Der Weg, der so schwierig ist / scheint.
Der Weg, der so schwierig ist / scheint. - # 34

Crossdressing und selbst Erlebtes... Erdachtes
Antworten
Cybill
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 2041
Registriert: Sa 20. Jun 2009, 18:29
Geschlecht: Wird überbewertet!
Pronomen: wie ihr wollt
Wohnort (Name): Falkensee
Membersuche/Plz: Berlin
Hat sich bedankt: 484 Mal
Danksagung erhalten: 1435 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Der Weg, der so schwierig ist / scheint.

Post 496 im Thema

Beitrag von Cybill » Sa 12. Jan 2019, 10:11

Moin,

Das mit den Zipperlein ist ein guter Indikator, ob man/frau/trans noch lebt.
Tut es weh ist alles in Ordnung!

Sonst umdrehen und nachsehen, ob der Körper noch im Bett liegt. Wenn dann noch eine sehr dünne Person mit einer Sense dich anspricht, hast Du es hinter dir.

Weiterhin gute Zeiten

Cybill
Scio quid nolo! - Ich weiß was ich nicht will!

Jennifer B.
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 685
Registriert: Do 8. Sep 2016, 09:32
Geschlecht: w
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): 44
Membersuche/Plz: 44
Hat sich bedankt: 817 Mal
Danksagung erhalten: 479 Mal
Gender:

Re: Der Weg, der so schwierig ist / scheint.

Post 497 im Thema

Beitrag von Jennifer B. » Sa 12. Jan 2019, 11:28

Cybill hat geschrieben:
Sa 12. Jan 2019, 10:11
Moin,

Das mit den Zipperlein ist ein guter Indikator, ob man/frau/trans noch lebt.
Tut es weh ist alles in Ordnung!

Sonst umdrehen und nachsehen, ob der Körper noch im Bett liegt. Wenn dann noch eine sehr dünne Person mit einer Sense dich anspricht, hast Du es hinter dir.

Weiterhin gute Zeiten

Cybill

Lieben Dank und danke auch für deine Art der Erklärung :mrgreen:

Schöne Grüße )))(:
.... because I'm happy :) ......

Jennifer B.
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 685
Registriert: Do 8. Sep 2016, 09:32
Geschlecht: w
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): 44
Membersuche/Plz: 44
Hat sich bedankt: 817 Mal
Danksagung erhalten: 479 Mal
Gender:

Re: Der Weg, der so schwierig ist / scheint.

Post 498 im Thema

Beitrag von Jennifer B. » Sa 12. Jan 2019, 11:30

Céline hat geschrieben:
Sa 12. Jan 2019, 08:12
Guten Morgen Jenny,
Ich freue mich das es bei Dir so gut läuft.
Und das zwicken im Alter das kenn ich auch (smili) ,das gehört scheinbar zum altern dazu,leider.
Liebe Grüße
Céline
Hallo Celine (moin)

Puh und ich dachte ich wäre mit den Zipperlein allein.
Wenn das so ist, willkommen im Klub )))(:

Liebe Grüße,
Jenny
.... because I'm happy :) ......

Nobbi56
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 77
Registriert: Di 15. Aug 2017, 10:31
Geschlecht: m
Pronomen:
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 98 Mal
Danksagung erhalten: 66 Mal
Gender:

Re: Der Weg, der so schwierig ist / scheint.

Post 499 im Thema

Beitrag von Nobbi56 » Sa 12. Jan 2019, 19:43

Hallo Jennifer,

ich schaue regelmäßig gespannt nach, ob es einen neuen Beitrag von Dir gibt, und freue mich sehr, dass nun - nach einem nicht nur langen, sondern auch beschwerlichen und nicht immer geradlinigen - Weg, das "Licht am Ende des Tunnels" doch deutlich heller und strahlender erkennbar wird! (ap)

Vielen Dank, dass Du uns immer so ausführlich über Deine Erfahrungen und vor allem auch Fortschritte auf dem Laufenden hältst. (yes)

Ich hoffe sehr, dass das neue Jahr so positiv verlaufen wird wie das alte geendet hat, wenn man einmal von der kleinen Enttäuschung mit Deiner Mutter absieht. Aber vielleicht wird auch sie mit der Zeit Deinen Weg akzeptieren und sie sich bewusst machen, dass es doch das höchste Ziel jeder Mutter sein muss, dass ihre Kinder ein glückliches und erfülltes Leben führen. Und Kind bleibt doch immer Kind, egal ob "m", "w" oder "divers".

Weiterhin "toi, toi, toi" auf allen Deinen Wegen!

LG N.

Michelle_Engelhardt
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 3692
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 14:15
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Dortmund
Membersuche/Plz: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 2715 Mal
Danksagung erhalten: 3287 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Der Weg, der so schwierig ist / scheint.

Post 500 im Thema

Beitrag von Michelle_Engelhardt » So 13. Jan 2019, 06:00

Nobbi56 hat geschrieben:
Sa 12. Jan 2019, 19:43
...dass es doch das höchste Ziel jeder Mutter sein muss, dass ihre Kinder ein glückliches und erfülltes Leben führen. Und Kind bleibt doch immer Kind, egal ob "m", "w" oder "divers".

Dem ist echt nix hinzuzufügen (yes) (smili)

Liebe Grüße
Michelle
Brauchst Du Hilfe oder einfach jemanden zum quatschen? Schick mir ´ne PN!

twitch.tv/shellysplayground

MichiWell
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 3204
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 09:45
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: Leipzig - Chemnitz - Gera
Hat sich bedankt: 1601 Mal
Danksagung erhalten: 2300 Mal

Re: Der Weg, der so schwierig ist / scheint.

Post 501 im Thema

Beitrag von MichiWell » So 13. Jan 2019, 09:13

Hallo Jenny,

meine Glückwünsche für dich, läuft ja richtig gut bei dir. Du hast angefangen, dein Leben in die Hand zu nehmen, und nun stellen sich die Erfolge ein.

Liebe Grüße )))(:
Michi
Brauchst Du Hilfe oder einfach jemanden zum quatschen? Schick mir ´ne PN!

Jennifer B.
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 685
Registriert: Do 8. Sep 2016, 09:32
Geschlecht: w
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): 44
Membersuche/Plz: 44
Hat sich bedankt: 817 Mal
Danksagung erhalten: 479 Mal
Gender:

Re: Der Weg, der so schwierig ist / scheint.

Post 502 im Thema

Beitrag von Jennifer B. » Mo 14. Jan 2019, 14:12

Danke für Eure Beiträge (smili) )))(:

Ja die Zipperlein haben sich dann als doch etwas doller rausgestellt:
Doppelter Bandscheibenvorfall :roll:
Naja, nun weiß ich wenigstens was los ist.
Die Tage zum Neurochirurgen hin und mal sehen was der sagt.

Ja und iwie bin ich seit gestern nicht so wirklich gut drauf :oops:
Liegt's am Androcur?
Oder einfach die Hochphase wieder vorbei?
Muss mal abwarten.

Auf jeden Fall freue ich mich aber auf den kommenden Mittwoch bzgl der SHG.
Und auf nächste Woche Dienstag, da geht es zum Dermatologen bzgl Laser-Epi im Gesicht.
Und am Tag darauf wieder nach Münster zur nächsten Untersuchung.
Sollte sich die Laune nicht ändern, sag ich ihm mal Bescheid....

Liebe Grüße,
Jenny (moin)
.... because I'm happy :) ......

MichiWell
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 3204
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 09:45
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: Leipzig - Chemnitz - Gera
Hat sich bedankt: 1601 Mal
Danksagung erhalten: 2300 Mal

Re: Der Weg, der so schwierig ist / scheint.

Post 503 im Thema

Beitrag von MichiWell » Mo 14. Jan 2019, 18:06

Hallo Jenny,

ich würde raten: Mach dich jetzt bloß nicht verrückt. Das Eine (Bandscheibe) hat mit dem Anderen (deine positive Entwicklung) nichts zu tun. (dr)


Liebe Grüße
Michi
Brauchst Du Hilfe oder einfach jemanden zum quatschen? Schick mir ´ne PN!

Nobbi56
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 77
Registriert: Di 15. Aug 2017, 10:31
Geschlecht: m
Pronomen:
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 98 Mal
Danksagung erhalten: 66 Mal
Gender:

Re: Der Weg, der so schwierig ist / scheint.

Post 504 im Thema

Beitrag von Nobbi56 » Mo 14. Jan 2019, 19:09

Nach dem, was man hier liest, https://www.apotheken-umschau.de/Bandsc ... 933_4.html, gibt es eine sehr gute Chance, den Bandscheibenvorfall ohne OP kurieren zu können. Und selbst, wenn eine OP nötig sein sollte, scheint es sich um einen "kleinen" Eingriff zu handeln, so dass kein langer Krankenhausaufenthalt notwendig ist.

Also Kopf hoch, Du schaffst das! (yes)

LG N.

Whoopy Highfly
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 848
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 20:19
Geschlecht: egal
Pronomen: was auch immer
Wohnort (Name): Wolkenstadt Planet Erde
Membersuche/Plz: Venus / Erde
Hat sich bedankt: 1348 Mal
Danksagung erhalten: 482 Mal

Re: Der Weg, der so schwierig ist / scheint.

Post 505 im Thema

Beitrag von Whoopy Highfly » Mo 14. Jan 2019, 19:20

Hallo Jenny,
Verständlich, das du besorgt bist.
Ich habe zwar noch keinen Bandscheibenvorfall gehabt, weiß aber von vielen Bekannten, das diese sich nicht operieren lassen. Die Physiotherapie sagt, das ein Muskelaufbau effektiver ist.
Erkundige dich genau, damit du keine falschen Entscheidung triffst.

Eine mitfühlende
Steffi
Wer in die Fußstapfen anderer tritt, hinterlässt keine Spuren.
Mein Motto: Ich werde glücklich.

Brauchst Du Hilfe oder einfach jemanden zum quatschen? Schick mir ´ne PN!

Jennifer B.
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 685
Registriert: Do 8. Sep 2016, 09:32
Geschlecht: w
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): 44
Membersuche/Plz: 44
Hat sich bedankt: 817 Mal
Danksagung erhalten: 479 Mal
Gender:

Re: Der Weg, der so schwierig ist / scheint.

Post 506 im Thema

Beitrag von Jennifer B. » Di 15. Jan 2019, 21:36

Hallo und danke für eure Beiträge (moin)

Ich mache mir schon nicht ins Korsett :mrgreen:
Für mich ist es immer wichtig, das Kind beim Namen nennen zu können.
Das kann ich seit gestern und alles ist gut.
Der erste Schock war es nur aber jetzt....
Das schlimmste sind ja lediglich die Schmerzen.

Außerdem überwiegt das Positive, ergo, läuft trotzdem weiter (gitli) (yes) )):m

)))(:
.... because I'm happy :) ......

Jennifer B.
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 685
Registriert: Do 8. Sep 2016, 09:32
Geschlecht: w
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): 44
Membersuche/Plz: 44
Hat sich bedankt: 817 Mal
Danksagung erhalten: 479 Mal
Gender:

Re: Der Weg, der so schwierig ist / scheint.

Post 507 im Thema

Beitrag von Jennifer B. » Di 22. Jan 2019, 20:51

Bonsoir madames et monsieurs,

Ich wollte mal wieder hier ein paar Dinge reinschreiben (yes)

Zum einen, heute war ich beim Hautarzt und ab kommenden Montag beginnt meine Laser-Bartepi (ap)
Die Kasse übernimmt 8 Behandlungen im Jahr, so die Ärztin und ja, mal sehen sie es anschlägt.
Ich bin gespannt und werde berichten.

Morgen habe ich die zweite Untersuchung in Münster beim Dr. Tschuschke.
So mit Blutwerte kontrollieren etc.
Auch da bin ich gespannt was sich seit dem 10.12 getan hat.
2 Hub Gynokadin + 10 mg Androcur ist die tägliche Dosis und die Brust schmerzt ganz schön :shock:

Dann gibt es da auch Kleinigkeiten die mich gestört haben!
Zum einen habe ich ja eine gebrauchte Küche in der neuen Wohnung übernommen für x Euro.
Im Nachhinein stellte sich heraus dass zwar der Herd geht ( den hatte ich geprüft ) aber nicht der Backofen (ag)
Wie habe ich es erfahren?
Letzten Donnerstag hatte ich Appetit auf eine TK-Pizza und schmeiß die so in den Ofen und nichts passiert.
Ok dachte ich, Umluft geht nicht, mach doch das andere Programm.
Ging auch nicht...
Na toll!
Hatte Hunger und iwie musste ja die Pizza heiß werden :roll:
Ab in die Pfanne :lol:
Der Boden war schön knusprig und mit dem Belag..okay, sah nicht so lecker aus aber Gott sei Dank hab ich eine neue Pfanne mit Antihaftbeschichtung :mrgreen:
Man konnte es sogar essen....

Ja und dann gab es noch so kleine Kleinigkeiten die ich dann nicht so prickelnd fand...
Muss das Wohnzimmer ein drittes Mal streichen :evil:
Die Schlafzimmer Tür lässt sich nicht schließen.
Obwohl die Heizung hoch ist, friere ich...
Und hier was und da was...

Aber im Großen und Ganzen läuft es weiter.

Werde dann die Tage berichten wie es in Münster war bzw dann wie die erste Laserbehandlung war (yes)

Liebe Grüße allerseits,

Jenny )))(:
.... because I'm happy :) ......

Franka
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 668
Registriert: Fr 25. Mai 2012, 22:18
Geschlecht: Transgender
Pronomen:
Wohnort (Name): Salzgitter
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 93 Mal
Danksagung erhalten: 141 Mal

Re: Der Weg, der so schwierig ist / scheint.

Post 508 im Thema

Beitrag von Franka » Di 22. Jan 2019, 22:03

Ach ja Laserbehandlung, habe gerade die 4. hinter mir. Die schwarzen Haare machen langsam schlapp, aber die Grauen lachen sich eins auf den Laser :roll:
Und nimm eine halbe Stunde vor der Behandlung eine 800er Ibu das soll es etwas erträglicher machen, ich merke aber keinen Unterschied. Oberlippe ist einfach unangenehm.
Und hinterher kühlen, kühlen, kühlen. Wünsche die weiterhin viel Erfolg und alles Gute.

LG Franka
Wir bekommen mit unserer Geburt das Leben geschenkt, doch viele von uns haben noch nicht einmal das Geschenkpapier abgemacht.

Jennifer B.
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 685
Registriert: Do 8. Sep 2016, 09:32
Geschlecht: w
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): 44
Membersuche/Plz: 44
Hat sich bedankt: 817 Mal
Danksagung erhalten: 479 Mal
Gender:

Re: Der Weg, der so schwierig ist / scheint.

Post 509 im Thema

Beitrag von Jennifer B. » Fr 25. Jan 2019, 09:21

Franka hat geschrieben:
Di 22. Jan 2019, 22:03
Ach ja Laserbehandlung, habe gerade die 4. hinter mir. Die schwarzen Haare machen langsam schlapp, aber die Grauen lachen sich eins auf den Laser :roll:
Und nimm eine halbe Stunde vor der Behandlung eine 800er Ibu das soll es etwas erträglicher machen, ich merke aber keinen Unterschied. Oberlippe ist einfach unangenehm.
Und hinterher kühlen, kühlen, kühlen. Wünsche die weiterhin viel Erfolg und alles Gute.

LG Franka

Hallo Franka (moin)

Verspätet ein Dankeschön für deinen Beitrag.

Ich werde die erste Behandlung abwarten bzgl Schmerzmittel oder aber wenn es zu doll ist, vor Ort reagieren.
Ein Kühlpad ist schon bereit, um mir Montag Abhilfe zu leisten (yes)
Glücklicherweise habe ich in diesem Fall nur dunkles Haar im Gesicht.
Die Ärztin meinte, gute Voraussetzung.

Liebe Grüße,
Jenny
.... because I'm happy :) ......

Anja
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 889
Registriert: Di 26. Jan 2016, 09:45
Geschlecht: Transfrau
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Buchholz in der Nordheide
Membersuche/Plz: 21244
Hat sich bedankt: 1260 Mal
Danksagung erhalten: 1250 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Der Weg, der so schwierig ist / scheint.

Post 510 im Thema

Beitrag von Anja » Mo 28. Jan 2019, 11:54

Moinsen (moin)
Jennifer B. hat geschrieben:
Di 22. Jan 2019, 20:51
Obwohl die Heizung hoch ist, friere ich...
Willkommen im Club. Seit dem ich auf Hormonen bin, kann ich Kälte garnicht mehr ab. Bin quasi das halbe Jahr nur am Frieren.
Zum Glück haben wir zu Hause nen Kaminofen.
Dafür bin ich in die andere Richtung ziemlich resistent. 35°C im Schatten (so) machen mir nix aus. Wenn die anderen anfangen zu stöhnen hör ich auf zu frieren :lol:
Ich weiß nicht, ob's anderen auch so geht, aber früher (vor HT) war Kälte bei mir jedenfalls nicht so das Problem...

Grüße
die Anja
Ein in sich gespaltenes Haus kann keinen Bestand haben.

Antworten

Zurück zu „(Eigene) Berichte und Geschichten“