Der Weg, der so schwierig ist / scheint.
Der Weg, der so schwierig ist / scheint. - # 31

Crossdressing und selbst Erlebtes... Erdachtes
Antworten
MichiWell
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 3386
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 09:45
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: Leipzig - Chemnitz - Gera
Hat sich bedankt: 1750 Mal
Danksagung erhalten: 2420 Mal

Re: Der Weg, der so schwierig ist / scheint.

Post 451 im Thema

Beitrag von MichiWell » Mi 31. Okt 2018, 08:56

Hallo Anna Marie,

ich kann gut nachfühlen, wie das ist, ein emotionaler Klotz zu sein. Alles in dir ruft nach Zuwendung und kein Pieps davon dringt nach draußen. Du brauchst persönlichen Kontakt zu Menschen, die wirklich versuchen wollen, in dein Innerstes vorzudringen, und bei denen du es schaffst, dass auch zuzulassen. Ich hatte vor 13 Jahren neben meinen starken weiblichen Anteilen, mit denen ich über niemand zu reden wagte, auch noch massive Beziehungsprobleme, die zusätzlich in mir gefressen haben, und habe mich da auch immer mehr in mich zurückgezogen, war wie ein lebender Stein ... bis mich jemand angebohrt hat, den Weg in mein Innerstes gefunden hat. Es war viel Glück dabei und ich hatte niemand, der mir in dieser Hinsicht Tipps gegeben hat. Ich habe mich im Gegensatz zu dir damals noch nicht mal gewagt, im Netz über meine Probleme zu schreiben. Vielleicht magst du ja mal in Michelle's Quasselecke kommen?

Liebe Grüße
Michi
Brauchst Du Hilfe oder einfach jemanden zum quatschen? Schick mir ´ne PN!

Jennifer B.
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 691
Registriert: Do 8. Sep 2016, 09:32
Geschlecht: w
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): 44
Membersuche/Plz: 44
Hat sich bedankt: 829 Mal
Danksagung erhalten: 499 Mal
Gender:

Re: Der Weg, der so schwierig ist / scheint.

Post 452 im Thema

Beitrag von Jennifer B. » Fr 9. Nov 2018, 11:13

Nach langer Zeit ein danke an Dich Michi ))):s

Ja, das mit den Gefühlen ist so eine Sache für sich :oops:
Bei mir sind die ja so dolle durcheinander dass ich manchmal nicht weiß was richtig oder falsch ist^^
Und leider wird es nicht besser :(
Hm...

In den letzten Tagen ist ja mal wieder ne Menge passiert, ohne das ich jetzt alle Details nennen kann oder mag, jedoch ist das Verhältnis zur Frau sowas von blendend geworden, dass da ein kleines Misstrauen in mir ist :roll: (ich denke, dass ist aber unbegründet!!!)
Jedenfalls treffen wir uns immer öfter und mir geht es "gut" dabei!
Sie zeigt Verständnis, ist herzlich und macht mir Vorschläge usw.
Die Trennung hat bei uns beiden was bewirkt!
Aber sowas in der Art hatte ich ja schon im letzten Beitrag geschrieben :mrgreen:
Fakt ist, wir können uns vorstellen es noch einmal miteinander zu versuchen.
Jedoch unter gewissen Voraussetzungen beiderseits.
Wir wollen beide unsere Freiheiten behalten, sprich, ich nehme meine Wohnung wie geplant!
Unabhängigkeit ist das nächste A und O.
Wir teilen uns wie die letzten Wochen das Auto...
Es hat nämlich auch was bei ihr ausgelöst = begrenzte Unabhängigkeit und Selbstständigkeit (yes)
Ein besseres Verhältnis zu ihrer Tochter ist auch vorhanden usw usf....
Und sie möchte mich unterstützen meinen Weg zu gehen (he)
My dreams come true (cow)

Jetzt muss ich ihr nur noch auf liebevolle Art beibringen dass ich schon inoffiziell Hormone nehme.
Hier und da hat sie es schon vermutenderweise angedeutet, da sich ja was im Brustbereich schon getan hat.
Habe sie gefragt ob sie nicht nach Münster mitkommen wollen würde....


Ich hoffe ich setze damit nichts aufs Spiel :oops:


Ein schönes Wochenende Euch allen (flo) (moin)
....

Anja
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1071
Registriert: Di 26. Jan 2016, 09:45
Geschlecht: Transfrau
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Buchholz in der Nordheide
Membersuche/Plz: 21244
Hat sich bedankt: 1513 Mal
Danksagung erhalten: 1598 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Der Weg, der so schwierig ist / scheint.

Post 453 im Thema

Beitrag von Anja » Fr 9. Nov 2018, 11:19

Moinsen (moin)

das ist ja mal ein toller Beitrag. Klingt richtig positiv. (he)
Vielleicht ist deine Frau auf dem Weg, zu erkennen, das der Mensch ja eigentlich bleibt. Du bist niemand anders als vorher. Nur passt du dein Aussehen deinen Gefühlen an. Alle Seiten, die sie lieben gelernt hat, bleiben doch erhalten.
Ich drücke euch die Daumen, das ihr einen Weg findet, wie ihr wieder zueinander findet.

Grüße
die Anja
'ne Gerade-aus-Maus, kein Tussimodell

Jennifer B.
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 691
Registriert: Do 8. Sep 2016, 09:32
Geschlecht: w
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): 44
Membersuche/Plz: 44
Hat sich bedankt: 829 Mal
Danksagung erhalten: 499 Mal
Gender:

Re: Der Weg, der so schwierig ist / scheint.

Post 454 im Thema

Beitrag von Jennifer B. » Fr 9. Nov 2018, 18:07

Moin Anja (moin)

Danke für die netten Worte.
Ja, ich kann mein Glück kaum fassen.
Es ist fast zu schön um wahr zu sein :)

Mal sehen wie es sich entwickelt.
Wenn da nicht meine doofen Empfindungen wären :roll:

Und danke für Daumen drücken (smili)

Lg,
Anna
....

Nobbi56
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 85
Registriert: Di 15. Aug 2017, 10:31
Geschlecht: m
Pronomen:
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 101 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal
Gender:

Re: Der Weg, der so schwierig ist / scheint.

Post 455 im Thema

Beitrag von Nobbi56 » Fr 9. Nov 2018, 20:48

Hallo Anna Marie,

also das hört sich doch alles sehr vielversprechend an und ich freue mich aufrichtig mit Dir, dass Du nach so viel schwierigen Phasen und - vermeintlichen oder tatsächlichen - Rückschlägen nun so positive Signale erhältst (dr)

Okay - hast schon Recht, eine klitzekleine "emotionale Hintertür" sollte man sich bei zwischenmenschlichen Angelegenheiten immer offen halten, damit man nicht zu sehr enttäuscht ist, falls es wider Erwarten doch nicht so gut laufen sollte wie erhofft! M. E. sollte man so gut es geht im Leben eine gewisse "innere Autarkie" anstreben, die einen davor bewahrt, sein Lebensglück allzu sehr von anderen Menschen abhängig zu machen - ich weiß, hört sich viiiiel leichter an als es ist!

Aber um Gottes Willen keine negative "self fulfilling prophecy", sondern offen sein für alles, was kommt!

Und warum auch nicht? Oftmals muss man sich erst ein wenig voneinander entfernen, um - auf neuer Grundlage und sozusagen einem "emotionalen reset" - sich wieder behutsam, aber stetig einander annähern zu können.

Auf jeden Fall drücke ich alles, was man bei mir so drücken kann :mrgreen: , dass sich alles weiter zum Guten entwickelt und Ihr Euer neues Verhältnis auf eine Weise "austarieren" könnt, die - wie man heutzutage so schön sagt - eine "Win-Win-Situation" ergibt.

Berichte uns weiter, wir sind gespannt!

LG N. (888)

MaraE
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 127
Registriert: Sa 19. Mai 2018, 21:21
Geschlecht: bigender
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 503 Mal
Danksagung erhalten: 255 Mal
Gender:

Re: Der Weg, der so schwierig ist / scheint.

Post 456 im Thema

Beitrag von MaraE » Fr 9. Nov 2018, 21:26

Hallo Anna Marie,

Ich habe vor einigen Monaten Deinen Thread von Anfang gelesen und vieles hat mich sehr traurig gemacht. Deshalb freue ich mich sehr für Dich, dass es nun endlich aufwärts geht! Bleib stark, gehe deinen Weg und lass Dich nicht von eventuellen Rückschlägen entmutigen.

LG Mara

Jennifer B.
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 691
Registriert: Do 8. Sep 2016, 09:32
Geschlecht: w
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): 44
Membersuche/Plz: 44
Hat sich bedankt: 829 Mal
Danksagung erhalten: 499 Mal
Gender:

Re: Der Weg, der so schwierig ist / scheint.

Post 457 im Thema

Beitrag von Jennifer B. » So 18. Nov 2018, 21:47

Guten Abend und Danke Nobbi und Mara für Eure Beiträge (smili)

Nach einigen Tagen gibt es dann wieder ein paar News!

Das Verhältnis ist, bis auf einen kleinen Ausrutscher, weiterhin ungetrübt und auch wenn es manchmal ein wenig schwer ist, das alles zu verarbeiten, so versuche ich es aber.
(hab ja so Probleme mit Gefühle :oops: )
Ich erfahre weiterhin viel Verständnis und auch sonst ist soweit alles toll zwischen uns.


Heute habe ich ihr dann von meiner Selbstmedikation gebeichtet, ich möchte ihr gegenüber offener sein.
Habe mich in der Vergangenheit hier und da schwer damit getan, was aber natürlich falsch war.
Sie war natürlich nicht davon angetan, habe ihr aber ganz sachte und vorsichtig erklärt wieso ich das getan habe usw.
Da es mir aus anderen Gründen in den letzten Wochen körperlich nicht so dolle geht, habe ich dann mit ihr beschlossen, dass ich das Selbstexperiment abbreche und fortan nur den offiziellen Weg gehen werde.

Am kommenden Mittwoch habe ich ja den Termin beim Urologen und dann da alles erklären etc.
Mal sehen was er sagt und wie schnell es dann geht mit der Indikation und dem anderen drum herum.
Ich werde berichten (yes) (moin)
....

Jennifer B.
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 691
Registriert: Do 8. Sep 2016, 09:32
Geschlecht: w
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): 44
Membersuche/Plz: 44
Hat sich bedankt: 829 Mal
Danksagung erhalten: 499 Mal
Gender:

Re: Der Weg, der so schwierig ist / scheint.

Post 458 im Thema

Beitrag von Jennifer B. » Fr 7. Dez 2018, 07:29

Hallo allerseits,

Es gibt mal wieder ein Update und gute Neuigkeiten (smili)

Der Termin am 20.11 beim Urologen wurde auf gestern verschoben.
Grund war eine dicke Erkältung zu der Zeit.

Gestern war es dann soweit.
Meine Frau und ich nach Münster, wurden da lieb empfangen, der normale Ablauf vorne bei den Mädels, im Wartezimmer bisschen nervös geworden und dann...
Rein zu Dr Tschuschke.
Da meine Therapeutin nur 2-3 Sätze auf die Überweisung schrieb, musste ich natürlich erst mal erzählen.
Dann kam die körperliche Untersuchung: alles in Ordnung (yes)
Ja, was soll ich sagen?
Dann gab es das Rezept mit Gynokadin und Androcur (he)
Ich soll aber noch bis Montag warten, auf die Blutwerte...krieg ich hin.

Noch tollerer ist, dass meine Frau den Weg mitgehen möchte (he)
Haben viele und lange Gespräche geführt und sind zu dem Entschluss gekommen, dass wir eigentlich gar nicht ohne den anderen können ))):s

Nichtsdestotrotz werde ich zum 01.01. in meine neue eigene Wohnung ziehen, das wurde auch letzte Woche geklärt.

Wenn jetzt noch demnächst das mit der Arbeit wieder klappt (bin immer noch krank geschrieben :? ), könnte ich sagen:
Läuft bei mir :)p

Kurz und knapp ein paar Infos von mir hier.
Ach und noch was:
Ich werde noch meinen Namen ändern lassen (moin)

Liebe Grüße an alle )))(:
....

Lorelai74
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 527
Registriert: So 7. Jan 2018, 21:14
Geschlecht: Abgeschafft
Pronomen: Xier
Wohnort (Name): Stuttgart-Pforzheim-Sifi
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 673 Mal
Danksagung erhalten: 394 Mal
Gender:

Re: Der Weg, der so schwierig ist / scheint.

Post 459 im Thema

Beitrag von Lorelai74 » Fr 7. Dez 2018, 10:43

Hallo Anne -Marie,

das sind super Neuigkeiten. Da hat dir der Nikolaus ja ein wunderbares Geschenk mitgebracht.
Ich hoffe es geht bei dir alles so gut weiter.

VLG
Lorelai
Viele liebe Grüße
Lorelai

Wenn alles gegen dich zu laufen scheint, erinnere dich daran, dass ein Flugzeug gegen den Wind abhebt, nicht mit ihm.
H. Ford

Jennifer B.
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 691
Registriert: Do 8. Sep 2016, 09:32
Geschlecht: w
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): 44
Membersuche/Plz: 44
Hat sich bedankt: 829 Mal
Danksagung erhalten: 499 Mal
Gender:

Re: Der Weg, der so schwierig ist / scheint.

Post 460 im Thema

Beitrag von Jennifer B. » Fr 7. Dez 2018, 13:12

Lorelai74 hat geschrieben:
Fr 7. Dez 2018, 10:43
Hallo Anne -Marie,

das sind super Neuigkeiten. Da hat dir der Nikolaus ja ein wunderbares Geschenk mitgebracht.
Ich hoffe es geht bei dir alles so gut weiter.

VLG
Lorelai


Danke schön, das wünsche ich mir natürlich auch 8)
Ich bin gespannt wie es weiter geht ))):s

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende

(noch) Anna (moin)
....

Jennifer B.
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 691
Registriert: Do 8. Sep 2016, 09:32
Geschlecht: w
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): 44
Membersuche/Plz: 44
Hat sich bedankt: 829 Mal
Danksagung erhalten: 499 Mal
Gender:

Re: Der Weg, der so schwierig ist / scheint.

Post 461 im Thema

Beitrag von Jennifer B. » Fr 7. Dez 2018, 17:29

Nach einer langen Selbstfindung und reichlicher Überlegung habe ich meinen "alten" Namen aus der Crossdressing Zeit übernommen.
Damit kann ich mich doch ein wenig mehr identifizieren.
Dieser wird dann auch bei der VÄ genommen!

Obwohl ich den Namen Marina auch ganz toll finde :mrgreen: :lol:

Also, gleicher Mensch, alter/neuer Name.

Liebe Grüße,

Jenny
....

Kim
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 404
Registriert: Do 17. Dez 2015, 13:40
Geschlecht: Beides
Pronomen:
Membersuche/Plz: Niedersachsen.. Küste
Hat sich bedankt: 903 Mal
Danksagung erhalten: 698 Mal

Re: Der Weg, der so schwierig ist / scheint.

Post 462 im Thema

Beitrag von Kim » Fr 7. Dez 2018, 17:37

Hi Jennifer

Das sind ja tolle Nachrichten von dir ))):s

Bestimmt kannst du den Montag gar nicht schnell genug erwarten.
Besonders freut mich, dass es mit deiner Frau wieder klappt.
Wünsche dir alles erdenklich Gute 😘

Glg Kim

Tatjana_59
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 3226
Registriert: So 1. Jan 2012, 20:07
Geschlecht: Frau
Pronomen: Sie
Membersuche/Plz: 86343
Hat sich bedankt: 3662 Mal
Danksagung erhalten: 2175 Mal
Gender:

Re: Der Weg, der so schwierig ist / scheint.

Post 463 im Thema

Beitrag von Tatjana_59 » Fr 7. Dez 2018, 20:24

Jennifer B. hat geschrieben:
Fr 7. Dez 2018, 17:29
Nach einer langen Selbstfindung und reichlicher Überlegung habe ich meinen "alten" Namen aus der Crossdressing Zeit übernommen.
Damit kann ich mich doch ein wenig mehr identifizieren.
Dieser wird dann auch bei der VÄ genommen!

Obwohl ich den Namen Marina auch ganz toll finde :mrgreen: :lol:

Also, gleicher Mensch, alter/neuer Name.

Liebe Grüße,

Jenny
Du wirst von Richter bei der VÄ gefragt ob du so heißen möchtest wie du es angegeben hast, oder evtl noch einen zweit/dritt Namen möchtest.

Jennifer-Marina, wie wäre das?

LG Tatjana
Der Kopf denkt und gibt Rat.
Das Bauchgefühl gibt Rat.
Doch das Herz spricht, höre auf dein Herz!

Whoopy Highfly
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1012
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 20:19
Geschlecht: Mensch
Pronomen: ich
Wohnort (Name): Wolkenstadt Planet Erde
Membersuche/Plz: Venus / Erde
Hat sich bedankt: 1514 Mal
Danksagung erhalten: 557 Mal

Re: Der Weg, der so schwierig ist / scheint.

Post 464 im Thema

Beitrag von Whoopy Highfly » Fr 7. Dez 2018, 21:27

Hallo Jenny,
dann wünsche ich dir alles Beste.
Mein Therapeut meinte heute, egal welchen Weg ich gehe, es wird immer der richtige sein.
Es kommt auch viel auf die Begleitung an.

GGLG
Steffi
Wer in die Fußstapfen anderer tritt, hinterlässt keine Spuren.
Mein Motto: Ich werde glücklich.

Brauchst Du Hilfe oder einfach jemanden zum quatschen? Schick mir ´ne PN!

Jennifer B.
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 691
Registriert: Do 8. Sep 2016, 09:32
Geschlecht: w
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): 44
Membersuche/Plz: 44
Hat sich bedankt: 829 Mal
Danksagung erhalten: 499 Mal
Gender:

Re: Der Weg, der so schwierig ist / scheint.

Post 465 im Thema

Beitrag von Jennifer B. » Sa 8. Dez 2018, 05:24

Hallo Kim, Tatjana und Steffi

Danke für die lieben Worte :)

@ Tatjana.... Ich glaube nicht, dass mir so ein Doppelname gefällt.
Zumindest jetzt noch nicht?

Liebe Grüße an alle (moin)
....

Antworten

Zurück zu „(Eigene) Berichte und Geschichten“