Vorsicht bei Mails mit PDF
Vorsicht bei Mails mit PDF

Antworten
Michelle_Engelhardt
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2820
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 14:15
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Dortmund
Membersuche/Plz: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 1854 Mal
Danksagung erhalten: 2167 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Vorsicht bei Mails mit PDF

Post 1 im Thema

Beitrag von Michelle_Engelhardt » Mi 31. Mai 2017, 07:09

We all stay skinny as we just won´t eat^^

Yasmine
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1111
Registriert: Do 28. Jul 2011, 10:54
Geschlecht: Weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): NRW
Membersuche/Plz: z.Zt. -----
Hat sich bedankt: 274 Mal
Danksagung erhalten: 142 Mal
Gender:

Re: Vorsicht bei Mails mit PDF

Post 2 im Thema

Beitrag von Yasmine » Mi 31. Mai 2017, 20:07

Na ja, sind wir mal ehrlich:
Wer auf so einen Virus reinfällt ist echt selber Schuld!
Ich meine:
1. Unbekannte E-Mail
2. Dubiose Sicherheitsabfrage
3. Es öffnet sich ein Word-Dokument
4. Man muss hier die Makros deaktivieren und schon(!) hat man einen Virus.

Wer im INet unterwegs ist, sollte wissen, was er tut. Schon traurig, dass man da drauf reinfallen kann.

LG
Yasmine

Michelle_Engelhardt
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2820
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 14:15
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Dortmund
Membersuche/Plz: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 1854 Mal
Danksagung erhalten: 2167 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Vorsicht bei Mails mit PDF

Post 3 im Thema

Beitrag von Michelle_Engelhardt » Mi 31. Mai 2017, 20:54

Huhu Yas,

ich habe tagtäglich mit so einem Firlefanz zu tun und Du glaubst nicht wie viele Leute überall drauf klicken und brav den Anweisungen auf dem Bildschirm folgen :lol:

LG Michelle
We all stay skinny as we just won´t eat^^

Lina
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 3563
Registriert: Di 25. Jan 2011, 00:34
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 360 Mal

Re: Vorsicht bei Mails mit PDF

Post 4 im Thema

Beitrag von Lina » Mi 31. Mai 2017, 23:21

Yasmine hat geschrieben:
Mi 31. Mai 2017, 20:07
Na ja, sind wir mal ehrlich:
Wer auf so einen Virus reinfällt ist echt selber Schuld!
Ich meine:
1. Unbekannte E-Mail
2. Dubiose Sicherheitsabfrage
3. Es öffnet sich ein Word-Dokument
4. Man muss hier die Makros deaktivieren und schon(!) hat man einen Virus.

Wer im INet unterwegs ist, sollte wissen, was er tut. Schon traurig, dass man da drauf reinfallen kann.

LG
Yasmine

Eigentlich war ich gerade am überlegen, darauf auch einzugehen. Wie schräg ist das denn? Erst mal überhaupt einen Anhang von einem Komplett unbekannten erst speichern und dann öffnen -und dann eine Office-Datei extrahieren und die auch öffnen. Um dann so was antiquiertes wie Makroviren auszulösen.

Ja gut - dann hat man wohl Backups von den Template-Dateien - austauschen und gut ist es, selbst wenn jemand so weit kommen sollte.

Was ich etwas irritierend finde ist die Hedline des Threads - als würde generell eine Gefahr von PDF-Dateien ausgehen. Wenn auch alles möglich ist, dann gibt es kaum sichderere Dateianhänge, die man mitschicken kann als PDF.

Der wichtigste Virenschutz sitzt zwischen den Ohren. Wer das nicht ganz versteht: Erstmal sich informieren, was ein Virus eigentlich ist - oder eher - welche Arten von Dateien können Viren sein und genau was verursachen die.
Und dann auch darauf achten, dass die E-Mail Software so eigestellt ist, dass die keine Anhänge automatisch öffnet.

MichiWell
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2525
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 09:45
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: Leipzig - Chemnitz - Gera
Hat sich bedankt: 1137 Mal
Danksagung erhalten: 1709 Mal

Re: Vorsicht bei Mails mit PDF

Post 5 im Thema

Beitrag von MichiWell » Mi 31. Mai 2017, 23:55

Lina hat geschrieben:
Mi 31. Mai 2017, 23:21
Ja gut - dann hat man wohl Backups von den Template-Dateien - austauschen und gut ist es, selbst wenn jemand so weit kommen sollte.
Den Teil mit der Verschlüsselung aller Dateien auf der Festplatte hast du offensichtlich ausgeblendet oder nicht verstanden.
Nur Templates infizieren war vor 15-20 Jahren. :wink:
Lina hat geschrieben:
Mi 31. Mai 2017, 23:21
Was ich etwas irritierend finde ist die Hedline des Threads
So isser halt, der Sensationsjournalismus, längst auch bei Heise angekommen. Und die Headlines sind oft noch nicht mal das Schlimmste. Die guten Journalisten sind aufgestiegen, haben "besseres" zu tun, und schreiben nur noch selten Artikel. Dafür tummeln sich immer mehr und teils extrem laienhafte GastschreiberInnen; dementsprechend ist das fachliche Niveau dramatisch gesunken. :(
Lina hat geschrieben:
Mi 31. Mai 2017, 23:21
Der wichtigste Virenschutz sitzt zwischen den Ohren.
Ja, ist schon so. Aber brain.exe scheint bei vielen nicht installiert zu sein. Und so haben wir jede Woche neue Schreckensmeldungen. Man hätte Computer besser nicht so einfach machen sollen, dass sie von jedem bedient werden können. :evil:
Raider heißt jetzt Twix. Sonst ändert sich nix.

Der moderne Mensch ist leicht zu lenken, aber nur schwer zu etwas zu bewegen.

Wer so tut, als bringe er die Menschen zum Nachdenken, den lieben sie. Wer sie wirklich zum Nachdenken bringt, den hassen sie.

Michelle_Engelhardt
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2820
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 14:15
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Dortmund
Membersuche/Plz: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 1854 Mal
Danksagung erhalten: 2167 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Vorsicht bei Mails mit PDF

Post 6 im Thema

Beitrag von Michelle_Engelhardt » Do 1. Jun 2017, 08:13

Anfang diesen Jahres tatsächlich passiert: Eines Sonntagmorgens klingelt es bei Herrn XY (72 Jahre) und ein junger Mann steht vor der Tür.

"Hallo ich komme von XYZ und wollte ihr Smartphone abholen, damit das wichtige Update installiert werden kann. Morgen bringe ich es ihnen dann zurück"

Ohne mit der Wimper zu zucken, übergibt Herr XY das Gerät an den Fremden, selbstverständlich nebst Zugangsdaten. Am darauffolgenden Donnerstag klingelt bei meinem Kollegen das Telefon. Herr XY ist dran und fragt, wann sein Smartphone denn nun endlich zurück kommt!

Noch Fragen?


LG
Michelle
We all stay skinny as we just won´t eat^^

NanaVistor
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 942
Registriert: Fr 22. Apr 2016, 19:20
Pronomen:
Wohnort (Name): Regensburg
Membersuche/Plz: Regensburg
Hat sich bedankt: 251 Mal
Danksagung erhalten: 519 Mal

Re: Vorsicht bei Mails mit PDF

Post 7 im Thema

Beitrag von NanaVistor » Do 1. Jun 2017, 09:43

Ich kenne auch einige Leute, die wurden "direkt" vom Microsoft angerufen, wegen fehlerhaften Updates auf dem Rechner. Sie müssten sich nur kurz auf den Rechner schalten und das beheben....
Und nicht wenige machen das dann tatsächlich, von der Hausfrau bis zum Ingenieur, das macht keinen Unterschied. Kluge Leute sind genauso dumm :-(
Auch Vordenker müssen nachdenken.

Michelle_Engelhardt
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2820
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 14:15
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Dortmund
Membersuche/Plz: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 1854 Mal
Danksagung erhalten: 2167 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Vorsicht bei Mails mit PDF

Post 8 im Thema

Beitrag von Michelle_Engelhardt » Do 1. Jun 2017, 09:50

Was ich auch öfter habe: "Hallo ich bin Herr / Frau Mustermann und mein Passwort lautet........" aua aua (ag)
We all stay skinny as we just won´t eat^^

MichiWell
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2525
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 09:45
Geschlecht: Teilzeitfrau
Pronomen: sie
Membersuche/Plz: Leipzig - Chemnitz - Gera
Hat sich bedankt: 1137 Mal
Danksagung erhalten: 1709 Mal

Re: Vorsicht bei Mails mit PDF

Post 9 im Thema

Beitrag von MichiWell » Do 1. Jun 2017, 12:48

Hallo Michelle,

hört sich an, als wenn du im Support arbeitest. Ich stecke noch etwas tiefer drin, und könnte ein abendfüllendes Programm mit dem Erlebten machen.

Was sich hier wie Schenkelklopfer anhört, ist tatsächlich einfach nur sehr, sehr traurig. Egal ob am Computer, Telefon, im Auto oder an der Wohnungstür: Nicht wenige Menschen stellen sich einfach nur unglaublich dumm an. Da werden auch mal 30-tausend Euro von der Bank geholt und einer wildfremden Person auf der Straße übergeben, weil jemand anruft, und sich als Enkel ausgibt, um mal nicht immer nur auf den Technik-Analphabeten rumzuhacken.

Keine Fragen.


Liebe Grüße
Michi
Raider heißt jetzt Twix. Sonst ändert sich nix.

Der moderne Mensch ist leicht zu lenken, aber nur schwer zu etwas zu bewegen.

Wer so tut, als bringe er die Menschen zum Nachdenken, den lieben sie. Wer sie wirklich zum Nachdenken bringt, den hassen sie.

Lina
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 3563
Registriert: Di 25. Jan 2011, 00:34
Pronomen:
Membersuche/Plz: z.Zt. ------
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 360 Mal

Re: Vorsicht bei Mails mit PDF

Post 10 im Thema

Beitrag von Lina » Fr 2. Jun 2017, 00:32

MichiWell hat geschrieben:
Mi 31. Mai 2017, 23:55
Lina hat geschrieben:
Mi 31. Mai 2017, 23:21
Ja gut - dann hat man wohl Backups von den Template-Dateien - austauschen und gut ist es, selbst wenn jemand so weit kommen sollte.
Den Teil mit der Verschlüsselung aller Dateien auf der Festplatte hast du offensichtlich ausgeblendet oder nicht verstanden.
Nur Templates infizieren war vor 15-20 Jahren. :wink:
Lina hat geschrieben:
Mi 31. Mai 2017, 23:21
Was ich etwas irritierend finde ist die Hedline des Threads
So isser halt, der Sensationsjournalismus, längst auch bei Heise angekommen. Und die Headlines sind oft noch nicht mal das Schlimmste. Die guten Journalisten sind aufgestiegen, haben "besseres" zu tun, und schreiben nur noch selten Artikel. Dafür tummeln sich immer mehr und teils extrem laienhafte GastschreiberInnen; dementsprechend ist das fachliche Niveau dramatisch gesunken. :(
Lina hat geschrieben:
Mi 31. Mai 2017, 23:21
Der wichtigste Virenschutz sitzt zwischen den Ohren.
Ja, ist schon so. Aber brain.exe scheint bei vielen nicht installiert zu sein. Und so haben wir jede Woche neue Schreckensmeldungen. Man hätte Computer besser nicht so einfach machen sollen, dass sie von jedem bedient werden können. :evil:
@Ja, ist schon so. Aber brain.exe scheint bei vielen nicht installiert zu sein. Und so haben wir jede Woche neue Schreckensmeldungen. Man hätte Computer besser nicht so einfach machen sollen, dass sie von jedem bedient werden können.


Stimmt, ich weigere mich aber zu glauben, dass Leute nicht intelligent genug sind. Vielmehr erlebe ich hier, genau wie in anderen Bereichen, eine ganz schreckliche Tendenz: Diese ich-bin-nicht-Zuständig-Mentalität. Alle andere sind für meine Sicherheit, meine Computersicherheit, meine Ausbildung, meine Gesundheit, mein Wohlbefinden zuständig. Das ist einfach nicht auszuhalten. Ich kaufe einfach was, mache mir keine Gedanken darüber, wie es funktioniert - das ist nicht mein Job - ich kaufe eine Mail-Software, die automatisch alle Anhänge öffnet und eine Sicherheitssoftware, die gefälligst alle Gefahren zu beseitigen hat.
Das ist ja ungefähr die Denkweise. Dann fragt man sie, "WARUM hast du eigentlich einen Mail-Client, der alle Anhänge automatisch öffnet? Was soll daran der Vorteil sein? Du weist doch, dass du so die Viren aufs System bekommst."
Häufige Antwort: "Weil der-und-der gesagt hat, das sei das Beste." (Inwiefern das beste) Als das los ging benutzte ich immer noch Netscape. Das konnte auf Kommando die Mails vom Server holen, Anhänge auf die Festplatte speichern, aber nicht anzeigen. Ich frage immer, was bringt es mir, einen neueren Client zu installieren. Wichtige Anhänge wollte ich eh in der Umgebung, wo die eigentlich benötigt wurden gespeichert haben - dann fallen "komische Dateinamenserweiterungen" auf.

Das tragische ist ja, dass dieselben Leute genau so handeln wenn es sich um den eigenen Körper handelt. Eine Freundin, die immerhin intellgent genug war, um Deutschlehrerin zu werden und Übersetzungen zu machen hatte genau aus dem o.g. Grund ständig Probleme jeglicher Art mit ihrem Computer. Einmal fing sie an in einem Fitnesscenter zu trainieren. Ich but ihr an, dass ich ihr auch eine ganze Menge Übungen zeigen könnte, die OHNE teurem Gerät ausführbar sind, und daher auch effizienter sind, weil man die oft und überall ausführen kann - und gleichzeitig das Gefühl für den eigenen Körper steigert eben WEIL sie ohne Fitnessmaschinen ausgeführt werden. Irgendwie kriegt man ja so was mit, wenn man 6-7 Jahre Kampfkunst unterrichtet hat. Aber nein, die Maschinen seien so und so gut etc.

Nach vier Wochen beschwerte sie sich über schwere Rückenschmerzen. Ich habe eine kleine "Vernehmung" von ihr gemacht bis der "Täter" gefunden wurde. Nicht auf der Arbeit, nicht das Bett, sondern die Übungen im Fitnesscenter. Weil man ihr gesagt hatte, dass es so und nicht anders sei. Selber hat sie sich keine Gedanken darüber gemacht. Das Problem waren die Bauchmuskelübungen. Nicht das die an sich schlecht waren, nur hatte niemand gefragt, "wie steht es mit den anderen Muskelgruppen, z.B. im Unterleib". Da die zu schlaff waren, machte sie falsche Bewegungen mit der Wirbelsäule und daher die Rückenschmerzen. Das hat 10 Min - höchstens - gedauert, das festzustellen. Sie hätte es auch selber spüren müssen, aber, "die hatten ja gesagt, dass ..."

Sieht ihr, was ich meine? Das ist eine ganz schreckliche Einstellung und die ist leider weit verbreitet. Ich tue nie etwas nur weil jemand gesagt hat, ich soll es tun oder es sei besser, ohne erst zu fragen "was genau bewirkt es?" oder "wodurch oder wie soll es besser sein?", außer wenn ich viel Vertrauen in der Person habe, von der es kommt, und die Zeit nicht reicht, um nachzufragen. Wer nicht antwortet, ist bei mir schnell durch. Das gilt auch für Dienstleister wie Ärzte und Zahnärzte.




@So isser halt, der Sensationsjournalismus, längst auch bei Heise angekommen.

Heise entscheidet aber nicht, wie eine Headline im Crossdresser-Forum lauten soll. Dafür ist die Threadstarterin und nicht Heise verantwortlich. Da war es wieder.

Michelle_Engelhardt
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2820
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 14:15
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Dortmund
Membersuche/Plz: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 1854 Mal
Danksagung erhalten: 2167 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Vorsicht bei Mails mit PDF

Post 11 im Thema

Beitrag von Michelle_Engelhardt » Fr 2. Jun 2017, 07:38

Interessant, was sich aus einer gut gemeinten Warnung so alles entwickeln kann. Linas letzter Beitrag hat mich schon nachdenklich gestimmt und ich muss sagen: Die Frau hat recht! Wir folgen ständig blind irgendwelchen Ratschlägen, ohne uns nach Alternativen oder sogar besseren Lösungen umzusehen. Mich eingeschlossen.

Liebe Grüße
Michelle

PS. Die Überschrift bei heise.de ist fast identisch (smili)
We all stay skinny as we just won´t eat^^

Mina
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1295
Registriert: Mi 26. Apr 2017, 18:23
Pronomen:
Membersuche/Plz:
Hat sich bedankt: 518 Mal
Danksagung erhalten: 835 Mal

Re: Vorsicht bei Mails mit PDF

Post 12 im Thema

Beitrag von Mina » Fr 2. Jun 2017, 08:01

Huhu,

Ja Lina hat recht. 👍

Was aber Viren/Trojaner etc. betrifft, bin ich vor längerem umgestiegen auf OS MAC. Ein skriptfreies System harmoniert eher mit meinem Sicherheitsbedürfnis.

Da ist zwar auch nicht alles Gold was glänzt, aber wenn man sich damit auseinandersetzt wie Windows funktioniert, kann man auch gleich ein Auto ohne Sicherheitsgurt fahren. Ein auf Skripten aufgebautes Programm wird immer anfällig bleiben. Und darüber freuen sich die Datenschurken.
Ziel: Human being -> Ist Dein Ziel erreicht, war es zu niedrig angesetzt -> Der Weg ist das Ziel!

lexes
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 426
Registriert: Di 4. Apr 2017, 09:40
Geschlecht: m
Pronomen:
Wohnort (Name): Dortmund
Membersuche/Plz: Dortmund
Hat sich bedankt: 368 Mal
Danksagung erhalten: 432 Mal

Re: Vorsicht bei Mails mit PDF

Post 13 im Thema

Beitrag von lexes » Fr 2. Jun 2017, 08:24

Nutze auch schon lange den Apfel ...

Umstellung vom PC nach 20 Jahren war übel

Das ist System ist unflexibel und bevormundend ( mal eben ein *.mp3 kopieren ... von wegen )

Dazu sind die Dinger teuer und immer wieder werden Features dem Design geopfert ( CD-Laufwerk am Rechner , brauche ich jeden Tag , oder Headphone-Jack am iPhone ) ....

" Innovation " um jeden Preis .... bescheuert. Und teurer sind sie noch dazu

ABER : noch nie Virus-Probleme gehabt ... nie ... keine Abstürze , keine unerklärlichen Aktionen ( Desktop-Rechner oder Smartphone )

wenn man sich daran gewöhnt hat das einem das System sehr stringente Vorschriften macht , tja dann kann man damit leben.

Eine wirklich gute Lösung gibt es einfach nicht.

Entweder open-source oder Knast , beides mit den jeweiligen Nachteilen ....

Mina
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 1295
Registriert: Mi 26. Apr 2017, 18:23
Pronomen:
Membersuche/Plz:
Hat sich bedankt: 518 Mal
Danksagung erhalten: 835 Mal

Re: Vorsicht bei Mails mit PDF

Post 14 im Thema

Beitrag von Mina » Fr 2. Jun 2017, 08:35

Ja Lexes, das ist richtig. Die Sache mit der "Exklusivität " geht mir auch auf den Wecker. Dafür ist die Software aber schon mit drin und die Wiederherstellungsoption des Systems ist zum niederknieen.

Allerdings kann ich die Bevormundung oder Konvertierungsprobleme/ Einschränkungen nicht nachvollziehen?! Hmmm....

Die Geschichte mit dem IPhone Jack keckste mich auch an. Das teure Gerümpel kaufen müssen ist schon arrogant.
Dazu die Mikroprobleme bei IPhone 7. seit dem letzten Update scheint das aber gelöst zu sein.

Wiegesagt, die Sicherheit ist aber unschlagbar. Was für mich fundamental wichtig ist, da ich es beruflich brauche.
Ziel: Human being -> Ist Dein Ziel erreicht, war es zu niedrig angesetzt -> Der Weg ist das Ziel!

Michelle_Engelhardt
registrierte(r) Benutzer(in)
Beiträge: 2820
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 14:15
Geschlecht: weiblich
Pronomen: sie
Wohnort (Name): Dortmund
Membersuche/Plz: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 1854 Mal
Danksagung erhalten: 2167 Mal
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Vorsicht bei Mails mit PDF

Post 15 im Thema

Beitrag von Michelle_Engelhardt » Fr 2. Jun 2017, 10:23

macOS hat Vor- und Nachteile, ebenso wie Windows, Linux, pipapo. Als Zockerin ist Windows für mich erste Wahl und auch gewisse Hard- und Software bekomme ich nur unter Windows gescheit ans Laufen (ja, Wine, PlayOnLinux, Parallels und Bootcamp sind mir geläufig). Für alles weitere nutze ich Linux gerne (wobei meine Gaming-Maus bei verschiedenen Distributionen schlicht den Dienst verweigerte) und macOS halt beruflich.

LG
Michelle
We all stay skinny as we just won´t eat^^

Antworten

Zurück zu „Computer-Corner & Technik-Ecke“