Kabinett beschließt dritte Geschlechtsoption: "divers"
Kabinett beschließt dritte Geschlechtsoption: "divers" - # 3

Informationen, Termine und Artikel zur Intersexualität und zur 3. Option
Forum-Diskussionen intersexueller Menschen; Peerberatung
Unterstützung der Forderung nach einem Operationsverbot für nicht aus med. Gründen erforderliche Operationen an intersexuellen Kindern.
Antworten
Jasmine
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1509
Registriert: Di 16. Jul 2013, 08:25
Geschlecht: ????
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Bayern
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 1759 Mal
Danksagung erhalten: 778 Mal

Re: Kabinett beschließt dritte Geschlechtsoption: "divers"

Post 31 im Thema

Beitrag von Jasmine » Sa 18. Aug 2018, 07:48

Die liebe Politik, warum beschäftige ich mich so gut wie gar nicht mehr mit ihr? Weil ich gelernt habe, wie viel ich hier in Bayern ändern kann. Die Politiker sind meiner Meinung nach extrem konservativ und mögen keine Veränderungen. In meinem Umfeld dagegen treffe ich auf mehr Offenheit und Akzeptanz. Schimpfen über die Politiker möchte ich jedoch nicht, weil ich mich lieber mit positiven Sachen beschäftige.
Liebe Grüße Jasmine
Ich bin wie ich bin --- Ich lebe meinen Traum

Michelle_Engelhardt
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 3306
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 14:15
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Dortmund
Membersuche/Plz: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 2346 Mal
Danksagung erhalten: 2763 Mal
Gender:

Re: Kabinett beschließt dritte Geschlechtsoption: "divers"

Post 32 im Thema

Beitrag von Michelle_Engelhardt » Sa 18. Aug 2018, 07:52

Allerdings besteht die Welt aber nicht nur aus Deinem (oder auch meinem) Umfeld (moin)
Ich kann es nicht beurteilen, denn ich war nicht dabei....aber vielleicht haben sich die Menschen Anfang der 30er auch lieber mit positiven Dingen beschäftigt.
Wie gesagt bin ich aber nicht unbedingt besser als Du....also bitte nicht als persönlichen Angriff werten (smili)

Liebe Grüße
Michelle
bleib ich morgen früh liegen hab ich wenigstens das beste draus gemacht!

ExuserIn-2018-12-09
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 341
Registriert: Do 3. Aug 2017, 13:27
Pronomen:
Membersuche/Plz:
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal

Re: Kabinett beschließt dritte Geschlechtsoption: "divers"

Post 33 im Thema

Beitrag von ExuserIn-2018-12-09 » Sa 18. Aug 2018, 08:08

Und das ewige vorab schwarz sehen macht es auch nicht besser.
Es ist noch nicht einmal ausgesprochen, aber im voraus wird jetzt schon über kosten die man selber tragen müsste gemutmaßt und geheult .....

Immer zwischen den Zeilen lesen, seine Meinung sich so zurecht rücken bis sie einem am besten schmeckt.

Mir ging schon die sieben seitige PDF auf den Keks.
Viele Worte ohne nennenswerte Aussagen, bis auf dass das sich jeder selbst seinen Reim darauf machen kann.

Ich habe beim besten Willen andere Prioritäten als mir darüber Gedanken zu machen was im Perso steht.
Denn: Kay geht auch so als Frauenname durch.

Michelle_Engelhardt
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 3306
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 14:15
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Dortmund
Membersuche/Plz: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 2346 Mal
Danksagung erhalten: 2763 Mal
Gender:

Re: Kabinett beschließt dritte Geschlechtsoption: "divers"

Post 34 im Thema

Beitrag von Michelle_Engelhardt » Sa 18. Aug 2018, 08:29

Machen wir uns doch nix vor. Die Kosten werden wieder mal in keinem Verhältnis zum bürokratischen Aufwand stehen, befürchte ich. Auch wenn ich persönlich davon nicht betroffen bin, ist das einfach nicht in Ordnung......meine Meinung (smili)

Liebe Grüße
Michelle
bleib ich morgen früh liegen hab ich wenigstens das beste draus gemacht!

Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 13548
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: InterS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Hat sich bedankt: 682 Mal
Danksagung erhalten: 5064 Mal
Gender:

Re: Kabinett beschließt dritte Geschlechtsoption: "divers"

Post 35 im Thema

Beitrag von Anne-Mette » Sa 18. Aug 2018, 09:32

Moin,

zu den Kosten:

wenn man die auf die Einzelpersonen rechnet, dann sollen für das ärztliche Attest 10 Euro zu berappen sein und der Aufwand für die anderen Formalitäten wird sich auch in Grenzen halten.
Allerdings wage ich zu bezweifeln, dass ÄrztInnen für 10 Euro - falls die Forderung tatsächlich aufrecht erhalten wird - eine Diagnose "Intersexualität " (gemäß den an anderer Stelle zitierten Richtlinien) feststellen und so ein Attest ausstellen können und werden.

An anderer Stelle in diesem Forum ist von einem Menschen zu lesen, der zwei Jahre gebraucht hat, bis er "wusste, was mit ihm ist". Bei der Diagnose mussten mehrere ÄrztInnen und Kliniken helfen.

Gruß
Anne-Mette

Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 13548
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: InterS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Hat sich bedankt: 682 Mal
Danksagung erhalten: 5064 Mal
Gender:

Re: Kabinett beschließt dritte Geschlechtsoption: "divers"

Post 36 im Thema

Beitrag von Anne-Mette » Sa 18. Aug 2018, 09:34

Moin,

aus der Printausgabe des SPIEGEL:

Der Augenzeuge Der Berliner Kulturwissenschaftler und Aktivist Josch Hoenes, 45, ist ein Transmann. Den Beschluss des Bundeskabinetts, dass es künftig auch offiziell ein drittes Geschlecht geben soll, begrüßt er. Nicht aber die Bedingungen, die daran geknüpft sind.

(werde ich mir gleich kaufen, wenn ich Einkaufen gehe)

https://magazin.spiegel.de/SP/2018/34/1 ... centerpage

Nachtrag, weil inzwischen gekauft: wegen des kleinen Artikels (habe ihn kaum gefunden) lohnt sich die Anschaffung des Heftes nicht, finde ich.

Gruß
Anne-Mette

Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 13548
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: InterS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Hat sich bedankt: 682 Mal
Danksagung erhalten: 5064 Mal
Gender:

Re: Kabinett beschließt dritte Geschlechtsoption: "divers"

Post 37 im Thema

Beitrag von Anne-Mette » Sa 18. Aug 2018, 11:30

Moin,

die SCHWÄBISCHE mit einem Beitrag, der auch auf religiöse Aspekte eingeht: https://www.schwaebische.de/ueberregion ... 18312.html

Gruß
Anne-Mette

Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 13548
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: InterS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Hat sich bedankt: 682 Mal
Danksagung erhalten: 5064 Mal
Gender:

Re: Kabinett beschließt dritte Geschlechtsoption: "divers"

Post 38 im Thema

Beitrag von Anne-Mette » Sa 18. Aug 2018, 20:36

Guten Abend,

ein Kommentar der DEUTSCHEN WELLE: https://www.dw.com/de/kommentar-das-dri ... a-45121936

Gruß
Anne-Mette

Magdalena
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1221
Registriert: Di 4. Feb 2014, 10:17
Geschlecht: mehr Frau als Mann
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 640 Mal
Danksagung erhalten: 538 Mal
Gender:

Re: Kabinett beschließt dritte Geschlechtsoption: "divers"

Post 39 im Thema

Beitrag von Magdalena » Sa 18. Aug 2018, 21:19

Hallo,

trotz der Eintragung von divers als Geschlecht bleiben weiter die alten bekannten Probleme. Unisextoiletten, weit entfernt. Stellenausschreibungen o.k. aber wie sieht die Einstellungspraxis real aus? Und die Frage bleibt, kann der Eintrag zum persönlichen Nachteil der Betroffenen führen. Man kann es vieleicht einklagen. Doch wie hoch sind die Erfolgsaussichten? So lese ich es aus den Beiträgen, welche verlinkt wurden.heraus.

Mit nachdenklichen Grüßen Magdalena
Lebe jeden Tag.

MichiWell
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2929
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 09:45
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: Leipzig - Chemnitz - Gera
Hat sich bedankt: 1368 Mal
Danksagung erhalten: 2073 Mal

Re: Kabinett beschließt dritte Geschlechtsoption: "divers"

Post 40 im Thema

Beitrag von MichiWell » Sa 18. Aug 2018, 22:27

Anne-Mette hat geschrieben:
Sa 18. Aug 2018, 09:32
Allerdings wage ich zu bezweifeln, dass ÄrztInnen für 10 Euro - falls die Forderung tatsächlich aufrecht erhalten wird - eine Diagnose "Intersexualität " (gemäß den an anderer Stelle zitierten Richtlinien) feststellen und so ein Attest ausstellen können und werden.
Hallo Anne-Mette,

das wird wohl nicht anders sein als wenn ich früher für mein Kind zusätzlich zur Behandlung noch ein Attest für die Befreiung vom Sportunterricht brauchte. Da durfte ich auch jedes Mal einen Zehner berappen, für ein postkartengroßes Stück Papier mit Namen und Stempel des Arztes sowie der Dauer der Befreiung.



Liebe Grüße
Michi
Raider heißt jetzt Twix. Sonst ändert sich nix.

Der moderne Mensch ist leicht zu lenken, aber nur schwer zu etwas zu bewegen.

Wer so tut, als bringe er die Menschen zum Nachdenken, den lieben sie. Wer sie wirklich zum Nachdenken bringt, den hassen sie.

heike65
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 258
Registriert: Mo 23. Jul 2018, 20:51
Geschlecht: w
Pronomen: du
Wohnort (Name): Kappeln
Membersuche/Plz: 24376
Hat sich bedankt: 55 Mal
Danksagung erhalten: 86 Mal

Re: Kabinett beschließt dritte Geschlechtsoption: "divers"

Post 41 im Thema

Beitrag von heike65 » Sa 18. Aug 2018, 22:39

Nunja
klar gibt es die Probleme, aber man kann sie auch angehen.
Geh einfach aufs Damenklo und gut.
Kann vielleicht mal Schwierigkeiten geben, hatte ich persönlich noch nie

Das ganze Ding ist ein Fall für den Papiereimer......

und so sehr ich die Initiativen begrüsse, ich denke wir könnten alle mehr erreichen wenn das Verstecken ein Ende hätte, nur kann das ,zumindest bei einigen, mit unangenehmen Konsequenzen verbunden sein.

Aber immer heimlich etc ?

Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 13548
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: InterS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Hat sich bedankt: 682 Mal
Danksagung erhalten: 5064 Mal
Gender:

Re: Kabinett beschließt dritte Geschlechtsoption: "divers"

Post 42 im Thema

Beitrag von Anne-Mette » So 19. Aug 2018, 10:41

Moin,

die FRANKFURTER RUNDSCHAU gönnt dem Thema einen Leitartikel:

http://www.fr.de/politik/meinung/leitar ... -a-1564580


... und die MITTELDEUTSCHE ZEITUNG einen Kommentar:

https://www.mz-web.de/politik/kommentar ... s-31123660


Die BILD irrt sich allerdings, wenn sie UNISEX-TOILETTEN nur "dem dritten Geschlecht" oder intersexuellen Menschen zuordnen will; denn für viele Menschen wären UNISEX-TOILETTEN "ganz normal".
https://www.bild.de/regional/duesseldor ... .bild.html


Gruß
Anne-Mette

Samira-St
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 144
Registriert: Di 17. Okt 2017, 18:26
Geschlecht: Mann
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Essen
Membersuche/Plz: 45143
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal
Gender:

Re: Kabinett beschließt dritte Geschlechtsoption: "divers"

Post 43 im Thema

Beitrag von Samira-St » Fr 14. Sep 2018, 05:44

Anne-Mette hat geschrieben:
So 19. Aug 2018, 10:41

Die BILD irrt sich allerdings, wenn sie UNISEX-TOILETTEN nur "dem dritten Geschlecht" oder intersexuellen Menschen zuordnen will; denn für viele Menschen wären UNISEX-TOILETTEN "ganz normal".
https://www.bild.de/regional/duesseldor ... .bild.html
moin ich würde das Befürwortern dann ist es einfacher aufs WC zu gehen ohne das geschaut wird.

LG. Samira (smili)

Vicky_Rose
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1642
Registriert: Do 20. Nov 2014, 15:59
Geschlecht: m und f
Pronomen:
Membersuche/Plz: Raum Karlsruhe
Hat sich bedankt: 184 Mal
Danksagung erhalten: 951 Mal

Re: Kabinett beschließt dritte Geschlechtsoption: "divers"

Post 44 im Thema

Beitrag von Vicky_Rose » Fr 14. Sep 2018, 09:37

Ich habe in der Frage ein grundsätzlich andere Meinung. Und sie ist leider ambivalent.

Zum einen sehe ich die dritte Option als Fortschritt, die Bedingungen nicht. Darüber ist schon viel geschrieben worden, was ich teile. Für viele ist sie eine Erleichterung, viele andere können sie nicht nutzen und müssen sich wie bisher in die alten Schemen pressen (lassen).

Zum anderen ist die dritte Option eine Möglichkeit, unliebsame "anders Geartete" aus zu sortieren. Ich möchte mir nicht vorstellen, welchen Schindluder damit treiben kann.

Deshalb ist für mich die einzige "dritte Option" die Abschaffung dieses Verwaltungskriterium. Aber das ist wieder eine eigene Problematik ...
Viele Grüße
Vicky

Never regret something that made you smile ...

Jaddy
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 624
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 21:38
Geschlecht: Enby
Pronomen: <Name, kein Pronome>
Wohnort (Name): Bremen
Membersuche/Plz: 28000
Hat sich bedankt: 80 Mal
Danksagung erhalten: 570 Mal
Gender:

Re: Kabinett beschließt dritte Geschlechtsoption: "divers"

Post 45 im Thema

Beitrag von Jaddy » Fr 14. Sep 2018, 12:33

Vicky_Rose hat geschrieben:
Fr 14. Sep 2018, 09:37
Deshalb ist für mich die einzige "dritte Option" die Abschaffung dieses Verwaltungskriterium. Aber das ist wieder eine eigene Problematik ...
Deine Gedanken zum Thema teile ich grundsätzlich, trotzdem werde ich meinen Antrag im Rahmen der Aktion Standesamt 2018 abgeben und dann sehen, was wir so erreichen können.

Die dritte Option zu haben bedeutet vor allem, erstmal Sichtbarkeit herzustellen, wo sie vorher mit Verweis auf "offizielle" nur binäre Eintragung abgebügelt werden konnte. Je mehr Personen ausdrücklich nicht-binär auftreten, desto weniger können Existenz und Bedürfnisse ignoriert werden. Ist eben wie bei jeder Minderheit.

Den staatlichen Geschlechtseintrag ganz zu streichen war die Alternative, die das BVerfG im Urteil auch gelassen hat. Dies vermutlich mit einem Augenzwinkern, ebenso wie damals beim Urteil zur Ehe für alle.

Die Forderungen der Aktion Standesamt 2018 gehen auch in die Richtung: Eintrag bei der Geburt frei lassen, ab 14 analog zur Religionsmündigkeit freiwilliger Eintrag möglich, ohne Gutachten, jederzeit änderbar. Das halte ich auch für erstrebenswert, aber als langfristige Entwicklung. Meine Hoffnung ist, dass sich der aktuelle, immer noch oder vielleicht sogar immer stärkere, binär gegenderte Umgang durch Institutionen, Behörden, Läden, etc. einfach erledigen wird.

Antworten

Zurück zu „Intersexuelle Menschen, Intersexualität“