja wissen wie es ist Frau zu sein. Als sie heim kam erwartete sie eine aufgeräumte Wohnung und ein schön gedeckter Abendtisch. Sie begrüßte mich mit einem Kuss, setzte sich und fing an zu essen. Beim essen erzählten wir noch etwas über unseren Tag. Im Anschluss begab sie sich ins Wohnzimmer und schaltete das Fernseh ein. Ich blieb in der Küche räumte noch auf und spülte. Dann ging ich zu ihr ins Wohnzimmer und wollte auch Fernseh schauen. Sie fragte dann ganz beiläufig ob ich schon die Wäsche gemacht habe. Sie wolle morgen Janes und die weiße Bluse mit Rüchen anziehen." Oh, das ist zwar gewaschen, aber nicht gebügelt." Meinte ich. " Na dann wirst du sie wohl noch bügeln müssen. Ich möchte morgen die Bluse anziehen." Obwohl ich müde und lustlos war nahm ich mir das Bügelbrett, ging ins Bügelzimmer und machte mich an die Arbeit. Wo ich einmal dabei war bügelte ich noch den Rest Bügelwäsche und wollte dann zu Bett gehen. Angelika lag schon dort und lächelte mich vielsagend an. " Ich habe Kopfweh" sagte ich. " Ach Schätzchen, mir ist aber heute danach. " Ich musste mich fügen so wie ich das auch immer von Ihr verlangt hatte. Es wurde jedoch eine wunderschöne Nacht. Sie hatte einen neuen Plug und einen neuen Vib. gekauft. Damit vergnügten wir uns bis in die frühen Morgenstunden ……..

Lotte
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 85
Registriert: Fr 28. Sep 2018, 23:07
Geschlecht: m/w
Pronomen:
Wohnort (Name): Voorthuizen
Membersuche/Plz: 3781
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Gender:

Re: Die Überraschung und ihre Folgen

Post 96 im Thema

Beitrag von Lotte » Di 1. Jan 2019, 09:17

Hallo Beccy.

Ich habe deine Geschichte erst gestern zum ersten Mal gesehen.
Ich bin jetzt bei Post 27 und geniesse schon auf deine Erfahrungen und ich bin ein wenig neidisch. auf dich. :x
Ich lese schnell weiter.

Liebe Grüsse
Lotte
"Het leven begint op het moment waarop je je niets meer aantrekt van wat andere mensen over je denken"
(Godfried Bomans)

rebecca58
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 148
Registriert: So 24. Jun 2012, 19:27
Geschlecht: m
Pronomen:
Membersuche/Plz: Köln
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 450 Mal

Re: Die Überraschung und ihre Folgen

Post 97 im Thema

Beitrag von rebecca58 » Fr 4. Jan 2019, 20:27

Um 6 Uhr ging natürlich wieder der Wecker. Ich musste aufstehen und mich fertig machen. War das vielleicht anstrengend nach dieser Nacht. Ich trank noch schnell einen Kaffee und dann spurtete ich so schnell es die High Heels zuließen zum Bus. Mein Busfahrer sah mich nur an und lächelte vielsagend. Oh, sah man mir an was letzte Nacht gelaufen war ? Naja, schnell einen Platz suchen und etwas schämen dachte ich mir.
Doch dann sah ich Inge, sie war eine Freundin meiner Frau. Sie sah mich und sprach mich an. " Bist du das?" Ich musste es bejahen und schon saß ich neben ihr. " Ich hab es ja schon gerüchteweise gehört das ihr sowas wie Rollentausch macht. Doch hätte ich nie geglaubt das ihr das wirklich macht." Nun ja " stotterte ich. " Wir wollen es mal versuchen." " Quatsch," konterte sie " Du siehst toll aus. Ich hätte dich fast nicht erkannt. Das muss ich mit Heinz auch mal durchziehen. Besucht uns doch mal, würde mich wirklich freuen."
Zum Glück musste ich aussteigen und sprintete zum Geschäft. Ich kam gerade noch pünktlich. Hattest wohl einen heiße Nacht, also Dir sieht man aber auch gleich an wenn der Sex gut war lachte Gudrun. Es war noch nix zu tun, also beschlossen die Damen mich etwas aufzupeppeln. Zunächst bekam ich eine Gesichtsmaske . Dann wurde ich natürlich neu geschminkt. Nun noch einen Orangensaft und eine Tasse schwarzen Kaffee und schon hätte ich kleine Bäume ausreißen können.
Heute war schon mein vierter Tag und ich fühlte mich sehr wohl im Geschäft. Es hatte sich wohl auch herumgesprochen das hier ein ( Mann ) mit gemschack bedient. Einige Kundinnen kamen wohl nur aus Neugierde. Doch nach einen geschmackvollen Beratung von mir nahmen sie alle etwas mit. Zudem kamen auch einige Männer die von mir gehört hatten. Sie kamen zu mir um beraten zu werden. Hier fühlten sie sich wohl und konnten Damenwäsche und Kleidchen kaufen ohne ein schlechtes gewissen zu haben. " Wenn das so weitergeht lassen wir dich hier nicht mehr weg." Meinte Gudrun. " Ich wurde wohl etwas rot im Gesicht. Darauf lachten die andern und meinten ist sie nicht süss die Kleinen :D . Zur Feier des Tages gab es nach Feierabend Sekt. Ach es war wieder ein schöner aber auch anstrengender Tag.
Als ich Heim kam begrüßte mich Angelika schon und meinte Inge hätte sie angerufen. Sie hätten sich schon für morgen Abend verabredet. Da ich ja morgen frei hätte könnte ich ja alles vorbereiten. Die beiden kommen um 20 Uhr. Inge meinte Heinz weiß nichts von deiner Verwandlung. Also wird es sicher einen schöne Überraschung für ihn, wenn du die beiden im Zofenkostym begrüßt. " Nein, das geht nicht, das will ich nicht " " Doch, du willst das und da gibt es keine Wiederrede. Inge und ich haben das beschlossen. Basta. " Auch weiteres quengeln half nichts. Sie machte mir mal wieder klar das sie nun das sagen hat im Haus und das ich mich zu fügen hätte.

Lotte
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 85
Registriert: Fr 28. Sep 2018, 23:07
Geschlecht: m/w
Pronomen:
Wohnort (Name): Voorthuizen
Membersuche/Plz: 3781
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Gender:

Re: Die Überraschung und ihre Folgen

Post 98 im Thema

Beitrag von Lotte » Sa 5. Jan 2019, 09:26

Hallo Beccy

Du schreibst eine schöne und aufregende Geschichte mit immer wieder neuen Überraschungen für deine Leser.
Wie geht es weiter mit Beccy?
Ich bin sehr gespannt
Ich würde gerne von ihnen im Laden geholfen werden! lach :wink: :wink:

Liebe Grüsse
Lotte
"Het leven begint op het moment waarop je je niets meer aantrekt van wat andere mensen over je denken"
(Godfried Bomans)

rebecca58
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 148
Registriert: So 24. Jun 2012, 19:27
Geschlecht: m
Pronomen:
Membersuche/Plz: Köln
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 450 Mal

Re: Die Überraschung und ihre Folgen

Post 99 im Thema

Beitrag von rebecca58 » Sa 5. Jan 2019, 12:14

Hallo Lotte, nichts lieber als das. :D . Ich denke am Wochenende geht es weiter .

PS. Vielleicht sollte man echt mal einen Laden für uns zu realistischen Preisen aufmachen .

Bianca(BiBi)
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 63
Registriert: Sa 29. Okt 2016, 00:20
Pronomen:
Wohnort (Name): Haren
Membersuche/Plz: Haren
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Die Überraschung und ihre Folgen

Post 100 im Thema

Beitrag von Bianca(BiBi) » Sa 5. Jan 2019, 20:00

Erst mal muss ich sagen das es eine gute Geschichte ist. Ich bin schon gespannt wie es weiter geht
Jetzt mal etwas Kritik. Ab und zu verwechselst du Buchstaben oder lässt diese weg. Das macht es etwas anstrengend zu lesen. Und einige Satzzeichen sind auch nicht richtig.
Aber trotzdem freue ich mich schon auf die Fortsetzung

crossi
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 66
Registriert: Mo 21. Apr 2014, 11:31
Geschlecht: mal so, mal so
Pronomen:
Membersuche/Plz: Raum Bodensee
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Die Überraschung und ihre Folgen

Post 101 im Thema

Beitrag von crossi » Sa 5. Jan 2019, 21:20

Sehr schöne Geschichte ich musste alles auf einmal durch lesen. Bitte weiter schreiben.

LG Crossi
Frei nach Loriot " Ein Leben ohne Damenwäsche ist möglich, aber sinnlos.

rebecca58
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 148
Registriert: So 24. Jun 2012, 19:27
Geschlecht: m
Pronomen:
Membersuche/Plz: Köln
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 450 Mal

Re: Die Überraschung und ihre Folgen

Post 102 im Thema

Beitrag von rebecca58 » So 6. Jan 2019, 20:34

Tut mit leid, aber ich glaube mit der Rechtschreibung und so bekomme ich echt nicht ganz hin.


Hilfe, ich bekam Panik. Heinz der Mann von Inge war nich gerade so ein Macho. Aber es reichte um mir Angst zu machen. Irgendwie fühlte ich mich ausgeliefert und wusste nicht recht wie ich mit der Situation umgehen sollte. Nun, die Nacht war heftig wie man sich das Vorstellen kann. Ich habe wenig und wenn dann unruhig geschlafen. Ich fand es selbst seltsam. War ich doch schon geraume Zeit als Frau unterwegs und hatte mich da recht wohl gefühlt. Doch nun kam eine Steigerung. Ich musste mich bei Freunden outen. Genauer gesagt das ersten mal gegenüber einem Mann den ich kannte.
Am Morgen standen wir also auf und ich macht wie gewöhnlich das Frühstück. Als ich mich fertigmachen wollte meinte Angelika nur" Du hast doch heute frei. Also sieh zu das hier alles blinkt und vielleicht ein paar Tapas auf dem Tisch stehen. Ich muss jetzt zur Arbeit. Du machst das schon." Sagte es und lies mich allein. Wieder war es ein kleiner Schlag in die Magengrube. Das war genau ich vor meiner Verwandlung.
Nun, ich duschte, zog mir nochmal eine Hose an und ging einkaufen. Dies machte ich dann doch lieber als Mann. Zumindest in unserer Gegend.
Ich besorgte eine Kiste Bier, Rotwein ( Vino Diemzo Reserva 2014 ) also ein wirklich gutes Tröpfchen. Dazu noch Zutaten für die Tapas und Aioli. Etwas Obst als Beilagen und Blumen zur Deco . Nun wieder Heim und mich umziehen. Angelika hatte mir das Dienstmädchenkleid herausgelegt mit Petticoad . Nun noch ein Selfie per Watsapp zu Angelika zum Beweis das ich mich auch im richtigen Outfit befand. Nun konnte ich endlich loslegen. Ich musste ja auch noch die Bügelwäsche machen und dann die Wohnung aufräumen. Das alles hatte ich bis 18 Uhr erledigt. Mir taten die Füsse und der Rücken weh. Aber viel Zeit zum erholen hatte ich nicht. Es mussten ja noch die Tapas gemacht werden und die Deko inkl. Kerzen anzünden war auch noch nicht fertig. Nun, kurz gesagt ich schaffte alle bis 19,00 Uhr. dann sprang ich nochmal unter die Dusche und schminkt mich neu. Dies ging mir jetzt schon recht gut von der Hand. Als ich gerade fertig war kam Angelika heim. Sie begutachtete alles und befand die Deko gut. die Tapas mit passendem Wein auch und mein Kleidchen passe zum heutigen Abend.

Eine Minute später klingelte es an der Haustür. Ich erschrak zu Tode. Angelika lächslte nur und meinte das wäre ja nun mein Job die Tür zu öffnen. " Wer weiß wer da vor der Türe steht " meinte ich. " Mir doch egal. Du bist das Zöfchen, als mach auch die Tür auf. Ich warte hier."

Also gin ich zur Tür und öffnet sie sie. Da standen nun Inge und ihr Mann Günther. Inge lächelte mich gleich an und trat ein. Günter zögerte noch da er mich wohl erkannt hatte. Er kam nun auch näher und betrachtet mich in aller Ruhe. " Bist du das wirklich?" "Ja, was soll ich sagen, es ist eben so einiges geschehen in letzter Zeit" " Oh, ja, das sieht man dir wohl an. Ich glaube da ist aber heute noch etwas redebedarf". Also nahm ich auch ihm den Mantel ab und hängte ihn in die Garderobe. Beide waren gleich ins Wohnzimmer zu Angelika geganen und begrüßten sie herzlich. Als ich dazu kam meinte Angelika zu mir, " Beccy, willst du unseren Gästen nicht etwas anbieten? " zu Inge gewand meinte sie " man muss ihr aber auch noch alles sagen. Aber bei etwas guter Erziehung bekommt man das schon hin."

Ich tat wie mir gehießen und bediente die drei. Ach ich durfte mir etwas genehmigen und nahm auch am Gespräch teil. Nun es drehte sich natürlich zum größten Teil um meine Verwandlung und meine Vorliebe zu dienen, jedoch dies nicht absolut unterwürfig. Doch wer in unserer Beziehung nun das Sagen hatte war allen im Raum klar.

Nachdem der Abend schon etwas fortgeschritten war und alle sehr dem Wein zugetan waren kam es wie es kommen musste. Auch Günter wurde dazu anemiert sich mal ein Kleidchen anzuziehen. Nach einigem hin und her war er sogar bereit dazu. Ich musste ihm ein Kleid ,Nylons Miederhöschen, BH und Perücke von mir geben. Inge übernahm das schminken und frisieren. Da er von Natur aus längeres Haar hatte sah es wirklich sehr natürlich aus als Inge mit dem Lockenstab fertig war. Da ich in der Küche war um zu spülen war ich völlig Überrascht als ich ihn so als Frau vor mir sah. " Günter, das ist ja der Hammer wie du aussiehst" entfuhr es mir. Ich merkte wie er rot wurde und sich anscheinend wohl fühlt in seinen neuen Kleidern. Das hatten die Damen wohl icht gedacht. Sie waren irgendwie beide überrascht und zuckten nur mit den Schultern. " Gott, was machen wir nun mit unsern Damen " fragte Inge etwas entsetzt. " Ich hätte doch nicht gedacht das mein Mann sich auch wohl fühlt im Kleidchen. " Ganz ehrlich, vor dem Moment hatte ich immer Angst es dir zu sagen. Aber ja. Es ist auch meine heimliche liebe" meinte Günter nur dazu.

Angelika übernahm nun das Kommando. "Wisst ihr was, jetzt machen Beccy noch chic und, nehmen wir uns eine Taxe und fahren nach Düsseldorf. Da machen wir dann einen Mädelsabend. Es ist zwar schon spät und für Günter ist es sicher heftig. Aber morgen haben ja alle frei und so etwas spontanes haben wir ja schon Jahre nicht mehr gemacht. Also, was sagst du Günter???? Ach wir müssen ja auch noch einen neuen Namen für dich finden.

rebecca58
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 148
Registriert: So 24. Jun 2012, 19:27
Geschlecht: m
Pronomen:
Membersuche/Plz: Köln
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 450 Mal

Re: Die Überraschung und ihre Folgen

Post 103 im Thema

Beitrag von rebecca58 » Di 8. Jan 2019, 18:27

Günter schaute aus als wenn er die Welt nicht mehr verstehen würde. Ich glaube er konnte gar nicht begreifen was hier geschah. Doch Angelika und auch Inge waren in ihrem Element. Günter hatte ja eben auch noch angedeutet das er gerne Hausmädchen wäre. Hausarbeiten würden ihn sehr reizen. Auch wenn er das als Mann immer verneint hätte. Seit diesem Geständnis war Inge noch aufgewühlter und wollte wohl die Verwandlung fortsetzen. Ähnlich wie Angelika es bei mir gemacht hatte. Bei den beiden war dies noch einfacher. Sie hatten gemeinsam eine Steuerkanzlei bei der Inge immer die Außentermine wahrnahm. Günter arbeitete immer von zuhause. Also perfekte Verhältnisse für Ihn.

Nun suchten wir zunächst einen neuen Namen für Ihn, oder sollte ich sagen für Sie . :D Nachdem Gudrun, Nicole, Dafne und Grete als nicht tauglich befunden wurden kamen wir auf den Namen Laura. Wie fanden er passte irgendwie zu Ihm. Günter konnte nur noch nicken und ergab sich wohl in sein Schicksal.

Nachdem ich nun auch von den beiden Damen geschminkt worden war bekam ich das kurze Schwarze bereitgelegt. Es war mit viel Spitze abgesetzt und sah wirklich sexy aus. Dazu die Heels 10cm mit Riemchen. So saßen Laura und ich im Wohnzimmer und hörten unsere beiden Damen im Bad kichern. Sie hatten eine Flasche Sekt mitgenommen und waren bester Laune.

Nun hatte ich etwas Zeit um mit Laura zu reden. Sie beichtete mir das auch sie schon von jüngster Jugend an fasziniert von Kleidern und Damenwäsche war. Nur musste Sie es ebenso wie ich immer im Geheimen tun und hatte auch über Jahre ein schlechtes Gewissen. Auch hätte sie sich nie getraut etwas Inge zu sagen. Auch Sie hatte Angst davor verlassen und zum Gespött der Verwandschaft zu werden. Ich hörte Ihr zu und erkannte mich selbst in Ihr. Es tat Ihr sichtlich gut mir Ihr Herz auszuschütten. Die Tränen die wehrend dessen liefen tupften wir ab um nicht das Makeup zu verwischen.
Als unsere Damen fertig waren luden sie auch uns zu ein paar Gläschen Sekt ein. Wir mussten uns wohl alle etwas Mut antrinken ehe Wir das Taxi bestellten.

crossi
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 66
Registriert: Mo 21. Apr 2014, 11:31
Geschlecht: mal so, mal so
Pronomen:
Membersuche/Plz: Raum Bodensee
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Die Überraschung und ihre Folgen

Post 104 im Thema

Beitrag von crossi » Di 8. Jan 2019, 18:42

Ich will mehr. Alles super bin schon gespannt wie es weiter geht.

LG Crossi
Frei nach Loriot " Ein Leben ohne Damenwäsche ist möglich, aber sinnlos.

rebecca58
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 148
Registriert: So 24. Jun 2012, 19:27
Geschlecht: m
Pronomen:
Membersuche/Plz: Köln
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 450 Mal

Re: Die Überraschung und ihre Folgen

Post 105 im Thema

Beitrag von rebecca58 » Di 8. Jan 2019, 23:11

Hallo Crossi. Ich gebe alles. lach
Aber schön zu hören wenn es gefällt.

Antworten

Zurück zu „(Eigene) Berichte und Geschichten“