Wir basteln uns einen neuen Rechner
Wir basteln uns einen neuen Rechner - # 2

Antworten
Michelle_Engelhardt
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 4266
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 14:15
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Dortmund
Membersuche/Plz: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 3212 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 3913 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Wir basteln uns einen neuen Rechner

Post 16 im Thema

Beitrag von Michelle_Engelhardt » Sa 26. Jan 2019, 12:20

Nobbi56 hat geschrieben:
Fr 25. Jan 2019, 23:42
Hallo,

beabsichtigst Du in absehbarer Zeit, eine stärkere GraKa nachzurüsten? Oder willst Du du die CPU oder GPU übertakten? Falls 2x nein, könntest Du m. E. beim Netzteil und vor allem beim Mainboard noch ohne Leistungs-/Qualitätsverlust einsparen bzw. eine bessere Effizienz(= Strom sparen :mrgreen: ) zum gleichen Preis bekommen, denn bei dieser Konfiguration würde schon ein gutes (Marken-)Netzteil um 400-500 W dicke ausreichen, wie man z. B. hier am Gesamtverbrauch sehen kann: https://www.computerbase.de/2017-05/gig ... gsaufnahme

NT-Empfehlung wäre z. B. das https://geizhals.de/be-quiet-pure-power ... at&hloc=de mit 80Plus-Gold-Zertifizierung (das Corsair hat nur 80Plus-Bronze)!

Und beim Mainboard würde ohne oc auch ein preiswerteres solides B 450-Modell ausreichen wie z. B. das https://geizhals.de/gigabyte-b450-aorus ... at&hloc=de

Oder hast Du besondere Ausstattungswünsche beim MoBo?

LG N.
Hallo Nobby,

also das Mainboard, das Du vorgeschlagen hast, spricht mich durchaus an. Nebenbei hat es auch noch die RGB-Kirmes. Ist natürlich ein Eyecatcher, könnte mir aber vielleicht auch auf den Knickel gehen....aber man kann´s ja auch abschalten. Die Ersparnis beim Board könnte ich beispielsweise in eine größere nVME stecken.

AMD spricht bei der RX 570 von einem 500 W Netzteil. Die Karte selbst hat eine TDP von 185 W. Ich hatte versucht, die Karte in dem Rechner meines Sohnes (er hat die selbe Karte) zu betreiben mit einem 420 W Netzteil, da wollte sie nicht. Ich habe ihm dann mein altes beQuiet 600 W Netzteil gegeben und damit lief die Karte auf Anhieb.

Liebe Grüße
Michelle
Brauchst Du Hilfe oder einfach jemanden zum quatschen? Schick mir ´ne PN!

Mein Leben dreht sich um´s leben, nicht um trans.

twitch.tv/shellysplayground

Wally
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 102
Registriert: Fr 7. Sep 2018, 23:37
Geschlecht: Beides
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Hurlach
Membersuche/Plz: 86857
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 70 Mal
Gender:

Re: Wir basteln uns einen neuen Rechner

Post 17 im Thema

Beitrag von Wally » Sa 26. Jan 2019, 12:48

Liebe Michelle,

Prinzipiell finde ich Deinen Plan vernünftig. Insbesondere würde ich auch bei dem Corsair-Netzteil bleiben, wegen der Garantie (7 Jahre, teilweise auch schon 10) - nachdem ich mit anderen "Premium"-Fabrikaten mehrmals die Erfahrung machen mußte, dass die teueren Sch...-Dinger pünktlich nach der (kurzen) Garantiezeit abnippelten. Mein Corsair habe ich jetzt seit 8 Jahren drin - und nie ein Problem damit gehabt.

Beim Gehäuse würde ich eines nehmen, in das man in die Oberseite einen Wasserkühler einbauen kann. Nicht mal so sehr wegen der Wasserkühlung selber, sondern weil man so die Prozessorwärme auch wirklich aus dem Gehäuse raus kriegt, anstatt sie bloß im Gehäuse herumzuschaufeln. Wenn man das System eh komplett neu aufbaut, ist so ein vorgefertigtes Wasserkühlsystem nur unwesentlich teurer als ein guter Luftkühler, den Du ansonsten ja auch brauchst, weil die Box-Kühler generell nix taugen. Habe so ein System mit hochgetaktetem i5-Prozessor seit 5 Jahren laufen, bewährt sich prima.

Deutlich mehr Geld würde ich allerdings in den Monitor investieren, wenn ich den schon mal neu kaufe: auf jeden Fall 4k Auflösung und größeres Format, damit man von der Auflösung auch was hat! Ich habe hier seit ein paar Jahren einen 40 Zoll IIyama (ca. 500 €, + 40 € für einen anständigen, neigbaren VESA-Ständer). Seit ich den habe, kann ich mir überhaupt nicht mehr vorstellen, wie ich eigentlich früher mit bloß FullHD meine Urlaubsfotos bearbeitet und betrachtet habe... Das ist m. E. der mit Abstand wichtigste Fortschritt, den es in der Computertechnik der letzten paar Jahre gab, das sollte man bei einem Neukauf nicht auslassen.

Herzliche Grüße
Wally

Andrea K
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 57
Registriert: Fr 26. Okt 2018, 03:59
Pronomen:
Wohnort (Name): Bad Salzuflen
Membersuche/Plz: 32105
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 29 Mal

Re: Wir basteln uns einen neuen Rechner

Post 18 im Thema

Beitrag von Andrea K » Sa 26. Jan 2019, 14:15

(Verbesserungs-)Vorschläge kann ich nicht wirklich machen, da ich mich seit einigen Jahren nicht mehr intensiv mit der Materie beschäftige. Aber ein paar Erfahrungen möchte ich gerne hier weitergeben. Vorausgeschickt - ich bin ein sparsamer Mensch, stehe auf Ressourcenschonung, Werteerhalt und Nachhaltigkeit. Die Menschheit produziert einfach zu viel Müll - ist aber ein anderes Thema.

Anfang 2012 habe ich mir einen vorkonfigurierten Allerweltsrechner von einem bekannten PC-Versender zugelegt. Das Gerät welches abgelöst wurde - vom gleichen PC-Versender - hat übrigens nach ebenfalls 6 Jahren Privatnutzung weitere 4 Jahre als Server(!) in einem kleinen Büro weitergewerkelt.

Anfang 2012 Neukauf des PC's mit AMD A8-3870, 8 GB RAM, 1 GB Nvidia-Grafikkarte und 1 TB HD von Toshiba (Angebot!)

Januar 2018 Grafikkarte tot - Ersatz durch Nvidia GeForce GT730 mit 2 GB von Palit (günstig)

September2018 Einbau SSD Toshiba TR200 mit 240 GD (Angebot)
Dank einer Freeware konnte das Betriebssystem Windows 10 fix ud problemlos von der alten HD auf die SSD übertragen werden, welche nun als Startlaufwerk fungiert. PC ist seitdem fast geräuschlos, denn die HD schaltet nach kurzer Zeit bei Nichtnutzung von selbst ab, Lüfter flüstert nur sehr dezent. Die Festplatte dient nur noch als Datenablage für Fotos usw.

September 2018 auf 16 GB RAM erweitert, Einbau eines weiteren Speicherriegels.
Da diese Riegel nicht mehr im Handel erhältlich sind via ebay von einem Bastler aus England günstig gekauft.

Wozu nutze ich den PC?
Internet, Büroanwendungen (Textverarbeitung und Tabellenkalkulation), Bildbearbeitung (u.a. Photoshop Elements 2018 u.a.), Skype und was noch so anfällt.

Ich bin kein 'Gamer', beschäftige mich aber seit über 10 Jahren mit Second Life (früher) und Opensim (Open-Source-Projekt zur Entwicklung virtueller Welten). Zeitweise laufen mehre Simulationen auf dem Rechner, Besucher bescheinigen LAG-Freiheit, es dürfen aber bestimmt nicht zu viele werden.

Der Start von Windows benötigt derzeit max. 5 Sekunden bis zum Eingabefenster für der PIN, Start von den Programmen fix (Adobe Reader z.B. unter 2 Sekunden).

Monitor 24 Zoll von Acer - schon etwas älter, reicht aber für meine Bedürfnisse.

Gehört nicht zum PC - aber vielleicht trotzdem interessant für einige. VDSL-Anschluss Telekom mit 50 MBit/s. Ein Anschluss mit 100 MBit/s wäre auch möglich, habe ich aber nicht für erforderlich angesehen. Den bisheriger Router FRITZ!Box 7390 habe ich kürzlich gegen eine FRITZ!Box 7530 ausgetauscht, da der betagte 7390 immer mehr Probleme mit dem WLAN hatte, nachdem Amazons Alexa (3 Stück) und diverse WLAN-fähige Steckdosen bei uns eingezogen sind. Damit werden per Sprachsteuerung z.B. Leuchten in verschiedenen Räumen geschaltet. Dies ist insbesondere für mich sehr hilfreich, da meine körperliche Bewegungsfähigkeit zeitweise stark eingeschränkt ist. An einen weiterer Ausbau des 'Smart-Home' ist gedacht. Die 7530 hatte ich damals wegen der erweiterten Funktionalität angeschafft, z.B. die integrierte Telefonanlage. Diese wird nicht mehr gebraucht da die Kinder aus dem Haus sind. Im Netzt hängt auch noch ein FRITZ!WLAN Repeater 310 wegen unserer recht massiven Betondecken mit ziemlich viel Eisen drin. :wink:

Einen schönen Tag!

Edit: Monitor nachgetragen
Zuletzt geändert von Andrea K am Sa 26. Jan 2019, 21:45, insgesamt 2-mal geändert.
Ich bin wie ich bin... und will es auch nicht ändern.

Michelle_Engelhardt
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 4266
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 14:15
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Dortmund
Membersuche/Plz: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 3212 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 3913 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Wir basteln uns einen neuen Rechner

Post 19 im Thema

Beitrag von Michelle_Engelhardt » Sa 26. Jan 2019, 18:57

Danke Wally und Andrea.

Also bei dem Monitor werde ich definitiv bleiben. Da ich spiele, war mir ein 144 hz Monitor wichtig der auch FreeSync hat. Zu dem habe ich für links und rechts noch zwei 19" Monitore. Mindestens ein zweiter Monitor ist beim Streamen eigentlich unverzichtbar. Eine WaKü wäre ne Überlegung wert, wenn ich auch erstmal nicht vorhabe zu übertakten. Der Ryzen 5 läuft im Boost-Takt auf 3,9 Ghz und hat eher wenige Reserven....ich denke bei spätestens 4,2 wäre Feierabend, wenn das System noch stabil laufen soll. Vom Verlust der Garantie mal ganz abgesehen.

Wally, Du schreibst das Du mit Corsair Netzteilen gute Erfahrungen gemacht hast. Ich hatte bisher noch keines, bin aber wie gesagt mit beQuiet sehr zufrieden. Meines läuft seit 2008 und ich gehöre nicht zu den Menschen, die alle 14 Tage mal ihren Rechner für ne Stunde anmachen. Ein Notebook-Netzteil von denen besitze ich auch schon seit mindestens 5 Jahren und auch das läuft und läuft und läuft.

Ich werde noch ein bißchen bei Mindfactory stöbern und später einen aktualisierten Warenkorb posten.

Liebe Grüße
Michelle
Brauchst Du Hilfe oder einfach jemanden zum quatschen? Schick mir ´ne PN!

Mein Leben dreht sich um´s leben, nicht um trans.

twitch.tv/shellysplayground

Michelle_Engelhardt
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 4266
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 14:15
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Dortmund
Membersuche/Plz: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 3212 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 3913 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Wir basteln uns einen neuen Rechner

Post 20 im Thema

Beitrag von Michelle_Engelhardt » Sa 26. Jan 2019, 20:36

So hier jetzt mal eine überarbeitete Komponentenliste:

Bild


Ich habe mich für das B450 Board entschieden, allerdings für das Pro da es gegenüber dem Elite einen besseren Soundchip verbaut hat. Ansonsten habe ich noch einen zusätzlichen CPU Kühler, eine 1 TB nVME und ein be Quiet Netzteil mit 750 W. Preislich liege ich jetzt so bei 1050,00 € bin also immer noch im Rahmen.

Falls ihr noch andere Ideen habt....immer her damit (moin)

Liebe Grüße

Michelle
Brauchst Du Hilfe oder einfach jemanden zum quatschen? Schick mir ´ne PN!

Mein Leben dreht sich um´s leben, nicht um trans.

twitch.tv/shellysplayground

Nobbi56
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 85
Registriert: Di 15. Aug 2017, 10:31
Geschlecht: m
Pronomen:
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 106 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 76 Mal
Gender:

Re: Wir basteln uns einen neuen Rechner

Post 21 im Thema

Beitrag von Nobbi56 » Sa 26. Jan 2019, 22:16

Michelle_Engelhardt hat geschrieben:
Sa 26. Jan 2019, 12:20


AMD spricht bei der RX 570 von einem 500 W Netzteil. Die Karte selbst hat eine TDP von 185 W. Ich hatte versucht, die Karte in dem Rechner meines Sohnes (er hat die selbe Karte) zu betreiben mit einem 420 W Netzteil, da wollte sie nicht. Ich habe ihm dann mein altes beQuiet 600 W Netzteil gegeben und damit lief die Karte auf Anhieb.
Hello again,

die Leistungsangaben der GraKa-Hersteller sind immer mit reichlich Puffer versehen, um auch den strengen amerikanischen Verbraucherschutzbestimmungen zu entsprechen, denn in den USA (sowie in Asien und anderenorts) sind noch viele veraltete und/oder qualitativ minderwertige"No-Name-Netzteile" in Gebrauch, die über eine (zu)( schwache +12 V_Schiene verfügen und daher für aktuelle Systeme, die fast ausschließlich über diese Spannungsschiene versorgt werden, ungeeignet sind. Daher gehen da AMD und nVidia rauf "Nummer sicher" und geben absichtlich (viel zu) hohe Verbrauchswerte an, damit ihre Karten im Zweifel auch bei einem derartigen - früher hätte man gesagt "China-Böller" (der Begriff passt längst nicht mehr, da heutzutage nahezu alle Hersteller in China produzieren lassen und dort schon längst "High-Tech" eingezogen ist) - noch funktionieren, vgl. a. https://www.computerbase.de/thema/netzteil/rangliste/

Das BQ Pure Power 11 500 W hat aber neueste DC-DC-Technik eingebaut, was u. a. bedeutet, dass fast die gesamte Nennleistung auf der + 12 V-Schiene abgegeben werden kann (("combined power" an + 12 V = 480 W). Möglicherweise handelt es sich bei dem 420 W-NT Deines Sohns um ein älteres oder technisch nicht so hochwertiges Modell mit zu geringer + 12 V-Leistung, was erklären könnte, dass es dort nicht klappte. Wie gesagt: Es kommt längst nicht mehr auf die Gesamtleistung an., sondern maßgeblich auf den + 12 V-Anteil, da moderne CPUs und GPUs fast auschließlich über diese Schiene mit "Saft" versorgt werden und diese beiden Komponenten wiederum rd. 90% des Gesamtverbrauchs eines (Spiele-)PCs verantworten.

Außerdem gibt die TDP (= thermal design power) keinesfalls den Stromverbrauch an - das ist ein weit verbreitetes Missverständnis -, sondern ist ein Maß für die thermische Verlustleistung der jeweiligen Komponenten (also insbes. CPU oder GPU) und dient den Kühlerherstellern für diese Chips als Richtwert, um ihre Kühler ausreichend zu dimensionieren: https://de.wikipedia.org/wiki/Thermal_Design_Power.

In diesem Test z. B. kam das Gesamtsystem mit einer RX 570 bei Spielen auf rd. 250 W: https://www.gamestar.de/artikel/amd-rad ... mverbrauch . Wobei das der Wert ist, der aus der Steckdose gezogen wurde; der reale Verbrauch ist sogar noch niedriger, da hier immer noch die Verlustleistung im Netzteil abgezogen werden muss (aus physikalischen Gründen gibt es nie einen Wirkungsgrad von 100%, "etwas Schwund ist immer" :lol: ) Andererseits wurde dort ein i7-7700 K verbaut, der unter Last ca. 20 W weniger schluckt als Dein Ryzen 5 2600, so dass ich mal den Gesamt Verbrauch deines Systems bei Spielen auf rd. 250-300 W abschätzen würde - da blieben immer noch genügend Reserven für die typischen Last-Peaks, die moderne Grafikkarten bei Spielen erzeugen können.

Wenn Du gleichwohl ganz sicher gehen willst nimm' die 600 W-Version, würdest immer noch Geld sparen: https://geizhals.de/be-quiet-pure-power ... at&hloc=de Da wären dann satte 576 W @ +12 V combined verfügbar )):m

Sind aber natürlich nur Tipps, klar ist: Dein Geld - Deine Entscheidung :wink:

LG N.

Michelle_Engelhardt
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 4266
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 14:15
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Dortmund
Membersuche/Plz: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 3212 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 3913 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Wir basteln uns einen neuen Rechner

Post 22 im Thema

Beitrag von Michelle_Engelhardt » Sa 26. Jan 2019, 22:55

Hey Nobbi,

vielen Dank für Deine Erklärungen. Ich denke Du hast recht und ich komme mit dem 600 Watt Netzteil gut zurecht. Die Ersparnis stecke ich dann in ein besseres Gehäuse. Außerdem habe ich mich noch für anderes RAM entschieden RipJaws statt die Aegis.

Hier dann nochmal die aktualisierte Liste:

Bild


Liebe Grüße
Michelle
Brauchst Du Hilfe oder einfach jemanden zum quatschen? Schick mir ´ne PN!

Mein Leben dreht sich um´s leben, nicht um trans.

twitch.tv/shellysplayground

Emilia
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 144
Registriert: Sa 27. Jan 2018, 08:55
Geschlecht: 》¿《
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: 13...
Hat sich bedankt: 120 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 133 Mal
Gender:

Re: Wir basteln uns einen neuen Rechner

Post 23 im Thema

Beitrag von Emilia » Mo 28. Jan 2019, 08:29

Juten Morjen,

Michelle, der aktuellen Liste nach zu urteilen, sieht es richtig gut aus, bin gespannt und freue mich für Dich.
Ich weiß, dass der 5er Ryzen eine GPU mit bringt, eine zusätzliche GraKa sollte noch mal eine Systementlastung ergeben und völlig entfesselt seine volle Kraft entfalten.

https://direktkauf.idealo.de/portal/sho ... gLhjPD_BwE

Aber das kannst Du zu einem späteren Zeitpunkt nachholen.

Liebe Grüße, Emi.
Eines Tages werden wir sterben, aber an allen anderen Tagen nicht.

Michelle_Engelhardt
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 4266
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 14:15
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Dortmund
Membersuche/Plz: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 3212 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 3913 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Wir basteln uns einen neuen Rechner

Post 24 im Thema

Beitrag von Michelle_Engelhardt » Mo 28. Jan 2019, 11:20

Huhu Emilia,

nein, der 2600 hat keine integrierte GPU aber eine Grafikkarte habe ich ja bereits (RX 570). Deshalb findest Du keine Karte auf der Einkaufsliste.

Liebe Grüße
Michelle
Brauchst Du Hilfe oder einfach jemanden zum quatschen? Schick mir ´ne PN!

Mein Leben dreht sich um´s leben, nicht um trans.

twitch.tv/shellysplayground

Emilia
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 144
Registriert: Sa 27. Jan 2018, 08:55
Geschlecht: 》¿《
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: 13...
Hat sich bedankt: 120 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 133 Mal
Gender:

Re: Wir basteln uns einen neuen Rechner

Post 25 im Thema

Beitrag von Emilia » Mo 28. Jan 2019, 21:20

Hallo Michelle,

vielen Dank für die Info, hätte glatt schwören können, dass der 5er eine GPU …..? Äh ja, wie auch immer, mit der RX 570 läuft die Kiste rund und ohne Flaschenhals. Cool!

LG, Emi.
Eines Tages werden wir sterben, aber an allen anderen Tagen nicht.

Michelle_Engelhardt
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 4266
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 14:15
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Dortmund
Membersuche/Plz: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 3212 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 3913 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Wir basteln uns einen neuen Rechner

Post 26 im Thema

Beitrag von Michelle_Engelhardt » Di 29. Jan 2019, 06:11

Gerne Emi,

was Du meinst ist der AMD Ryzen 5 2400G. Dieser hat tatsächlich einen Grafikchip verbaut (Vega 11) und ist ideal für Gelegenheitsspieler die keinen Wert auf großartige Grafik legen oder mit schmalem Geldbeutel. Leistungsmäßig bewegt sich die Grafikeinheit ungefähr auf dem Niveau einer AMD RX 550 bzw. nVidia GT 1030, wenn man etwas übertaktet.

Liebe Grüße
Michelle
Brauchst Du Hilfe oder einfach jemanden zum quatschen? Schick mir ´ne PN!

Mein Leben dreht sich um´s leben, nicht um trans.

twitch.tv/shellysplayground

Michelle_Engelhardt
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 4266
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 14:15
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Dortmund
Membersuche/Plz: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 3212 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 3913 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Wir basteln uns einen neuen Rechner

Post 27 im Thema

Beitrag von Michelle_Engelhardt » Mi 20. Feb 2019, 19:06

Achtung: Dieser Bilderbeitrag enthält weder Schuhe, noch Beine, noch Klamotten....dürfte also für den Großteil hier uninteressant sein :wink: :mrgreen:


Guten Tag (moin)

Mögt ihr auch so gerne diese Vorher / Nachher Bilder?

Vorher:

Bild


Nachher:

Bild


Aber mal der Reihe nach. Kurz vor Bestellung der einzelnen Teile, gab es Probleme mit dem Rechner von einem meiner Söhne, sodaß ich bei meinem Bastelvorhaben etwas umdisponieren musste, ohne jedoch großartige Abstriche machen zu müssen. Die Systemfestplatte, eine NVMe (das Teil ist rasend schnell) ist etwas kleiner ausgefallen (500 GB statt 1 TB), der Monitor ist auch billiger geworden, hat aber dafür 32" statt wie geplant 27" und ich habe zunächst mal auf einen CPU-Kühler verzichtet und nutze momentan noch den mitgelieferten Lüfter. Beim Gehäuse bin ich auch auf eine etwas günstigere Variante umgestiegen. Schlau wie ich nun mal bin, habe ich mich bei der Bestellung verklickt und habe statt zweimal 8 GB RAM dann versehentlich zweimal 16 GB Ram bestellt :? Erst wollte ich es umtauschen, aber ich habe es dann doch bei 32 GB Ram belassen.

Hier mal ein Bild von dem ganzen Zeugs vor dem Zusammenbau:

Bild

Auf dem Bild fehlen die 3 RGB-Lüfter von der Front. Die hatte ich nachbestellt und später eingebaut.

Der Zusammenbau hat mich echt Nerven gekostet und ich war kurz davor meine Fingernägel abzuschneiden :lol: Versuch mal in einer engen, dunklen Ecke des Mainboard einen 3-Pin Lüfterstecker anzuschließen mit etwas längeren Fingernägeln. Katastrophe sag ich Dir :roll:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Hier ist das Board soweit zusammen gebaut, das es ins Gehäuse eingebaut werden kann:

Bild

Einbau von Festplatten und Kabelchaos :lol:

Bild

Bild

Nach dem Zusammenbau ein erster Testlauf:

Bild


Tja, was soll ich sagen? Benchmarks mit Cinebench, Firestrike und TimeSpy brachten gute Werte und aktuelle Games laufen auf hohen bzw. ultra Settings bei 1080p echt gut und flüssig, sodaß ich die Tage meine Streamer-Karriere bei Twitch starten kann :mrgreen:

Tschüss
Michelle
Brauchst Du Hilfe oder einfach jemanden zum quatschen? Schick mir ´ne PN!

Mein Leben dreht sich um´s leben, nicht um trans.

twitch.tv/shellysplayground

Keks-Marie
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 386
Registriert: Sa 9. Feb 2019, 14:24
Geschlecht: trans feminin
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Rhein-Main-Gebiet
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 374 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 332 Mal
Gender:

Re: Wir basteln uns einen neuen Rechner

Post 28 im Thema

Beitrag von Keks-Marie » Mi 20. Feb 2019, 19:14

Hab dir mal einen Follow da gelassen. ;-)
Könnte auch mal wieder den Stream starten. Allerdings gibt es zZ kein Spiel was mir Spaß macht.
Change your uoıʇdǝɔɹǝd, change your reality!

Gaby Bergmann
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 280
Registriert: Mi 16. Aug 2017, 22:19
Geschlecht: Mensch
Pronomen: sie
Wohnort (Name): südwestl. NRW
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 410 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 667 Mal

Re: Wir basteln uns einen neuen Rechner

Post 29 im Thema

Beitrag von Gaby Bergmann » Mi 20. Feb 2019, 19:27

Huhu Michelle,

also auch wenn's mal nicht um Klamotten und Schuhe geht, finde ich es doch ganz interessant.
Wobei ich eher staunend zugucke, denn zu der Zeit, als ich mich noch aktiv mit Rechnern, Hardwarekomponenten und auch Programmieren beschäftigt habe, waren Sachen wie Amiga 500, später DOS 6.2 mit Win 3.11 und am Ende noch ein bißchen Win XP hip. Mittlerweile habe ich zugegeben ein bißchen den Anschluß an die aktuelle Technik verloren und der PC ist für mich ein notwendiges Arbeitsgerät, bei dem ich froh bin, wenn ich es mal nicht nutzen muß und ich im Falle, dass es nicht macht was es soll, Leute frage, die heute noch up to date sind und sich aktiv dafür interessieren/damit auskennen. (smili)

Aber das...
Michelle_Engelhardt hat geschrieben:
Mi 20. Feb 2019, 19:06
ich war kurz davor meine Fingernägel abzuschneiden :lol: Versuch mal in einer engen, dunklen Ecke des Mainboard einen 3-Pin Lüfterstecker anzuschließen mit etwas längeren Fingernägeln
geht nun echt nicht... Fingernägel schneiden für nen Stecker... tsss...

Dafür hat der liebe Gott die Menschen doch nun wirklich die Pinzette und die Spitzzange erfinden lassen. (888)

augenzwinkernde Grüße
die Gaby. (moin)
* ich mach' ein glückliches Mädchen aus mir *

MöchtegernDaniela
Beiträge: 27
Registriert: Do 14. Feb 2019, 21:21
Geschlecht: M
Pronomen:
Wohnort (Name): Tostedt
Membersuche/Plz: 21255
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 14 Mal
Gender:

Re: Wir basteln uns einen neuen Rechner

Post 30 im Thema

Beitrag von MöchtegernDaniela » Mi 20. Feb 2019, 20:51

Ja einen neuen Rechner zu haben ist großartig :) Hab mir im November zu Battlefield V auch mal was neues gegönnt.
Viel Spaß beim streamen! Ich konnte mich bisher nie mit Streams anfreunden, das einzige was ich schaue ist Overwatch League, aber ich habe dir einen Follow dagelassen :)

Gruß
Daniel(a)

Antworten

Zurück zu „Computer-Corner & Technik-Ecke“