DAAD: Intersexualität: Auch eine Frage des Rechts
DAAD: Intersexualität: Auch eine Frage des Rechts

Informationen, Termine und Artikel zur Intersexualität und zur 3. Option
Forum-Diskussionen intersexueller Menschen; Peerberatung
Unterstützung der Forderung nach einem Operationsverbot für nicht aus med. Gründen erforderliche Operationen an intersexuellen Kindern.
Antworten
Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 13066
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: InterS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Hat sich bedankt: 622 Mal
Danksagung erhalten: 4406 Mal
Gender:

DAAD: Intersexualität: Auch eine Frage des Rechts

Post 1 im Thema

Beitrag von Anne-Mette » Sa 3. Feb 2018, 14:23


Berit T.
Beiträge: 21
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 19:40
Geschlecht: beides irgendwie
Pronomen:
Membersuche/Plz: Nürnberg
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: DAAD: Intersexualität: Auch eine Frage des Rechts

Post 2 im Thema

Beitrag von Berit T. » So 4. Feb 2018, 14:34

Hallo,
Da hab ich doch wieder was gelernt: Muss der Staat überhaupt ein Geschlecht zuweisen?
Der einzige Grund, der mir dafür einfällt, wäre die Eheschließung. Ist aber jetzt durch die Öffnung der Ehe für alle eigentlich auch obsolet.
Also weg damit!
In diesem Zusammenhang müsste dann auch noch der Zwang für Eltern entfallen, den Vornamen des Kindes geschlechtseindeutig zu wählen.
Danke für den Link, Anne-Mette.
LG,
Berit

Antworten

Zurück zu „Intersexuelle Menschen, Intersexualität“