Köln: Alexander setzt sich für einen selbstbestimmten Geschlechtseintrag ein
Köln: Alexander setzt sich für einen selbstbestimmten Geschlechtseintrag ein

Informationen, Termine und Artikel zur Intersexualität und zur 3. Option
Forum-Diskussionen intersexueller Menschen; Peerberatung
Unterstützung der Forderung nach einem Operationsverbot für nicht aus med. Gründen erforderliche Operationen an intersexuellen Kindern.
Antworten
Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 13549
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: InterS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Hat sich bedankt: 682 Mal
Danksagung erhalten: 5064 Mal
Gender:

Köln: Alexander setzt sich für einen selbstbestimmten Geschlechtseintrag ein

Post 1 im Thema

Beitrag von Anne-Mette » Di 9. Okt 2018, 15:59

Moin,

einer der Zeitungsartikel, die sich mit der "Aktion Standesamt" beschäftigen: https://www.rundschau-online.de/region/ ... n-31412108

Ich sehe mal wieder, wie unterschiedlich die Geschmäcker und Selbstbeschreibungen sind:
Wenn er es sich aussuchen dürfte, stände in seinem Pass bei dem Geschlecht „Transmann“.
Nein, ich sage jetzt nicht, dass Geschlecht "Transmann" gibt es nicht (smili)

... des Menschen Wille...

Ds sieht ein wenig nach Kindergarten aus in meinen Augen:
Das dritte Geschlecht soll ohne richterliche Genehmigung und ärztliches Gutachten eingetragen werden können – nicht nur bei intersexuellen Menschen. Der Bundestagsabgeordnete Sven Lehmann (Grüne) wird symbolisch neue Geburtsurkunden mit dem Eintrag „divers“ ausstellen, die im Anschluss an die Leiterin des Standesamtes, Angelika Barg, übergeben werden sollen.
Für ein Happening ist es wohl nicht originell genug )))(:

Gruß
Anne-Mette

Antworten

Zurück zu „Intersexuelle Menschen, Intersexualität“