Bitte einmal Netzwerk fuer bloede...
Bitte einmal Netzwerk fuer bloede... - # 2

Antworten
JaquelineL
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 830
Registriert: So 24. Nov 2013, 20:45
Geschlecht: Bio-TS
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 236 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 230 Mal
Gender:

Re: Bitte einmal Netzwerk fuer bloede...

Post 16 im Thema

Beitrag von JaquelineL » Di 7. Nov 2017, 22:45

Lieber Joe,

ja, da müssen sich beide Geräte einig sein. Gut, Du könntest noch schauen, ob Du für Windows einen DHCP-Server installiert bekommst (gibt's vermutlich als Gratissoftware irgendwo) - wenn die Jungs (oder Mädels) von der IT das dann überhaupt so zugelassen haben und nicht den Netzwerkanschluss ganz dichtgemacht haben.

Vielleicht (ganz dickes "vielleicht") ist auch beim Drucker die Aushandlung einer 169.254er-Adresse aktiviert (wie Du im ursprünglichen ipconfig sehen kannst, hatte Dein PC sich bereits eine solche Adresse für das "ad hoc"-Netzwerken ausgesucht) - wenn Du die "feste IP" beim PC wieder deaktivierst, siehst Du vielleicht in der "Netzwerkumgebung" des Windows den Drucker? Ich habe das noch nicht ausprobieren müssen und kann auch nicht sagen, ob bspw morgen die Adressen noch die gleichen sind :roll:

Aber es steht und fällt eh damit, wie weit der Drucker seitens der IT-Abteilung vorkonfiguriert wurde.

Schade, aber es war einen Versuch wert.

Liebe Grüße
Jackie
Zuletzt geändert von JaquelineL am Di 7. Nov 2017, 23:13, insgesamt 1-mal geändert.
Today is the first day of the rest of my... forget it.

Diana.65
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 809
Registriert: Mo 2. Mai 2016, 00:27
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: öfters SIE
Wohnort (Name): Saaletal bei Jena
Membersuche/Plz: Thüringen
Hat sich bedankt: 1799 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 927 Mal

Re: Bitte einmal Netzwerk fuer bloede...

Post 17 im Thema

Beitrag von Diana.65 » Di 7. Nov 2017, 23:04

Hallo Joe.

Der von Jackie beschriebene Weg sollte eigentlich der Richtige sein. Allerdings müsstest du trotzdem, meines Wissens, ein Crossoverkabel verwenden. Ein normales Netzwerkkabel geht, soweit ich weiß nur, wenn beide Geräte Gigabit-LAN unterstützen. Allerdings ist das Arbeiten mit 2 verschiedenen Netzwerken immer etwas knifflig. Solange die Verbindung zum Drucker nicht mit dem Ping-Befehl erfolgreich ist, steckt da irgendwo noch ein Fehler drin. Ich hab zwar beruflich des öfterne mit Netzwerken zu tun, muss aber in solch speziellen Fällen auch öfter mal bei unseren Spezialisten Hilfe einfordern. Evtl. kann ich da ja morgen mal nachfragen.

Die technisch einfachere Lösung ist, wie schon angeschnitten, einen Router zu verwenden. Ich möchte da zwar jetzt keine Webung machen, aber habe selbst jetzt einige gute Erfahrungen mit den Fritz-Boxen gemacht. Die bieten auch den Zugang zum Internet über vorhandene UMTS-USB-Sticks an. Den kannst du dann einfach an einen der vorhandenen USB-Ports stecken und in der Box die Internetverbindung darüber einrichten.
Außerdem sind die Boxen von der Einrichtung her sehr gut beschrieben. Falls dann doch mal Probleme auftreten, findet man im Netz sehr viele weiterführende Informationen.

Liebe Grüße und viel Erfolg, Diana

Nachtrag: Hab mir gerade mal deine Config ausgedruckt und frage morgen mal, was am besten möglich wäre.
Ich bin und bleibe ich.
Was andere von mir denken, wenn ich immer mehr meine neue, weibliche, Seite zeige, ist mir zwar nicht egal, aber ich komme immer mehr damit zurecht.

Joe95
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 3237
Registriert: Fr 22. Jan 2010, 14:27
Geschlecht: Frau
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Gummersbach - Niederseßmar
Membersuche/Plz: 51645
Hat sich bedankt: 1089 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1176 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Bitte einmal Netzwerk fuer bloede...

Post 18 im Thema

Beitrag von Joe95 » Mi 8. Nov 2017, 00:49

JaquelineL hat geschrieben:
Di 7. Nov 2017, 22:45
...

Vielleicht (ganz dickes "vielleicht")...
Probieren werd ichs mal...

Diana.65 hat geschrieben:
Di 7. Nov 2017, 23:04
... Hab mir gerade mal deine Config ausgedruckt und frage morgen mal, was am besten möglich wäre.
Das mit dem Router werde ich mir mal ueberlegen.
Darf ja auch nix kosten und muss dann LTE-faehig sein...
Oder wenigstens den Stick aufnehmen koennen...

Schon mal herzlichen Dank fuers fragen... ;-)
Sei vorsichtig mit deinen Wünschen, sie könnten in Erfüllung gehen.
Natürlich ist das wahr, es steht doch im Internet!

Du hast ne Frage, brauchst Rat oder Hilfe?
Ohren verleih ich nicht, aber anschreiben darfst du mich jederzeit...

Conny-Andrea
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 514
Registriert: Mi 20. Sep 2017, 12:13
Geschlecht: Mann mit Busen
Pronomen: Er/Sie/egal
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: Berlin
Hat sich bedankt: 618 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 545 Mal

Re: Bitte einmal Netzwerk fuer bloede...

Post 19 im Thema

Beitrag von Conny-Andrea » Mi 8. Nov 2017, 04:19

Joe95 hat geschrieben:
Di 7. Nov 2017, 19:52
Folgender Plan:
Ein Kombigeraet, Laserdrucker und Scanner, wird bisher immer ueber USB genutzt. Mit dem Anschluss kann er aber nicht scannen, das geht nur ueber Netzwerk.
Jetzt moechte ich ihn mittels Netzwerkkabel an einen Rechner mit Windows 10 anschliessen.

Hey Joe,

mal eine ganz blöde Frage. Wieso sollte die Benutzung über USB funktionieren, nur das Scannen nicht?

Ist doch eigentlich unlogisch, oder?

Auf Seite 490 deiner Bedienungsanleitung steht unter dem Punkt SCANFUNKTIONEN ganz eindeutig:

Schnittstellen = Ethernet (10 BASE-T/100 BASE-TX/1000 BASE-T)
USB2.0 (Hi-Speed USB)

und weiter:

PC-Übertragung SMB Scannen zum PC
FTP Scan in FTP, FTP per SSL
E-Mail-Übertragung SMTP Scannen in E-Mail
Scannen in USB-Speicher
TWAIN Scan*1
WIA Scan*2

Also sollte das Scannen zum PC mit USB-Kabel auch funktionieren. (yes)

Liebe Grüße von Conny-Andrea

cora
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 82
Registriert: Mo 17. Jul 2017, 10:09
Geschlecht: meist Mann
Pronomen:
Wohnort (Name): Wien
Membersuche/Plz: Wien
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 31 Mal
Gender:

Re: Bitte einmal Netzwerk fuer bloede...

Post 20 im Thema

Beitrag von cora » Mi 8. Nov 2017, 09:57

du kannst auch noch etwas probieren....

und zwar: Drucker einfach zurücksetzen (also änderungen der IP rückgängig machen), ebenso am PC (automatische Adressen) und dann beides verbinden
Sobald verbindung erkannt wurde: am drucker die Konfiguration ausdrucken (geht meist irgendwo im Menü)... da stehen dann meißt die zugewiesenen IP Adressen drauf.
wenn die klar sind am PC den selben Adressbereich wählen

selber Adressbereich: Subnetzmaske anschauen (vermutlich 255.255.255.0) -> das heißt das bei der IP adresse alles was vorne Steht (die Xen) (in diesem Beispiel: XXX.XXX.XXX.yyy) genauso sein muss im ganzen Netz (das hier aus PC und Drucker besteht). y ist frei wählbar (mit ausnahme von bereits vergebenen adressen -> unterschiedliche!!)

Wenn dann der PC wieder neu eingestellt ist, rufe mal im browser die IP des druckers auf, bzw probiere einen Ping

Joe95
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 3237
Registriert: Fr 22. Jan 2010, 14:27
Geschlecht: Frau
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Gummersbach - Niederseßmar
Membersuche/Plz: 51645
Hat sich bedankt: 1089 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1176 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Bitte einmal Netzwerk fuer bloede...

Post 21 im Thema

Beitrag von Joe95 » Mi 8. Nov 2017, 21:06

Conny-Andrea hat geschrieben:
Mi 8. Nov 2017, 04:19
...

mal eine ganz blöde Frage. Wieso sollte die Benutzung über USB funktionieren, nur das Scannen nicht?

Ist doch eigentlich unlogisch, oder?

Ja, finde ich auch, is aber so.
Die Software fuer den Drucker nimmt den USB-Anschluss garnicht zur Kenntnis, wenn ich da ein Geraet hinzufuegen will sucht die ausschliesslich im Netzwerk.


Auf Seite 490 deiner Bedienungsanleitung steht unter dem Punkt SCANFUNKTIONEN ganz eindeutig:

Schnittstellen = Ethernet (10 BASE-T/100 BASE-TX/1000 BASE-T)
USB2.0 (Hi-Speed USB)

und weiter:

PC-Übertragung SMB Scannen zum PC
FTP Scan in FTP, FTP per SSL
E-Mail-Übertragung SMTP Scannen in E-Mail
Scannen in USB-Speicher
TWAIN Scan*1
WIA Scan*2

Also sollte das Scannen zum PC mit USB-Kabel auch funktionieren. (yes)

Liebe Grüße von Conny-Andrea
Leider nicht, mit USB-Speicher ist ein USB-Anschluss gemeint, in den man einen Stick einstecken kann. Das funktioniert auch, is nur etwas umstaendlich.
Dieser Anschluss ist auch ne Einbahnstrasse, es gehen von da keine Daten zum Drucker.
Sei vorsichtig mit deinen Wünschen, sie könnten in Erfüllung gehen.
Natürlich ist das wahr, es steht doch im Internet!

Du hast ne Frage, brauchst Rat oder Hilfe?
Ohren verleih ich nicht, aber anschreiben darfst du mich jederzeit...

Joe95
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 3237
Registriert: Fr 22. Jan 2010, 14:27
Geschlecht: Frau
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Gummersbach - Niederseßmar
Membersuche/Plz: 51645
Hat sich bedankt: 1089 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1176 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Bitte einmal Netzwerk fuer bloede...

Post 22 im Thema

Beitrag von Joe95 » Mi 8. Nov 2017, 21:10

cora hat geschrieben:
Mi 8. Nov 2017, 09:57
du kannst auch noch etwas probieren....
Hoert sich gut an, werd ich nachher testen...

An dem Drucker kann ich nichts aendern, also auch nicht zurueck setzen. aber das ist ja egal, ich kann ja die vorhandenen Einstellungen nutzen und den PC anpassen.
Sei vorsichtig mit deinen Wünschen, sie könnten in Erfüllung gehen.
Natürlich ist das wahr, es steht doch im Internet!

Du hast ne Frage, brauchst Rat oder Hilfe?
Ohren verleih ich nicht, aber anschreiben darfst du mich jederzeit...

JaquelineL
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 830
Registriert: So 24. Nov 2013, 20:45
Geschlecht: Bio-TS
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 236 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 230 Mal
Gender:

Re: Bitte einmal Netzwerk fuer bloede...

Post 23 im Thema

Beitrag von JaquelineL » Mi 8. Nov 2017, 21:53

Lieber Joe,
Joe95 hat geschrieben:
Mi 8. Nov 2017, 21:10
cora hat geschrieben:
Mi 8. Nov 2017, 09:57
du kannst auch noch etwas probieren....
Hoert sich gut an, werd ich nachher testen...

An dem Drucker kann ich nichts aendern, also auch nicht zurueck setzen. aber das ist ja egal, ich kann ja die vorhandenen Einstellungen nutzen und den PC anpassen.
nur für den Fall, dass da seitens der IT gar nichts verstellt wurde... hast Du die Standard-Kennwörter schon einmal ausprobiert? https://www.kyoceradocumentsolutions.de ... erter.html

Es gäbe auch noch eine eventuelle Option, dass Du den Drucker auf Werkseinstellungen zurücksetzen könntest - aber ich bin mir nicht sicher, ob Du das überhaupt willst, es ist ja ein Leihgerät und obendrein von einem Kunden. Da verbieten sich solche Manipulationen quasi selbstredend...

Liebe Grüße
Jackie
Today is the first day of the rest of my... forget it.

Joe95
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 3237
Registriert: Fr 22. Jan 2010, 14:27
Geschlecht: Frau
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Gummersbach - Niederseßmar
Membersuche/Plz: 51645
Hat sich bedankt: 1089 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1176 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Bitte einmal Netzwerk fuer bloede...

Post 24 im Thema

Beitrag von Joe95 » Mi 8. Nov 2017, 21:59

Das mit den standart Passwoertern will ich gerne probieren.
Wollte eben die Einstellungen ausdrucken, aber da muss ich mich schon fuer einloggen.
Waer mir lieb wenn es ohne Veraenderungen geht.
Sei vorsichtig mit deinen Wünschen, sie könnten in Erfüllung gehen.
Natürlich ist das wahr, es steht doch im Internet!

Du hast ne Frage, brauchst Rat oder Hilfe?
Ohren verleih ich nicht, aber anschreiben darfst du mich jederzeit...

dunkles_sternchen
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 272
Registriert: Sa 30. Jul 2016, 04:01
Pronomen:
Membersuche/Plz:
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 85 Mal

Re: Bitte einmal Netzwerk fuer bloede...

Post 25 im Thema

Beitrag von dunkles_sternchen » Mi 8. Nov 2017, 22:56

Habe nicht alles durchgelesen, aber ich würde nochmal folgendes probieren:

PC:
192.168.1.1
Subnet: 255.255.255.0
DNS/Gateway 192.168.1.1

Drucker
192.168.1.2
Subnet: 255.255.255.0
DNS/Gateway 192.168.1.1

DHCP natürlich aus.

Im Zweifelsfall mal einen alten Hub nehmen und die Geräte so verbinden. Bei den meisten liegt ja son Ding noch rum.

Diana.65
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 809
Registriert: Mo 2. Mai 2016, 00:27
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: öfters SIE
Wohnort (Name): Saaletal bei Jena
Membersuche/Plz: Thüringen
Hat sich bedankt: 1799 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 927 Mal

Re: Bitte einmal Netzwerk fuer bloede...

Post 26 im Thema

Beitrag von Diana.65 » Mi 8. Nov 2017, 23:14

Hallo Joe.

Habe mich heute mal im Kollegenkreis umgehört. Die Konfiguration eines Netzwerkes für den Drucker über Kabel solte zwar prinzipiell gehen. Leider ist es aber so, dass Wondows dann trotzdem des öfteren Probleme macht. Teilweise dauern dann die Zugriffe über Netzwerk ewig.
Das mit dem Router werde ich mir mal ueberlegen.
Darf ja auch nix kosten und muss dann LTE-faehig sein...
Oder wenigstens den Stick aufnehmen koennen...
Die von mir erwähnten Router gibt es ab ca. 50€, die können den USB-Stick (LTE) aufnehmen und bieten in der Konfiguration auch den Zugang über diesen an:
FRITZ!Box für Internetzugang über Mobilfunk (LTE/UMTS) einrichten

Mit einem zusätzlichen Mobilfunk-Stick kann die FRITZ!Box auch Internetverbindungen über ein Mobilfunknetz aufbauen und diese allen Computern im Heimnetz zur Verfügung stellen.
Die Einrichtung ist dort relativ einfach.

Habe mich auch gerade mal mit der Bedienungsanleitung auseinander gesetzt. Prinzipiell muss auch das Scannen über USB funktionieren. Kyocera bietet dazu einen TWAIN-Treiber bzw. WIA-Treiber an (siehe Seite 2-16).
Ich hatte da in den letzten Jahren auch schon Multifunktionsgeräte so in Betrieb.
Die aktuellen Treiber kannst du dir ja auf der Seite: https://www.kyoceradocumentsolutions.de ... world.html herunterladen. Unten auf der Seite kannst du dazu dein Gerät auswählen und kommst dann auf eine Seite, wo die möglichen Treiber angeboten werden.
Die Scanfunktion kannst du dann aus den Grafikprogrammen heraus aufrufen. Beim windowseigenen Paint unter "Datei/Von Scanner oder Kamera" oder bei Photoshop z.B. im Menü unter "Datei/Importieren/..."

Viel Erfolg!

Liebe Grüße,
Diana.

Nachtrag: Bevor du einen neuen Treiber installierst, ist es besser, eventuell schon vorhandene Treiber für das Gerät vorher im Gerätemanager zu deinstallieren.
Ich bin und bleibe ich.
Was andere von mir denken, wenn ich immer mehr meine neue, weibliche, Seite zeige, ist mir zwar nicht egal, aber ich komme immer mehr damit zurecht.

cora
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 82
Registriert: Mo 17. Jul 2017, 10:09
Geschlecht: meist Mann
Pronomen:
Wohnort (Name): Wien
Membersuche/Plz: Wien
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 31 Mal
Gender:

Re: Bitte einmal Netzwerk fuer bloede...

Post 27 im Thema

Beitrag von cora » Do 9. Nov 2017, 09:23

Joe95 hat geschrieben:
Mi 8. Nov 2017, 21:59
Das mit den standart Passwoertern will ich gerne probieren.
Wollte eben die Einstellungen ausdrucken, aber da muss ich mich schon fuer einloggen.
Waer mir lieb wenn es ohne Veraenderungen geht.
laut anleitung:
Standardmäßig ist ein Standardbenutzer mit
Administratorrechten bereits gespeichert.
Login-Name:
30-Seiten-Modell:3000,
35-Seiten-Modell:3500
Login-Passwort:
30-Seiten-Modell:3000,
35-Seiten-Modell:3500
• Hinweise zur Eingabe von Zeichen finden Sie unter
Zeicheneingabe auf Seite Anhang-5

Anja
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 1239
Registriert: Di 26. Jan 2016, 09:45
Geschlecht: Transfrau
Pronomen: Sie
Wohnort (Name): Buchholz in der Nordheide
Membersuche/Plz: 21244
Hat sich bedankt: 1684 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 1887 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Bitte einmal Netzwerk fuer bloede...

Post 28 im Thema

Beitrag von Anja » Do 9. Nov 2017, 11:27

Moinsen,
Joe95 hat geschrieben:
Mi 8. Nov 2017, 21:06
Die Software fuer den Drucker nimmt den USB-Anschluss garnicht zur Kenntnis, wenn ich da ein Geraet hinzufuegen will sucht die ausschliesslich im Netzwerk.
Also wenn der Drucker eingeschaltet ist und du den dann per USB mit deinem Rechner verbindest, sollte Windows das bemerken und selbständig den korrekten Treiber finden und installieren. Software von einer CD enthält meist viel zusätzlichen Kram, den man eigentlich für den Umgang mit dem Gerät nicht benötigt...

Grüße
die Anja
Reject external form that fails to express internal reality

Diana.65
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 809
Registriert: Mo 2. Mai 2016, 00:27
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: öfters SIE
Wohnort (Name): Saaletal bei Jena
Membersuche/Plz: Thüringen
Hat sich bedankt: 1799 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 927 Mal

Re: Bitte einmal Netzwerk fuer bloede...

Post 29 im Thema

Beitrag von Diana.65 » Do 9. Nov 2017, 16:11

Hallo.

Prinzipiell hat Anja mit der Software von der Cd/Dvd Recht. ich würde allerdings nach Möglichkeit die Treiber vom Hersteller installieren. Die bieten gegenüber Microsoft-Treibern meist einen größeren Umfang an Funktionen und Einstellungen, gerade beim Scannen. Die Möglichkeit des Downloads hatte ich ja in meinem letzten Post schon beschrieben. Prinzipiell sollte bei korrekt installiertem Treiber dann auch die Software den Scanner über USB finden.
Übrigens finde ich, dass bei der mitgelieferten Software oft auch sehr nützliche Sachen dabei sind. Ich arbeite schon seit Jahren mit Canon-Geräten, da kann ich z.B. die Einstellungen des Gerätes bequem vom Rechner aus machen und muss mich nicht erst umständlich durch die Gerätemenüs hangeln. Beim Scannen kann ich dann auch direkt in eine Datei (z.B. Foto oder Pdf) scannen. Ich wähle bei der Installation auch IMMER Benutzdefiniert aus, um überflüssigen Müll oder gar Werbung gar nicht erst zu installieren.

Viel Erfolg.
Diana.
Ich bin und bleibe ich.
Was andere von mir denken, wenn ich immer mehr meine neue, weibliche, Seite zeige, ist mir zwar nicht egal, aber ich komme immer mehr damit zurecht.

Conny-Andrea
registrierte BenutzerIn
Beiträge: 514
Registriert: Mi 20. Sep 2017, 12:13
Geschlecht: Mann mit Busen
Pronomen: Er/Sie/egal
Wohnort (Name): Berlin
Membersuche/Plz: Berlin
Hat sich bedankt: 618 Mal
Danksagung oder Lob erhalten: 545 Mal

Re: Bitte einmal Netzwerk fuer bloede...

Post 30 im Thema

Beitrag von Conny-Andrea » Do 9. Nov 2017, 17:47

Hey Joe,

ich kann mich da Diana nur anschließen. (yes)

Liebe Grüße von Conny-Andrea

Antworten

Zurück zu „Computer-Corner & Technik-Ecke“