Die Überraschung und ihre Folgen
Die Überraschung und ihre Folgen

Crossdressing und selbst Erlebtes... Erdachtes
Antworten
rebecca58
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 152
Registriert: So 24. Jun 2012, 19:27
Geschlecht: m
Pronomen:
Membersuche/Plz: Köln
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 466 Mal

Die Überraschung und ihre Folgen

Post 1 im Thema

Beitrag von rebecca58 » Mi 22. Feb 2017, 15:05

Es war mal wieder ein grauer Wintertag und das Wochenende stand bevor. Bei mir war die Stimmung dementsprechend unterkühlt. Nur Angelika war bester Stimmung und wie sie sagte freute Sie sich total aufs Wochenende obwohl Regen und Sturm angesagt war.
Der Freitag kam wie immer schneller als gedacht und ich kam nass wie ein Pudel von der Arbeit Heim.
Angelika war schon zuhause und erwartete mich.
Geh schnell ins Bad ehe wir zu Abend essen meinte Sie, ich leg dir was zum Anziehen raus. also, husch husch ins Bad.

rebecca58
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 152
Registriert: So 24. Jun 2012, 19:27
Geschlecht: m
Pronomen:
Membersuche/Plz: Köln
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 466 Mal

Re: Die Überraschung und ihre Folgen

Post 2 im Thema

Beitrag von rebecca58 » Fr 24. Feb 2017, 13:20

Das war jetzt genau das was ich brauchte, eine heiße Dusche und dann ab in die Wohlfühlklamotten
( Jogginganzug ) und dann nach dem Abendessen aufs Sofa und fernseh schauen.
So das Wasser abdrehen, abtrocknen und wo sind meine Sachen? "Angelika, wo sind meine Sachen " rief ich. " Sie liegen doch im Bad auf dem Stuhl" sagte Sie. Was ich beim genauen hinsehen sah waren meine geheimen Kleidungsstücke die ich im Keller versteckt hatte. Nylons, Miederhöschen, BH, und ein Kleidchen. Mir fiel das Herz in die Hose und ich fing an zu zittern. Woher hat sie die Sachen, was passiert jetzt, was soll ich machen ?
Ich wurde aus meinen Gedanken gerissen denn aus dem Esszimmer hörte ich Angelikas Stimme. "Zieh deine Sachen an und zeig dich endlich, ich will sehen was du machst wenn ich nicht zuhause bin. Ach und wag es nicht ohne Kleidchen vor mich zu treten".
Das war mal eine Ansage. Aber es gab ja auch kein zurück mehr. Sie wusste bescheid und leugnen brachte nix. Also zog ich meine Nylons, Miederhöschen und Kleidchen an und wagte mich ins Esszimmer.
Angelika stand bewaffnet mit ihrem Handy vor mir und machte gleich ein paar Fotos von mir. " Was machst du da "? " Ach das ist für mich. Ich will doch mal vergleichen können wie alles anfing".
Ich wusste nicht was ich denken sollte, kein Geschrei, kein Gelächter ich denke ich macht einfach nur eine komische Figur.

bianca
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 123
Registriert: Do 15. Jan 2009, 15:17
Geschlecht: Viel zu selten Frau
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 36 Mal
Gender:

Re: Die Überraschung und ihre Folgen

Post 3 im Thema

Beitrag von bianca » Fr 24. Feb 2017, 15:59

Hi Rebecca,
egal, ob die Geschichte nun wahr ist oder nicht: Es liest sich schön! Bin gespannt wie es weitergeht.

Schönes Wochenende, liebe Grüße von
Bianca.

rebecca58
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 152
Registriert: So 24. Jun 2012, 19:27
Geschlecht: m
Pronomen:
Membersuche/Plz: Köln
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 466 Mal

Re: Die Überraschung und ihre Folgen

Post 4 im Thema

Beitrag von rebecca58 » Fr 24. Feb 2017, 19:13

Danke Bianca. Ich gebe alles und schreib mal weiter. mal sehen wohin es mich führt. :)

rebecca58
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 152
Registriert: So 24. Jun 2012, 19:27
Geschlecht: m
Pronomen:
Membersuche/Plz: Köln
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 466 Mal

Re: Die Überraschung und ihre Folgen

Post 5 im Thema

Beitrag von rebecca58 » Fr 24. Feb 2017, 19:56

Sie sagte dann zu mir " nun beruhig dich mal, ich glaub wir müssen sprechen". Wie wahr, ich kam mir deplaziert vor. So wie ich nun vor ihr stand, in Nylons und Kleidchen. Nach einigem zögern konnte ich wieder etwas reden und ich konnte ihr nur zustimmen. Wir setzten uns ins Esszimmer ( an Essen war nicht zu denken ) und redeten.
Sie wollte quasi alles wissen und es sprudelte nur so aus mir heraus.
Angefangen hatte es mit ca. 14 Jahren. Wie bei so vielen mit Kleidungsstücken aus der Karnevalskiste, später mit ersten selbst gekauften Nylons und jeder Menge Phantasie. Ich sagte ihr das ich teilweise nicht klar denken konnte und mich in Sport und Arbeit stürzte um den Drang zu unterdrücken mich wie eine Frau zu kleiden. " Hast du das denn die ganzen Jahre heimlich gemacht " fragte Sie. " Ja". sagte ich und Sie sah mich traurig an." Stehst du auf Männer, also bist du Schwul? Sag mit bitte die Wahrheit damit ich weiß wo ich dran bin. Ich bin nicht Schwul. Nein ich stehe absolut nicht auf Männer. Ich bin quasi lespisch wenn ich Beccy bin. :D
" Ach, einen Namen hast Du auch schon" :)
"Gut. ich glaube Dir das" meinte Sie. Das ist ja dann wirklich schlimm, ich denke ich werde dir helfen. Ich war wie vor den Kopf gestoßen und musste mich fangen. " Wie meinst du das" ? "Nun ich helfe dir dich zu finden. Ich weiß schon länger das du solch eine Vorliebe hast, auf Dauer kann das kein Mann vor seiner Frau verstecken. Als ich dann Deine Sachen im Keller fand wusste ich in etwar bescheid und habe mich im Internet informiert. Jedoch steht da so vieles und ich will von Dir hören was du willst, oder besser was du magst und was nicht" meinte Sie.
" Gut, was ich will, nun ab und an Frauensachen tragen, aber nicht zu bunt und zu grell, quasi alltagstauglich. Zudem, wäre ich gerne ab und an Deine Zofe. In diesem Outfit würde ich alles für dich tun was du möchtest. Z.b. den kompletten Haushalt machen, ich würde waschen und bügeln lernen. Zudem kochen und natürlich putzen und staubwaschen. " Auch das Bad und Schränke von oben und innen auswaschen"? fragte Sie. als ich "JA" sagte, sah ich ein gefährliches leuchten in Ihren Augen.
Gut. " nun weiß ich schon einiges und ich mache mir meine Gedanken wie es weitergeht. Zunächst bekommst du vernünftige Kleidung. Was du jetzt trägst geht ja garnicht." sagte Sie.
Ach und du darfst heute schon mal den Tisch decken , abräumen und spülen. ich schaue solange etwas fern".

rebecca58
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 152
Registriert: So 24. Jun 2012, 19:27
Geschlecht: m
Pronomen:
Membersuche/Plz: Köln
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 466 Mal

Re: Die Überraschung und ihre Folgen

Post 6 im Thema

Beitrag von rebecca58 » Sa 25. Feb 2017, 09:17

Während des Abendessens erzählte Sie mir wie geschockt so gewesen ist als sie meine Sachen im Keller gefunden hatte. Zunächst war da natürlich der Gedanke an eine Freundin oder so.... Jedoch, nachdem Sie auf die Größe geschaut hatte ( 44) wäre der Gedanke schnell weg gewesen. Mit verschiedenen Indizien aus der Vergangenheit ist sie dann auf den Gedanken des Crossdressers gekommen. Sie hätte sich dann im Internet schlau gemacht und fand dieses Thema überraschenderweise sehr interessant. Ihre größte Angst bestand darin das ich auf Männer stehe.
Jedoch so wie ich es Ihr erzählt hätte wäre es OK. Sie könne sich an den Gedanken gewöhnen einen Mann, eine beste Freundin und eine Zofe in einer Person an ihrer Seite zu haben. " Echt Cool" sagte Sie :D
Sie meinte jedoch, wenn wir das jetzt so machen werden wir in unserm Leben einiges ändern müssen. " Zunächst bekommst du neue Sachen. Dafür werden wir das Geld investieren das du für deine Tour mit den Jungs nach Norderney gespart hat. ich denke für die 1500€ bekommen wir schon was schönes. " Aber " Nix aber, damit ist es erstmal vorbei. kannst es Dir ja aussuchen ob du fahren willst. Aber dann gibt es keine neuen Kleidchen usw. und alles bleibt wie es jetzt ist. Zudem fahren anständige Mädchen nicht auf solche Party-Inseln. Ab jetzt wirst du mir gehorchen wenn du Beccy bist und da dulde ich keinen Wiederspruch.
Na das war ja mal eine Ansage. Aber ich wollte es ja selbst. Zudem konnte ich mein Glück kaum fassen und so willigte ich ein.

Joe95
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 3207
Registriert: Fr 22. Jan 2010, 14:27
Geschlecht: Frau
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Gummersbach - Niederseßmar
Membersuche/Plz: 51645
Hat sich bedankt: 1076 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1160 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Die Überraschung und ihre Folgen

Post 7 im Thema

Beitrag von Joe95 » Sa 25. Feb 2017, 14:52

Die Geschichte wird bestimmt noch interessanter...
Sei vorsichtig mit deinen Wünschen, sie könnten in Erfüllung gehen.
Natürlich ist das wahr, es steht doch im Internet!

Du hast ne Frage, brauchst Rat oder Hilfe?
Ohren verleih ich nicht, aber anschreiben darfst du mich jederzeit...

Jasmine
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 2145
Registriert: Di 16. Jul 2013, 08:25
Geschlecht: TS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Bayern
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 2374 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1264 Mal
Gender:

Re: Die Überraschung und ihre Folgen

Post 8 im Thema

Beitrag von Jasmine » Sa 25. Feb 2017, 15:42

(ap) Wow die Geschichte gefällt mir. (ap)
Zudem ging es bei meiner Partnerin und mir so ähnlich.

Nur Zofe und Putzen ist bei mir ein ähhhhh NEIN (moin)

Meine Partnerin unterstützte mich von Anfang an,
Nun blicke ich auf über 10 Jahre als Jasmine zurück.
Vieles wurde leichter, aus zwei Kleiderschränken ist nur einer geworden.
Jetzt könnt ihr euch ja vorstellen was nicht mehr vorhanden ist.
Nur von meinen Hüten konnte ich mich nicht trennen
und ich habe mehr High Heels als meine Partnerin.

Meine Partnerin zitierte mir gegenüber einmal Marylin Monroe:
"Gib einer Frau die richtigen Schuhe
und sie wird die Welt erobern."
Ja, sie gab Jasmine die richtigen Schuhe.

Liebe Grüße Jasmine
Ich bin wie ich bin --- Ich lebe meinen Traum

rebecca58
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 152
Registriert: So 24. Jun 2012, 19:27
Geschlecht: m
Pronomen:
Membersuche/Plz: Köln
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 466 Mal

Re: Die Überraschung und ihre Folgen

Post 9 im Thema

Beitrag von rebecca58 » Mo 27. Feb 2017, 08:59

nachem wir uns den ganzen Abend und die halbe Nacht über unsere neue Situation unterhalten hatten ginen wir um 2 Uhr zu Bett. da lag noch eine Überraschung für mich ein schwarzes Niglige dessen Bustier aus feiner Spitze gearbeitet war. Die glänzende Stoff und die kleine Satinschleife zwischen den Cups ließen auch meine Augen glänzen. So schliefen wir aneinandergekuschelt ein und ich hatte in dieser Nacht natürlich die tollsten Träume.
Wie sich am nächsten Morgen herausstellte waren es nicht nur Träume sondern die Wirklichkeit was ich in der Nacht geträumt hatte. Ich wurde wach und trug immer noch dieses Niglige und Angelika lag neben mir mit offenen Augen und sah mich an. " nun, meinte Sie: Das steht dir wirklich gut und ich freue mich schon auf die nächsten 3 Wochen. Ich habe gestern in deiner Firma angerufen und habe gefragt ob du Urlaub haben kannst. Die haben bereitwillig zugesagt weil sie im Moment ein Sommerloch haben. Also die nächsten 3 Wochen können wir komplett nutzen um aus die ein chickes Mädchen zu machen. :D.
Ich würde sagen wir machen in der Zeit einen kompletten Rollentausch. So siehst du am bestn wie man sich als Frau fühlt. Was nach den 3 Wochen ist, werden wir dann sehen.
Also, ab Madam, deck mal den Frühstückstisch. Vergiss nicht das Ei und etwas Deko. Du weißt ja wie ich das am liebsten habe. Ich hole schon mal die Zeitung. Die werde ich ja ab jetzt am Frühstücktisch lesen.
Du kannst ja das Niglige solange anlassen. Nach dem Frühstück geht's dann mit der richtigen Verwandlung los.
Ich glaube du wirst schön staunen :D

rebecca58
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 152
Registriert: So 24. Jun 2012, 19:27
Geschlecht: m
Pronomen:
Membersuche/Plz: Köln
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 466 Mal

Re: Die Überraschung und ihre Folgen

Post 10 im Thema

Beitrag von rebecca58 » Mo 27. Feb 2017, 18:52

Wir Frühstückten und plauderten als wenn es nichts besonderes wäre das ich im Niglige am Tisch saß.
Doch plötzlich wurde Angelika ernst. Um es auf den Punkt zu bringen, du sollst alles erfahren was dazu gehört Frau zu sein. Das heißt das du, wenn der Tisch abgeräumt ist ins Bad gehst und dich abduschst. Da liegt eine Creme mit der du deinen Körper eincremst. Es ist Haarentferner. Ich verlange das du das am ganzen Körper machst. außer deinem Kopfhaar. Ich werde dir helfen, besonders am Rücken. An stellen wo sie das Haar nicht entfernen lässt werden wir Wachs nehmen. Tja, so ist das halt. :D Du hast ab sofort dafür zu sorgen das du keinen Haarwuchs hast. (Das hast du ja auch immer von mir verlangt.) Im notfall hast du mich zu bitten das ich Dich unterstütze. Dann hast du dich jeden Morgen, nach jedem Baden oder Duschen einzucremen. Natürlich am ganzen Körper. Ich möchte ja das mein Mäuschen eine weiche Haut hat.
Also begab ich mich, nachdem ich den Tisch abgeräumt hatte ins Bad und tat wie mir aufgetragen. Am Rücken musste sie mir wirklich helfen und Wachs kam auch zum Einsatz. Hilfe, tut das weh. Dann half sie mir noch beim eincremen. Das wiederum war sehr angenehm und auch ungewohnt so ganz ohne Härchen auf der Haut.
Ja, das gefällt mir. nun kommen ein paar Sachen die dir vielleicht nicht soooo sehr gefallen werden, aber das wird gemacht. Basta.
Leg dich aufs Bett und schließ die Augen. Es wurde zunächst etwas kühl auf meiner Brust. Dann legte sie, wie ich später erfuhr Silikonbusen an die angeklebt wurden. So, sagte sie die halten 2 Wochen. Solange wirst du spüren wie Frau mit Busen lebt.
Dann musste ich ein Höschen anziehen in das eine Vagina eingearbeitet war. Das Höschen wurde ebenfalls angeklebt. Jetzt konnte ich nur noch im sitzen Pipi. Wenn ich mich so im Spiegel ansah war es schon sehr seltsam und aufregend nur der Männerhaarschnitt passte
nicht zu meinem Äußerem. So jetzt die Haare hörte ich sie sagen. Ich bekam eine Langhaarperücke die mit meinem Haar verflochten wurde. Absetzen konnte ich die Perücke nicht mehr. aber zum glück war es Echthaar somit konnte ich sie bei bedarf waschen.

rebecca58
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 152
Registriert: So 24. Jun 2012, 19:27
Geschlecht: m
Pronomen:
Membersuche/Plz: Köln
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 466 Mal

Re: Die Überraschung und ihre Folgen

Post 11 im Thema

Beitrag von rebecca58 » Di 28. Feb 2017, 08:50

Nun stand ich nackt im Bad, betrachtete mich und musste feststellen das mein Körper geformt war wie der einer Frau. Es zwickte zwar etwas am Kopf wo die Perücke eingeflochten war, zudem an meiner Brust aber auch im Schritt, Doch das sollte sich ändern wenn ich mich an die Teile gewöhnt habe meinte Angelika.
Nun musste ich mir etwas überziehen, denn nackt konnte ich ja schlecht bleiben. Angelika legte mir die Sachen zurecht. Einen Slip, einen BH, und einen Bademantel. Wie, ist das alles meinte ich. Ja, du bist ja noch lange nicht fertig. Also zieh dir das über und dann geht's weiter. Ich zog den BH an, ich muss sagen das es ein schönes Gefühl war, denn er stützte meine neuen Brüste ( Cup B ), es war eine wirkliche Erleichterung. dann den Slip. Auch hier eine Überraschung. Kein Glied war seitlich herausspringen wollte. Er passte perfekt. Nur merkte ich das ich feucht war im Schritt. Die Erregung war doch nicht spurlos an mir vorrüber gegangen. Also bekam ich eine Slipeinlage um ein sicheres Gefühl zu haben und nicht ständig den Slip wechseln zu müssen. Dann den Bademantel schon war ich fertig. So, jetzt müssen wir dich schminken. Ich zeige dir wie es geht und in den nächsten Tagen hast du es selbst zu erlernen. Denn ungeschminkt will ich dich ab heute nicht mehr sehen solange du Beccy bist.
Zunächt wurde mein Gesicht eingecremt, dann ging es los.
Zunächt bekam ich ein Haarband so das meine haare nach hinten fixiert wurden. Nun wurde Make-up aufgetragen so das mein Teint anschaulicher wurde. Sie erklärte mir das man dies gut mit einem Pinsel machen sollte. So würde alles etwas gleichmäßiger

rebecca58
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 152
Registriert: So 24. Jun 2012, 19:27
Geschlecht: m
Pronomen:
Membersuche/Plz: Köln
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 466 Mal

Re: Die Überraschung und ihre Folgen

Post 12 im Thema

Beitrag von rebecca58 » Di 28. Feb 2017, 10:44

Zunächst tragen wir einen Primer auf. Der verkleinert die Poren, glättet etwas die Poren und Unregelmäßigkeiten der der haut. Er ist ein wichtiger Schritt für dein Make-up.
Als nächstes nimmst du diese flüssig Foundation, sie gibt deinem Teint ein natürliches Erscheinungsbild. um natürlich zu bleiben sollte der Farbton nicht zu sehr von deinem natürlichen abweichen. Zum auftragen nimmst du am besten ein Make - up Schwämmchen. Beginn in der T-Zone. Das ist im Stirn Nasenbereich dann mit fließenden Bewegungen nach außen verteilen.
Nun kommt noch ein leichter Puder mit einem großen Make-up Pinsel. Den pinsel vor dem auftragen etwas ausklopfen. Nun den Puder von der Stirn Richtung Kinn gleichmäßig verteilen. Der Puder verschafft Dir das perfekte Finish und zaubert einen natürlichen matten Teint.
Wichtig ist auch das auflegen von Rouge. Also einen Schmollmund ziehen und das Wangenrot an den Konturen der hervorstehenden Backenknochen auftragen. So schon sind die Grundzüge fertig. Ich denke wir sollten eine kleine Pause machen und einen Kaffee trinken. Ok. ich war einverstanden nach dem Stress :D

rebecca58
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 152
Registriert: So 24. Jun 2012, 19:27
Geschlecht: m
Pronomen:
Membersuche/Plz: Köln
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 466 Mal

Re: Die Überraschung und ihre Folgen

Post 13 im Thema

Beitrag von rebecca58 » Di 28. Feb 2017, 12:31

Ich machte uns wie selbstverständlich Kaffee und Anglika ließ sich bedienen. So kam mir das zumindest vor. Bei genauerem Nachdenken war dies genau das was wir immer machten. Nur das Sie den Kaffee machte und ich mich einfach hinsetzte und mich bedienen ließ.
nun wie gefällt es Dir bisher? fragte Sie mich. Nun, bisher ist es wirklich toll. nur Die Spagettiträger des Niglige schneiden während der nacht in meine Schulter, zudem zwieckt der BH und das ich nicht im stehen zur Toilette kann ist ungewohnt und mühsam. Dann dauert das mit dem Schminken wohl unendlich lange. Echt heftig. Ja, meinte Sie. So ist das wenn man schön sein und seinem Partner gefallen will. abr keine sorge, das wird noch schlimmer. lach Ich habe ja noch so einiges mit dir vor. Nur wie es ausgeht ist ungewiss....... Wie meinst du das ????? Nun, die Frage ist doch gefällte mir das was wir hier machen. Kann ich mich daran gewöhnen eine neue Freundin zu haben! Oder kann ich nicht damit umgehen und Beccy verschwindet wieder in den Keller.Aber zu wissen was du dann da unten machst ist auch nicht gerade das was ich mir von meinem Mann erwarte.
Es kann aber auch sein das es mir so gut gefällt das ich dich nur noch als Freundin haben will. Das wäre auch heftig und auf Dauer unakzeptabel für mich. Dann kann es ja auch sein das Du nach drei Wochen Frau sein die Lust verlierst und wir leben wieder eine normale Ehe und hoffen das wir Beccy vergessen. Doch sie wird wohl immer zu dir gehören.
Dann das wäre das schönste, wir wollen beide mit Beccy leben. Sie fühlt sich wohl und ich übernehme mehr die männliche Rolle in unserer Beziehung. Also ich denke das könnte ein schönes Leben für mich werden. Aber das werden wir in den nächsten Wochen erfahren. Los los, mein Mädchen, ab ins Bad und weiter schminken. Du musst da noch vieles lernen :D. Ich räumte mal wieder den Tisch ab und begab mich ins Bad.
Sie wartete schon mit der nächsten Herausforderung.
Nun zu den Augen.
Also auf das bewegliche Lied trägt man am besten hellte töne auf, die dunklen Töne trägt man in die Liedfalte und am oberen und unterem Liedkranz.
Nun Trag mal den hellen Liedschatten vom Augenwinkel bis zur Augenbraue auf.
Den dunklen Lidschatten nun auf das bewegliche Lied und die Lidfalte. Das ganze mit einem Blending-Pinsel verteilen so das ein fließender Übergang entsteht. Jepp, das hast du schon schön hinbekommen meinte sie :D
So nun den Eyliner auftragen.Also zieh mal eine Zarte Linie am Augenkranz und lass sie nach außen dicker werden. auch so vergrößerst du den Auge.
Nun noch den Mascara und schon sind die Augen fertig.
Es sieht noch was ungehobelt aus, aber Du hast ja noch viel Zeit zum üben in den nächsten Tagen. :D
Was nun noch fehlt ist der Lippenstift. Mit ihm sollten deine Lippen voller und größer wirken. Jedoch ist auch gerade bei den Lippen darauf zu achten das sie eine sinnliche Form erhalten und das deine Zähne nicht angemalt sind. Versuch es und dann kommst du ins Schlafzimmer, ich lege dir was zum anziehen heraus.

rebecca58
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 152
Registriert: So 24. Jun 2012, 19:27
Geschlecht: m
Pronomen:
Membersuche/Plz: Köln
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 466 Mal

Re: Die Überraschung und ihre Folgen

Post 14 im Thema

Beitrag von rebecca58 » Di 28. Feb 2017, 15:01

nach nur insgesamt 3 Stunden war ich wie ich meinte fertig und ging ins Schlafzimmer wo Angelika schon auf mich wartete. Ich habe dir die Tage schon einmal ein paar Anziehsachen gekauft. Ich hatte mir schon gedacht das wir heute mit unsrem Spiel beginnen. Also zieh den Bademantel aus und kontrolliere deine Slipeinlage, die hat sicher schon gelitten. Du bekommst vorerst eine meiner Handtaschen wo alles notwendige drin ist was Frau im Alltag braucht. Unter anderem: Schminke, Ersatzstrumpfhose, Tempos, Nagelfeile, natürlich Tampons und Slipeinlagen.
Ich schaute nicht schlecht und wechselte ebendie Einlage und dann ging es schon los.
Deine Größe habe ich auf 44-46 geschätzt. Somit müssen wir etwas an deinem Bauch machen. Das heißt du bekommst zunächst diese Corsage von mir angelegt.
Ich musste die Arme nach oben halten und so konnte sie die Corsage um mich legen. Es war eine Satin Vollbrust Corsage vorne mit Häkchen. die Schnürung war hinten und Angelika fing gleich mit der Schnürung an. Ich musste die Luft einziehen und sie zog immer fester zu, so das mir fast die Luft wegblieb. Irgendwann meinte Sie es reicht. Die Corsage stitzt fürs erste eng genug. Am Nachmittag wenn ich mich daran gewöhnt habe kann man ja nochmal etwas nachziehen.
Da ich am ersten Tag die Fertigkeiten im Haushalt erlernen sollte, bekam ich ein Schwarzes Dienstmädchen-Kleid mit Schürze und Petticoat. Nun Bekam ich noch eben die Fussnägel lackiert, da wir das vergessen hatten. In der Zeit wo diese trockneten musste ich mir selbst noch die Fingernägel lackieren in Chanel 546 ( rot).
Nun noch die Strumpfhose und dann die Überraschung. Higheels in 44 mit einem Absatz von 8 cm. " Damit du dich erstmal an hohe Schuhe gewöhnst."
Nun war ich fertig zurecht gemacht und Angelika machte schnell ein Paar Fotos von mir. Es war mir nicht so recht. Aber ändern konnte ich es auch nicht.
Dann sagte sie mir sie habe noch eine Überraschung für mich.
Sie nahm ein paar kleine Vorhängeschlösser hervor. Wofür sind die? fragte ich. Nun damit du, wenn ich mal außer Haus bin nicht gleich die Sachen vom Leib nimmst um es dir etwas bequemer zu machen.
Zunächst wurde das Kleid gesichert. Hinten am Reisverschluss waren Ösen eingearbeitet, so konnte man es ohne Schlüssel nicht öffnen. Das gleiche geschah mit den Riemchen an den High Heels. somit war ich quasi in den Frauensachen gefangen und Angelika hatte spätestens jetzt die Macht über mich.

rebecca58
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 152
Registriert: So 24. Jun 2012, 19:27
Geschlecht: m
Pronomen:
Membersuche/Plz: Köln
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 466 Mal

Re: Die Überraschung und ihre Folgen

Post 15 im Thema

Beitrag von rebecca58 » Mi 1. Mär 2017, 10:24

Nachdem ich nun etwas überrascht wurde von den Schlössern stellte sich jedoch gleich ein wohliges Gefühl ein. Ich kann es nicht erklären. Aber ich kam mir beschützt und angekommen vor. Was Angelika an diesem Vormittag mit mir gemacht hatte war das was ich mir schon ein leben lang erträumt hatte. Wie von selbst hatte ich plötzlich Pipi in den Augen. Ja, ich mir kamen die Tränen und Angelika nahm mich gefühlvoll in den Arm.
Jetzt ist aber genug geweint meinte Sie und trocknete mir die Tränen. Dein ganzes Make up verläuft. Aber du musst dich eh neu schminken, wir fahren jetzt ins Städtchen shoppen :D
Somit schminkte ich mich zunächst ab, was auch wieder Zeit in Anspruch nahm und cremte mein Gesicht mit einer Tagescrem ein, die Verführerisch nach Flieder roch .
Dann half Angelika mir ein einfaches alltagtaugliches Make up aufzulegen. Ich zog ein schwarzes Strickkleid an und muss sagen das mir das sehr gut stand, jetzt wo ich diese weiblichen Formen hatte. Dazu die Heels und eine meiner Herrnsommerjacken. Das passte zusammen denn der Schnitte der Jacke war sehr unverbindlich. Angelika meinte nur, wir werden zuallererst eine neue Jacke für dich kaufen. Aber bis in die Stadt wird's schon reichen.
Zum Glück hatten wir ein freistehendes Haus so das ich ungesehen ins Auto kam. Angelika fuhr natürlich. Die Rollen waren wohl schon jetzt verteilt.
In der Stadt angekommen fuhr sie ins Parkhaus vom Kaufhof. Das lag sehr zentral und hatte gleich Verbindung zu den Verkaufsräumen.
Sie parkte machte den Motor aus und stieg aus. Ich bleib einfach sitzen und war nicht in der Lage mich zu bewegen. Sie kam zu mir und sah mich fragend an. Was ist? Wir gehen shoppen. Ich sah sie an und murmelte etwas. Was meinst Du? Dann etwas lauter " Ich habe ANGST" Sie sah mich an und lächelte. Zum Angst haben ist es jetzt zu spät. Das hättest du dir früher überlegen sollen. Also raus aus dem Wagen und ab ins Getümmel :D.
Naja, mir blieb wohl keine Wahl. ich stieg aus dem Wagen uns Sie schloss direkt ab. So war mein Fluchtweg verschlossen und ich musste ihr folgen.
Da Angelika auch 175 groß war und Gr. 40 hatte passten wir ganz gut zusammen. Wir hakten uns also ein und stöckelten zum Verkaufsraum.
Wir kamen gleich in der Schmuckabteilung raus und meine Augen glänzen vor Freude. Angelika sah das und konnte es kaum fassen. Die schleifst mich doch sonst immer durch diese Abteilung, so das ich keine Zeit bekomme etwas anzuschauen. Das war nur Schau. Ich liebe bligblig :D . Also verbrachten wir eine Stunde in der Schmuckabteilung und wurden beide fündig. Ich bekam Ohrringe ( Klippser ) eine Drei Halsketten für verschiedene Anlässe, ebenso drei Armreife und ein paar Ringe. Eine Halskette zog ich gleich an, sie Passte perfekt zu meinem Strickkleid und natürlich auch meine neuen Ringe. Angelika suchte sich natürlich auch ein paar Teilchen aus und so gingen wir beide mit leuchtenden Augen zur nächsten Abteilung.
Angelika sagte mir auf dem Weg dahin: " Ich wusste garnicht das shoppen mit dir soviel Spaß macht. Also wenn das so weiter geht kommst du aus der Nummer mit Beccy nicht mehr raus. Ich behalte Sie dann einfach. :)

Antworten

Zurück zu „(Eigene) Berichte und Geschichten“