Ärzteblatt: CDU-Abgeordneter Krauss stellt wegen der relativ geringen Fallzahlen die Neuregelung in Frage
Ärzteblatt: CDU-Abgeordneter Krauss stellt wegen der relativ geringen Fallzahlen die Neuregelung in Frage

Informationen, Termine und Artikel zur Intersexualität und zur 3. Option
Forum-Diskussionen intersexueller Menschen; Peerberatung
Unterstützung der Forderung nach einem Operationsverbot für nicht aus med. Gründen erforderliche Operationen an intersexuellen Kindern.
Antworten
Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 14977
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: Intersex-W
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Galerie: gallery/album/1
Hat sich bedankt: 933 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 6628 Mal
Gender:

Ärzteblatt: CDU-Abgeordneter Krauss stellt wegen der relativ geringen Fallzahlen die Neuregelung in Frage

Post 1 im Thema

Beitrag von Anne-Mette » Fr 7. Feb 2020, 10:05

Moin,

ich finde, das ist zu kurz gedacht:
Nach Auffassung des CDU-Abgeordneten Krauss stellen die relativ geringen Fallzahlen die Neuregelung in Frage. „Es zeigt sich, dass um das vermeintliche dritte Geschlecht ein riesiger Popanz aufgebaut wurde“, erklärte er. Für ihn zeige sich: Ein drittes oder noch mehr Geschlechter gebe es „nicht im realen Le­ben“.

Die Statistik bezieht sich auf "Neugeborene":
"Die Zahl der Neugeborenen, bei denen keine eindeutige Geschlechtszuweisung möglich ist, bewegt sich in Deutschland im niedrigen zweistelligen Bereich."
Viele "Fälle" werden erst während der ersten Lebensjahre, in anderen Fällen allerdings erst wesentlich später (auch im Erwachsenenalter) festgestellt bzw. von den "Betroffnen" als solche geäußert.
Deshalb kann und sollte sich nicht auf die Zahl der "betroffenen" Neugeborenen bezogen werden, wo es nicht angebracht ist.

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... ung-gering

Gruß
Anne-Mette

Mirjam
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 298
Registriert: Do 11. Mai 2017, 12:34
Geschlecht: Frau (nicht bio)
Pronomen:
Wohnort (Name): Unterfranken
Membersuche/Plz: 97***
Hat sich bedankt: 1338 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 160 Mal
Gender:

Re: Ärzteblatt: CDU-Abgeordneter Krauss stellt wegen der relativ geringen Fallzahlen die Neuregelung in Frage

Post 2 im Thema

Beitrag von Mirjam » Fr 7. Feb 2020, 18:48

Wie stellt er sich das dann vor? "Divers" wieder abschaffen? Was ist denn mit dem Urteil des Bundesverfassungsgerichtes, dass es einen dritten Geschlechtseintrag geben muss? Einfach mal ignorieren? Und konsequent weitergedacht: Stünde dieser Herr Krauss dann noch auf dem Boden des Grundgesetzes, wenn er so mit höchstrichterlichen Urteilen umgehen wollen würde? Hmm ...

LG, Mirjam

Katrin
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 110
Registriert: Mi 31. Jan 2018, 17:35
Geschlecht: männl. zugewiesen
Pronomen: der, die, das, xier
Wohnort (Name): Bonn
Membersuche/Plz:
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 36 Mal
Gender:

Re: Ärzteblatt: CDU-Abgeordneter Krauss stellt wegen der relativ geringen Fallzahlen die Neuregelung in Frage

Post 3 im Thema

Beitrag von Katrin » Fr 7. Feb 2020, 19:20

Hallo Anne-Mette,
deine Kritik im Ärzteblatt hat ihre volle Berechtigung. Danke dafür.

Widerlich finde ich aber schon alleine eine Äußerung, die unterstellt, dass fünfzehn Personen eines Jahrgangs nicht Bestandteil des "realen Lebens" seien.

atb
Katrin

Jasmine
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 2755
Registriert: Di 16. Jul 2013, 08:25
Geschlecht: TS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Bayern
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 2831 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1932 Mal
Gender:

Re: Ärzteblatt: CDU-Abgeordneter Krauss stellt wegen der relativ geringen Fallzahlen die Neuregelung in Frage

Post 4 im Thema

Beitrag von Jasmine » Fr 7. Feb 2020, 19:28

Die CDU hat schon seltsame Blüten.
Liebe Grüße Jasmine
Ich bin wie ich bin --- Ich lebe meinen Traum

BiancaC
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 161
Registriert: Mo 8. Jan 2018, 08:37
Geschlecht: Transfrau
Pronomen:
Wohnort (Name): Allendorf
Membersuche/Plz: 35469
Hat sich bedankt: 199 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 96 Mal
Gender:

Re: Ärzteblatt: CDU-Abgeordneter Krauss stellt wegen der relativ geringen Fallzahlen die Neuregelung in Frage

Post 5 im Thema

Beitrag von BiancaC » Mi 12. Feb 2020, 16:00

Hallo zusammen,
kleines Nachspiel :
https://www.queer.de/detail.php?article_id=35491
VG Bianca
wer rächtschreibfeler findet darf sie behalten !

Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 14977
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: Intersex-W
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Galerie: gallery/album/1
Hat sich bedankt: 933 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 6628 Mal
Gender:

Re: Ärzteblatt: CDU-Abgeordneter Krauss stellt wegen der relativ geringen Fallzahlen die Neuregelung in Frage

Post 6 im Thema

Beitrag von Anne-Mette » Do 13. Feb 2020, 09:37

Moin,

leider bekommen solche Artikel Kinder und Kindeskinder - und mit relativ subtilen Mitteln werden diese so veröffentlicht, dass die falsche Aussage von Kauss "erstmal" als wahr erscheinen mag; denn
in den Suchmaschinenergebnissen erscheint "natürlich" die Benennung des Artikels mit "es-gibt-im-realen-leben-kein-drittes-geschlecht" - und wer nicht den ganzen Inhalt liest, wird das vielleicht als Wahrheit verbuchen und sich sagen: "...habe ich doch immer schon gewusst!"
Die Einwände von Einzelmenschen und Gruppen, z.B. „Inakzeptabel und verletzend“ tauchen natürlich in einer Kurzvorschau nicht auf.
Anders wäre es gewesen, wenn die Artikelbenennung "lsvd-und-andere-gruppen-und-einzelpersonen-kritisieren-krauss-aussage-zum-dritten-geschlecht" gewesen wäre. Das entspräche auch mehr dem Inhalt des Beitrages.

https://www.pro-medienmagazin.de/politi ... eschlecht/

Gruß
Anne-Mette

Antworten

Zurück zu „Intersexuelle Menschen, Intersexualität“