Diskriminierung an deutschen Universitäten
Diskriminierung an deutschen Universitäten

Antworten
Anne-Mette
Administratorin
Beiträge: 12983
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 18:19
Geschlecht: InterS
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Ringsberg
Membersuche/Plz: 24977
Hat sich bedankt: 607 Mal
Danksagung erhalten: 4356 Mal
Gender:

Diskriminierung an deutschen Universitäten

Post 1 im Thema

Beitrag von Anne-Mette » Sa 23. Jun 2018, 11:16

Moin,

weitere Infos:

https://ze.tt/wie-transstudierende-an-d ... rt-werden/

Gruß
Anne-Mette

christina
Beiträge: 1
Registriert: Di 12. Jun 2018, 12:50
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Gender:

Re: Diskriminierung an deutschen Universitäten

Post 2 im Thema

Beitrag von christina » Mo 25. Jun 2018, 09:51

Guten Morgen!

Der Artikel ist schlecht recherschiert und sehr verallgemeinernd. Es mag in dresden so schlecht laufen, aber das ist nicht an allen deutschen Hochschulen so.

Mein Partner ist transmann und wird auch ohne VÄ/PÄ an der Uni Hamburg unter dem richtigen - dem männlichen - Namen geführt. (ap)

BTW: Wenn Emilio die Namensänderung durch hat, kann er auch einen neuen Studentenausweis erzwingen. Wäre ja auch sinnvolll, damit nachher die Abschlußdokumente auf den richtigen Naman laufen.

Ich werde den Verdacht nicht los, dass mit diesem Fall ein bisschen Meinungsmache betrieben werden soll. Die Welt ist (nicht überall) so schlecht.

Bye
Christina

Antworten

Zurück zu „Trans*, Inter*, CD, in Schule, Uni, Ausbildung“