Sorge vor zu viel Aufklärung
Sorge vor zu viel Aufklärung - # 2

Antworten
Vivian Cologne
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 687
Registriert: Di 24. Jul 2012, 14:08
Geschlecht: Frau
Pronomen:
Membersuche/Plz: Köln
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sorge vor zu viel Aufklärung

Post 16 im Thema

Beitrag von Vivian Cologne » So 29. Mär 2015, 21:39

Mir hat "Gendermafia" besser gefallen. Das hat so was Familiäres, fast schon sympathisch.

Die ist auch schuld daran, dass die DB so unpünktlich fährt und es so schmutzig ist in der Bahn (sorry, aber das war eine Steilvorlage).

Vivian

Saskia.shewulf
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 835
Registriert: Di 19. Feb 2013, 06:32
Geschlecht: weiblich
Pronomen:
Hat sich bedankt: 146 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: Sorge vor zu viel Aufklärung

Post 17 im Thema

Beitrag von Saskia.shewulf » So 29. Mär 2015, 21:58

Hallo,und guten Abend,

ist ja wirklich Trollig hier................... :mrgreen: wenn nicht so ernst wäre!

Lg Saskia
Wer keinen Mut zum träumen hat
-hat keine Kraft zum Kämpfen

Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 11977
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: InterS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Hat sich bedankt: 456 Mal
Danksagung erhalten: 3280 Mal
Gender:

Re: Sorge vor zu viel Aufklärung

Post 18 im Thema

Beitrag von Anne-Mette » So 29. Mär 2015, 22:07

Moin,

man und Frau sollte sich doch mal einige Fragen stellen, bevor so richtig daneben gegriffen und von Auslöschung, Genderlobby usw. gesprochen wird:

- wer erhält bei uns im Lande Familienförderung?
- wie stehen Man-Frau-Kind-Familien da - und wie Familien die eine andere Form haben?
- wer muss Angst haben, wegen seines "Andersseins" an der Schule diskriminiert zu werden?
- wem wird immer wieder "eingeimpft", "falsch" zu sein ?
- wer erfährt in großen Teilen seines Lebens "Umerziehung" durch die Mehrheit, weil diese für sich das Recht in Anspruch nimmt, so zu verfahren?

Mir fallen noch viel mehr Fragen ein, aber ich halte es so wie der Werkstattmonteur, dem ich mal meinen alten Mopedmotor vorbeibrachte...
... "da ist wohl nichts mehr zu retten", meinte er.

Eine weitere Diskussion ist wohl sinnlos.

Gruß
Anne-Mette
ein-troll-b.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten

Zurück zu „Trans*, Inter*, CD, in Schule, Uni, Ausbildung“