Der Weg, der so schwierig ist / scheint.
Der Weg, der so schwierig ist / scheint. - # 7

Crossdressing und selbst Erlebtes... Erdachtes
Antworten
Kornelia
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 300
Registriert: So 28. Aug 2016, 21:36
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen:
Wohnort (Name): C.........
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 816 Mal
Danksagung erhalten: 134 Mal

Re: Der Weg, der so schwierig ist / scheint.

Post 91 im Thema

Beitrag von Kornelia » Di 3. Jan 2017, 16:51

Hallo,
das beweist doch das noch sehr viele Vorurteile gegen uns bestehen,liebe Anna.
Ich selbst habe es ja noch nie erlebt,kann es mir aber denken.
In meinen Augen gehört schon Mut dazu sich en femme draußen zu zeigen,meinen allergrößten Respekt denen die es tun!
Ich wünsche dir trotz deiner schweren Zeiten alles alles Gute,bei jedem verläuft das Leben halt anders und vieles nicht so wie es soll.

LG

Kornelia )))(:
Endlich lebe ich mein Leben,denn es ist mir nur einmal gegeben!

Jennifer B.
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 693
Registriert: Do 8. Sep 2016, 09:32
Geschlecht: w
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): 44
Membersuche/Plz: 44
Hat sich bedankt: 830 Mal
Danksagung erhalten: 507 Mal
Gender:

Re: Der Weg, der so schwierig ist / scheint.

Post 92 im Thema

Beitrag von Jennifer B. » Di 3. Jan 2017, 19:37

uta hat geschrieben:Anna wenn ich mir dein Avatar ansehe kann ich mir das gar nicht vorstellen. Ich kenne solche Reaktionen nicht, habe keine Probleme draussen. Vielleicht sahst du ja damals wirklich etwas seltsam aus, das die reaktionen gekommen sind. Wenn das Passing halbwegs gut ist, man nicht wie eine Prostituierte rumläuft, fällt man kaum auf und erregt Aufmerksamkeit.
Beim ersten Mal sah ich etwas anders aus ;)
Man hat gesehen daß es ein "Kostüm" war.
Das Passing naja, Make-Up war gut nur die Bekleidung war irgendwie zusammen gewürfelt :?
Hatte mir am Karneval trotzdem mehr Toleranz erwünscht.

)))(:
....

Simone 65
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 2122
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 09:05
Geschlecht: Ich bin ein Mensch
Pronomen: Frau
Wohnort (Name): Reichenbach an der Fils
Membersuche/Plz: 73262 Reichenbach an der Fils
Hat sich bedankt: 1804 Mal
Danksagung erhalten: 2063 Mal
Gender:

Re: Der Weg, der so schwierig ist / scheint.

Post 93 im Thema

Beitrag von Simone 65 » Di 3. Jan 2017, 20:50

Hallo Anna Marie. Du hast jetzt ja einen schönen Namen. Ich habe bisher nur still mitgelesen. Ich habe keine Partnerin und hatte auch nie Eine. Deshalb halte ich mich bei so etwas raus. Aber ich merke bei Dir ist viel mehr. Uta hatt mich als Beispiel genannt. Ja ich kann nicht mehr anders. Mal eine Woche ohne das Ich ( Simone) rausgeht, das geht nicht mehr. Einige kleine schlechte Erfahrungen habe ich auch gemacht, ich wurde aber noch nicht angegriffen oder angepöbelt. Der erste Ausflug, das ganze Wochenende im letzten Juli, das wahr so schön. Ich werde mich Nie mehr verstecken. Ich hoffe das Du einen Weg findest. Vielleicht mit Deiner Frau. Ich sage Dir, du hast keinen Grund dich wieder zurück zuziehen, das wird sowieso nicht funktionieren.
Ich habe schon mal geschrieben.
Am Ende wird alles Gut
wenn Es nicht Gut ist
dann ist noch nicht das Ende.
Liebe grüße Simone.
Ich weiss ,ich bin ein Mensch und nur Das zählt.
Ich bin nur ein kleines Licht , aber ich leuchte .
Alle Menschen sollen mich sehen .

Jennifer B.
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 693
Registriert: Do 8. Sep 2016, 09:32
Geschlecht: w
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): 44
Membersuche/Plz: 44
Hat sich bedankt: 830 Mal
Danksagung erhalten: 507 Mal
Gender:

Re: Der Weg, der so schwierig ist / scheint.

Post 94 im Thema

Beitrag von Jennifer B. » Mi 4. Jan 2017, 08:20

Hallo Simone (moin)

Auch dir danke für deinen Beitrag (smili) und es beruht auf Gegenseitigkeit mit still lesen :D

Deinen Weg finde ich auch supi, es erinnert mich leicht an meine 2000er Zeit als ich das raus gehen für mich entdeckt habe.
Nachdem ich die negativen Dinge verarbeitet habe.
Ich fand immer mehr Gefallen an den Unternehmungen jeglicher Art (smili)
Auch da war ich mit meiner jetzigen Ex-Frau viel unterwegs und hatte den Gedanken, mehr als das zu wollen.
Damals war mir schon iwie bewusst das ich wohl TS bin.

Jetzt allerdings ist die Umsetzung viel schwieriger als Anfang 2000.
Wieso?
Ich weiß es leider selbst nicht! Oder aber die genannten Gründe aus den Posts davor?!
Das Gefühl, das meine Zeit kommen wird, habe ich (weiterhin) (yes)
Es ist nur eine Frage des wann , hab ja noch Zeit. Bin ja erst Anfang 40 :mrgreen: (Huhu Michelle )))(: :lol: )

Dir auf jeden Fall, liebe Simone, viel Spaß und Glück und Erfolg für deinen weiteren Weg und nochmals danke für den Eintrag (smili)

Lg,
Anna )))(:
Zuletzt geändert von Jennifer B. am Mi 4. Jan 2017, 10:19, insgesamt 1-mal geändert.
....

exuserin-2017-01-16

Re: Der Weg, der so schwierig ist / scheint.

Post 95 im Thema

Beitrag von exuserin-2017-01-16 » Mi 4. Jan 2017, 08:39

Hi Anna, eine Freundin meinte mal zu mir
Wenn du keine Mutti geworden bist wirst du jetzt halt eine kleine niedliche Omi )):m
So gesehen hast du ja echt noch Zeit )))(:
Lg Uta

Jennifer B.
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 693
Registriert: Do 8. Sep 2016, 09:32
Geschlecht: w
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): 44
Membersuche/Plz: 44
Hat sich bedankt: 830 Mal
Danksagung erhalten: 507 Mal
Gender:

Re: Der Weg, der so schwierig ist / scheint.

Post 96 im Thema

Beitrag von Jennifer B. » Mi 4. Jan 2017, 10:36

Hallo Uta (moin)

Da habe ich ja dann doch noch Zeit und Glück bis zur Omi :)p :mrgreen:

)))(:
....

Theresa
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 264
Registriert: So 28. Jul 2013, 14:35
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: der Erscheinung ents
Wohnort (Name): Ennepetal
Membersuche/Plz: Ennepetal
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 66 Mal

Re: Der Weg, der so schwierig ist / scheint.

Post 97 im Thema

Beitrag von Theresa » Mi 4. Jan 2017, 18:49

Was von "netter Omi" und "Mrs. Doughtfire" habe ich neulich auch gehört... ;(
Beachten sie auch unbedingt die Hinweise im Kleingedruckten auf der Rückseite dieser Nachricht!

Jennifer B.
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 693
Registriert: Do 8. Sep 2016, 09:32
Geschlecht: w
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): 44
Membersuche/Plz: 44
Hat sich bedankt: 830 Mal
Danksagung erhalten: 507 Mal
Gender:

Re: Der Weg, der so schwierig ist / scheint.

Post 98 im Thema

Beitrag von Jennifer B. » Mi 4. Jan 2017, 21:37

Hallo Theresa )))(:

Ich kenne Dich nicht persönlich aber dein Avatar schließt garantiert eine Frau Doubtfire aus (smili)
Bist bestimmt nicht stachelig (flo)

Lg,
Anna (moin)
....

Jennifer B.
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 693
Registriert: Do 8. Sep 2016, 09:32
Geschlecht: w
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): 44
Membersuche/Plz: 44
Hat sich bedankt: 830 Mal
Danksagung erhalten: 507 Mal
Gender:

Re: Der Weg, der so schwierig ist / scheint.

Post 99 im Thema

Beitrag von Jennifer B. » Mi 4. Jan 2017, 23:08

Heute hatte ich wieder eine Stunde bei meiner Therapeutin.
Schon lustig das ich eigentlich wegen Depris zu Ihr hin bin und was sich in 1 1/4 Jahre entwickelt hat.
Aber nu wollte ich eigentlich erzählen wie der weitere Vorgang geplant ist :mrgreen:

Nächste Woche ruft sie zu der Frau Dr. Happich hier in meiner Stadt an. Nach einer kurzen Rücksprache mit ihr werde ich dann selber die Frau Happich anrufen und mit ihr einen Termin vereinbaren.
Tja, dann hoffe ich mal das ich auf mein "Vorstellungsgespräch" nicht zu lange warten muss. (smili)

Ich bin jetzt schon iwie aufgeregt.
Wie sollte Frau sich darauf vorbereiten? :oops:

Nun fängt es an das ich mir noch mehr Gedanken mache.
Wie ist der weitere Vorgang?
Was für Kosten kommen auf mich zu?
Usw usw....

Aber nu werde ich mal eine Nacht drüber schlafen :))b

)))(:
....

exuserin-2017-01-16

Re: Der Weg, der so schwierig ist / scheint.

Post 100 im Thema

Beitrag von exuserin-2017-01-16 » Do 5. Jan 2017, 05:43

Hallo Anna, ruhig angehen alles braucht Zeit so wie du ja auch Zeit brauchst für dich um es anzunehmen es zu akzeptieren. Am Anfang will man alles sofort das es lange dauern wird ist schwer zu ertragen. Man wird dann sehr fremd bestimmt. Was du selbst machen und beeinflussen kannst mache z.b. Lasern oder zeitnah Stimmtraining .Lasern kannst du gleich selber bezahlen die Kasse zahlt i.d.R. eh nix oder du wartest 2 Jahre bis du die Genehmigung hast.
Kosten ja da kommt einiges auf dich zu ist aber bei jeder unterschiedlich.
Einige Beispiele
neue Sachen / Schuhe
Lasern
Gerichtskosten
Op Kosten nur bei Dr.Schaff oder Suporn
Viele Fahrtkosten
Umstellen der Papiere
Lass dich nicht wuschig machen durch das alles lange dauert zieht sich vieles hin und man hat Zeit sich darauf einzustellen.
Es wird auch viele scheiß Tage geben die neue Freiheit die neue Lebensfreude endlich richtig leben zu können wiegt die schlechten Tage mehr als auf.
Lg Uta

Tabea
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 226
Registriert: Do 29. Nov 2012, 16:08
Geschlecht: TS
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Hamburg
Membersuche/Plz: Hamburg
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 153 Mal

Re: Der Weg, der so schwierig ist / scheint.

Post 101 im Thema

Beitrag von Tabea » Do 5. Jan 2017, 06:48

Op Kosten nur bei Dr.Schaff oder Suporn
Denke Sie sollte da ihren eigenen Arzt finden, die beiden sind nicht die einzigen guten Ärzte auf dem Markt... .

exuserin-2017-01-16

Re: Der Weg, der so schwierig ist / scheint.

Post 102 im Thema

Beitrag von exuserin-2017-01-16 » Do 5. Jan 2017, 07:03

Es ging um die kosten und die fallen nur bei den zwei an das es andere Ärzte gibt wird Anna schon wissen.

Jennifer B.
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 693
Registriert: Do 8. Sep 2016, 09:32
Geschlecht: w
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): 44
Membersuche/Plz: 44
Hat sich bedankt: 830 Mal
Danksagung erhalten: 507 Mal
Gender:

Re: Der Weg, der so schwierig ist / scheint.

Post 103 im Thema

Beitrag von Jennifer B. » Do 5. Jan 2017, 10:21

Danke für Eure Antworten :)

Uta, das ist schonmal ein grober Überblick. (yes) (smili)
Habe schon im Forum geschaut und jeder Weg ist individuell. Das hilft mir dann schon mal etwas weiter :wink:
Danke schön (moin)

Ich denke das ich langsam und nach und nach vorwärts gehe (n) werde.
Alles andere ist auch gar nicht so möglich )))(:

Lg an alle,

Marie )))(:
....

Jennifer B.
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 693
Registriert: Do 8. Sep 2016, 09:32
Geschlecht: w
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): 44
Membersuche/Plz: 44
Hat sich bedankt: 830 Mal
Danksagung erhalten: 507 Mal
Gender:

Re: Der Weg, der so schwierig ist / scheint.

Post 104 im Thema

Beitrag von Jennifer B. » So 8. Jan 2017, 19:21

Sonntag Abend,

Wieder habe ich das WE "kaputt gemacht" laut Aussage meiner Frau.
Es ist nicht so gelaufen wie sie es sich erhofft hat, weil ich nicht die Zügel in die Hand genommen habe.
Wenn ich was dazu sage, sind es alles nur Ausreden.
Also schweige ich. Das ist aber auch falsch.

Wieder ist es ein Streit welcher mich immer mehr denken lässt, alleine leben ist bestimmt besser!
Zumal sie immer wieder von mir ein Stichtag gefordert hat.
Ich solle mich entscheiden, sie und ein bisschen Trans, oder aber ich solle bitte gehen.
In meiner Wut habe ich dann den 31.01 als Stichtag genannt.
DAS wollte sie bestimmt nicht hören.

Am besten wäre das ich jetzt noch meine Sachen packen würde aber das geht aus organisatorischen Gründen nicht.
Sowas gehört eigentlich nicht hier hin aber ich muss mir ein wenig Luft machen. Ich bin sowas von angespannt!
Das Kind ist gerade von ihrem Vater gekommen und sie ignoriert mich auch einfach. Hat wohl mitbekommen das der Haussegen schief hängt.
Tja und all das Böse und Negative geht dann natürlich auf meine Kappe.

Und so sitze ich hier alleine im Wohnzimmer und bin froh das ich hier am Handy in diesem Forum sein kann.

Euch allen einen schönen Abend noch und Lg (moin)
....

Kornelia
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 300
Registriert: So 28. Aug 2016, 21:36
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen:
Wohnort (Name): C.........
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 816 Mal
Danksagung erhalten: 134 Mal

Re: Der Weg, der so schwierig ist / scheint.

Post 105 im Thema

Beitrag von Kornelia » So 8. Jan 2017, 19:40

Hallo Anna,
welche Zügel solltest denn du in die Hand nehmen?
Ja offensichtlich bist du mit diesen Problemen mit deiner Frau an einem Punkt angelangt wo es einfach nicht mehr weiter geht,schade aber nicht zu ändern.
Wenn du nachgibst ändert sich auch nichts,vor allen Dingen nicht für Dich.

LG

Kornelia )))(:
Endlich lebe ich mein Leben,denn es ist mir nur einmal gegeben!

Antworten

Zurück zu „(Eigene) Berichte und Geschichten“