HAMBURGER ABENDBLATT: Hamburgs Ämter suchen jetzt intersexuelle Mitarbeiter
HAMBURGER ABENDBLATT: Hamburgs Ämter suchen jetzt intersexuelle Mitarbeiter

Informationen, Termine und Artikel zur Intersexualität und zur 3. Option
Forum-Diskussionen intersexueller Menschen; Peerberatung
Unterstützung der Forderung nach einem Operationsverbot für nicht aus med. Gründen erforderliche Operationen an intersexuellen Kindern.
Antworten
Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 14402
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: Intersex-W
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Galerie: gallery/album/1
Hat sich bedankt: 837 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 5948 Mal
Gender:

HAMBURGER ABENDBLATT: Hamburgs Ämter suchen jetzt intersexuelle Mitarbeiter

Post 1 im Thema

Beitrag von Anne-Mette » Di 5. Feb 2019, 17:55

Moin,

die Überschrift finde ich etwas "verwegen".
Ich hätte sie etwas anders geschrieben; aber gut, dass das Thema immere bekannter wird!


https://www.abendblatt.de/hamburg/artic ... eiter.html

Gruß
Anne-Mette

Valerie Bellegarde
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1003
Registriert: Mo 8. Feb 2016, 16:44
Geschlecht: männlich
Pronomen: kontextuell
Wohnort (Name): Südfrankreich
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 174 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1097 Mal
Gender:

Re: HAMBURGER ABENDBLATT: Hamburgs Ämter suchen jetzt intersexuelle Mitarbeiter

Post 2 im Thema

Beitrag von Valerie Bellegarde » Di 5. Feb 2019, 18:05

Wenn ihr meine Meinung lesen wollt: Das ist nichts anderes als ein interessanter Aufmacher für Abowerbung des Hamurger Abendblatts. Ganz schön clever diese Marketingstrategen.

Valerie

Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 14402
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: Intersex-W
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Galerie: gallery/album/1
Hat sich bedankt: 837 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 5948 Mal
Gender:

Re: HAMBURGER ABENDBLATT: Hamburgs Ämter suchen jetzt intersexuelle Mitarbeiter

Post 3 im Thema

Beitrag von Anne-Mette » Di 5. Feb 2019, 18:09

Moin,

ich konnte den Artikel vorhin lesen - jetzt nicht mehr.
Insofern stimme ich Dir zu, Valerie und ich hätte den Link hier nicht gepostet, wenn ich das vorher erlebt hätte.

Gruß
Anne-Mette

Franka
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 695
Registriert: Fr 25. Mai 2012, 22:18
Geschlecht: Transgender
Pronomen:
Wohnort (Name): Salzgitter
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 107 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 157 Mal

Re: HAMBURGER ABENDBLATT: Hamburgs Ämter suchen jetzt intersexuelle Mitarbeiter

Post 4 im Thema

Beitrag von Franka » Di 5. Feb 2019, 18:56

Unser Firma sucht jetzt auch immer Mitarbeiter/innen mit diversen Kürzeln:

Medizinisch-technischer Laboratoriumsassistent (m/w/d)
MTLA, Biologe oder MFA (g/m/w)

Ich arbeite da zwar schon seit Ewigkeiten und suche gerade keinen Job, aber da ich ja auch mit dem Thema insgesamt konfrontiert bin, frage ich mich, könnte man die Jobangebote noch etwas besser gestalten? Dann würde ich mich mal mit unserer Personalabteilung unterhalten. So sieht es etwas uneinheitlich aus und mit "g" kann ich eigentlich nichts anfangen "gn" würde ja für geschlechtsneutral stehen.
Zuletzt geändert von Franka am Di 5. Feb 2019, 19:10, insgesamt 1-mal geändert.
Wir bekommen mit unserer Geburt das Leben geschenkt, doch viele von uns haben noch nicht einmal das Geschenkpapier abgemacht.

Valerie Bellegarde
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1003
Registriert: Mo 8. Feb 2016, 16:44
Geschlecht: männlich
Pronomen: kontextuell
Wohnort (Name): Südfrankreich
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 174 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1097 Mal
Gender:

Re: HAMBURGER ABENDBLATT: Hamburgs Ämter suchen jetzt intersexuelle Mitarbeiter

Post 5 im Thema

Beitrag von Valerie Bellegarde » Di 5. Feb 2019, 19:06

Immerhin, Anne-Mette, eines ist festzustellen: Das Genderthema scheint auf breiter Front mehr und mehr Fahrt aufzunehmen. Wie auch Themen, die im weiteren Sinne damit zu tun haben, wie das "Schulklo für Diverse"... Wenn sich bereits Kommunalbeamte in Hamburg oder Landesregierungen wie in Hannover damit beschäftigen, dann ist die Sache nicht mehr zu stoppen. Sind wir bald angekommen im Mainstream? Noch eine solche Beobachtung: Transgendermenschen übernehmen zentrale Rollen in der Lindenstrasse (TV Soap), ein fast untrüglicher Indikator dafür, dass hier bald so was wie ein gesellschaftlicher Durchbruch bevorsteht.

ebenfalls Grüße,
Valerie

Antworten

Zurück zu „Intersexuelle Menschen, Intersexualität“